Genaue Abstimmung der einzelnen Zutaten

Laudatio_Amore

Super Knochen
Hallöle!

Auf den Barferseiten findet man die Listen über die Vitamine und welche am wichtigsten für den Hund sind.
Wie messt ihr ab, ob der Hund z.B. heute einen Apfel für VA bekommt und morgen eine Zitrone für VC?
Kann man das irgendwo nachrechnen oder nachrechnen lassen?
Würde mich interessieren, da ich ja bald wieder mit dem Barfen beginne und diesmal alles richtig machen möchte.

Also, die Frage eigentlich: Wie/wo messt ihr ab, welche Vitamine der Hund bekommt und wann er diese bekommt?

Ich danke für Antwort. :)
 
T

tania

Guest
Ich rechne da gar nix aus :)

Ich machs nach Gefühl - und bis jetzt bin ich gut gefahren damit.

Lg Moni
 

Laudatio_Amore

Super Knochen
Danke für eure Antworten. :)

@tania: Danke auch für die PN´s. ;)

Ich hoffe, ich mache diesmal alles richtig. :eek: :)

Ansonsten hab ich ja euch.
Hab in Erfurt noch keinen TA gefunden, der sich mit BARF auskennt, eigentlich hab ich überhaupt noch keinen in Erfurt gefunden, der roh füttert... :eek: :D
 
S

salinoa2000

Guest
Wenn du unsicher bist, kannst du ja nach ein paar Monaten ein Blutbild machen lassen. Ich hab ebenfalls von Anfang an "nach Gefühl" gefüttert, und etwa ein Jahr darauf hab ich anlässlich eines Routinechecks rein interessehalber ein DBB machen lassen: Alle Werte waren super, die Tierärzte an der Klinik waren besonders über Salis Werte hellauf begeistert, weil das bei einem 12jährigen Hund keine Selbstverständlichkeit zu sein scheint. ;) :)
 

Cato

Super Knochen
Und kann es nicht mal passieren, dass der Hund einen Vitaminmangel hat? :eek:
Je mehr Abwechslung, desto unwahrscheinlicher. Verschiedene Sorten Fleisch, verschiedene Sorten ( und Farben und Wuchsarten ) Gemüse und Obst, verschiedene Öle ( ich hab' zB immer 2 oder 3, die ich abwechselnd gebe, wenn die aus sind, kaufe ich wieder andere Sorten ), verschiedene Zusätze oder auch gar keine ( mal Hefe, mal Hagebutten, mal Spirulina, mal Honig oder Blütenpollen oder.... ). Das einzige, was man bewusst halbwegs genau dosiert füttern sollte, sind Knochen und Leber.

Uns selber und sogar unsere Kinder schaffen wir ja auch ohne tägliche Überprüfung der exakten Vitamin- und Mineralstoffmenge zu ernähren, oder?
 
H

Helga

Guest
Wenn du unsicher bist, kannst du ja nach ein paar Monaten ein Blutbild machen lassen. Ich hab ebenfalls von Anfang an "nach Gefühl" gefüttert, und etwa ein Jahr darauf hab ich anlässlich eines Routinechecks rein interessehalber ein DBB machen lassen: Alle Werte waren super, die Tierärzte an der Klinik waren besonders über Salis Werte hellauf begeistert, weil das bei einem 12jährigen Hund keine Selbstverständlichkeit zu sein scheint. ;) :)
Bei der nächsten Blutbildkontrolle bei Gina werd ich das dann auch mit zusätzlich überprüfen lassen, einfach zu meiner Sicherheit. Mein Gefühl sagt mir aber, daß es paßt....:)
 
D

deikoon

Guest
Kann mir wer sagen was - DBB - heißt. Ich hab echt keine Ahnung - schäm mich ehrlich :confused:
 
K

Kathi K.

Guest
na gut, dass ich nicht alleine bin :D
also DBB - das d weiß ich auch ned---blutbild werden die 2 bs sein!
und ne genau abstimmung halt ich auch ned für nötig... bei belasteten gemüsesorten achte ich nur drauf, dass ichs nicht zu oft fütter--also bei roten rüben wegen nitrat, spinat wegen oxalsre z.b.--- aber sonst...
da man ja beim hund auf ca. 4 wochen ausgeglichen füttern soll, ist das glaub ich auch ned so schwer.
einfach hund füttern und dannach einbissi beobachten..
 

Bonsai

Moderator
Und kann es nicht mal passieren, dass der Hund einen Vitaminmangel hat? :eek:
Ich füttere nun seit fast sechs Jahren roh und hab noch nie irgendetwas abgemessen. Meine Hunde sind nun auch schon in einem Alter, wo sich Mangelerscheinungen sicher zeigen würden, es ist aber ganz das Gegenteil der Fall, sie haben noch immer prächtiges Fell, gute Verdauung und sind total fit. Rodos, mein 12 jähriger Rüde, hat überhaupt nie Fertigfutter bekommen, nur habe ich früher das Fleisch und das Gemüse gekocht.

Mach dir nicht zuviele Gedanken wegen der Ausgewogenheit, einfach sehr abwechslungsreich füttern, verschiedenes Fleisch, verschiedenes Gemüse und Obst, dann passt das schon. :)

lg
Bonsai
 
Oben