Corona Virus

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Rocky2011

Super Knochen
Wolfgang Kubicki meldet sich wieder zu Wort. Er ist einer der fähigsten Politiker der Regierung, nur leider in der falschen Partei, FDP. Genauso Sahra Wagenknecht ist an Intelligenz und Beliebtheit nicht zu schlagen, leider auch in der falschen Partei, Die Linke.

Diese Parteien stehen zu Recht am Abgrund, sie schafften es mal noch gerade in den Bundestag.

Aber nun zu dem Bericht von Wolfgang Kubicki
Auszug
Ein Beispiel: Eine dreiköpfige Familie sollte sich mit einer anderen dreiköpfigen Familie weiterhin zu Hause treffen dürfen. Unter freiem Himmel sollte dasselbe Treffen jedoch untersagt sein. Berücksichtigt man, dass die Aerosol-Belastung im Freien deutlich geringer ist als im geschlossenen Raum, stellt man fest: Logisch ist das nicht. Eher kontraproduktiv.

Ein anderes Beispiel: Kinder und Jugendliche sollten angehalten werden, sich nur noch mit einem festen Freund oder einer festen Freundin in der Freizeit zu verabreden. Im Kanzleramt hoffte man womöglich, dass diese Rechnung nicht nur theoretisch aufgeht. Praktisch heißt das aber zum Beispiel bei drei engen Freunden: Einer ist raus und muss seine private Zeit alleine verbringen. Abgesehen davon sehen sich die drei selbstverständlich trotzdem jeden Tag in der Schule und sitzen mit vielen anderen im selben Klassenzimmer. Auch hier sucht man eine zwingende Logik vergebens.

Eines jedoch machte die Vorlage überdeutlich: Die Mitarbeiter um den Kanzleramtsminister mussten eingestehen, dass einige regierungsamtliche Erklärungen der Vergangenheit nicht ganz vernünftig waren und es offensichtliche Versäumnisse der Exekutive gab. Wenn die Ministerialen dazu aufrufen, unnötige Fahrten in Bussen und Bahnen besser zu vermeiden, dann stellt sich die durchaus weitreichende Frage, ob der ÖPNV nicht vielleicht doch ein relevanter Infektionsort ist.

 

Rocky2011

Super Knochen
Jetzt mal ehrlich. Wartet ihr auf den Impfstoff und lasst ihr euch Impfen, oder doch eher nicht, weil nichts darüber bekannt? Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und werde es auch jetzt nicht tun, von daher ist mir dieser Impfstoff schon recht egal.

Auszug
Weißer Rauch stieg auf aus dem mit flüssigem Stickstoff gekühlten Impfstoffkessel. Da ist er, der Impfstoff, die Hoffnung so kurz vor dem Fest, der Strohhalm in der Not und die Freude auf die nächste Party mit Knutscherei. Die frohe Botschaft kam für Donald Trump wenige Tage zu spät. Manche vermuten sogar einen puren Zufall.

Experten sagten, es wäre das Ende vom „Homeoffice“. Hurra! Dann kann man bald wieder mit den schrecklichen Kollegen zusammen im Großraumbüro sitzen und deren Auspuffgase atmen - ohne Sorge, es könnten die letzten Atemzüge sein. Habemus Impfstoff!
Das Zeug aus dem Genlabor kam wie der Heiland zu Weihnachten. Die Nachricht stand rot auf den Donnerbalken der weltweiten Newssender – etwas gegen diese widerliche Pandemie zu haben. Dann wird auch sie vielleicht enden, diese soziale Distanz, wobei es einem draußen vor der Tür derzeit auch nicht weniger ruhig vorkommt. Die Autobahnen sind voll wie immer. Das mag daran liegen, dass die Leute nicht mehr so oft mit Bussen, Zügen und Bahnen fahren. Die Deutsche Bahn meldete am Wochenende eine Auslastung von lediglich 20 bis 25 Prozent. Und die restlichen Autos auf den Autobahnen sind die von.... von Amazon.
An den Börsen knallten am Montag die Sektkorken. Der DAX schoss um 600 Punkte nach oben. Wahrscheinlichkeits-Theoretiker wiesen darauf hin, dass wir Zeitzeugen eines sogenannten 13 Sigma-Ereignisses waren. Übersetzt sind das 13 Standard-Abweichungen vom Normalfall. Ich weiß nicht wie viel das ist, aber das passiert nur einmal in einer Million Jahren. In den letzten Jahren aber etwas öfters. Soweit zum technischen Aspekt. Die charttechnische Situation hat sich deutlich verbessert und nicht nur die Hoffnung auf einen Impfstoff könnte einer Hausse Platz machen, die erst viel später mit einer Katastrophe in Verbindung gebracht wird - wenn die vielen frischen Billionen Geldeinheiten aus den Notenbanken alles heben werden. Sie kennen das vielleicht noch aus der wenig berühmt gewordenen TV-Dokumentation „Neues aus dem Klärwerk“. Was dort alles oben schwimmt...!
Dann bekommt auch Honeckers Spruch eine ganz neue Bedeutung... „Aufwärts immer, abwärts nimmer!“ Wenn die Katastrophe Hausse feiert.
Mit heißer Nadel gestrickt
Nun, die Aktien der Entwicklungsfirmen Pfizer und BioNtech gingen durch die Decke. Der Chef von Pfizer trennte sich gleich mal von 62 Prozent seiner Aktien. Angeblich geplant. Seine Kollegen von Moderna und Novavax verkauften auch einen Teil der Papiere. Soweit der irritierende Teil dieser Angelegenheit. Da man das Zeug massenhaft produzieren kann und auch andere Firmen in der Hinsicht schon sehr weit sind, könnte es durchaus passieren, dass zu viele Firmen zu viele Impfstoffe entwickeln und es sogar zu viel Impfstoff gibt, was auch eine Pleite der Wunderkinder nach sich ziehen könnte...
Die Börsen feierten bis Mittwoch durch. Am Donnerstag folgte der Kater, nachdem man doch feststellt hatte, dass es bis zum echten Impfstoff noch etwas länger dauern könnte. Ihn zudem bei minus 80 Grad zu transportieren könnte schwierig sein. Andere wie CureVac sind da weiter. Theoretisch.
Die Impfstoffe gegen Covid-19 sind mit schneller Nadel gestrickt oder eilig zusammengeschüttelt, aber besser als nix. Manche Spötter fürchten, es könne ihnen eine dritte Nase wachsen oder ein zweites Gehirn, wenn es schon mit dem ersten nicht ganz geklappt hat. Aber es ist die Hoffnung, die nicht nur die Börse trägt. Es sieht danach aus, als würden wir später auch mal über die alten Lockdown-Zeiten reden können. Weißt Du noch?
Der Kampf um Klopapier im Supermarkt wird bleibende Spuren hinterlassen wie auch die Bänder der Masken um die Ohren ihrer Träger. Wer weiß, wie es mit der Wirtschaft im nächsten Jahr weitergeht? Die stärksten Unternehmen werden überleben, und die, die Zugang zur Staatsknete hatten. Und wenn das Virus eines Tages besiegt ist, werden wir auch die wahren Ausmaße der Pandemie sehen, und wem sie nutzte. Wir haben unsere Freiheit gegen die Sicherheit getauscht - und am Ende hoffentlich nicht beides verloren.

„Was heißt das für mich konkret!?“

„Impfstoffhoffnung“ war das Wort der Woche in die auch am 12. November der „Tag der schlechten Wortspiele“ fiel. Echt! Davon werden derzeit viele geliefert. Schitteböhn! Und herzlichen Glühstrumpf! Viele werden sich noch lange an die Kursexplosionen an den Börsen in der Vorwoche erinnern. War es ein Paradigmenwechsel, dem wir in der letzten Woche beiwohnen durften? Die Börsen wissen das ja meist schon weit vor den Experten. Vielleicht. Während ich noch André Kostolany
höre, man solle mal über Aluminium-Aktien nachdenken, fällt mir die Gruppe der Value-Aktien ein, wo man für sein Geld noch was Gescheites bekommt. Und auch Gold. Für den Notfall. Für das letzte aller 13 Sigma-Ereignisse.

 

Caro1

Super Knochen
Ich finde, dass Frau Merkel gute Arbeit leistet... das soll erst mal einer leisten... Zudem keiner mit diesem Virus Erfahrungswerte hat, somit auch keiner weiß, welche Entscheidungen die richtigen sind... alle können es angeblich viel besser... aber gute Vorschläge kommen auch nicht, die sie ja alle als Parteimitglieder in den Sitzungen mit einbringen könnten, anstatt diese Besserwisserei, sobald etwas nicht so läuft wie erwartet...

Und auch die ganzen Querdenker finde ich schlimm, die eben in Facebook ihr Unwesen treiben.. unfassbar, was da manche Menschen von sich geben... zudem lauthals unsere Regierung verteufeln und einen Wahlverlierer wie Trump vergöttern, der angeblich von der halben Welt betrogen wurde... wirklich nicht mehr nachzuvollziehen, was da eben läuft... nur eines können sie jetzt nicht mehr, dass Corona Virus verharmlosen, weil ganz offensichtlich, nicht so harmlos und ungefährlich, wie noch anfangs des Jahres behauptet....

Somit, bleibt alle schön gesund...
 

Rocky2011

Super Knochen
Ich finde, dass Frau Merkel gute Arbeit leistet... das soll erst mal einer leisten... Zudem keiner mit diesem Virus Erfahrungswerte hat, somit auch keiner weiß, welche Entscheidungen die richtigen sind... alle können es angeblich viel besser... aber gute Vorschläge kommen auch nicht, die sie ja alle als Parteimitglieder in den Sitzungen mit einbringen könnten, anstatt diese Besserwisserei, sobald etwas nicht so läuft wie erwartet...

Und auch die ganzen Querdenker finde ich schlimm, die eben in Facebook ihr Unwesen treiben.. unfassbar, was da manche Menschen von sich geben... zudem lauthals unsere Regierung verteufeln und einen Wahlverlierer wie Trump vergöttern, der angeblich von der halben Welt betrogen wurde... wirklich nicht mehr nachzuvollziehen, was da eben läuft... nur eines können sie jetzt nicht mehr, dass Corona Virus verharmlosen, weil ganz offensichtlich, nicht so harmlos und ungefährlich, wie noch anfangs des Jahres behauptet....

Somit, bleibt alle schön gesund...
Ob Frau Merkel gute Arbeit leistet, sei mal dahingestellt. Aber was spricht dagegen wenn jemand im Netzwerk sein Unwesen treibt? Sehe es doch mal positiv, da wird niemand angesteckt und darauf kommt es doch gerade jetzt an, oder? War Trump denn wirklich so schrecklich? Er hat zumindest keine neuen Kriege entfacht.
 

basam

Medium Knochen
Hallo Rocky,
sorry, aber bitte verschone uns mit deinen Posts. Ich bin ja für Meinungsfreiheit, aber irgendwann ist es genug.
Das Virus gibt es, die Krankenhäuser werden voller und voller. Ob man sich impfen lässt wird sich herausstellen und hier kann jeder für sich selbst entscheiden.
Trump ist bald Geschichte und das ist gut so.
Gute Nacht
 

Rocky2011

Super Knochen
Das lese ich auch viel auf Facebook. Frau Merkel macht doch einen guten Job, stellt euch mal vor ihr würdet in China leben und vieles mehr. Es stimmt, auch ich möchte in China nicht leben. Aber Frau Merkel macht dieses Land gerade zu einer Diktatur und dazu benutzt sie Corona.

Ich habe Anfangs auch nicht so ganz begriffen, worum es auf diesen Demos geht, und nur wegen einen Lappen im Gesicht und 1,5 bis 2,5 Meter Abstand, ja aber he, wo ist das Problem?

Wie viele Leute, habe auch ich mich reingekniet um es zu verstehen was da abgeht. Es ging nie um diese Dinge wie der Lappen oder den Abstand, sondern immer um die Verfassung und die damit verbundenen Menschenrechte.

Das Frau Merkel gerade dabei ist, über Corona die deutsche Verfassung auszuhebeln um mit ihren Ministern die alleinige Macht zu erhalten und selbst Kritik von Oberen Richtern sie nicht daran hindert, weiter zu machen. Soviel Unverfrorenheit hat es nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr gegeben.

Gerichte haben Verordnungen aufgehoben und das aus gutem Grund. Und ganz ehrlich, ich will nicht das ein Ordnungsamt oder Polizei hier in meine Privatsphäre eindringt und meine Wohnung nach Besucher durchsucht. Ich möchte nicht bespitzelt werden.

Ausgerechnet Caro hatte diesbezüglich den Osten an den Pranger gestellt, ihr erinnert euch sicherlich noch, oder? Jetzt hier und heute scheint es kein Thema für sie zu sein.

Deswegen ist der Osten auf die Straße gegangen und nun soll sich das mit Merkel wiederholen?
Es kommt aber noch schlimmer, dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack, auf das was uns noch erwartet.

Es ist auch nicht richtig das keiner eine Lösung hat, die kommen nur nicht von Merkels Drosten.
 

Rocky2011

Super Knochen
Hallo Rocky,
sorry, aber bitte verschone uns mit deinen Posts. Ich bin ja für Meinungsfreiheit, aber irgendwann ist es genug.
Das Virus gibt es, die Krankenhäuser werden voller und voller. Ob man sich impfen lässt wird sich herausstellen und hier kann jeder für sich selbst entscheiden.
Trump ist bald Geschichte und das ist gut so.
Gute Nacht
Was ist das denn jetzt bitte? Das ist ein Forum wo diskutiert wird. Es spricht nichts dagegen wer sich impfen lässt oder nicht, es spricht keiner dagegen das die Krankenhäuser voller werden und niemand sagt das es das Virus nicht gibt. Und wie du zu Trump stehst geht mich schon mal gar nichts an. Wie bist du drauf?
 

Cato

Super Knochen
Der Trump ist derjenige, dem man vorwerfen kann, die Demokratie aushebeln zu wollen, um selbst an mehr Macht zu kommen.
Glücklicherweise hat ebendiese Demokratie aber doch am Ende noch so halbwegs funktioniert, und er wurde in einer ordentlichen Wahl abgewählt.

Die Merkel ist verglichen mit Trump ein anständiger Mensch, ehrlich bemüht ihre Aufgabe gewissenhaft zu erledigen, und ganz sicher nimmt sie Grundrechte und Verfassung sehr ernst.
 

Rocky2011

Super Knochen
Der Trump ist derjenige, dem man vorwerfen kann, die Demokratie aushebeln zu wollen, um selbst an mehr Macht zu kommen.
Glücklicherweise hat ebendiese Demokratie aber doch am Ende noch so halbwegs funktioniert, und er wurde in einer ordentlichen Wahl abgewählt.

Die Merkel ist verglichen mit Trump ein anständiger Mensch, ehrlich bemüht ihre Aufgabe gewissenhaft zu erledigen, und ganz sicher nimmt sie Grundrechte und Verfassung sehr ernst.
Gibt es sowas wie guter Diktator, böser Diktator?

Trump hatte die höchste macht, oder gibt es noch was über einen Präsidenten? Ob er diese Wahl zu Recht verloren hat können weder du noch ich sagen und auf die Medien kann man sich auch nicht mehr verlassen. Ein Beispiel. FAZ.NET schrieb. Wenn man sieht wer Biden zur Wahl gratuliert und wer nicht, dass lässt tief blicken. Merkel, und ich glaube es waren die Franzosen,(?) gratulierten, Russland und China nicht. Also das gibt es doch wohl nicht, die sind wirklich ganz schlimm, wie können die es wagen, nicht zu gratulieren? Das Verhalten der Russen und der Chinesen ist völlig richtig, denn Biden ist immer noch nicht Präsident, sondern erst im Januar und dann darf gratuliert werden. Zudem wurde Biden von CCN zum Präsidenten ausgerufen. Wo gibt es denn sowas? Und es kommt noch was hinzu, die Auszählungen sind immer noch nicht vorbei und soweit mir bekannt ist, wird seitens Treump geklagt, einige sagen ja andere sagen nein.

Aber zurück zu unsere Merkel und ihr sonderlicher Weg. Und bitte Seht die Doku von Arte was ich verlinkt habe. Ich mache jetzt nur den Link rein und wer will kann es lesen. Aber bitte nicht wieder mit Unterstellung kommen was ich nicht geschrieben habe, was mir hier unterstellt wird.



.
 
Zuletzt bearbeitet:

Conny30

Super Knochen
ch hab mir gestern diese Arte-Doku noch angeschaut.

Gut dran find ich, dass hier die Auswirkungen, die die Pandemie und die Massnahmen gegen ihre rasante Ausbreitung, auch in wirtschaftlicher, psycho-sozialer und auch gesamtgesellschaftlicher Hinsicht hat, thematisiert werden.
Denn diese Auswirkungen sind natürlich tatsächlich sehr erheblich - Anstieg der Arbeitslosenzahlen, Konkurse, eingeschränkter Schulbesuch der Kinder, Besuchseinschänkungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen etc. etc. - alles das wirkt sich natürlich sehr belastend und verunsichernd auf die einzelnen Menschen, aber auch auf die gesamte Gesellschaft aus und das muß man wirklich ernst nehmen.

Was diese Doku aber übersieht ist, dass es nicht die Politik, sondern das Virus selbst ist, dass uns vor eine Wahl stellt: Entwender wir nehmen jetzt vorübergehend unangenehme Einschränkungen in Kauf, oder es wird zu den unvermeidlichen Toten auch noch eine beträchtliche Zahl an VERMEIDBAREN Todesfällen geben. Aus SICHT DES VIRUS ist es auch völlig egal, ob wir diese Einschränkungen aus Einsicht und Eigenverantwortung in Kauf nehmen, oder ob uns die Regierungen durch Verordnungen gewissermassen dazu "zwingen".

Ja, der "schwedische Weg" klingt gut - gefällt mir auch wirklich - aber wenn man sich die Zahl der an dem Virus Verstorbenen anschaut, hat er leider nur eingeschränkt funktioniert. Auch unsere österr. Regierung hat nach dem ersten "Lock-Down" ja Ähnliches gemacht - kaum Einschränkungen, dafür Apelle an die Eigenverantwortung. Und auch bei uns hat das leider nur unzureichend funktioniert. Traurig, aber wahr.

Ja, die ganzen Massnahmen "machen etwas" mit den Menschen und der Gesellschaft, was sich keiner gewünscht hat.
Wenn es jetzt aber keine Massnahmen gäbe und wir uns nicht einschränken würden und damit viele vermeidbare Todesfälle in Kauf nähmen, dann würde das auch etwas mit den Menschen und der Gesellschaft "machen" - und zwar etwas noch Schwerwiegerendes, als die jetzigen Massnahmen und Einschränkungen.

Was aber natürlich klar ist - nach der Pandemie bzw. ab dem Zeitpunkt wo genügend wirksamer Impfstoff für alle "impfwilligen" Menschen zur Verfügung steht, müssen sämtliche Massnahmen, Verordnungen etc., die wegen der Pandemie erlassen wurden auch sofort wieder aufgehoben werden. Dann muß es wieder die "alte Normalität" - wie vor der Pandemie geben.

Liebe Grüße, Conny
 

Rocky2011

Super Knochen
So, Danke das du dir das angetan hast.
Ich stimme dir bis auf ein paar Punkten absolut zu. Zum Beispiel Kinder unter Druck zu setzen mit der totalen falschen Behauptung, sie seien diejenigen die ihre Eltern infizieren und wenn sie zu Oma und Opa gehen, diese dann sterben. Conny, sowas kann man nicht durchgehen lassen. Wie dort durch Fachleute berichtet wurde, gehen durch Kinder die wenigste Gefahr aus, Viren zu verbreiten. Oder dieses hier, man müsse klar machen das viele Menschen qualvoll um Luft ringen und sterben. Ab der Minute 7,33, wer es hören und sehen will.
 

Rocky2011

Super Knochen
Noch einmal von dem Arte Film der kleine Auszug. Diese Vorgehensweise ist ist zu tieft Menschen verachtend. Das sind Stasimethoden oder schlimmer.
Neben den Aufruf zur Disziplin schien die deutsche Regierung auch auf Angst und Emotionen zu setzen. Zumindest lässt dies zunächst ein Internes Papier des Innenministerium aus dem April vermuten. Dort heißt es. Der Worst Cade ist mit allen Folgen für die Bevölkerung in Deutschland unmissverständlich zu verdeutlichen. Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen müssen die konkreten Auswirkung einer Durchseuchung verdeutlicht werden.
,,Wenn nichts getan werde so prognostizieren die Verfasser ein Worst-Cade-Szenario von über einer Millionen Toten im Jahre 2020-für Deutschland alleine.
Man müsse klar machen das viele Menschen qualvoll um Luft ringen und sterben, Kinder würden Eltern anstecken.
Das Innenministerium teilte dazu mit ,,Das Papier wurde mit dem Ziel erarbeitet, unterschiedliche Szenarien der Ausbreitung des Coronavirus zum Zeitpunkt der Papierherstellung zu analysieren unabhängig von der Wahrscheinlichkeit.

Ab der 29,48 Minute geht es im Video dann weiter. Ein junge sagt, die Personen die er lieb hat, will er schützen, ein Mädchen sagt, manche Kinder hatten auch Sorge halt wegen ihre Großeltern und das sie Angst hat das wegen ihr andere Leute sterben. Kinder unter Generalverdacht, den Tod anderer zu verschulden?

Der Berufsverband der Kinder und Jugendärzte weist darauf hin, dass von Kindern SELTEN Infektionen ausgehen. Virologe Hendrik Streeck sagt dazu, Schüler oder Schulen wurden noch nie als ein Superspreading-Event WELTWEIT beschrieben, so das man relativ gut sagen kann das Schulen nichts dazu beitragen zum Infektionsgeschehen.
 

Rocky2011

Super Knochen
Glücklicherweise hat ebendiese Demokratie aber doch am Ende noch so halbwegs funktioniert, und er wurde in einer ordentlichen Wahl abgewählt.

Die Merkel ist verglichen mit Trump ein anständiger Mensch, ehrlich bemüht ihre Aufgabe gewissenhaft zu erledigen, und ganz sicher nimmt sie Grundrechte und Verfassung sehr ernst.
Was mir einfällt.
@Cato guckst du hier. Merkel anständiger als Trump? Sieh mal was sie macht wenn ihr die Wahl nicht passt, wie zum Beispiel in Thüringen. Und ich versichere dir, Kemmerich FDP war demokratisch gewählt. Das hat es in der Geschichte der Bundesrepublik bis jetzt auch noch nicht gegeben.

Mit deutlichen Worten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag verlangt, die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen rückgängig zu machen.

Lest mal die Leserkommentare unter dem Artikel...

 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Wie viele Leute, habe auch ich mich reingekniet um es zu verstehen was da abgeht. Es ging nie um diese Dinge wie der Lappen oder den Abstand, sondern immer um die Verfassung und die damit verbundenen Menschenrechte.
Freie Meinungsäußerung fällt unter Menschenrechte.. somit musst du dir noch keine Sorgen machen, solange du noch solchen Unfug verbreiten darfst…

Gerichte haben Verordnungen aufgehoben und das aus gutem Grund. Und ganz ehrlich, ich will nicht das ein Ordnungsamt oder Polizei hier in meine Privatsphäre eindringt und meine Wohnung nach Besucher durchsucht. Ich möchte nicht bespitzelt werden.
Grundlos wird keine Behörde in Deutschland Menschen bespitzeln oder Wohnungen durchsuchen.. Du lebst nicht mehr in der DDR...

Ausgerechnet Caro hatte diesbezüglich den Osten an den Pranger gestellt, ihr erinnert euch sicherlich noch, oder? Jetzt hier und heute scheint es kein Thema für sie zu sein.
Caro hat den Osten nicht an den Pranger gestellt, sondern deine Behauptungen zur damaligen DDR berichtigt..

Deswegen ist der Osten auf die Straße gegangen und nun soll sich das mit Merkel wiederholen?
Es kommt aber noch schlimmer, dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack, auf das was uns noch erwartet.
Wir in Deutschland sollten froh sein, dass es uns so gut geht, anstatt solche Endzeitstimmung zu verbreiten… Es wäre natürlich was anderes, wenn du kein Dach über dem Kopf oder nichts zu essen hättest....

War Trump denn wirklich so schrecklich? Er hat zumindest keine neuen Kriege entfacht.
Naja, man sollte halt nicht alles nachplappern was Verschwörungstheoretiker verbreiten..

„Bereits zu Anfang seiner Amtszeit hatte Trump auch auf militärische Aktionen gesetzt. 2017 setzte er die "Mutter aller Bomben" gegen den sogenannten Islamischen Staat ein und übte Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien. Der Präsident ließ dutzende Präzisionsraketen auf eine Luftwaffenbasis der Armee von Machthaber Baschar al-Assad abfeuern. Die weltweiten Reaktionen bewegten sich damals zwischen Zustimmung und scharfer Kritik.

Unabhängig davon, wie man die Angriffe bewertet: Sie stehen in einer langen historischen Tradition. Von Coolidge bis Roosevelt, von Bush bis Obama - im vergangenen Jahrhundert und bis heute gab es keinen US-Präsidenten, der seine Truppen nicht in ein fremdes Land geschickt oder die Stationierung fortgeführt hätte.“


https://www.augsburger-allgemeine.d...aesidenten-wo-Kriege-fuehrten-id54641791.html
 

Rocky2011

Super Knochen
Freie Meinungsäußerung fällt unter Menschenrechte.. somit musst du dir noch keine Sorgen machen, solange du noch solchen Unfug verbreiten darfst…
Man, man, man. Die freie Meinungsäußerung spielt zwar eine Rolle, aber hier in Merkels Plan, ist die frei Meinung eher nebensächlich. Merkel ist Gott sei Dank damit gerade gescheitert. Du musst nur mal Nachrichten schauen.
Noch einmal den Link um was es geht. Bitte lesen.
https://verfassungsblog.de/was-verlangen-parlamentsvorbehalt-und-bestimmtheitsgebot/

Es fehlt aber weiterhin die genaue Begründung der einzelnen Punkte und was genau diese beinhalten, sonst könnte die Regierung tun und lassen was sie will. Logisch oder? Was kannst du daran jetzt nicht verstehen?

Grundlos wird keine Behörde in Deutschland Menschen bespitzeln oder Wohnungen durchsuchen.. Du lebst nicht mehr in der DDR...
Auch hier muss ich widersprechen. Es wird zwar nachträglich von Söder bestritten, aber geht volle Kanne in das nächste Fettnäpfchen.
Auszug
Bayerns Ministerpräsident Söder sagte, im öffentlichen Raum werde es Kontrollen geben, "im privaten nicht". Niemand werde an Türen klingeln und nach Corona-Verstößen suchen, "ganz im Gegenteil". Wenn sich aber Bürger beschwerten, "dann wird man auch entsprechend darauf hinweisen", stellte der CSU-Chef klar. Das sei wie bei Ruhestörungen durch eine Privatfeier: "Dann können die Nachbarn ja entsprechende Hinweise geben. Und dann kommt die Polizei."
https://www.br.de/nachrichten/bayern/aufruf-zur-bespitzelung-bayern-weist-vorwuerfe-zurueck,SEst8ks

Dazu gibt es auch hier wieder Leserkommentar und da schreib jemand folgendes…..
Ach ja, jetzt soll es kein Aufruf zu Bespitzelung gewesen sein. "Dann können die Nachbarn ja entsprechende Hinweise geben. Und dann kommt die Polizei." hat Söder gesagt. Das mit einer Ruhestörung zu vergleichen, ist schon infam. Bei der Ruhestörung muss der Nachbar niemanden bespitzeln, um was mitzukriegen, er wird schlichtweg durch Lärm gestört. Um eine Kontaktbeschränkung zu verfolgen, muss der Nachbar das Haus des Sünders schon sehr genau beobachten, wer da rein und raus geht. Das sind in der Tat Methoden aus ganz unseligen Zeiten. Söder sollte sich dafür entschuldigen. Diese Ausreden der Staatsregierung erinnern an die Beschwichtigungen von Politikern der AfD, wenn es um "Vogelschiss" oder "Denkmäler der Schande" geht. Da war es auch immer "nicht so gemeint" und man habe sie nur kräftig missverstanden.

Man achte besonders auf diese Worte
Das mit einer Ruhestörung zu vergleichen, ist schon infam. Bei der Ruhestörung muss der Nachbar niemanden bespitzeln, um was mitzukriegen, er wird schlichtweg durch Lärm gestört. Um eine Kontaktbeschränkung zu verfolgen, muss der Nachbar das Haus des Sünders schon sehr genau beobachten, wer da rein und raus geht.

Wenn ich mir jetzt auch noch vorstelle , ich hätte hier in meiner Straße mit nur einem Nachbarn Streit, (was Gott sei Dank nicht der Fall ist,) dann wäre mein ruhiges Leben wohl vorbei.

Caro hat den Osten nicht an den Pranger gestellt, sondern deine Behauptungen zur damaligen DDR berichtigt..
Das ist schlicht falsch. Du hast die DDR wegen der Menschenrechtlichen Verhältnisse angeprangert. Und mir den Vorwurf gemacht, weil ich nichts schlechtes sagen konnte, denn ich habe diese Erfahrungen nie gemacht, im übrigen mein ganzes Umfeld nicht. Was ich über die DDR schreibe oder sage ist erlebtes und das über 30 Jahre lange. Da kann keine Caro kommen und mich eines besseren belehren zu wollen. Du berufst dich nur auf hören/sagen, nicht mehr und nicht weniger.

Wir in Deutschland sollten froh sein, dass es uns so gut geht, anstatt solche Endzeitstimmung zu verbreiten… Es wäre natürlich was anderes, wenn du kein Dach über dem Kopf oder nichts zu essen hättest....
Wir haben seit vielen Jahren Kinderarmut, wir haben Rentnerarmut und die zahlen steigen täglich. Du hast wohl noch nicht mitbekommen das die Arbeitslosenzahlen gerade explodieren? Das Insolvenzen sich gerade überschlagen? Lebst du in einer anderen Welt?

https://www.achgut.com/artikel/ein_...chaftliche_selbstbestimmung_der_mittelschicht

Naja, man sollte halt nicht alles nachplappern was Verschwörungstheoretiker verbreiten..

„Bereits zu Anfang seiner Amtszeit hatte Trump auch auf militärische Aktionen gesetzt. 2017 setzte er die "Mutter aller Bomben" gegen den sogenannten Islamischen Staat ein und übte Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien. Der Präsident ließ dutzende Präzisionsraketen auf eine Luftwaffenbasis der Armee von Machthaber Baschar al-Assad abfeuern. Die weltweiten Reaktionen bewegten sich damals zwischen Zustimmung und scharfer Kritik.

Unabhängig davon, wie man die Angriffe bewertet: Sie stehen in einer langen historischen Tradition. Von Coolidge bis Roosevelt, von Bush bis Obama - im vergangenen Jahrhundert und bis heute gab es keinen US-Präsidenten, der seine Truppen nicht in ein fremdes Land geschickt oder die Stationierung fortgeführt hätte.“


https://www.augsburger-allgemeine.d...aesidenten-wo-Kriege-fuehrten-id54641791.html
Der ist gut.
Das Syrien zum Amtsantritt von Donald Trump im Krieg lag, sollte dir nicht entgangen sein.

Die lieben Medien und ihre Berichterstattung in Kriegsgebiete….
Focus schrieb unlängst, Trump seine Ehefrau, die First Lädy Amerikas ist nicht einfach nur seine Ehefrau, NEIN, sie ist Mittäter…
Dazu gibt es wohl nichts mehr hinzuzufügen oder?

Ich frage mich aber schon, was hat Trump angestellt das er in Deutschland so verhasst ist?

Dazu ein kleines Video von Sahra Wagenknecht.
Böser Trump guter Biden!
 
Zuletzt bearbeitet:

Conny30

Super Knochen
So, Danke das du dir das angetan hast.
Ich stimme dir bis auf ein paar Punkten absolut zu. Zum Beispiel Kinder unter Druck zu setzen mit der totalen falschen Behauptung, sie seien diejenigen die ihre Eltern infizieren und wenn sie zu Oma und Opa gehen, diese dann sterben. Conny, sowas kann man nicht durchgehen lassen. Wie dort durch Fachleute berichtet wurde, gehen durch Kinder die wenigste Gefahr aus, Viren zu verbreiten. Oder dieses hier, man müsse klar machen das viele Menschen qualvoll um Luft ringen und sterben. Ab der Minute 7,33, wer es hören und sehen will.
Diese Art der Kommunikation ist natürlich höchst unsensibler Mist - da stimm ich Dir durchaus zu.

Kinder sind - nach allem, was man bisher weiss, NICHT diejenigen, die die Pandemie "antreiben". Sie scheinen sich seltener anzustecken als Erwachsene und die meisten Virologen gehen auch davon aus, dass sie eine geringere "Viruslast" haben, und dadurch für andere weniger ansteckend sind. Ausserdem erkranken Kinder zum Glück selbst ja nur in wenigen Einzelfällen schwer. Soweit ja wirklich gute Nachrichten.
Allerdings heißt das nur, dass es WENIGER infizierte Kinder gibt und dass das Risiko, dass sie die Krankheit weiter geben GERINGER ist. Nicht mehr und nicht weniger.
Heißt also, dass man sehr wohl auch den Umgang der Enkel mit den Großeltern ein bißchen "anpassen" sollte - erst recht, wenn "Opa" vielleicht auch schon herzkrank ist, Asthma hat oder Ähnliches. Es heißt aber natürlich nicht, dass sich Großeltern und Enkel gar nicht mehr sehen sollten - man könnte ja Treffen seltener und vorwiegend im Freien stattfinden lassen und wenn man sich in Innenräumen trifft, könnten die Großeltern ffp2-Masken tragen (wäre aus meiner Sicht eine ganz gute Lösung).
Aber natürlich wird man das den Kindern dann auch erklären müssen - Vorschulkindern natürlich nur spielerisch, mit Schulkindern kann und sollte man mMn aber über diese Krankheit, Infektionsrisiken etc. auch altersentsprechend und wahrheitsgemäß reden. Wenn man das entsprechend einfühlsam tut, denke ich, dass das Ängste eher verringert - denn "verheimlichen" kann man den Kindern die Pandemie ja sowieso nicht, sie merken ja auf jeden Fall, dass derzeit "etwas anders" ist.

Auch, dass Dir der Satz :"man müsse klar machen das viele Menschen qualvoll um Luft ringen und sterben" so nicht gefällt, kann ich verstehen - ist ja auch ziemlich unsensibel ausgedrückt. Nur bei einem schweren Krankheitsverlauf haben nun einmal viel Menschen starke Atemnot, hohes Fieber, Schmerzen in Gelenken und Muskeln etc. und ein Teil davon stirbt leider (und das dann meist auch noch einsam, weil man Besucher - nur eingeschränkt, mit Schutzausrüstung zu den Patienten lassen kann, wegen des Infektionsrisikos). Auch das muss man den Menschen kommunizieren und auch wenn man das sensibler machen sollte, als das bei Euch offenbar der Fall ist - die Tatsachen bleiben unschön.

Liebe Grüße, Conny
 

angie52

Super Knochen
Was den Trump betrifft: der wollte jetzt kürzlich noch den Iran militärisch angreifen, konnte von seinen Beratern, die er noch nicht rausgeworfen hat, weil sie nicht seiner Meinung waren, noch abgehalten werden. Er könnte noch Einiges an Unheil anrichten ....
Ist aber ein anderes Thema und hat mit Corona nichts zu tun, abgesehen davon, dass Trump angeblich auch infiziert war und nach wenigen Tagen schon wieder wohlauf und nicht mehr ansteckend war ...

Von den Maßnahmen der Regierung bin ich auch nicht erfreut, nehme aber zur Kenntnis, dass es anscheinend nichts nützt, auf die Eigenverantwortung und die Vernunft zu appellieren.
Danke an dieser Stelle an all diejenigen, die sich sträuben, die einfachsten Regeln einzuhalten. :sick:

Sorge um die Demokratie mache ich mir hier bei uns sicher nicht. Eine Ausnahmesituation ist eben eine solche: Ausnahme.
Wenn die Gründe für restriktives Vorgehen wegfallen, schaue ich mir das an, wie unsere Politiker sowas verteidigen wollten.

Dass die Opposition nun einige Dinge aufzeigt, die nicht optimal gelaufen sind, ist auch klar. Die Frage ist, ob sie es besser gemacht hätten ...
.
 

Rocky2011

Super Knochen
Diese Art der Kommunikation ist natürlich höchst unsensibler Mist - da stimm ich Dir durchaus zu.
Auch, dass Dir der Satz :"man müsse klar machen das viele Menschen qualvoll um Luft ringen und sterben" so nicht gefällt, kann ich verstehen - ist ja auch ziemlich unsensibel ausgedrückt.
Ich zitiere ab der 7,33 .
Neben den Aufruf zur Disziplin schien die deutsche Regierung auch auf Angst und Emotionen zu setzen. Zumindest lässt dies zunächst ein Internes Papier des Innenministerium aus dem April vermuten. Dort heißt es. Der Worst Cade ist mit allen Folgen für die Bevölkerung in Deutschland unmissverständlich zu verdeutlichen. Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen müssen die konkreten Auswirkung einer Durchseuchung verdeutlicht werden.
Wenn nichts getan werde so prognostizieren die Verfasser ein Worst-Cade-Szenario von über einer Millionen Toten im Jahre 2020-für Deutschland alleine.
Man müsse klar machen das viele Menschen qualvoll um Luft ringen und sterben, Kinder würden Eltern anstecken.
Für mich ist dieses eine Aufforderung, die Bevölkerung in Angst und schrecken zu versetzten.
 

calimero+aaron

Super Knochen
Eigentlich sollte niemand in "Angst und Schrecken" versetzt werden. Allerdings -vielleicht verstehen es etliche Leute nicht anders? Dass es mit der Eigenverantwortung nicht geklappt hat, ist offensichtlich. Anscheinend muss man mit vielen Menschen wie mit Kleinkindern agieren.
 

Rocky2011

Super Knochen
Eigentlich sollte niemand in "Angst und Schrecken" versetzt werden. Allerdings -vielleicht verstehen es etliche Leute nicht anders? Dass es mit der Eigenverantwortung nicht geklappt hat, ist offensichtlich. Anscheinend muss man mit vielen Menschen wie mit Kleinkindern agieren.
Merkst du gar nicht das sich die Geschichte damit wiederholt? Was ist das für eine Regierung die unfähig ist, kompetente Entscheidungen zu treffen, stattdessen so einen perfiden Plan im stillen Kämmerlein gegen das Volk schmiedet? Nicht immer heiligt der Zweck die Mittel.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben