Frage zu Bewuchs an Grundstücksgrenzen

bluedog

Super Knochen
ich hab eine frage zum bewuchs an grundstücksgrenzen.
ich leide unter den altlasten vom vorbesitzer.
der hat leider alles sehr dicht an die grundstücksgrenzen gepflanzt, so dass nun sträucher, die inzwischen natürlich gewachsen sind, auf den nachbargund überhängen.
zum vorbeitzer hat man jahrelang nichts gesagt, man kommt nun zu mir.
es handelt sich um landwirtschaftliche grundstücke.
die sträucher behindern den bauern beim mähen der wiese.
so weit so gut, ist mir klar, dass ich die sträucher schneiden oder entfernen muss.

ein argument war aber auch, dass sie die wiese beschatten.
und da frag ich mich nun - rundum ist wald, der viel mehr schatten wirft als die sträucher.
an meiner grundgrenze stehen auch bäume vom nachbarn, die schatten werfen.
kann man sich tatsächlich über schattenwurf beschweren ?
kennt jemand die rechtliche lage dazu ?
 

Andrea J

Super Knochen
da wirst wohl eine Spezialisten fragen müssen...das ist ja von Fall zu Fall unterschiedlich, normaler Weise kann der Bauer auf seiner Seite die Hecken zurück schneiden, wenn sie ihn stören, aber nicht in der Höhe kürzen, nur das was auf seinen Grund hängt, darf er abschneiden, ob du das machen musst, kann ich nicht sagen...beim Schatten hängt es wohl damit zusammen wieviel davon auf das Nachbargrundstück fällt...aber wie gesagt...frag einen Spezialisten
 

Caro1

Super Knochen
Da frage auf deiner Gemeinde nach, das ist ganz unterschiedlich und im Flächennutzungsplan eingetragen... Ich vermute mal, wegen der Beschattung kann er nichts machen.. aber ganz sicher kann dir das nur deine Gemeinde sagen...
 

Cato

Super Knochen
Wenn die Hecke in Dichte und Höhe nicht stark vom “ ortsüblichen“ abweicht, und die Benutzung seiner Wiese nahezu unmöglich macht, weil das zb versumpft, dann hat er wenig Aussichten.

Aber ganz genau festgelegt ist nichts, und daher bleibt es Ermessenssache. Mit einer RS Versicherung würde ich mir keine Sorgen machen.

Du musst auch nicht entfernen, was überhängt, das muss er selber, und zwar fachgerecht, nicht brutal so dass die Sträucher Schaden nehmen und das Schnittgut muss auch er entfernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben