flugunfähiger krähen "ästling"

doy

Super Knochen
seit 3 wochen nun hüpft er im schulpark herum...seine eltern sind zwar da und es füttern ihn zusätzlich menschen aber ist das noch normal!?.......
ich hab ihn beobachtet..das gefieder ist normal...die schwungfedern lang und am körper anliegend..er wirkt auch nicht krank oder abgemagert....
er hüpft und flattert...nur fliegen tut er nicht:eek::confused:....
früher oder später wird ihn sicher mal ein hund erwischen:(.......
weiß jemand ob das ok isr bei krähen das die solange zum fliegen lernen brauchen!?!?!?!
 

Hikaru

Super Knochen
Ja bitte sitzen lassen! Das ist normal! Krähen haben ein extrem langes Ästlingsstadium - bis zu 5 Wochen!

Zwar sind natürlich auch Hunde eine Gefahr aber in in die Obhut der Menschen zu nehmen ist auch keine Lösung.

Liebe Grüße
 

Hikaru

Super Knochen
PS: Und das füttern durch den Menschen ist nicht unbedingt ideal - je nach dem was er bekommt. Gerade durch das Füttern durch den Menschen und den vielen Müll der rumliegt, machen sichs die Eltern oft zu leicht und füttern nicht mehr calciumreich. Dadurch kommt es zu schweren Gefiederschäden sowie rachitischen Beinchen. Meist kann man das nicht mehr richten und die Tiere müssen eingeschläfert werden!
 

doy

Super Knochen
danke, das beruhigt....es gehen leider verschiedene menschen vorbei..gottseidank ist noch niemand auf die idee gekommen ihn mitzunehmen....ich werd schauen ob ich einen zettel wo hinhängen kann...mit mir ist alles ok, bitte einfach ignorieren oder so......!?

ich hoffer er fliegt bald..zum glück sind ferien..da ist nicht soooo viel los..leider gibt es aber hier ein paar hundebesitzer die es lustig finden wenn ihr hund alles jagd und staubt :(
 

Bido

Super Knochen
also bei tauben ist es so, dass die krähen nur drauf warten so einen kleinen zu erwischen, der noch nicht fliegen kann. weiß nicht ob krähen ihre flugunfähigen artgenossen auch zerpicken? oder ob dann die eltern zur stelle sind um sie zu beschützen?
 

Hikaru

Super Knochen
Es stimmt, Krähen verletzen oft andere Vögel! Das sie das bei Artgenossen tun hätte ich noch nicht gehört und ja die Elterntiere verteidigen ihre Jungen sehr!

Der "Held" des Tages :rolleyes:: Ich hab urrr lang gebraucht um diese kleine Krähe zu bergen, denn wir wurden immer wieder von zwei großen bösen Vögel attakiert..." Öhm :eek::eek::mad:

Aber was will man wegen Krähen Attaken tun? Das ist nun mal Natur. Man kann nicht jeden Ästling mitnehmen nur weil ne Katze, ein Hund, eine Krähe, ein Fuchs etc. diesen eventuell fressen könnte.

Etwas aus aktueten Gefahren Zonen bringen ist sinnvoll, alles andere nicht!

Ein Zettel in der Nähe dass man sich keine Sorgen machen brauchst ist bestimmt eine nette Idee.. ich hoffe halt, dass dann nicht jemand extra versucht das Tier mit zu nehmen!

Lg
 

doy

Super Knochen
Also die Eltern weichen ihm nicht von der seite...;)
hab ihn heute schon gesehn und es ist alles in ordnung:)

wenn ihn jetzt ein räuber erwischt und frisst würd ich sagen "thats nature"..
was ich aber nicht toll finden würde wenn ihn jetzt ein hund staubt und verletzt und er irgendwo elendig verreckt:(..
und ja es gibt leider so viele idioten die es super finden wenn ihr hund igel, feldhamster, vogel...jagt und staubt "super lumpi, putz eam weg!":rolleyes:

zettel aufhängen ist bei dem wetter eh ned wirklich eine gute idee:D
ich hoffe er wird bald flügge und es passiert ihm nix, mir ist nämlich diese schwarze laufente schon ein bissl ans herz gewachsen:p
 

Bido

Super Knochen
daneben stehen und zuschauen wie die taube oder sonstiger vogel zerpickt wird ist aber auch nicht ohne auch wenns die natur ist...
 

SydneyBristow

Super Knochen
Wenns denn wengstens Natur wäre und nicht zumeist ein Tier, dass vollkommen unnötig tötet, und sich hinterher den Bauch mit Sheba vollschlägt... :(
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Wenns denn wengstens Natur wäre und nicht zumeist ein Tier, dass vollkommen unnötig tötet, und sich hinterher den Bauch mit Sheba vollschlägt... :(
schön langsam werdet ihr mir unheimlich......das sind Wildtiere, die leben nun mal nicht gut behütet im Haus.....die kämpfen um ihr überleben....:cool:
 

akemi

Super Knochen
Ach, unsere Katzen haben die Vögel auch immer gefressen, wenn sie welche erwischt hatten.
Da fand man am nächsten Tag nur mehr ein paar Federn.
 

SydneyBristow

Super Knochen
schön langsam werdet ihr mir unheimlich......das sind Wildtiere, die leben nun mal nicht gut behütet im Haus.....die kämpfen um ihr überleben....:cool:
Ja, und Ratten in Neuseeland sind auch ganz "natürlich". Da braucht man den Widtieren auch nicht helfen, wenn die Invasoren kommen...

Aber offensichtlich ist ein Kiwi dann doch "ärmer" als eine Krähe. :(:mad:
 

SydneyBristow

Super Knochen
was haben die Ratten in Neuseeland, mit einer Krähe in Wien zu tun :rolleyes:
Genau das gleiche wie Tiger in Asien mit Bären in Österreich.

Geschieht sowas wo anders mokieren sich die Leute, wenn in die Natur eingegriffen wird - sind ja nur die anderen die Bösen. Im eigenen Land - scheiß drauf. Vor allem wenns ein nicht-niedliches Tier ist.
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
Genau das gleiche wie Tiger in Asien mit Bären in Österreich.

Geschieht sowas wo anders mokieren sich die Leute, wenn in die Natur eingegriffen wird - sind ja nur die anderen die Bösen. Im eigenen Land - scheiß drauf. Vor allem wenns ein nicht-niedliches Tier ist.
also ich mag Krähen sehr gerne...hat für mich nix mit niedlich oder nicht niedlich zu tun, aber in die Natur wurde bereits vor 100-ten von Jahren eingegriffen und Tiere wohin gebracht, wo sie nicht hingehören....also willst jetzt die ganze Welt retten, da hast aber viel zu tun :confused:.....und leider sind durch solche Eingriffe in die Natur, schon viele Arten auch ausgestorben......ein trauriger Umstand, lässt sich aber nicht ändern :(
 

Inge+Afghane

Super Knochen
Bin ich froh, dass die 4 Kinder von meinem Jakob und seiner Jakobine heuer alle gesund und munter sind. :)

Die kleinen Rabenviecher sind so frech, dass man sie beinahe angreifen kann ..... (nur keine Angst, tu ich nicht!!) :D und kommen auch schon geflogen wenn ich "Jakob" rufe.
 

Animal-Help-AHA

Super Knochen
Das ist nun mal Natur. Man kann nicht jeden Ästling mitnehmen nur weil ne Katze, ein Hund, eine Krähe, ein Fuchs etc. diesen eventuell fressen könnte.

Etwas aus aktueten Gefahren Zonen bringen ist sinnvoll, alles andere nicht!
Du sprichst mir aus der Seele!
In einem anderen thread werd ich grad bezichtigt, die Hilfe zu verweigern wenn ich empfehle solche Vögel NICHT zu "retten". :rolleyes:;)
Ja ich bin böse, böse, böse! :eek:
 

Hikaru

Super Knochen
Versteht mich nicht falsch, es geht keines wegs darum zusehen wir ein Tier verletzt wird oder einem verletzen oder wirklich hilflosen Tier die Hilfe zu verweigern. Nein keines falls!!!!! Diese Tiere sollen Hilfe bekommen und dafür scheuen genug Leute weder Arbeit noch Geld!

Aber man tut Ästlingen oder auch jungen Säugetieren die noch Eltern haben nichts gutes wenn man sie mitnimmt. Oft sterben sie allein deswegen weil man sie der Natur entrissen hat.

Sinnvoll wäre es wenn Hundebesitzer auf ihre Hunde aufpassen würden und Katzenbesitzer entweder ihre Katzen zu dieser Zeit nicht raus lassen oder aktzeptieren, dass diese eben Jägern sind auch wenns nicht schön ist!

Liebe Grüße
 

Isetta

Super Knochen
5 Wochen ?
Mich irritiert das etwas, ich hatte junge Elstern im Garten, die waren nach ein paar Tagen weg vom Boden - sind doch alles Rabenvögel :confused:
 
Oben