Ella

AstridM

Gesperrt
Super Knochen
Oh wie cool! :cool: Der erste Tag schaut gradios aus - so eine schöne Umgebung, Wahnsinn!


Und zum vergehen... bei unserem Riederberg Doghike bei der 40km Strecke war einer, der hat sich Abends vom Checkpoint 2 abholen lassen. Der müsste etwa bei der Hälfte herum gewesen sein. Hatte mich noch gewundert, weil sie schon um 6:30 in der Früh gestartet sind und trotz Hitze sind über 10 Stunden für etwa 20 km; sagen wir mit normalem vergehen 25 bis 28 schon sehr lang. Als er dann zurück war, erzählte er, dass er bereits am CP 3 war. Der ist etwa 5 km vorm Ziel. :eek: Hat sich so blöd vergangen, dass er zurück zum CP2 marschierte, der arme Kerl... :eek:
 

Andrea J

Super Knochen
:D einfach nur toll die Story und die Bilder...und ja...ich gebs zu..ich hab bis jetzt noch keine Wanderung geschafft ohne den falschen Weg zu erwischen...die Kinder ziehen mich noch heute damit auf :eek::D einen Wasserwanderweg haben wir 3 mal machen müssen, bis wir endlich mal auf Anhieb die richtige Route erwischt haben, einmal waren wir schon Richtung Gipfelkreuz unterwegs und ein "rollstuhltauglicher" Wanderweg...ging zum Gipfelkreuz.....auf die Idee das es der falsche WEg sein könnte, kam ich natürlich erst, als die 1. Murmeltiere meinen Weg kreuzten..:eek: und man schon kraxeln musste...über das lachen wir heute noch.....den Hunden hat es aber immer großen Spaß gemacht, denen wars ja wurscht..wo entlang, hauptsache Action:cool:
 

frau kleinwolf

Super Knochen
Die Gegend ist wirklich ein Traum.

Wir wollten in etwa diese Tour gehen, nur in die umgekehrte Richtung:
http://www.bergfex.at/sommer/niederoesterreich/touren/wanderung/56230,hochwechsel-tour/

Ist an sich alles gut ausgeschildert (und oben am Plateau auch sehr übersichtlich - drum haben wir auch zum Weg zurückgefunden) und mit der Wegbeschreibung auch ohne Karte zu gehen/finden. Mein Freund ist die Tour aber letzten Sommer schonmal gegangen, nur da mit einem Kumpel und dessen GPS-Handy mit Kartenmaterial. An das haben sie sich hauptsächlich gehalten und sind ein paar kleine Abweichungen von der Bergfex-Tour gegangen. Mein Freund meinte, er könne sich noch erinnern, wo sie gegangen sind und wir sollten auch so gehen, weil es wär viel schöner den anderen Weg zu gehen.... soviel dazu wer "schuld" am Verlaufen war....
Wir hatten uns aber fix vorgenommen, beim Wandern nicht zu streiten sondern in blöden Situationen lösungsorientiert zu denken und zu handeln (in den Bergen kann ja durchaus was schlimmeres passieren, als ein Umweg) und daran haben wir uns beide brav gehalten.
 

Gabii

Super Knochen
:) Sie ist sooo hübsch...genau mein Beuteschema :D

was hast du den bei der Wanderung für eine Leine? Täuscht mich das oder ist der Ruckdämpfer länger als üblich?
 

frau kleinwolf

Super Knochen
Danke! :eek: Ich geb sie nicht her....

Die Leine ist eine Ruffwear Roamer Leash, ja die hat einen ziemlich langen elastischen Teil der sich auch ordentlich dehnt - auf Zug kriegt man da fast einen extra Meter raus. Wir nehmen sie aber nicht wirklich zum Ziehen, zum Wandern und Joggen/Walken ist sie aber super praktisch. Der elasto-Teil dehnt sich auch recht leicht, dadurch hat der Hund einen größeren Spielraum ohne wirklich auf Zug zu kommen (oder eben beim Wandern bei einem größeren Satz zurückgeruckt zu werden) und man muss nicht dauernd die Leine "einholen" damit sie nicht schleift, wenn der Hund näher läuft. Die Handschlaufe kann man ja auf eine Bauchschlaufe vergrößern, dann geht es sich aus, dass Ella Fuß geht, ohne dass die Leine am Boden schleift.
 

Gabii

Super Knochen
Danke! :eek: Ich geb sie nicht her....

.
ah geh, da denkst nochmal nach :D
Danke für die Info. Ich glaub dass könnte DIE Leine für den Wald sein (meiner jagt, springt aber nicht in die Leine. Momentan hab ich eine Flexi am Bauchgurt die aber dauernd an Sträuchern hängenbleibt) die ich schon lange suche! Wobei ich grad mit dem Schicksal hadere warum Yuma keine Hündin ist...die Farbe Purple Dusk (WILL SOFORT HABEN - aber nicht für einen Rüden :D)

Kannst du ungefähr sagen wie schwer das Teil ist? Der große Karabiner schreckt mich ein wenig :confused:
Edit: wo hast denn du deine gekauft?
 

frau kleinwolf

Super Knochen
Also laut meiner IKEA-Küchenwaage hat sie 250g, der Karabiner allein ca. 40g. Dafür wie klobig der ist, ist fühlt er sich sehr leicht an, ist glaub ich aus Alu? Das Hauptgewicht der Leine macht auf jeden Fall der Stretchi-Teil aus. Die Ella hat 20 Kg und kommt mit der Leine sehr gut zurecht, wir haben sie aber ausschließlich am Brustgeschirr! (Für Halsband ist das mit dem dehnbaren Teil garnix finde ich!)
Das einzige, was mich ein bissl stört, ist eben wie groß und klobig der Karabiner ist... wenn der Hund zieht / die Leine gespannt ist und man läuft/joggt schwingt die Leine ziemlich stark auf und ab und der Karabiner "klopft" dann auf den Rücken des Hundes, als wirkliche Zug-Leine kann ich sie daher nicht empfehlen. (Da Ella kaum zieht und wir eher walken als laufen ist das bei uns nicht so tragisch)

Gekauft hab ich meine gebraucht übers Forum - von Juno. http://wuff-online.com/forum/showthread.php?t=126265&highlight=ruffwear+roamer
 

frau kleinwolf

Super Knochen
Am Sonntag den 12.07. haben wir eine Wanderung von Puchberg am Schneeberg aus über die Schoberwände gemacht.

Los gehts entlang des Ortes Puchberg über Feldwege und durch wunderschöne Blumenwiesen. (und ein kurzes Stückl der Straße entlang)


So idyllisch das Bankerl auch aussieht, es ist wirklich noch zu früh für eine Pause!


Am Ortsende gehts zum Wasserfall



Sehr beeindruckender Anblick, findet auch Ella!




Das Gelände wird anspruchsvoller



Unzählige Schmetterlinge sind unterwegs - wunderschön!



Über Almwiesen gehts zum Schober

Ja, das ist der Gupf in der Bildmitte und ja, da sind wir raufgegangen. Rechts dahinter sieht man die Schoberwände, die wir am Gratweg entlanggewandert sind.

Blick zum Schneeberg - da wollen wir heuer auch gerne noch rauf.
 

frau kleinwolf

Super Knochen
Kleine Verschnaufpause mit schönem Ausblick.


Der Aufstieg über ein schmales, steiles, teilweise felsiges Serpentinenwegerl war nicht wirklich schwierig, aber anstrengend. Ich war jedenfalls froh um meine gscheiten Schuhe und die Stöcke!

Geschafft! Schobergipfelkreuz, 1213m. Mittagessen!!



Weiter gehts über den Gratweg - da gehts runter!



Währen Herrli verschnauft, genießt Ella die Aussicht...


...Richtung Puchberg



Pausen müssen sein!



Schließlich schleppe ich Herrli hier rauf!


Nachdem wir auf einen erfrischenden Apfelsaft im Öhlerschutzhaus eingekehrt waren, gings über eine so richtig kotzige, steile, geschotterte Forststraße zurück ins Tal.
Dafür haben uns Walderdbeeren und noch mehr Schmetterlinge den Abstieg versüßt.


Das letzte Stück geht dann durchs Haltbergtal zurück nach Puchberg. Da geht man zwar auf der Straße, aber es war praktisch kein Verkehr (ca. 3 Autos in einer halben Stunde) und links und rechts sind die entzückendsten Bauerngärten die man sich vorstellen kann.

War wirklich eine tolle Tour, die ich auch Weiterempfehlen kann - aber sagt dann nicht, ich hätt euch nicht vor dem Schotterstraßenabstieg gewarnt! :cool:
http://www.bergfex.at/sommer/nieder...g/59233,schoberwaende-puchberg-am-schneeberg/
 

atina

Super Knochen
Ihr macht tolle Wanderungen! Ella sieht mehr Gipfelkreuze als manch' Mensch .... wie ich zum Beispiel :)
 

karotta

Super Knochen
ganz herrliche Bilder, war sicher ein gelungener Ausflug :)

und mir geht es mit den Gipfelkreuzen genauso wie Atina :D
 

frau kleinwolf

Super Knochen
Ella geht es sehr gut, sie wird bald 6.... :eek:
Im Herbst hat sie Gesellschaft bekommen: der hübsche, lustige Frankie wohnt jetzt bei uns! :heart:

winter8.jpg
 

Amanda

Super Knochen
Schliesse mich dem Beitrag von Die2 an - schönes Photo. :)

Viel Freude mit dem Zuwachs (natürlich mit allen Beiden)
wünscht Amanda
 
Oben