Dumm gelaufen.....

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Sammy_joe

Guest
EIN Schulleiter hat das für EINEN Abschlussjahrgang organisiert. Wieviele werden da wohl mitfahren, 20, 30, 60? (Edit: 16 sind es!) Jedenfalls kann man doch nicht aus den paar Schülern jetzt ALLE machen und dann so tun, als wären das die selben Personen, die vor der Autoausstellung protestieren oder an den verschiedenen Freitagsdemos teilnehmen. Und sogar wenn ein paar von diesen Schülern auch schon mal Freitags demonstriert haben: die haben sich das mit der Kreuzfahrt ja nicht selber ausgesucht und bestimmt....
@Cato,

egal wie viele Ausrutscher diese Rebellen sich leisten, du musst sie immer und immer wieder in Schutz nehmen, warum tust du das eigentlich? Es sind Gymnasiasten wo man voraussetzen könnte, dass sie wissen was sie tun, eigentlich!!!!

Initiiert hat die Reise Michael Winn - Studienleiter der Schule, die im August von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) für ein Projekt den ersten Preis des bundesweiten Wettbewerbs "Umwelt macht Schule" überreicht bekommen hat.
Winn selbst ist Mitglied beim Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND).

Bei solchen Typen bekommen ich Sodbrennen. Wie kann man sowas noch ernst nehmen?
 

Cato

Super Knochen
Ich nehme niemanden in Schutz.
Allerdings finde ich es mühsam, wenn auf diese Art argumentiert wird.
Zigtausende Schüler (und auch andere) werden politisch aktiv und organisieren sich. Den meisten ist es ziemlich ernst, natürlich gibt es aber auch Mitläufer, wie überall.
Wieso sollten jetzt aber die 16 Maxeln, die da unglücklicherweise auf Kreuzfahrt gehen, die Zigtausenden weniger glaubwürdig werden lassen?
Was hat das, dass nämlich ein paar Schüler (und es ist noch nicht mal gesagt, ob diese Schüler sich jemals der Fridays for Future Bewegung angeschlossen hatten!) sich nicht „politisch korrekt“ im Sinne der Nachhaltigkeit quasi verhalten, für eine Aussagekraft?
Gar keine, meiner Meinung nach.
 
S

Sammy_joe

Guest
Ich nehme niemanden in Schutz.
Allerdings finde ich es mühsam, wenn auf diese Art argumentiert wird.
Zigtausende Schüler (und auch andere) werden politisch aktiv und organisieren sich. Den meisten ist es ziemlich ernst, natürlich gibt es aber auch Mitläufer, wie überall.
Wieso sollten jetzt aber die 16 Maxeln, die da unglücklicherweise auf Kreuzfahrt gehen, die Zigtausenden weniger glaubwürdig werden lassen?
Was hat das, dass nämlich ein paar Schüler (und es ist noch nicht mal gesagt, ob diese Schüler sich jemals der Fridays for Future Bewegung angeschlossen hatten!) sich nicht „politisch korrekt“ im Sinne der Nachhaltigkeit quasi verhalten, für eine Aussagekraft?
Gar keine, meiner Meinung nach.
Was bitte verstehst du an diesen Artikel nicht?
 

Tamino

Super Knochen
Ich nehme niemanden in Schutz.
Allerdings finde ich es mühsam, wenn auf diese Art argumentiert wird.
Zigtausende Schüler (und auch andere) werden politisch aktiv und organisieren sich. Den meisten ist es ziemlich ernst, natürlich gibt es aber auch Mitläufer, wie überall.
Wieso sollten jetzt aber die 16 Maxeln, die da unglücklicherweise auf Kreuzfahrt gehen, die Zigtausenden weniger glaubwürdig werden lassen?
Was hat das, dass nämlich ein paar Schüler (und es ist noch nicht mal gesagt, ob diese Schüler sich jemals der Fridays for Future Bewegung angeschlossen hatten!) sich nicht „politisch korrekt“ im Sinne der Nachhaltigkeit quasi verhalten, für eine Aussagekraft?
Gar keine, meiner Meinung nach.
Ist auch nicht notwendig.

Gegen eine Gruppierung, eine Bewegung wird angegangen, immer auf die gleiche Weise. Diffamierung, Worthülsen etc etc....und immer kommt es bei einem guten Teil der Menschen an....da wird nicht nach Fakten gefragt, nach Logik, nach Argumentation.....
 
S

Sammy_joe

Guest
Ist auch nicht notwendig.

Gegen eine Gruppierung, eine Bewegung wird angegangen, immer auf die gleiche Weise. Diffamierung, Worthülsen etc etc....und immer kommt es bei einem guten Teil der Menschen an....da wird nicht nach Fakten gefragt, nach Logik, nach Argumentation.....
Na ja, dazu muss man nix kommentieren.....

Aber das kann ich mir gut vorstellen, schaut selber rein.

https://www.youtube.com/watch?v=q1A...xG9e6l9ePWiI9DTbCwA17UxcRcXFC49oe5spH6f5NxDcs
 
S

Sammy_joe

Guest
Hören wir, was uns die allwissende Klimaprophetin zu sagen hat?!
71169748_10157748663807940_7542108102447857664_n.jpg

Wo leben wir eigentlich?
70752913_2690807440953706_7772068863453167616_n.jpg

Wie wahr
70678195_927861917577240_3318827311016443904_n.jpg
 
S

Sammy_joe

Guest
Liebe Greta,
jedes der anderen Kinder auf dem Foto darf sich beschweren, außer dir. Der Satz " ihr habt meine Träume gestohlen", steht dir nicht im Geringsten zu.

70834141_10220100824416340_5830158636755714048_o.jpg

70626091_3002403213109651_4904034404927537152_n.jpg

Zitat
Aktivisten demonstrieren. Sie stellen das Aufhängen von Menschen dar. Und das Ganze vor den Augen, also unter Einbezug von kleinen Kindern.
Wer so etwas in unmittelbarer Nähe von kleinen Knaben und Mädchen macht, zeigt in vollem Umfang seine Entgrenzung.
Zeigt, dass er mit unserer Kultur und unserer Zivilisation nichts, aber auch gar nichts mehr gemein hat.

Eine solche Szenerie ist heutzutage nur noch in Ländern möglich, die zwar ihre Kultur haben mögen, aber keine Zivilisation nach unseren Maßstäben erkennbar ist. Länder, in denen freitäglich Homosexuelle, Ehebrecher und dergleichen öffentlich und gerade auch durch erzieherische Hinzuziehung von Minderjährigen hingerichtet werden.

71104074_2354294598158180_4410313401557843968_n.jpg


Das aktuellste von der Klimakonferenz in New York
https://www.faz.net/aktuell/politik...8BvW_O-3xSXILIZt4qYT0GZVt3Arsg2vQWtleLCeVFxoA
https://www.youtube.com/watch?time_continue=43&v=_eDvRUb2Tao
 

Amanda

Super Knochen
ich habe es in meinem Beitrag schon einmal geschrieben - Greta Thunberg hat eines erreicht - das sich die Menschheit mit Klima- und Umweltschutz endlich auseinandersetzt.

Wenn junge Menschen auf die Strasse gehen und demonstrieren (was gut und sinnvoll ist) (auch ich bin damals für Hainburg zu den
DEMOS gefahren) dann sollten die jungen Leut aber schon bei sich selber auch anfangen Umweltschutz zu betreiben.
Denn bei uns haben auch DEMOS statt gefunden ABER was diese Leut`für Dreck und Schmutz hinterlassen haben das stinkt zum Himmel.
(Dosen, Papp-Becher, Zigarettenstummeln etc. etc.). Wenn schon bei DEMOS dabei sein, dann heisst es in erster Linie über sich selbst
nach zu denken und einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.
Denn wenn SchülerInnen bedrängt werden (wie in einem der Videos angesprochen) bei den DEMOS mit zu gehen - da hört sich eigentlich
alles auf.

Und es muss auch möglich sein eine Greta Thunberg kritisch zu hinterfragen und sie nicht wie eine "HEILIGE" zu behandeln.
Zweifelsohne hat sie - wie schon o.a. - die Menschheit aufgeschreckt endlich über Umwelt- und Klimaschutz ernsthaft nachzudenken.

Und im Übrigen kann ein jeder von uns seinen Teil dazu beitragen - ich kaufe vorwiegend österr. Produkte, saisonale Produkte
usw. usw. usw.

Und die Petition über den Pakt mit den südamerk. Ländern habe ich natürlich auch unterschrieben und wir werden sehen wie
sich nach den Wahlen (29.9.2019) die neue Regierung verhalten wird oder ob die Herrschaften wieder "umfallen" und die WählerInnen
"über den Tisch ziehen".

Amanda
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sammy_joe

Guest
ich habe es in meinem Beitrag schon einmal geschrieben - Greta Thunberg hat eines erreicht - das sich die Menschheit mit Klima- und Umweltschutz endlich auseinandersetzt.

Wenn junge Menschen auf die Strasse gehen und demonstrieren (was gut und sinnvoll ist) (auch ich bin damals für Hainburg zu den
DEMOS gefahren) dann sollten die jungen Leut aber schon bei sich selber auch anfangen Umweltschutz zu betreiben.
Denn bei uns haben auch DEMOS statt gefunden ABER was diese Leut`für Dreck und Schmutz hinterlassen haben das stinkt zum Himmel.
(Dosen, Papp-Becher, Zigarettenstummeln etc. etc.). Wenn schon bei DEMOS dabei sein, dann heisst es in erster Linie über sich selbst
nach zu denken und einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.
Denn wenn SchülerInnen bedrängt werden (wie in einem der Videos angesprochen) bei den DEMOS mit zu gehen - da hört sich eigentlich
alles auf.

Und es muss auch möglich sein eine Greta Thunberg kritisch zu hinterfragen und sie nicht wie eine "HEILIGE" zu behandeln.
Zweifelsohne hat sie - wie schon o.a. - die Menschheit aufgeschreckt endlich über Umwelt- und Klimaschutz ernsthaft nachzudenken.

Und im Übrigen kann ein jeder von uns seinen Teil dazu beitragen - ich kaufe vorwiegend österr. Produkte, saisonale Produkte
usw. usw. usw.

Und die Petition über den Pakt mit den südamerk. Ländern habe ich natürlich auch unterschrieben und wir werden sehen wie
sich nach den Wahlen (29.9.2019) die neue Regierung verhalten wird oder ob die Herrschaften wieder "umfallen" und die WählerInnen
"über den Tisch ziehen".

Amanda
Danke Amanda.

Es hat sich jetzt endlich erstmalig Friedrich Merz, CDU Politiker, zu Greta ihre Aktion in New York geäußert. Seine Worte, er würde es seiner Tochter nicht zumuten und ob Gretas Eltern überhaupt wissen, was sie tun? Ja, die Eltern wissen was sie tun, denn es füllt ihre Taschen über dieses behinderte Mädchen.
 
S

Sammy_joe

Guest
Der 2. Politiker, und man staune, es ist ein Grüner.

Zitat
Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat der schwedischen Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg widersprochen. «Nein, wir haben deine Jugend nicht zerstört», schrieb er an die 16-Jährige in einem Gastbeitrag für die «Bild»-Zeitung am Mittwoch. «Wir haben eine Welt erschaffen, die bessere Lebenschancen für junge Menschen bietet als jemals zuvor in der Geschichte.» Es gebe weniger unterernährte Menschen weltweit, Krankheiten wie Pocken und Pest seien ausgerottet, weniger Kriegsopfer seien zu beklagen und die Lebenserwartung sei gestiegen.

https://www.focus.de/politik/boris-...5_PEj7030zsY6iiL24s31OCaMcxMcsdygRCNj0GNnGSXs
 

Radetzky

Super Knochen
Danke Amanda.

Es hat sich jetzt endlich erstmalig Friedrich Merz, CDU Politiker, zu Greta ihre Aktion in New York geäußert. Seine Worte, er würde es seiner Tochter nicht zumuten und ob Gretas Eltern überhaupt wissen, was sie tun? Ja, die Eltern wissen was sie tun, denn es füllt ihre Taschen über dieses behinderte Mädchen.
Das arme, behinderte Mädchen. Du magst doch offenbar solche kleinen Bildchen, vielleicht magst mal drüber nachdenken?
 

Radetzky

Super Knochen
ich habe es in meinem Beitrag schon einmal geschrieben - Greta Thunberg hat eines erreicht - das sich die Menschheit mit Klima- und Umweltschutz endlich auseinandersetzt.

Wenn junge Menschen auf die Strasse gehen und demonstrieren (was gut und sinnvoll ist) (auch ich bin damals für Hainburg zu den
DEMOS gefahren) dann sollten die jungen Leut aber schon bei sich selber auch anfangen Umweltschutz zu betreiben.
Denn bei uns haben auch DEMOS statt gefunden ABER was diese Leut`für Dreck und Schmutz hinterlassen haben das stinkt zum Himmel.
(Dosen, Papp-Becher, Zigarettenstummeln etc. etc.). Wenn schon bei DEMOS dabei sein, dann heisst es in erster Linie über sich selbst
nach zu denken und einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.
Denn wenn SchülerInnen bedrängt werden (wie in einem der Videos angesprochen) bei den DEMOS mit zu gehen - da hört sich eigentlich
alles auf.

Und es muss auch möglich sein eine Greta Thunberg kritisch zu hinterfragen und sie nicht wie eine "HEILIGE" zu behandeln.
Zweifelsohne hat sie - wie schon o.a. - die Menschheit aufgeschreckt endlich über Umwelt- und Klimaschutz ernsthaft nachzudenken.

Und im Übrigen kann ein jeder von uns seinen Teil dazu beitragen - ich kaufe vorwiegend österr. Produkte, saisonale Produkte
usw. usw. usw.

Und die Petition über den Pakt mit den südamerk. Ländern habe ich natürlich auch unterschrieben und wir werden sehen wie
sich nach den Wahlen (29.9.2019) die neue Regierung verhalten wird oder ob die Herrschaften wieder "umfallen" und die WählerInnen
"über den Tisch ziehen".

Amanda
Ganz viele Bilder mit Müllmassen, die angeblich von FfF- Demonstranten hinterlassen werden, sind bei anderen Gelegenheiten entstanden. Da wird gezielt Stimmung gemacht.
 
S

Sammy_joe

Guest
Das arme, behinderte Mädchen. Du magst doch offenbar solche kleinen Bildchen, vielleicht magst mal drüber nachdenken?
Mir unterstellen, ich kann nicht sinn erfassend lesen. Ich stelle fest, DU anscheinend nicht. Schau dir doch einmal MEINE kleinen Bildchen an, es geht nie um Greta die Person, sondern um DAS WAS Greta tut. Ich bin hier wohl fast die einzige, die von vornherein geschrieben hat, Greta wird gesteuert und endlich mischen sich auch Politiker ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben