Der soziale Hund - Der asoziale Hund

Tamino

Super Knochen
Jetzt hab ich mir das mal wirklich durchgelesen, da bleibt einem ja das Lachen im Hals stecken:

"Beachtung darf der Hund ebenfalls nicht von sich aus einfordern. Nur wenn das Leittier es so will, wird gelobt, gestreichelt oder gespielt.":eek::mad:

Das ist erschreckend. Wenn ich an meinen Haarigen zurückdenke, was hab ich mich gefreut, als er das 1.x von sich aus Kontakt aufgenommen hat.
 

basam

Junior Knochen
Gott sei Dank muss ich mir sowieso keine Sorgen zu machen das meine Hundin auf Alpha macht, denn da müsste sie an der Katze vorbei, das schafft sie nie im Leben.
Ganz klar die Chefin im Haus ist unsere Katze und die übernimmt auch das ins Hundekörbchen legen.
Was mir aber schon Angst macht, was wenn ein Hundeneuling diesen Link erwischt und glaubt was da steht, was wenn genau dieser dann noch die falsche Hundeschule erwischt?
Armer Hund!
 

Tamino

Super Knochen
Gott sei Dank muss ich mir sowieso keine Sorgen zu machen das meine Hundin auf Alpha macht, denn da müsste sie an der Katze vorbei, das schafft sie nie im Leben.
Ganz klar die Chefin im Haus ist unsere Katze und die übernimmt auch das ins Hundekörbchen legen.
Was mir aber schon Angst macht, was wenn ein Hundeneuling diesen Link erwischt und glaubt was da steht, was wenn genau dieser dann noch die falsche Hundeschule erwischt?
Armer Hund!
Ich find es erstaunlich, dass so viel Unwissen sich so hartnäckig behauptet und auch noch verbreitet wird.

Auch vor 30, vor 50 Jahren hat ein guter Teil der Menschen schon gewusst, was das für Blödsinn ist......und abgesehen vom Wissen, vieles sagt einem doch das Gefühl. Wie gefühlskalt muss man sein, einen Hund immer zu negieren, wenn er ankommt und knuddeln möchte.
 

Tamino

Super Knochen
Gott sei Dank muss ich mir sowieso keine Sorgen zu machen das meine Hundin auf Alpha macht, denn da müsste sie an der Katze vorbei, das schafft sie nie im Leben.
Ganz klar die Chefin im Haus ist unsere Katze und die übernimmt auch das ins Hundekörbchen legen.
Was mir aber schon Angst macht, was wenn ein Hundeneuling diesen Link erwischt und glaubt was da steht, was wenn genau dieser dann noch die falsche Hundeschule erwischt?
Armer Hund!
Ich find es erstaunlich, dass so viel Unwissen sich so hartnäckig behauptet und auch noch verbreitet wird.

Auch vor 30, vor 50 Jahren hat ein guter Teil der Menschen schon gewusst, was das für Blödsinn ist......und abgesehen vom Wissen, vieles sagt einem doch das Gefühl. Wie gefühlskalt muss man sein, einen Hund immer zu negieren, wenn er ankommt und knuddeln möchte.

Entschuldigung bitte, ist irgendwie doppelt hingeflutscht
 

OldHag

Super Knochen
Ich habe das schon einmal angesprochen in einem vorherigenThread über Spielen und ausser abfälligen Bemerkungen keine Antwort bekommen..... das ganze erinnert mich doch sehr an das Konzept von Hundewelten auch da wird spielen verneint, Rudelverhalten und Alphatier thematisiert. War auch mal vor einigen Jahren im Fernsehen

https://www.hundewelten.de/antikontrolle-hunde.html
 

blue-emotion

Super Knochen
Bist narrisch, bei den Aussagen von Dojo da fliegt mir gleich die Schädeldecke weg.... ist ja nicht zum Aushalten!
Ich geh wieder, bevor mir die Aorta noch platzt!


Hätte ich mich an derlei Theorien gehalten bei meinem Traumahund, dann wäre die heute nicht die selbstbewusste stolze Hundedame, die genau weiß, was sie möchte.
 

basam

Junior Knochen
Hab mir die Hundewelten grad durchgelesen, da ich meinen Hund liebe, könnte ich so nicht handeln. Ich kann sie nicht ignorieren, zeig mir einem normalen HH der seinen Hund ignoriert wenn er sich auf den Rücken wirft und mit den Augen schreit, hab mich lieb, kraul mich!!!
Ich kanns nicht, mein Mann kanns nicht und wir stehen dazu.
Wenn sie beim Fernsehen auf meinem Schoss liegt, verhungere und verdurste ich, damit ich sie nicht aufweck, auch dazu stehe ich. Sie nützt es aber nicht aus, sie kennt ihre Grenzen, ja die gibt es auch bei uns;)
Mit Freude stelle ich aber fest das hier im Forum solche Ansichten und Methoden durchwegs abgelehnt werden (zumindest von fast allen)
DANKE
 

Ladywulf

Profi Knochen
Ich könnte das auch nicht. Ich freu mich sogar wenn mein Hund kommt, mich anstupst und meint: Jetzt wär doch eine kleine Kuschelpause genau das richtige. Sie ist eh keine die wirklich viel oder gern kuschelt, eher selten. Um so mehr freue ich mich wenns ie zu mir kommt. Auch wenn ich weiß, dass sie ein Leckerlie fast noch lieber hätte, wie das Kuscheln. Aber da muss ich hart sein, sie ist leider zu dick und muss abnehmen. Teilweise echt schwer den Bettelblick zu ignorieren.

Allerdings sehe ich auch ständig Eltern die ihre Kinder so ignorieren. Also wunderts mich dann beim Hund auch nimma.

Erst vor kurzem in der Straßebahn: Ein kleiner Bub drückt sich an seine Mama und sagt ihr wie lieb er sie hat und dass sie beste Mama aller Mamas ist. Mir ging das Herz auf und was macht sie? Stößt ihnrichtig brutal weg, brüllt ihn an er soll die Klappe halten, tippt dann auf ihrem Handy herum und würdigt ihren Sohnen keinen einzigen Blick mehr. Ich geb zu ich bin wahnsinnig emotional, aber da kamen wir wirklich die Tränen vor Wut. Und wer so mit seinem Kind um geht, wird wohl mit einem Tier genauso um gehen. -.-
 

EvaJen

Super Knochen
Ich bin mir sicher, dass für derart kranke Ratschläge nur Menschen empfänglich sind, denen es von Grund auf an Empathie für andere fehlt und die wahrscheinlich sogar einen Hang zum Sadismus haben, mit anderen Worten asoziale Menschen, die es zum Unterschied von asozialen Hunden sehr wohl gibt. Diese menschlichen "Alphawölfe" sollten erst gar keinen Hund halten und mir tut jeder Hund leid der an so einen Menschen gerät und dieser seelischen Grausamkeit ausgeliefert ist.
 

DOJO2

Super Knochen
#48

Da sieht man was man dem Hund schon aberzogen/abtrainiert
hat ... schön/brav so sein wie Hundebesitzer/in es will .
Wie ich sagte , über Erziehung zur Folgsamkeit .
Hat aber nichts mit eigenem Willen des Hundes zu tun . Ist es
nicht besser den Hund so weit zu bringen , das er von sich selbst
aus beginnt gewisses Verhalten anzubieten . Diese bestätigt
man oder auch nicht .

Zu 2.
Mussten meine vorigen Hunde und mein jetziger auch nicht .
Ist doch kein Problem , auszuweichen .

Zu 3.
Es geht doch gar nicht wirklich darum , Erziehungsmethoden .
Sondern darum , wie degeneriert die meisten Hunde schon sind ,
sogenannte Show Dogs mit totaler Wesensschwäche .
Also Hunde die so sind wie Mensch es sich vorstellt und vor allem
aber Hunde die keine Probleme machen .
 

DOJO2

Super Knochen
Ist doch Blödsinn, man muss sein Verhalten dem Charakter des Hundes anpassen. Obwohl ich nix von dem mache was in dem Link steht, weiß mein Hund genau wann ich es ernst meine und folgt.
Ich gebe aber auch zu das ich mit Hunden die wirklich die Weltherrschaft an sich reißen wollen, keine Erfahrung habe.

#49

Gut geschrieben .

Was meinst du jetzt genau , bei deinem ersten Satz . ?
Dein Hund merkt genau wann du es ernst meinst , das hat er aber
auch durch Erfahrung gelernt .
Das mit der Weltherrschaft ist doch Blödsinn .
Aber es gibt noch Hunde die zeigen was sie wollen und was nicht
und da kann es vorkommen das sie sich gegen den Besitzer/in
stellen . Dies wird dann Problemhund genannt .
 

DOJO2

Super Knochen
Die Rudelstruktur bei Wölfen dient der Arterhaltung .... Welche Art möchte denn ein Mensch-Hund-Rudel erhalten ?

Das hast du dir wieder mal fein zurecht gelegt , nur stimmt es sooo ,
wie du es schreibst überhaupt nicht .
Wenn alle Wölfinnen eines Rudels werfen würden , wäre es auch eine
Arterhaltung und vor allem hätte dann ein größeres Rudel noch mehr
Erfolg bei der Jagd .

Gegenfrage .
Warum nimmt sich Mensch , ein Tier .
Wenn du diese Frage beantworten kannst , dann hast du auch die
Antwort auf deine Frage .
 

DOJO2

Super Knochen
Gott sei Dank muss ich mir sowieso keine Sorgen zu machen das meine Hundin auf Alpha macht, denn da müsste sie an der Katze vorbei, das schafft sie nie im Leben.
Ganz klar die Chefin im Haus ist unsere Katze und die übernimmt auch das ins Hundekörbchen legen.
Was mir aber schon Angst macht, was wenn ein Hundeneuling diesen Link erwischt und glaubt was da steht, was wenn genau dieser dann noch die falsche Hundeschule erwischt?
Armer Hund!

Da hast du tw Recht .
Aber ist ein Hund nicht schon arm dran , mit so manchen Menschen ?
So sein zu müssen wie Mensch es sich vorstellt ?
Und eine Katze ist im Ernstfall für einen Hund , überhaupt kein Problem .
.
 

DOJO2

Super Knochen
Bist narrisch, bei den Aussagen von Dojo da fliegt mir gleich die Schädeldecke weg.... ist ja nicht zum Aushalten!
Ich geh wieder, bevor mir die Aorta noch platzt!


Hätte ich mich an derlei Theorien gehalten bei meinem Traumahund, dann wäre die heute nicht die selbstbewusste stolze Hundedame, die genau weiß, was sie möchte.

Hmmmm dachte ich schaff es , wieder nix .
Da hätten meine beiden Aortas schon lägst platzen müssen , bei so
viel Engstirnigkeit und Selbstüberschätzung , die man zu Lesen bekommt .

Die Theorien stammen aber nicht von mir .
.
 

DOJO2

Super Knochen
Hab mir die Hundewelten grad durchgelesen, da ich meinen Hund liebe, könnte ich so nicht handeln. Ich kann sie nicht ignorieren, zeig mir einem normalen HH der seinen Hund ignoriert wenn er sich auf den Rücken wirft und mit den Augen schreit, hab mich lieb, kraul mich!!!
Ich kanns nicht, mein Mann kanns nicht und wir stehen dazu.


Es gibt aber genug HH/innen die mit dem Hund spazieren gehen ,
der Hund sie ansieht .... da hört man kein so bist brav oder
sonstiges , meist gibt es nur Kommandos .

Klar sind viele Methoden abzulehnen , auch in Hundeschulen oder
dem Internet .
.
 

DOJO2

Super Knochen
Ich bin mir sicher, dass für derart kranke Ratschläge nur Menschen empfänglich sind, denen es von Grund auf an Empathie für andere fehlt und die wahrscheinlich sogar einen Hang zum Sadismus haben, mit anderen Worten asoziale Menschen, die es zum Unterschied von asozialen Hunden sehr wohl gibt. Diese menschlichen "Alphawölfe" sollten erst gar keinen Hund halten und mir tut jeder Hund leid der an so einen Menschen gerät und dieser seelischen Grausamkeit ausgeliefert ist.

Das muss aber ein Mensch der seinen ersten Hund bekommt oder
kauft , erst einmal erkennen .
Genau so ist es wenn diese Menschen in Hundeschule geht .

Du sagst es gib asoziale Menschen und keine asozialen Hunde .
Haben beide nicht das selbe Problem ..sie haben gewisse Sachen
nicht gelernt bzw wurden falsch erzogen ? ? ?
.
 

Ladywulf

Profi Knochen
Das hast du dir wieder mal fein zurecht gelegt , nur stimmt es sooo ,
wie du es schreibst überhaupt nicht .
Wenn alle Wölfinnen eines Rudels werfen würden , wäre es auch eine
Arterhaltung und vor allem hätte dann ein größeres Rudel noch mehr
Erfolg bei der Jagd .

Gegenfrage .
Warum nimmt sich Mensch , ein Tier .
Wenn du diese Frage beantworten kannst , dann hast du auch die
Antwort auf deine Frage .
Wenn alle Wölfinnen eines Rudels werfen würden, wären das Rudel am Ende. So viele Jungtiere kann ein Rudel weder versorgen noch erziehen. Bei großen Rudeln UND ausreichender Futtermenge kann es sein, dass 2 Wölfinnen werfen, aber ein Rudel würde sich nur selber schaden wenn zu viele Jungtiere zugleich zur Welt kommen würden. Somit ist das dann genau das Gegenteil von Arterhaltung. Weniger Junge werden vom ganzen Rudel zusammen versorgt. Heißt gute Versorgung der Welpen und somit später starke Tiere. Viele Welpen würde bedeuten viele unterernährte, schwache Jungtiere die nicht alt genug werden um dem Rudel später eine Hilfe und Stütze zu sein. Zumal den Wölfen die Nahrung ja nun auch nicht gerade vor die Nase fällt.
 
Oben