Fertigbarf

Nayah

Medium Knochen
Hallo,

wir haben seit einigen Wochen einen Welpen mit mittlerweile 19 Wochen.
Sie ist eine schlechte Esserin. Egal ob Nass- oder Trockenfutter. Wirklich begeistert ist sie nicht.
So richtig verträgt sie es wohl auch nicht, da sie Blähungen davon bekommt.

Wenn ich für uns Fleisch schneide fährt sie voll drauf ab, frisst es sehr gerne und verträgt es gut.

Ich habe eine Zeitlang unsere Katzen gebarft, aber wieder damit aufgehört. Es war mir im Alltag einfach zu umständlich.

Nun habe ich mich ein wenig über Fertigbarf informiert.

Füttert jemand sowas?
Ist es zu empfehlen.

Ich sage ganz ehrlich, dass ich mich nicht (wieder) hinstellen möchte und Fleisch faschieren, Gemüse reiben und dazu mischen, dann noch die ganzen Supplemente....das Portionieren, usw.
Ich mag das nicht mehr. (ich koche nicht einmal für uns Menschen wirklich gerne..)

Mit Fertigbarf würde ich es aber gerne probieren - allerdings nur wenn es nicht ganz furchtbar schlecht ist.

Bei einem österr. Anbieter (darf ich den nennen? fängt mit "Haus" an, in der Mitte steht das "Tier" und endet mit "kost"...) kann man sowas bestellen. Allerdings steht da "Ergänzungsfuttermittel" dabei..also nicht als Hauptfutter zu verwenden?

Hätte gerne ein paar Inputs.

Danke.
 

Tigerlilli

Profi Knochen
Animalcenter bietet glaube ich auch Fertigbarf an, bzw. sogar dass es alles berechnet und individuell portioniert und liefert. Das Service hab ich noch in Anspruch genommen, allerdings schon Fleisch dort bestellt und das war super, auch der Kontakt war sehr nett!
 

Nayah

Medium Knochen
Hallo,

danke für eure Antworten.
Gestern war ich beim Hundefeinkostladen - der ist gar nicht so weit von uns entfernt. :)

Was soll ich sagen. Die kleine Maus hat sich das erste mal so richtig auf ihre Futterschüssel gestürzt und sie sogar ausgeputzt. :p

Eine Frage hätte ich noch.

Lt. Hundefeinkostladen, brauch ich keine speziellen Kalziumzusatz für Welpen, da Welpen eh bis 10% fressen sollen. Da ist der erhöhte Bedarf gedeckt.

Bei anderen Anbietern gibts aber entweder extra Welpenmenüs, oder eben irgendeinen Zusatz.

Die Deckung des erhöhten Kalziumbedarfs durch mehr Futter macht für mich Sinn. Wolfbabies bekommen auch keine extra angereicherte Nahrung...

Vielleicht sollte ich erwähnen, dass die Kleine ein Chi ist und kein Riesenhund wird. (falls die Info von Bedeutung ist)
 

Fleckvieh

Profi Knochen
Das stimmt schon so. Durch die erhöhte Futtermenge bekommt der Welpe auch automatisch mehr Calcium.
 

beagle_passion

Medium Knochen
Ich hänge mich da mal an [emoji5].
Bin schon lange am überlegen ob ich den nicht auf Barf umsteigen soll, aber ich hab mega schiss davor das ich irgend etwas zu wenig oder zu viel gebe usw.
Darum bin ich auch auf fertigbarf gekommen, vor allem die vom Junibarf gefallen mir bis jetzt. Aber kann man sich drauf verlassen? Ich hab schon so manches schlechtes gelesen vom fertigbarf, aber man liest eben eh von allem etwas schlechtes. Gibt es jemanden der fertigbarf verfüttert und zufrieden ist und auch weiß das der Hund alles hat was er braucht?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

blue-emotion

Super Knochen
Ich barfe nicht, ich füttere roh ;) das mal vorweg *ggg*
Ich mag nur diesen Ausdruck nicht, Rohfütterung sagt das gleiche aus!


Fertigbarf ist ebenso ein Fertigfutter und halt auch nur so gut, wie der Hersteller es zusammen mischt. Von daher ist es für mich keine richtige Futterzusammenstellung. Ich habe mir so hin und wieder mal die Zusammensetzungen des Fertigbarfs angeschaut und da kommt mir schon ein wenig das Grausen. Wenn Du auf Rohfütterung umstellen willst, dann unbedingt einen Futterplan erstellen lassen, dass man halt nichts falsch macht oder zu einseitig füttert. Es gibt auch einige gute Seiten dazu im Netz, wo man sich gut einlesen kann und das wäre mal empfehlenswert.

www.barfers.de

http://mashanga-burhani.blogspot.co.at/


Futterplan erstellen lassen: https://www.dogs.at/


Und auch hier im Forum gibts gute Threads dazu, einfach die Suchefunktion nutzen und dann gibt es genügend Lesestoff.
 

beagle_passion

Medium Knochen
Danke für deine Antwort! [emoji5]Ich hab nur mal gemerkt wenn man Rohfüttern sagt kommen so Sätze wie "wenn der Hund rohes Fleisch schmeckt verfällt er in den Blutrausch" [emoji28][emoji28]

Hm, echt schade das die Zusammensetzungen nichts daugen, dachte echt das wär perfekt für einen Mensch der erstens faul ist und zweitens einfach voll unsicher aber seinem Hund doch was gutes tun will. Plan B wäre dann eh auch so ein Futterplan gewesen.
Komm ich also wirklich nicht drum rum mich da durch zu kämpfen. [emoji23] Aber der Hund schätzt es dann hoffentlich [emoji106].


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Caro1

Super Knochen
Ich hab nur mal gemerkt wenn man Rohfüttern sagt kommen so Sätze wie "wenn der Hund rohes Fleisch schmeckt verfällt er in den Blutrausch" [emoji28][emoji28]
Bei uns wurden die Hunde schon immer roh gefüttert, auch bei den Eltern schon, da bekamen sie die Abfälle der Metzgerei... aber niemals nicht bekam ein Hund einen Blutrausch... ;) und überleg doch mal, du ernährst dich doch auch nicht täglich ausgewogen... ;) hier ist ein interessanter Artikel..

http://www.barfers.de/das_brimborium_um_barf.html


auf dieser Internet Seite findest du auch einen Ernährungsplan..
http://www.barfers.de/barf_info_start/barf_futterplan.html


wirklich kein Hexenwerk... ;) wobei meine Hunde auch mal trocken oder aus der Dose bekommen, wenn ich vergessen habe Fleisch aufzutauen oder sie mit unterwegs sind...
 

beagle_passion

Medium Knochen
Stimmt, danke [emoji5], vielleicht mach ich mir selber einfach viel zu viele Gedanken. Ich werde es dann einfach mit einem guten Futterplan den ich zusammenstellen lass versuchen [emoji106].


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

UliH

Profi Knochen
Ich hänge mich da mal an [emoji5].

Darum bin ich auch auf fertigbarf gekommen, vor allem die vom Junibarf gefallen mir bis jetzt. Aber kann man sich drauf verlassen?

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Eine befreundete Bloggerin hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, 5 kg von Juni-Barf zu testen (ihre Hündin mag nichts rohes) und dann darüber eine Produktbericht zu verfassen.
Klar - habe ich gemacht. Bericht wird heute/morgen auf den Blog gestellt und dann setzte ich hier den Link.
 

blue-emotion

Super Knochen
Der Testbericht ist gut geschrieben. Ich habe erst über das Produkt gelesen, was da so zusammen gemischt wurde. M.E. ist das viel zuviel Tierisches und viel zuwenig Gemüse und Obst im Futter. Da wird nur 10 % Gemüse angegeben und das finde ich persönlich viel zu wenig. Ich füttere im Schnitt 60% tierisch und 40% Obst und Gemüse hinzu, selten mal Reis oder so, wenn was übrig bleibt bei mir.

Schon alleine durch die Beschreibung der Zusammensetzung auf der HP gefällt mir das Futter nicht und würde ich meinen Hunden so nicht geben.
 

beagle_passion

Medium Knochen
Danke für den Testbericht [emoji106], eine andere Bloggerin hat nachgefragt warum keine genauen Angaben waren, zurück kam weil sie nicht wollen das es jemand anders klaut.
Ich werde dort trotzdem nicht bestellen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Caro1

Super Knochen
M.E. ist das viel zuviel Tierisches und viel zuwenig Gemüse und Obst im Futter. Da wird nur 10 % Gemüse angegeben und das finde ich persönlich viel zu wenig. Ich füttere im Schnitt 60% tierisch und 40% Obst und Gemüse hinzu,
... machst du diese Aufteilung täglich? Bei meinen Hunden wäre es mir manchmal zu viel, täglich so viel Gemüse und Obst zuzufüttern, weshalb sie regelmäßig eins bis zweimal die Woche nur grünen Pansen bekommen, als Alternative fürs Gemüse... zwar bekommen sie auch Gemüse, aber nicht täglich und nicht in den Mengen, dass es 40 Prozent vom Futter ausmachen würde...
 

blue-emotion

Super Knochen
... machst du diese Aufteilung täglich? Bei meinen Hunden wäre es mir manchmal zu viel, täglich so viel Gemüse und Obst zuzufüttern, weshalb sie regelmäßig eins bis zweimal die Woche nur grünen Pansen bekommen, als Alternative fürs Gemüse... zwar bekommen sie auch Gemüse, aber nicht täglich und nicht in den Mengen, dass es 40 Prozent vom Futter ausmachen würde...

Im Grunde komme ich auf das hin. Es ist so, wenn es "Knochentag" oder "Pansentag" ist, dann gebe ich kein Obst-Gemüse-Mischung extra. Sprich bei Hendlrücken oder sowas gibts nix extra dazu, bei Pansen auch nicht. Und ansonsten mische ich 500g gewolftes Fleisch/Innereien mit ca. 500 ml Obst-Gemüse püriert. Sprich somit komme ich in Summe in etwa auf dieses Verhältnis. Das passt für meine Hunde richtig gut. Das hab ich bei Gina schon so gehandhabt früher und das mal auf die Mädels jetzt übertragen und bei denen passt es genauso gut.

Diese Mischung von 500g mit 500ml sind meist so ca. 1kg und das sind dann zwei Tage Futter für meine Mädels. Manchmal - wenn ich einzelne Lammrippen gebe, wo nicht wirklich Fleisch dran ist - dann teile ich diese Menge auch auf drei Tage auf und dazu gibts halt eben noch die Lammripperl.
 

Caro1

Super Knochen
Danke Helga.. So ungefähr hatte ich das auch immer gemacht, nur jetzt mit Friedrich ist es leider sehr schwierig geworden, weil er ja nur noch Kaninchen verträgt..
Beim Gemüse verträgt er leider auch nicht viel, besonders Pastinake nicht, die ich immer gerne mit verfüttert habe.. mit so einem Allergiker ist es echt schwer geworden.. Pansen kann ich ihm auch nicht geben… aber weil er Kartoffeln, Nudel und Reis gut verträgt, bekommt er mehr Kartoffel zum Futter… Alles nicht mehr so einfach, besonders bei den Mengen, die ich brauche, wenn man dann unterschiedlich das Futter zusammen setzen muss...
 

UliH

Profi Knochen
Caro,
ich weiß nicht, ob das interessant für dich mit wäre.

Rusty war auch total empfindlich und Allergiker ohne Ende. Ich habe dann immer Buchweizen Pfannenkuchen gemacht. Geht schnell und ist auch anstelle von Milch/Buttermilch auch mit Wasser anzurühren. Buchweizen ist kein Getreide/Gras sondern ein Knöterichgewächs.
 
Oben