Gewissenskonflikt

Bruja

Super Knochen
Ich habe folgendes Problem: Gestern hörte ich, dass in dem Dorf, in dem meine Schwester lebt, eine Streunerkatze ist. Sehr verschmust, sehr liebesbedürftig, sehr hungrig, sehr erpicht darauf, ins Haus zu kommen. Von dem einen oder anderen Bewohner kriegt sie was zu fressen, nur annehmen will sich keiner um sie.
Gesehen habe ich sie noch nicht, weiß nur, dass sie sehr hübsch ist. Ich wollte sie noch nicht ansehen, denn es kann passieren, dass dann der Verstand ausgeschaltet wird und nur noch das Herz spricht.
Natürlich bin ich jetzt am Überlegen, ob ich sie nehmen soll. Nur habe ich eben zwei Hunde, die es lieben, Katzen zu jagen, wenn diese weglaufen. Wenn sie stehenbleiben, hat zumindest Herr Chihuahua ein riesiges Problem, denn dann fürchtet er sich vor den großen Biestern. Bei Leni weiß ich es einfach nicht.
Darüber hinaus weiß ich auch nicht, ob ich bereit bin, mich mit einer Katze auch noch zu beschäftigen.
Sie allerdings einer Tierschutzorganisation zu übergeben und das war´s, finde ich auch nicht sehr verantwortungsvoll. Mein Partner wäre nicht sehr erbaut von einem weiteren Tier, meine im Haus lebende Mutter wäre zu überreden.
Was meint ihr dazu?!?
 

NightShade

Super Knochen
oje verzwickte lage, vorallem jetzt zu der jahreszeit :(

ich würde vielleicht nochmal mit deinem partner reden, das es zumindest über die wintermonate geht :eek: der rest entwickelt sich meist von selbst ;)
 

leopold

Super Knochen
Du könntest dich ja mal selbst zur Pflegestelle erklären (oder deine Mutter:eek: ).

Danach sucht ihr dann einige Zeit halbherzig einen Fixplatz für das Katzerl.


Also zumindest so lang, bis sich eh keiner mehr ein Leben ohne den kleinen Streuner vorstellen kann....:):p
 

Tantebate

Super Knochen
Du könntest dich ja mal selbst zur Pflegestelle erklären (oder deine Mutter:eek: ).

Danach sucht ihr dann einige Zeit halbherzig einen Fixplatz für das Katzerl.


Also zumindest so lang, bis sich eh keiner mehr ein Leben ohne den kleinen Streuner vorstellen kann....:):p
Hahahahahahaha den Plan probier ich daheim auch durchzuziehen: Schatzi biiiitttteeee werd ma Pflegestelle! Er: NEIN! Ich: Warum nicht? Die bleibt eh nicht soo lange und wenn ein Platz gefunden wird kommt sie eh wieder weg! Biiittteee :p

Naja bis jetzt hats nicht funktioniert, aber der Plan ansich ist doch toll!




Zurück zum Thema:
Hättest du denn die Möglichkeit Hunde und die Katze zu trennen? Ist sicher nicht einfach wenn vielleicht dein 2. Hund auf die Katze losgeht.
 

poekelmaus

Super Knochen
Schwierig, schwierig, ich hätte das Problem dass Hund Katze jagt nicht, denn meine Beiden lieben Katzen, aber das hilft Dir jetzt auch nicht weiter.

Kann Deine Mutter die Katze in ihren Räumen aufnehmen?
Dann könnte man Hunde und Katze langsam aneinander gewöhnen, sie müssen sich ja nicht lieben, aber wenigstens nicht jagen.
Ich würde dem Mann erklären, dass Du nur vorüber gehend die Katze aufnimmst und einen Platz für sie suchen wirst, nach ein paar Wochen wird er sie sicher nicht mehr hergeben wollen, wirst schon sehen.

Es wird Winter, d.h. die Freßmöglichkeiten für die Katze reduzieren sich noch mehr, es ist kalt und wer weiß was ihr noch alles passiert?
Wenn es keine Möglichkeit gibt sie bei Dir oder in Deiner Familie aufzunehmen, dann ist ein Tierheim immer noch besser, als im Freien sich durch's Leben zu schlagen.
Vielleicht kann sie jemand im Freundeskreis od. in der Nachbarschaft nehmen?
Sie ihrem Schicksal zu überlassen ist sicher keine Option.
LG Ingrid
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Ich verstehe eins nicht, wenn mein Partner davon nicht erbaut wäre, warum dann drüber nachdenken wie man ihm überlisten kann....dann kommen auch noch die Katzen "liebende" Hunde dazu.........Irgendwie verkehrte Welt:eek:

Ich würde hier einen Aufruf starten für eine Pflegefamilie, des funkt sicher;)
 

Bruja

Super Knochen
Also den Partner zu "überlisten" habe ich ganz sicher nicht vor! Und ich weiß auch nicht, ob ich selber eine Katze möchte, denn eigentlich bin ich ganz gut ausgelastet. Auf der anderen Seite macht man es sich schon sehr einfach, wenn man das Tier einfängt und ins Tierheim abschiebt. Und ich liebe ja Katzen!!!
Ich suche weiter nach einer Lösung.
 

krantschbeere

Super Knochen
Also den Partner zu "überlisten" habe ich ganz sicher nicht vor! Und ich weiß auch nicht, ob ich selber eine Katze möchte, denn eigentlich bin ich ganz gut ausgelastet. Auf der anderen Seite macht man es sich schon sehr einfach, wenn man das Tier einfängt und ins Tierheim abschiebt. Und ich liebe ja Katzen!!!
Ich suche weiter nach einer Lösung.
Wenn du selber nicht sicher bist ob du überhaupt mit einer Katze leben willst, dann könntest du sie doch wirklich als Pflegestelle nehmen und einen Platz suchen? So wäre sie schnell im Warmen und versorgt. Falls dann doch alles super läuft und alle Menschen + Hunde sie ins Herz schließen, kann man noch immer überlegen ob sie bleibt.

Das würde ich aber an deiner Stelle nur machen, wenn du die Katze von den Hunden trennen kannst.

Ich finde die Vorschläge, den Partner zu überlisten ja immer ganz lustig, also meiner kennt mich gut genug, würde ich zu ihm sagen "Nööö nur als Pflegestelle" wüsste er genau, dass das heißt "Sicher bleibt die/der für immer aber dir kann ich eh alles erzählen" ;)

LG
Sandra
 

Bruja

Super Knochen
Ja, man kennt sich gegenseitig gut genug. Außerdem wäre es ziemlich unfair und meiner Meinung nach in einer guten Beziehung nicht angebracht. Ich möchte nicht von meinem Partner ausgetrickst werden und würde es deswegen bei ihm auch nicht versuchen.
 

krantschbeere

Super Knochen
Ja, man kennt sich gegenseitig gut genug. Außerdem wäre es ziemlich unfair und meiner Meinung nach in einer guten Beziehung nicht angebracht. Ich möchte nicht von meinem Partner ausgetrickst werden und würde es deswegen bei ihm auch nicht versuchen.
Seh ich auch so :) Wobei ich es verstehe wenn man selber in Versuchung kommt aber als Tipp .. naja :eek:
 

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
Ja, man kennt sich gegenseitig gut genug. Außerdem wäre es ziemlich unfair und meiner Meinung nach in einer guten Beziehung nicht angebracht. Ich möchte nicht von meinem Partner ausgetrickst werden und würde es deswegen bei ihm auch nicht versuchen.
So isses.....hab ja auch nicht dich gemeint mit meinen Post;)
 

Hikaru

Super Knochen
Erstmal Pflegestelle sein find ich auch eine gute Lösung!

Tierheim ist das eine, aber warum keinem Verein übergeben? Ist es besser sie im Winter frieren und hungern zu lassen? Und womöglich zu risikieren dass sie unkastriert ist und im Frühjahr gleich mal Junge kriegt?

Lg
 
Oben