FCI WM 2012 muß das sein ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Andrea J

Super Knochen
alle wie sie da zugeschaut haben und dem Hund nicht geholfen haben, gehören angezeigt, zum Täter selber fehlen mir fast die Worte...so ein Ars..lo..
lebenslanges Tierhalteverbot wäre das Mindeste, was diesem Typen gebührt..was ich ihm sonst noch wünsche, kann ich nicht mal öffentlich schreiben :mad::mad:
 

Nisi

Super Knochen
Es ist ja zu begrüßen, dass dieser Komplexler ausgeschlossen wurde... wenn man aber ein bisschen nachdenkt: wir sind uns wohl alle einig das Hr. Keil diese Art der "Korrektur" und den "Einsatz von Hilfsmitteln" nicht erst seit Juli 2012 anwendet.

Soweit ich das gelesen habe, ist Hr. Keil schon sehr lange eine feste Größe im Hundesport. Jetzt frage ich mich, wieso man ihn eigentlich jahrelang unbehelligt ließ und erst jetzt ausschloss...?

Also mMn fand man es überhaupt nicht schlimm was Hr. Keil mit seinem Sportgerät anstellte, solang er dem Verein Prestige und Erfolg brachte. Jetzt wo der Druck der Öffentlichkeit, nachdem dieses Video Bekanntheit erlangte, groß wurde, man diese Praktiken auch nicht mehr "schönreden" und unwissenden Menschen mit "aber nur so kann man das richtig trainieren" kommen konnte, war der Verein gezwungen sich davon zu distanzieren.
Sie wären sonst gemeinsam mit Hr. Keil untergegangen.

In meinen Augen ist dieser Verein ebenso schuldig. Sie haben ihm lange Zeit eine Plattform für seine Abscheulichkeiten geboten, sowohl Obmann wie auch der kleine Schutzhelfer der bei dieser Behandlung des Hundes daneben steht und es offensichtlich auch nicht der Mühe wert findet einzuschreiten.

Und wie man hier schön sehen kann... der Hund arbeitet trotz brutaler Behandlung immer noch, streckenweise zumindest, absolut freudig mit.

Also ist der vielgesagte Spruch: "Wenn ein Hund tierquälerisch gearbeitet wird sieht man das eindeutig und die Hunde sind auch niemals vorne dabei" absolut unrichtig.

LEIDER sieht man es nicht jedem Hund an, wenn er schlecht (was heißt schlecht, das ist würdelos, beschämend) behandelt wird. Wenn sie allesamt keinen Erfolg hätten, würden sie so auch nicht arbeiten :/

Außerdem liefert dieses Video, Hr. Keil und sein Verein den Gegnern erneut Munition in der Schutzhundediskussion. Wieder mal ein Hundesportler der offenbar jahrelang und unter Duldung der Verbände, Vereine und anderer Hundesportler schalten und walten durfte wie er wollte. Von hoch dekorierten Züchtern Hunde bekam für die "tolle Ausbildung".

Damit wurde dem Schutzhundesport wieder mal kein Dienst erwiesen.... :/
 

akemi

Super Knochen
Tjo, wie mans macht, macht mans falsch. Schließen sie ihn aus, wird ihnen angekreidet, dass sie ihn zu spät ausschließen, schließen sie ihn nicht aus, ist es auch ned recht.

Ich verstehe sowieso nicht, wie so was so lange "gut" gehen kann, in heutiger Zeit, wo so gut wie jeder ein Handy hat, mit dem man filmen kann?

Ich persönlich finde es gut, dass endlich mal ein Zeichen gesetzt wurde und ich denke, dass das sehr wohl Signalwirkung hat für alle anderen Hundesportler, die eventuell auch noch mit diesen "Methoden" arbeiten und eventuell auch noch eine "Größe" darstellen, dass nicht nur "Tierschützer" aufdecken, sondern Vereine, Dachverbände von sich aus tätig werden.

Wieso erst so spät ist für mich in dem Punkt nebensächlich, es geht ja nicht nur um dieses Gespann, sondern auch um alle weiteren, die auf dieses Trip sind. Und dieser Ausschluss wird diejenigen aufschrecken, die Dreck am Stecken haben, da bin ich mir sicher.
 

SydneyBristow

Super Knochen
Ich verstehe sowieso nicht, wie so was so lange "gut" gehen kann, in heutiger Zeit, wo so gut wie jeder ein Handy hat, mit dem man filmen kann?
Weil diese Gesinnung wohl doch nicht so vereinzelt ist, wie man sich das wünschen würde... zumindest auf diesem Platz, wo auch immer das war, haben sich wohl die Richtigen gefunden. Und sicher gefühlt haben dürften sie sich auch, sonst wäre das nicht am helllichten Tag an einem Ort geschehen, an dem das jemand filmen kann (oder ein "Insider" dem man vertraut hat, hat das Video gemacht).

Bzgl. Aufdecken: ich glaube nicht, dass hier eine offizielle Stelle vor Ort war und das gefilmt hat (die würden das nicht erst auf Youtube hochladen um hinterher Stellung zu beziehen) - denen wird mans auch nur zugespielt haben, woraufhin sie reagieren haben (und auch mussten).
 

Nisi

Super Knochen
Tjo, wie mans macht, macht mans falsch. Schließen sie ihn aus, wird ihnen angekreidet, dass sie ihn zu spät ausschließen, schließen sie ihn nicht aus, ist es auch ned recht.
Das stimmt nicht und hab ich so auch nicht gesagt. Ich will auch nicht das man es so "dreht" als hätte ich es gesagt ;)

....weil entweder du verstehst mich absichtlich falsch oder ich hab eine verquerte Ausdrucksweise...?

Ich bin grundsätzlich jemand der für den Schutzhundesport ist, auch wenn ich ihn selbst nicht ausübe. Ich bin der Ansicht, dass der Schutzhundesport für Hunde absolut großartig sein und auch dem Hundeführer viel Spass machen kann. Ich würde es nicht gut finden, würde man den Schutzhundesport verbieten.

Aber man muss einfach schon darüber reden dürfen, dass so jemand jahrelang geduldet wurde. Und bejubelt wurde. Das ist ein Faktum.. und kann von niemanden wegdiskutiert werden. Er war über die Landesgrenzen hinaus für seine Art der "Ausbildung" bekannt... aber niemand hat eine Handlung gesetzt oder ihm Einhalt geboten.

Und ich finde es wichtig, dass man darüber spricht. Ich finde es wichtig, dass man auch die Mitwisser, die ja Mittäter sind, genauso bestraft.

Es wirkt halt immer so "Mist... jetzt ist das öffentlich... blöd.. jetzt hussen wieder die ganzen "Tierschützer" unnötig rum... mei mei mei... na da müss ma uns jetzt schnell distanzieren, dann is alles wieder in Ordnung.. und in Zukunft müss ma vorsichtiger sein damit uns niemand filmt!!"

... oder glauben wir jetzt das der Verein bei dem Hr. Keil trainiert hat, nun der Ansicht ist, dass dieses Training schlecht ist? So über Nacht? Net im Ernst oder?

Und dieser Ausschluss wird diejenigen aufschrecken, die Dreck am Stecken haben, da bin ich mir sicher.
Ich wär mir da auch gern sicher... bin es mir aber nicht.

Ich erinnere an den Ausschluss von RL damals.... scheint einen Patrick Keil nun nicht sonderlich aufgeschreckt zu haben... und den Verein offensichtlich ja auch nicht... und warum sollte das nun anders sein?

Das Problem ist... es wird halt unterschwellig immer viel zu viel geduldet, bei allen Hundesportarten (!), aber leider besonders bei der Schutzhundeausbildung.

Sie werden nur vorsichtiger und versuchen noch "heimlicher" zu trainieren... so nach Kursende unter dem Siegel der Verschwiegenheit für die "alten Hasen" die es noch "richtig" machen wollen... :/

Aber wie auch immer...

... es ist spitze das sie ihn ausgeschlossen haben und ja, es hat Signalwirkung... aber Sorgen macht mir immer noch, dass solche Menschen durchaus immer noch eine Plattform geboten bekommen... in dem einen oder anderen Verein...

Ich weiß allerdings auch nicht wie man dem erfolgreich und dauerhaft beikommen könnte... :/
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Nisi manchesmal schreibst du ein bisserl verquert;) so wie viele hier:rolleyes:

Das Signal geht auf jeden Fall in die richtige Richtung und es werden im Sog dieser Aktion noch viel andere angezeigt, jetzt wo man sieht das es was bringt
 

Sticha Georg

Super Knochen
WAS soll die Überschrift uns sagen?

Wohl ein Schelm welcher glaubt das du uns suggerieren willst, das ein Tierquäler bei der FCI-WM mitmachen darf. :mad:

Aber wahrscheinlich wolltest du uns ja nur aufzeigen, dass die FCI keine Tierquäler toleriert. :rolleyes:

Aber ......... ich bzw. wir kennen dich ja als Mensch, welcher im Kriegsfuss mit der Realität steht. :cool:
 

Sticha Georg

Super Knochen
alle wie sie da zugeschaut haben und dem Hund nicht geholfen haben, gehören angezeigt, zum Täter selber fehlen mir fast die Worte...so ein Ars..lo..
lebenslanges Tierhalteverbot wäre das Mindeste, was diesem Typen gebührt..was ich ihm sonst noch wünsche, kann ich nicht mal öffentlich schreiben :mad::mad:
Absolut RICHTIG - DANKE
 

SydneyBristow

Super Knochen
WAS soll die Überschrift uns sagen?

Wohl ein Schelm welcher glaubt das du uns suggerieren willst, das ein Tierquäler bei der FCI-WM mitmachen darf. :mad:
Bisher hat er ja wohl ganz unbehelligt mitgemacht... aber wahrscheinlich hat er diese Methoden erst im letzten Jahr entwickelt. :rolleyes:

Im Übrigen kam (zumindest auf Facebook) die Meldung erst vor wenigen Stunden - also wohl verständlich, wenn da jemand vom Ausschluss noch nichts wusste...
 

Sticha Georg

Super Knochen
Bisher hat er ja wohl ganz unbehelligt mitgemacht... aber wahrscheinlich hat er diese Methoden erst im letzten Jahr entwickelt. :rolleyes:

Im Übrigen kam (zumindest auf Facebook) die Meldung erst vor wenigen Stunden - also wohl verständlich, wenn da jemand vom Ausschluss noch nichts wusste...
3 !! Stunden NACH der Disqualifikation wurde von Cody mit der Überschrift: FCI WM 2012 muß das sein .........

der Eindruck erweckt, als ob ein Tierquäler ungestraft bei der WM mitmachen darf. ;)

Oder soll die Überschrift als Protest von Cody gegen die Disqualifikation von Keil gemeint sein?

Aber ja natürlich ............. Cody hat das Video am 21.9. gesehen, und nur darauf vergessen es hier zu posten :rolleyes:

Alleine deine Intention zur Verteidigung solcher irreführenden Postings zeigt mir deine Einstellung zur sachlichen Diskussion. :cool:
 

charisma

Medium Knochen
Es ist ja zu begrüßen, dass dieser Komplexler ausgeschlossen wurde... wenn man aber ein bisschen nachdenkt: wir sind uns wohl alle einig das Hr. Keil diese Art der "Korrektur" und den "Einsatz von Hilfsmitteln" nicht erst seit Juli 2012 anwendet.

Soweit ich das gelesen habe, ist Hr. Keil schon sehr lange eine feste Größe im Hundesport. Jetzt frage ich mich, wieso man ihn eigentlich jahrelang unbehelligt ließ und erst jetzt ausschloss...?

Also mMn fand man es überhaupt nicht schlimm was Hr. Keil mit seinem Sportgerät anstellte, solang er dem Verein Prestige und Erfolg brachte. Jetzt wo der Druck der Öffentlichkeit, nachdem dieses Video Bekanntheit erlangte, groß wurde, man diese Praktiken auch nicht mehr "schönreden" und unwissenden Menschen mit "aber nur so kann man das richtig trainieren" kommen konnte, war der Verein gezwungen sich davon zu distanzieren.
Sie wären sonst gemeinsam mit Hr. Keil untergegangen.

In meinen Augen ist dieser Verein ebenso schuldig. Sie haben ihm lange Zeit eine Plattform für seine Abscheulichkeiten geboten, sowohl Obmann wie auch der kleine Schutzhelfer der bei dieser Behandlung des Hundes daneben steht und es offensichtlich auch nicht der Mühe wert findet einzuschreiten.

Und wie man hier schön sehen kann... der Hund arbeitet trotz brutaler Behandlung immer noch, streckenweise zumindest, absolut freudig mit.

Also ist der vielgesagte Spruch: "Wenn ein Hund tierquälerisch gearbeitet wird sieht man das eindeutig und die Hunde sind auch niemals vorne dabei" absolut unrichtig.

LEIDER sieht man es nicht jedem Hund an, wenn er schlecht (was heißt schlecht, das ist würdelos, beschämend) behandelt wird. Wenn sie allesamt keinen Erfolg hätten, würden sie so auch nicht arbeiten :/

Außerdem liefert dieses Video, Hr. Keil und sein Verein den Gegnern erneut Munition in der Schutzhundediskussion. Wieder mal ein Hundesportler der offenbar jahrelang und unter Duldung der Verbände, Vereine und anderer Hundesportler schalten und walten durfte wie er wollte. Von hoch dekorierten Züchtern Hunde bekam für die "tolle Ausbildung".

Damit wurde dem Schutzhundesport wieder mal kein Dienst erwiesen.... :/
Danke! Danke!

Es ist widerlich und entsetzlich wie manche Menschen mit Ihren Partnern umgehen!!!
Definitiv sollte hier lebenslanges Startverbot bei Turnieren und am besten noch ein lebenslanges Hundehalteverbot ausgesprochen werden!!
Das mit den Vereinen ist so eine Sache.....aber definitiv sollte hier wesentlich härter durchgegriffen werden! Nur damit kann dieses Problem gelöst werden und leider zeigt sich dass es eben nicht nur "immer Einzelfälle" sind.....

Hundeführer die meinen sich an einem Hund vergreifen zu müssen, der sich eigentlich nicht wehren kann, sind doch wirklich die bedauernswertesten Würstchen überhaupt!!!
 

Cody1

Profi Knochen
WAS soll die Überschrift uns sagen?

Wohl ein Schelm welcher glaubt das du uns suggerieren willst, das ein Tierquäler bei der FCI-WM mitmachen darf. :mad:

Aber wahrscheinlich wolltest du uns ja nur aufzeigen, dass die FCI keine Tierquäler toleriert. :rolleyes:

Aber ......... ich bzw. wir kennen dich ja als Mensch, welcher im Kriegsfuss mit der Realität steht. :cool:
und sonst geht es dir noch gut?

schon mal daran gedacht, dass ich nicht bei facebook bin und somit auch nicht wissen kann, was dort geschrieben wird?

und was heisst, ich suggeriere, dass der bei der wm mitmachen darf? darf er denn nicht?

107 LUX 02 Patrick Keil Tornado From Mike´s Place BOM 88 87 86 261

https://docs.google.com/spreadsheet/lv?key=0Aib6RyxNdh_bdGpUbnVQRW5DX2E2b1pSeU5SNEd3WVE&toomany=true

wie kommts denn zu diesen punkten bei der FCI WM 2012, wenn er dort gar nicht mitmachen darf?

übrigens wäre es mir neu, dass wir uns persönlich kennen, also würde ich dich hiermit ersuchen, keine weiteren mutmassungen über meine person über meinen charakter zu machen.
 

SydneyBristow

Super Knochen
Alleine deine Intention zur Verteidigung solcher irreführenden Postings zeigt mir deine Einstellung zur sachlichen Diskussion. :cool:
Geh bitte - nicht jeder hat Facebook, nicht jeder schaut alle paar Stunden rein und ich gehe stark davon aus, dass 99,9% der Menschen nicht stündlich - verzeihung - ca. 3-stündig die Facebookseiten von diversen Hundesportveranstaltern/Organisationen/etc. durchforsten.

Vom Thema ablenken kannst wen anderen mit deinen Sticheleien. (Was übrigens deine Einstellung zur Diskussion zeigt,...)

Fakt ist, dass er mindestens seit 2002 bei der WM antreten durfte...
Und wenn man denen hier glaubt: http://www.zare-schlass.lu/Sporthunde.html war er sogar mal Helfer...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben