eiweißallergie..

Nicky

Super Knochen
Hi

Also beim Kater meiner Schwester wurde eine allergie gegen Eiweiß (irgendein bestimmtes das aber sogut wie überall drin ist- auch im fleisch pur) vestgestelllt.

Angeblich gibts nur ein Futter das künstliches Eiweis enthaltet, sollte er darauf hin auch nicht ansprechen meinte der Ta das man ihn einschläfern muss.

Jetzt find ich im netz aber nix darüber (ich weiß leider auch net wie es genau heißt) und wollt mich aber informieren , ich kann einfach net glauben das des so sein kann :(

Der Ta hat ihn sonst noch was gespritzt und kapseln mitgegeben- bitte fragts mich net was.

Hat jemand von euch sowas schon mal gehört?

Der kleine schaut wirklich wild aus, hat fleischige Löcher im Fell dh im prinzip "löst" er sich auf :(
"normales" hypoallergenes futter hat nix gebracht..

lg
 

bluedog

Super Knochen
oh mei..... :rolleyes:

genau dieses "künstliche", sprich artfremde eiweiss ist es, das probleme macht.
wenn du magst, schick mir deine emailadresse per PN, dann schick ich dir ein paar dateien zum lesen.
 

Nicky

Super Knochen
HI

Schick ich dir- wie gesagt was genau weiß ich leider auch nicht ich war nicht mit beim Ta usw.

lg
 

puppimaus

Super Knochen
kenn mich zwar nur bei hunden aus, sollte aber kein unterschied sein.........
kenne eiweißallergenen hund, der wird vegan ernährt, klappt tadellos !
warum will ta tier deswegen einschläfern?
 

Bonsai

Moderator
naja, wenns beim hund ohne probleme funktioniert, warum nicht bei der miez?
Katzen sind im Gegensatz zu Hunden reine Fleischfresser, Hunde können sich auch durchaus mal von Beeren, Gräsern oder Abfällen ernähren, eine Katze benötigt unbedingt Fleisch!

Katzen haben einen höheren Bedarf an tierischen Proteinen weil sie ständig Aminosäuren für ihren Stoffwechselvorgang benötigen, darum dürfen sie auch im Gegensatz zu Hunden nicht hungern. Katzen benötigen auch Taurin, welches in größeren Mengen nur in Mäusen, bzw. auch in Herz vorkommt, sie brauche auch Arginin, was größtenteils in Fleisch und Fisch vorkommt. Katzen können auch nicht das Beta-Carotin aus Pflanzen nutzen im Gegensatz zu Hunden, sie brauchen daher Leber um ihren Vit A und D Bedarf zu decken. Sie brauchen ebenfalls die Arachidonsäure und können diese ausschließlich aus tierischen Fetten gewinnen, Hunde können diese auch aus Pflanzenölen gewinnen.

Es gibt noch so einige Unterschiede zwischen Hunden und Katzen, aber eines ist ganz sicher: Katzen brauchen auf jeden Fall Fleisch!
 
Oben