Einen Igel gefunden..

WUFF-Admin

Administrator
Teammitglied
Wenn diese Grabenkämpfe und Provokationen gewisser einzelner User so weiter gehen, wird es für alle Beteiligten eine temporäre Sperre für längere Zeit geben. Diese Zeit kann dann für Weiterbildung zum Thema "Umgangsformen in einem Forum" genutzt werden.
 

Andrea J

Super Knochen
Tierärzte lernen vermutlich mehr über Haustiere und Nutztiere, nicht aber soviel über Wildtiere ?

deshalb ist es super, das Menschen wie AhA.., die sich viel mit diesen Tieren befassen, ihr Wissen weiter geben und auch warnen, wenn es mit irgendwelchen Medis Probleme gibt..
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Tierärzte lernen vermutlich mehr über Haustiere und Nutztiere, nicht aber soviel über Wildtiere ?

deshalb ist es super, das Menschen wie AhA.., die sich viel mit diesen Tieren befassen, ihr Wissen weiter geben und auch warnen, wenn es mit irgendwelchen Medis Probleme gibt..
Danke! Ich hab auch viel Zeit und Geld in die HP investiert, damit möglichst viele leicht an diese Infos herankommen. Im Oktober 2014 haben z.B. 4000 unterschiedliche IP-Adressen zugegriffen! :cool:

Vor diesen Problemen warnen ALLE Auffangstationen Ö- und D-weit, zwar mit unterschiedlicher Wortwahl, mal sanfter, mal härter. Aber da sind sich alle einig. Ich merke aber deutlich, dass in Wien, NÖ und Bgld ein Meinungsumschwung passiert. Auch aus Vorarlberg und tw. Tirol wurde Info angefordert. Zusätzlich sicher auch bei Dr. Plattner und Mag. Zechner.

Warum nicht wenigstens dieser Punkt im Studium angesprochen wird, weiß ich nicht. Man könnte ja einfach sagen: liebe Studenten, es gibt Leute auf der Welt, die sich mit 100erten von (in diesem Fall) Igeln beschäftigen, die die Probleme kennen, die über Jahre Daten sammeln. Soviele werdet Ihr in Eurer gesamten Berufslaufbahn wahrschenlich nie sehen. Setzt Euch bitte mit denen in Verbindung, was aktuell ist oder schaut im Inet." Da würde sich doch keiner was vergeben, keine Perle aus der Krone fallen. Sie können sich auf den Erfahrungswerten ausruhen, bei den Patientenbesitzern punkten und allen wäre geholfen.

Auf dem Vivaristiksektor gibts seit zig Jahren ein Symposium, wo hauptsächlich Nicht-TÄ Vorträge halten, mit tw. sensationellen "Forschungs"ergebnissen, Beobachtungen. Diese Leute werden in D und in Ö anerkannt. Grad auf dem Schildkrötensektor gibts in Ö einen absoluten Top-Mann, der zwar Dr. ist, aber kein TA! ;) Dem wird sicher keiner sagen: "Kl.......". Der sitzt auch nicht auf einem hohen Ross, sondern ist durchaus an einem Meinungs- und Beobachtungsaustausch immer interessiert gewesen.

Ich sehen die Aufgabenverteilung auch so: TA hat das Fachwissen bezügl. Medis (Zusammensetzung, prinzipielle Wirkungsweise), Tierhalter (allgemein!) hat die Beobachtung vor, während und nach der Medikation. Wenn da der Austausch funktioniert, der TA den Halter ernst nimmt, gibts den maximalen Erfolg.

Ich hab einen behinderten Igel da, unseren Mystix, der voriges Jahr zu uns gekommen ist. Nicht nur, dass von Anfang an in seinem Leben was schief gegangen ist, Fehlentscheidungen, Fehleinschätzungen passiert sind, er hat auch eine Unverträglichkeit auf Cortison gezeigt, und zwar heftig. Kommt selten vor, auch beim Menschen. Lt. google können es auch die Nebenstoffe im Medi sein, was mir als "Halter" aber wieder völlig egal ist. Das ist nicht mein Gebiet. Tablette/Injektion wirkt nicht, falsch, fatal: Anwendung ab sofort unter "eher nicht". Wennich von einem 2., 3. Fall in Ö höre, dann hat man einen unabhängigen Vergleich. Dann steht die Warnung auf der HP!

@ Chimney: Du bist auf der VetMed. Frag mal an den relevanten Kliniken, warum die TÄ tw. noch immer die falschen, oft tödlichen Sachen verwenden, obwohl ES GUT VERTRÄGLICHE ALTERNATIVEN GIBT?
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Es geht hier nicht nur um "mein Gebiet" und "meine" TÄ, sondern österreichweit und weit über die Grenzen hinaus. Ich habe mit sehr vielen Leuten Kontakt und daher weiss ich über diese Probleme Bescheid.

Ich und auch alle Anderen mit diesen Problemen sind nicht auf den Mund gefallen, aber wie schon mehrfach erwähnt, endeten die "Bekehrungen" in Streit und Besserwisserei der TÄ.
Trotzdem glaube ich, dass ich mit mehr TÄ österreichweit in Kontakt bin, sie mit unseren TÄ und mir Kontakt aufnehmen, als Du. Aber bitte, wenn Du meinst - es ist ja kein Wettkampf! ;):)

Tipp: TÄ wollen, müssen Geld verdienen. Wenn ein TA sich auf diese Position zurückzieht, dann kann man ihn/sie ganz einfach treffen, indem man mit KEINEM Tier mehr hingeht. Man kann das auch z.B. hier im Forum und in anderen Foren schildern. Dann wird er/sie entweder umdenken oder irgendwann in Konkurs gehen. Das ist auch schon TÄ passiert.
Entweder miteinander (TA und Tierhalter) oder......

Woran aber sicher noch viel gearbeitet werden muss, ist bei der Sichereheit der Tierhalter. Die ist zwar ev. bei Hund und Katze in einem gewissen Ausmass da, aber nicht bei Wildtieren, wie Igel.

Drum an ALLE: hört auf Euer Bauchgefühl. Da ist in den meisten Fällen richtig! Eine Injektion gegen Würmer, oder eine Behandlung gegen Flöhe kann auch 1/2 Stunde oder noch später erfolgen. Man hat also eine gewisse Zeit, Infos einzuholen, ob das Bauchgefühl stimmt.

Ein Medikament aus einem Körper rauszuholen geht gar nicht, ein Abbau von diesen falschen Medis dauert zwischen 4 - 6 Wochen. In dieser Zeit kann dann kein "richtiges" Medikament gegeben werden, wenn der Igel bis dahin überhaupt überlebt.

Ärzte und TÄ sind nicht die allwissenden Götter!
(Davon gibt nur einen, für die, die dran glauben)
 

Chicha

Super Knochen
Trotzdem glaube ich, dass ich mit mehr TÄ österreichweit in Kontakt bin, sie mit unseren TÄ und mir Kontakt aufnehmen, als Du. Aber bitte, wenn Du meinst - es ist ja kein Wettkampf! ;):)

Tipp: TÄ wollen, müssen Geld verdienen. Wenn ein TA sich auf diese Position zurückzieht, dann kann man ihn/sie ganz einfach treffen, indem man mit KEINEM Tier mehr hingeht. Man kann das auch z.B. hier im Forum und in anderen Foren schildern. Dann wird er/sie entweder umdenken oder irgendwann in Konkurs gehen. Das ist auch schon TÄ passiert.
Entweder miteinander (TA und Tierhalter) oder......
Vor längerer Zeit hat meine ehemalige Tierärztin über meinen ausdrücklichen Wunsch und nach langem hin und her mit Deiner (damaligen?) Tierärztin telefoniert (ich stand daneben). Ich will Dir gar nicht sagen, was sie nach dem Telefonat gesagt hat und gebracht hat es NULL.

Ich nenne sie deshalb meine ehemalige Tierärztin, da sie mich wegen Igelbehandlung nur mehr angekeift und für fast wörtlich unfähig bezeichnet hat. Ich habe mich geweigert, Ivomecin, Frontline und Advocate anwenden zu lassen.... Sie hat sich an meinen Haustieren bis dahin eine goldene Nase verdient...

Namen nenne ich hier nicht öffentlich (Rufschädigung, auch wenns stimmt...).
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Ja, Chicha, sowas wirds immer geben. Leider! Aber genau diese muss man NICHT weiterempfehlen. Nur so kommen sie einmal zur Einsicht. Hoffentlich. Wobei ich glaube zu wissen wen Du meinst! ;-) Die ist nämlich in vielerlei Hinsicht ein nogo, nicht nur bei Igeln. Wir kümmern uns ja auch (zumindest per Telefon) um andere tierische Belange. Da hats auch schon im Bereich Hunde sehr "seltsame" Aussagen geben.

Du selbst hast die Möglichkeit in Wien unseren TA zu kontaktieren. Brauchst also gar nicht mit Igel nur wegen einer Entwurmung wohin zu fahren. Eh niemand! Wenn ein TA sagt, er muß den igel für eine Entwurmung in der Ordi haben, weiß man eh, dass der spritzen will.

Igel in die Ordi: NUR für Flüssigkeit, Vit B und Appetitanreger und - wenn man es selbst nicht kann - Wundversorgung.

Aber ich hab schon am Telefon erlebt, dass eine TÄ einem Igel mit offener Halswunde ein Frontline draufgegeben hat. Ich sag, dass das ein Wahnsinn ist, wie sie das machen kann. Bitte bei offener Wunde noch dazu?!!!

Sagt die doch glatt: "Na dann wasch ich es halt wieder ab!"
Die hat mich dann von meiner aggresivsten Seite kennengelernt! Das kannst mir glauben! Diese Seite kennt hier im Forum noch fast keiner. Der hab ich empfohlen, das Studium zu wiederholen oder umzusatteln. Von ihr weiß ich u.a. auch, dass auf der VetMed das Mittel tw. verwendet wird, da sie davon auch beim 2. Gespräch nicht abgegangen ist, weil sie sich auf der VetMed erkundigt hat. Da ich sehr direkt bin, hab ich ihr angekündigt, dass ich KEINE Patienten zu ihr schicke. Ganz im Gegenteil. Und glaub mir: ich hab sie am Radar. Egal wo sie hingeht! Weil das ist Unfähigkeit und Unwilligkeit zur Potenz.

Also ja, es gibt so extreme Fälle. Die kann man nur mit Geldentfall wirkungsvoll treffen!
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Ich wäre froh, wenn einen TA diese Broschüre interessieren würde. Sind alle offenbar lernresistent, haben das immer schon so (falsch!!!) gemacht und ich bin die Einzige, die so Probleme bei der Behandlung macht:mad:
Das Problem bei der proigel-Broschüre ist, dass sie sehr ausführlich und umfangreich ist. "Das les ich später" wird sich so mancher TA denken. Später! Dann wird es wo hingelegt und dort bleibt es auch gut liegen.

Versuchs wirklich einmal mit der Weitergabe unserer HP Adresse, Du kannst auch gerne Infoflyer von uns haben. Da steht es DEUTLICH, EINPRÄGSAM mit Totenkopf und somit unmissverständlich!

Proigel schreibt zwar auch nein, aber so: "exakt dosiert, nur bei stabilen Igeln." Das Problem: KEIN Igel, der gefunden wird und zum TA gebracht wird, ist stabil!

Ich könnte das nichtmal von denen sagen, die schon Wochen da sind. Denn auch wenn sie stabil scheinen, können sie etwas in sich ausbrüten. Hatten wir schon: Abszesse in der Bauchhöhle, Lunge etc.
Auch plötzliche Todesfälle: Igel geht Richtung Futter und im Gehen ist er plötzlich tot, fällt nichtmal um (wegen Körperbau). Erst beim Vorbeigehen 30 Min später fällt mir auf, dass er noch immer so dasteht. Naja.... :(

Somit behaupte ich, dass KEIN Igel jemals als absolut stabil eingestuft werden kann. Daher auch mein ABSULUTES nein zu diesen Präparaten.
 

Chicha

Super Knochen
Und auf den Infoflyern steht auch die Dosierung? Ist sehr oft nämlich auch ein TA-Problem, wenn schon das richtige Medikament, dann die falsche Dosierung (nicht verdünnt, falsch verdünnt, zu hoch dosiert)....:rolleyes:

Zu den bisherigen Tierärzten brauche ich den Flyer gar nicht erst zu bringen, denn denen geht es nicht darum, dass zu viel drauf steht, sondern dass sie das nicht brauchen, es sie nicht interessiert, weil sie sowieso wissen, was sie tun müssen (nämlich den Igel umbringen....). Ich würde ja auch die Praxen nicht mehr betreten, aber selbst wenn man es faxen/mailen würde, landet es im Papierkorb. Glaub mir, ich habe bei einigen SO einen Hals!!
 

tte

Gesperrt
Super Knochen
Und auf den Infoflyern steht auch die Dosierung? Ist sehr oft nämlich auch ein TA-Problem, wenn schon das richtige Medikament, dann die falsche Dosierung (nicht verdünnt, falsch verdünnt, zu hoch dosiert)....:rolleyes:
Man sollte davon ausgehen, dass ein Tierarzt hier ganz besonders Acht gibt.
Ich habe einen selber erlebten Fall (3kg Yorkie), wo eine Tierärztin sich um "eine Kommastelle" vertan" hat. Hätte ich nicht den Beipackzettel gelesen, wäre das höchstwahrscheinlich lebensgefährlich gewesen für unseren Hund! (Natürlich gehen wir seit dem Fall dort nicht mehr hin.)
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Und auf den Infoflyern steht auch die Dosierung? Ist sehr oft nämlich auch ein TA-Problem, wenn schon das richtige Medikament, dann die falsche Dosierung (nicht verdünnt, falsch verdünnt, zu hoch dosiert)
Natürlich nicht! Auf den Infoflyern steht zu den Medikamenten nur, dass die Spot-on Präparate nicht gegeben werden dürfen und nichts gegen Würmer und Flöhe etc. gespritzt werden darf. Aber das in sehr deutlichen Worten.

Die Medikamentenliste (Verdünnung und Dosierung) gibts nur direkt per mail an den TA, sicher nicht für die Patientenbesitzer!

Ich hab keine Ahnung von welchen Medikamente Du sprichst (richtig, aber falsch dosiert). Denn besonders das eine Medikament leisten sich die meisten TÄ erst gar nicht, weil sie nur paar Tropfen aus einer 250 ml Flasche brauchen. ;) Deshalb könnten sie es ja beim Kollegen in Kleinmengen anfordern. Oder sie haben eine Großtierpraxis.

Zu den bisherigen Tierärzten brauche ich den Flyer gar nicht erst zu bringen, denn denen geht es nicht darum, dass zu viel drauf steht, sondern dass sie das nicht brauchen, es sie nicht interessiert, weil sie sowieso wissen, was sie tun müssen (nämlich den Igel umbringen....). Ich würde ja auch die Praxen nicht mehr betreten, aber selbst wenn man es faxen/mailen würde, landet es im Papierkorb. Glaub mir, ich habe bei einigen SO einen Hals!!
Es war nur ein Angebot. Ebenso, dass Du mir die Namen mailst, und ich Kontakt aufnehme. Da ich ja für meinen Charme bekannt bin ;), kann das durchaus zielführend sein - wie schon in der TK bewiesen.

Hab ich für Mauswiesel gefunden:

[FONT=Georgia, Times New Roman, Times, serif](Quelle: http://www.marderhilfsnetz.de/ident-mauswiesel.html)
[/FONT][FONT=Georgia, Times New Roman, Times, serif]Medikamente wie Entwurmungsmittel und Spot On-Präparate verträgt das Mauswiesel extrem schlecht. Auch hier konnten wir einigen Hilfesuchenden nicht mehr helfen. 2010: Bereits wenige Stunden nach dem Auftragen eines Spot on gegen Flöhe verstarben bereits 2 Mauswiesel aus einem Wurf von 6 Babys. Die anderen verstarben der Reihe nach innerhalb 12 Stunden.

Scheint also nicht auf Igel begrenzt zu sein.
[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet:

jamie27

Super Knochen
Es war nur ein Angebot. Ebenso, dass Du mir die Namen mailst, und ich Kontakt aufnehme. Da ich ja für meinen Charme bekannt bin, kann das durchaus zielfürhend sein - wie schon in der TK bewiesen.
ich habe dich persönlich kennen gelernt
und da wäre mir DAS nicht aufgefallen :cool:
kann nur den kopf schütteln - irgendwie erinnern mich solche sätze
an eine gewisse züchterin .. lol
 
Zuletzt bearbeitet:

Chicha

Super Knochen
Natürlich nicht! Auf den Infoflyern steht zu den Medikamenten nur, dass die Spot-on Präparate nicht gegeben werden dürfen und nichts gegen Würmer und Flöhe etc. gespritzt werden darf. Aber das in sehr deutlichen Worten.

Die Medikamentenliste (Verdünnung und Dosierung) gibts nur direkt per mail an den TA, sicher nicht für die Patientenbesitzer!

Ich hab keine Ahnung von welchen Medikamente Du sprichst (richtig, aber falsch dosiert). Denn besonders das eine Medikament leisten sich die meisten TÄ erst gar nicht, weil sie nur paar Tropfen aus einer 250 ml Flasche brauchen. ;) Deshalb könnten sie es ja beim Kollegen in Kleinmengen anfordern. Oder sie haben eine Großtierpraxis.

ICH habe sowieso ine

Es war nur ein Angebot. Ebenso, dass Du mir die Namen mailst, und ich Kontakt aufnehme. Da ich ja für meinen Charme bekannt bin ;), kann das durchaus zielführend sein - wie schon in der TK bewiesen.
So ist es, die TÄ "leisten" sich die erforderlichen Medikamente nicht (gibt es sogar in 50 ml) und nehmen daher das, was sie doch immer schon erfolgreich angewandt haben.... Neiiiiin, also ich kenne keinen TA, der sich von einem anderen eine Kleinmenge besorgen würde. Abgesehen davon, dass es eh keiner hat, reden die voneinander nie positiv und scheinen "Futterneid" zu haben....

Nein, ich gebe keine Namen bekannt, da ich sowieso schon grosse Probleme mit den TÄ habe und mit "charmanter Art" oder wenn sie nur das Gefühl haben, dass jemand etwas besser weiss oder sie "bekehren" will, kannst Du Gift drauf nehmen, dass sofort aufgelegt wird (habe ich nicht erst einmal erlebt).

Eine davon hat z.B. im durch eine hohe Mauer ausbruchssicheren Garten zig Igeln "ausgewildert", die sie alle erfolgreich lediglich mit Frontline spot-on und Advocate behandelt hat.... In welchem Bezirk ich wohne, ist bekannt und in diesem Grossraum befinden sich alle TÄ und das sind nicht wenige....

ICH habe sowieso eine Medikamentenliste mit erforderlicher Dosis und Verdünnung. Mir fehlen bloss die dazu gehörigen Medikamente*g*. Ich habe ja auch eine Quelle, aber es dauert immer eine Zeit, bis ich das dann erhalte und es wäre natürlich besser gewesen, hätte ich die Möglichkeit gleich ums Eck und muss nicht erst drauf warten (speziell bei Notfällen).
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Ich weiß noch immer nicht, bzw. verstehe immer noch nicht, welche Medis Du meinst. :confused::eek:

Ich rede in erster Linie von der Entwurmung, ev. noch AB. Aber da gibts eh nur zwei, die sie in Maßen vertragen, die mehr helfen, als schaden....

Die Liste umfasst daher im Großen und ganzen 3 Medis für effektive Entwurmung, 2 Medis AB, Aufbaumittel, Darmsanierung etc....

Glucoselösung, NaCl, VitB etc. stehen nicht drauf.
 

Chicha

Super Knochen
Ja ich meine ein Medikament zum entwurmen, welches in einem bestimmten Verhältnis verdünnt und genauestens dosiert werden muss;)
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Also das eine, das ich meine, ist blau. Meinst Du das? Wenn ja, kriegst Du es bei Mag. Zechner, Wien 9 JEDERZEIT.

Wenn Du ein anderes meinst, schreib mir bitte eine mail. Das würd mich dann interessieren.
 

Chicha

Super Knochen
Nein, ist nicht blau, denn der einzige Igel, der mir aufgrund Entwurmung verstorben ist, wurde mit dem "blauen" (weiss den Namen nicht mehr, hat Deine TÄ damals meiner telef. bekannt gegeben) entwurmt. Es wurde ihm aufgetropft....

Mag. Zechner ist mir bekannt, da dieser der TA einer Bekannten ist, die in den höchsten Tönen von ihm schwärmt.
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Nein, ist nicht blau, denn der einzige Igel, der mir aufgrund Entwurmung verstorben ist, wurde mit dem "blauen" (weiss den Namen nicht mehr, hat Deine TÄ damals meiner telef. bekannt gegeben) entwurmt. Es wurde ihm aufgetropft....

Mag. Zechner ist mir bekannt, da dieser der TA einer Bekannten ist, die in den höchsten Tönen von ihm schwärmt.
Ja, wenn es unverdünnt gegeben wird!!! Aber ansonsten kann man es auch schwachen Igeln ohne Problem geben. So wie früher das Pendant, das zum spritzen war. Da hast Du recht, wenn Du sagst "das richtige Medikament, in der falschen Dosierung". Aber da wunderts mich, dass Deine TÄ das überhaupt gehabt hat.....

Wir wissen beide, wer Deine Bekannte ist. :D:cool: Deren Freundin hat ihn mir (und ihr?) empfohlen, nachdem ihr langjähriger TA verstorben ist. Und auch ich schwärme in den höchsten Tönen von ihm. Er ist wirklich super und für alles offen. Vor allem kennt er seine Grenzen und glaubt nicht, dass er alles weiß, man von ihm verlangt, alles zu wissen.

Er war auf die Problematik bei Igeln angesprochen sofort bereit, das Medi auf Vorrat in der Ordi zu haben. Er hat auch einen Entwurmungsplan, den er mit den 2 Medis mitgibt. Da steht ganz genau drauf, wann, wieviel, wann Pause.

Also, auf zu ihm! :)
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
XYblau ist gegen folgende Wurmarten wirksam:
Großer Lungenwurm: Dictyocaulus viviparus.
Zwergfadenwürmer: Strongyloides spp.
Magen- und Darmwürmer: Trichostrongylus spp., Cooperia spp., Ostertagia ostertagi, Haemonchus contortus, Nematodirus spp., Oesophagostomum spp.
Hakenwürmer: Bunostomum spp.

Das Präparat kann auch bei trächtigen Tieren und Tieren mit schlechten Allgemeinbefinden angewendet werden

Packungsgrößen:
125 ml, 250 ml, 500 ml.

Ich seh keine 50 ml? :confused:


Ausserdem bezweifle ich nach wie vor, dass sie das Medikament vorrätig hatte, weil sie pro Igel je nach Größe ein paar Tropfen braucht, die dann sehr verdünnt werden. Also selbst mit 125 ml kommt sie ewig und drei Tage aus.....
 

Chicha

Super Knochen
Bei den erhältlich in 50 ml meinte ich jenes Präparat, das ich seit dem "Blauvorfall" erfolgreich anwende;)

Nein, sie hatte das "blau" seinerzeit nicht vorrätig, sondern extra auf Empfehlung Deiner TÄ bestellt und dann damit (lt. ihren Worten) nicht nur meinen, sondern auch noch andere Igeln gekillt. Verdünnt hat sie es, das kann ich mich noch erinnern, aber im welchem Verhältnis, weiss ich leider nicht mehr.
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Dann sind die Igel an irgend etwas anderem gestorben. SICHER nicht an der blauen Verdünnung!! In der Verdünnung, selbst bei irrtümlich doppelter Dosierung kein Ausfall!

Mir ist aber kein anderes Präparat bekannt, ausser das ursprüngliche, das aber zum Spritzen ist, und ev. noch in BRD erhältlich sein könnte. :confused:
 
Oben