erfahrungen mit dem verein ATIN?

cmrlj

Neuer Knochen
*verschoben* war mein fehler ;)

hat jemand erfahrungen mit dem verein ATIN (Aktion Tiere in Not)?

bin ja dz auf hundesuche und über einen hübschen rüden gestolpert der vom besagten verein vermittelt wird.

aber irgendwie kommt mir da was seltsam vor?
nachdem ja leider auch in dieser branche so manches falsch läuft wollte ich wissen ob mir da jemand berichten kann
 

cmrlj

Neuer Knochen
mhm...hatte da schon was im gefühl... :(

nach lesen des threads bin ich jetzt erst recht neugierig geworden. also her mit genauerem, gern auch per pn
 

Gelöscht_40

Gesperrt
Profi Knochen
Hat jemand bezüglich dieses Vereins ein paar Infos für mich?
Gerne per Privatnachricht.

In den anderen Threads steht ja kaum was beziehungsweise wurde per PN geschrieben.
 
M

M.R.

Guest
Hallo!

Ich bin neu hier!

Da diese Thema schon längere Zeit stillgelegt wurde, möchte ich deshalb hier noch einmal anfragen, ob dieser Verein auch mit dem Tierheim Linz in Verbindung steht? Kann mir jemand darüber Auskunft geben? Danke!
 

plüsch

Medium Knochen
der kontakt mit dem tierheim linz besteht nur darin, dass tierbeschreibungen mit fotos in der privatvermittlungsmappe abgelegt sind - es werden keine empfehlungen abgegeben.
 

laubfrosch

Super Knochen
Ich hätte bitte gerne PN zu den Erfahrungsberichten. Bin von einem Familienmitglied um Informationen gebeten worden, weil sie sich für einen Hund interessieren. Danke!
 

Caro1

Super Knochen
Ich verstehe solche Fragen immer nicht.. wenn ich mich für einen Hund aus einem Tierheim interessiere, dann gehe ich dort hin und schau mir den Hund an.. dann frage ich die Leute was ich wissen will und lasse mir evtl. Unterlagen zeigen.. Wenn mir ein Hund gefällt und ich diesen haben möchte, ist es mir eigentlich ziemlich egal, wie das Tierheim/Leute dort sind, weil es ja letztendlich nur um den Hund geht und der kann bekanntlich nichts dafür, wo er sitzt und ob sein Tierheim einen schlechten oder guten Ruf hat...

Gerade gelesen, es ist kein Tierheim.. aber trotzdem, da würde ich auch anrufen, mich erkundigen über den Hund und meine Fragen stellen..
 

laubfrosch

Super Knochen
Danke, aber eure Posts sind genau gar nicht relevant.

Ich soll mich umhören, dass tu ich. Weder entscheide ich, noch sind meine Familienangehörigen so hörig, dass schlichte Inormation, sie davon abhält sich ihr eigenes Bild zu machen.

Nicht übel nehmen, aber bitte raushalten, wenn es nichts zur Sache tut. Erste Pns sind schon angekommen.

Danke dafür!
 

EvaJen

Super Knochen
Tiere aus Tierschutzorganisationen und Tierheimen dürfen niemals ohne Einwilligung des jeweiligen Vereines an Dritte weitergegeben werden. Sollte das Tier nicht mehr gehalten werden können, ist es an den verantwortlichen Tierschutzverein zurück zu geben.

Der zukünftige Tierhalter erklärt sich weiters mit einem angekündigten späteren Besuch von Mitarbeitern des Vereines einverstanden, um sich vom Wohlergehen des Tieres überzeugen zu können.
Quelle: HP von atin

Solange solche Dinge in den "Schutzverträgen" stehen, ist ein Hund aus dem Tierschutz nicht wirklich eine Option. Man darf nicht vergessen, dass jede noch so unbedarfte Privatperson so einen Verein gründen kann und über keinerlei Kompetenzen welcher Art auch immer verfügen muss.

Aber wenn schon aus dem Tierschutz dann allenfalls aus einem öffentlichen hiesigen Tierheim, wo es einigermaßen transparent zugeht.
 

Caro1

Super Knochen
Danke, aber eure Posts sind genau gar nicht relevant.

Ich soll mich umhören, dass tu ich. Weder entscheide ich, noch sind meine Familienangehörigen so hörig, dass schlichte Inormation, sie davon abhält sich ihr eigenes Bild zu machen.

Nicht übel nehmen, aber bitte raushalten, wenn es nichts zur Sache tut. Erste Pns sind schon angekommen.

Danke dafür!
Sorry, das sollte auch keine Kritik sein… mich hätte nur wirklich interessiert, was einem letztendlich davon abhalten könnte, sich für einen Hund zu entscheiden, in den man sich bereits verliebt hat oder der einem extrem zusagt.. außer den Kriterien natürlich, dass es Abzocke ist oder ein Verein selbst für Nachwuchs sorgt, damit er Welpen anbieten kann…
 

jamie27

Super Knochen
.

Nicht übel nehmen, aber bitte raushalten, wenn es nichts zur Sache tut. Erste Pns sind schon angekommen.

Danke dafür!
nein ich nehms nicht übel, nur in einem öffentlichen forum
darf JEDER seine meinung schreiben! damit muss man eben rechnen..

meins war nur ein hinweis das es eben schon 1 jahr her ist...
da oft user nicht aufs datum schauen ..
aber gut ...
 

puppimaus

Super Knochen
Quelle: HP von atin

Solange solche Dinge in den "Schutzverträgen" stehen, ist ein Hund aus dem Tierschutz nicht wirklich eine Option. Man darf nicht vergessen, dass jede noch so unbedarfte Privatperson so einen Verein gründen kann und über keinerlei Kompetenzen welcher Art auch immer verfügen muss.

Aber wenn schon aus dem Tierschutz dann allenfalls aus einem öffentlichen hiesigen Tierheim, wo es einigermaßen transparent zugeht.
Ja wie sollen die Vereine denn deiner Meinung ihre Tiere schützen? Hast du eine Ahnung was gar nicht so wenig Leute mit den Tieren aufführen?
Da hilft oft eine vk auch nicht weil man den Leuten nicht ins Hirn rein schauen kann

Gesendet von meinem SM-A500FU mit Tapatalk
 
Oben