Freude oder Unsicherheit? (Pinkeln)

maya80

Neuer Knochen
Ich kümmere mich seit einiger Zeit um einen lieben großen zweijährigen Hund. Er ist eine dünne spanische große Rasse und ist aktuell circa 2 Jahre. Er ist im Prinzip stubenrein, da gibt es keine Probleme, aber er hat ein anderes Problem. Wenn ich die Tür öffne, springt er vor Freude raus und pieselt erst mal. So weit so einberechenbar, nur, er pieselt auch, wenn er sich danach hinsetzt. Und guckt dann so als würde er sagen "huch, da kam ja noch was" und guckt verwundert äh das mini Ding an, wo der Urin rauskommt :LOL:

Manchmal passierts, manchmal nicht. Manchmal greift man ihn erst Minuten später an und er pieselt wieder. Dann gehts auch wieder mal ganz ohne Pieseln. Einmal lag er am Rücken und ich griff in seine Richtung und wollte ihn knuddeln, da pieselte er mir auf die Hand. Dann trafs plötzlich auch mal unerwartet meine Schuh. Es ist wenig vorhersehbar, man kanns maximal noch auf die ersten Minuten wo man da ist eingrenzen. Zu einem späteren Zeitpunkt kommt das nicht mehr vor. Hat irgendjemand eine Idee, was das sein kann? Sonst ist er ein typischer normaler zweijähriger Hund. Ich frag mich rein aus Neugier, was das sein kann, aber auch weil ich ihm gern helfen will und zu einem kleinen Prozentsatz auch, weil das Gepiesle etwas unpraktisch ist ;-) und weil ich das kleine Riesenbaby sehr sehr gern hab 🥰
 

Cato

Super Knochen
Hm, vielleicht zu früh kastriert worden und daher generell so ein wenig babyhaft im Verhalten?

Grundsätzlich sollte man ja immer mal zum TA, um abzuklären, ob da ein medizinisches Problem dahinter steckt.
Falls herauskommen sollte, dass das nicht der Fall ist: versuchen, mehr Ruhe in die ganzen Abläufe reinzubringen, über die Art, wie ihr euch bewegt bis zur Stimme, alles einfach. Vielleicht auch weniger streicheln, weniger anreden.
Und diese Lackis im Moment, wo sie passieren, erst mal ignorieren. Später dann darfst du natürlich wischen😜

Wahrscheinlich wird es mit der Zeit besser! Ich wünsche es euch! Falls nicht, eine Trainerin kontaktieren, die sich mit so was auskennt.
 

Linus_

Junior Knochen
Unser ersthund hatte das auch, das ging nie ganz weg. Immer wenn er sich gefreut hat, hat er ein bisschen gepinkelt, hochspringen und pinkeln, im kreis hüpfen und pinkeln... ufff ja das war sehr anstrengend und auch immer sehr unangenehm bei leuten, die das nicht kannten/wussten.

Lösung? Besuch draussen abholen, immer, konsequent. Wenn es dazu kam, dass fremde personen rein mussten um ihn zu betreuen, wurden auch die gebeten, ihn wortlos und schnell anzuhängen und gleich raus..

Würde das aber auch Tierärztlich abklären lassen.
 
Oben