gibts rassen, die von sich aus ruhig und in sich ruhend sind?

leopold

Super Knochen
Du, das vorstehen, was ist denn das genau?
Wenn ein Vorstehhund Wild wittert oder sieht, dann zeigt er (dem Jäger) das an, indem er relativ starr stehen bleibt und meist ein auch Vorderbein dabei anhebt.
Das ist im Wesentlichen angeboren, sogar mein Tierheim-Dt Kurzhaar konnte das, als plötzlich neben ihm ein Reh im Gebüsch stand.
Vorstehhunde sollen eben nicht hetzen oder selbst Beute machen, sondern diese nur anzeigen.
(was in Wahrheit auch für Nichtjäger wie mich sehr praktisch ist, weil der Hund einfach stehen bleibt und nicht auf Nimmerwiedersehen hinterm Reh herhetzt)
 

BananaMoonshine

Profi Knochen
Naja, das echte Vorstehen muss, glaub ich, erst antrainiert werden.
Schaut dann so aus:

(Einfach Google-Bildersuche "Vorstehen" eingeben)

Aber die Grundanlage ist anscheinend schon geerbt.
Meine bleibt auch einfach stehen und fixiert die Taube. In Trance fällt sie zum Glück nicht, aber es braucht doch zwei, drei Rufe um sie wieder zum Hinterherlaufen zu bewegen.
Hat die Katze deiner Rebecca mal was getan, dass sie so reagiert? :confused:
 

Bettinusdan

Super Knochen
Naja, das echte Vorstehen muss, glaub ich, erst antrainiert werden.
Schaut dann so aus:

(Einfach Google-Bildersuche "Vorstehen" eingeben)

Aber die Grundanlage ist anscheinend schon geerbt.
Meine bleibt auch einfach stehen und fixiert die Taube. In Trance fällt sie zum Glück nicht, aber es braucht doch zwei, drei Rufe um sie wieder zum Hinterherlaufen zu bewegen.
Hat die Katze deiner Rebecca mal was getan, dass sie so reagiert? :confused:
Schaut bei der Rebecca wirklich sehr ähnlich aus!:eek: nur das pfoteheben machts nicht immer.

Nein, die Muzi mag die Rebecca sogar, versucht sie immer abzuschmusen, und die rebecca lässt es sich sogar kurz gefallen (weil sie eben so in trance ist, dass sie sich eh nicht bewegen kann/will).
Ist eine seltsame gschicht zwischen den beiden...
 

Gelöscht_11

Gesperrt
Super Knochen
Da kann man ja nurmehr sagen dass dein Hund vom Vermehrer ist bei der Mischung :D

Ist der Gummiball HD und ED untersucht worden?
 

Andrea J

Super Knochen
Der Mops ist auch ruhig, aber sehr sensibel. Einmal hab ich lauter mit ihm geschimpft, nachdem er mir 10mal den Müll ausgeräumt hat und ich ihm 10mal gesagt hab, dass er das bitte lassen soll. Er hat sich sofort verkrochen und ist mir ein paar Tage lang nicht mehr zugegangen.

Wie du schreibst "schärferes Wort" ist mMn für keinen Hund gut
:D also ich kenne keinen ruhigen sensiblen Mops...
Daisy die Hündin eines Nachbarn ist bei mir über Tische und Bänke gesprungen...und zwar im wahrsten Sinne des Wortes...ein Flummy sondergleichen...:eek: und die Möpse einer Bekannten sind nur fett gefüttert, sonst wären die auch nicht zu bändigen :)

Mein Weißer Schäfer ist ruhig, ausgeglichen, überhaupt nicht sensibel :cool:
da probier ma noch 5 mal, obs Fraulie wirklich meint, was sie sagt und wenn ich mal brülle, kommt sie freudig mit einem Spielzeug angelaufen, weil die "Alte" endlich mal in Fahrt ist :cool:.....

nein ganz ehrlich....an Rassen kann man es wohl schwer fest machen...ein gut ausgelasteter, gut geführter Hund, wird auch in sich ruhend sein und zufrieden :)
 

Bettinusdan

Super Knochen
Na ist doch logisch: Durch das Erbe des Gummiballs hat´s den Urvorstehboxer immer beim Vorstehen auf die Schnauze gehaut, die dadurch dann sinnvollerweise eine eher breite, statt der ursprünglichen langen, Form angenommen hat.:p:D
i zerkugelt mi!!!:D:D:D

Jo, des hört sich alles sehr, sehr sinnvoll an, ich glaub diese Theorie werd ich mal in diversen Boxerforen vertreten. Die wern alle begeistert von mir sein...:cool:
 

leni99

Junior Knochen
vielen dank für die vieln interessanten antworten!!!

ob jetzt ein hund als hibbelig bzw eher ruhiger gilt liegt sicher auch daran wie man es selbst definiert ...

meine kleine (terriermix) ist auch soooo eine hummel;-) und so ein clown...
manchmal hat sie es schwer weil sie selbst ihre pausen, die sie ja ganz dringend braucht, selbst nicht einschätzen kann und ich immer aufpassen muss wann es für sie genug ist.

dennoch ist mir auch gleich der R.Ridgeback eingefallen- beim spazieren seh ich immer ein paar und die strahlen so ne anmut und ruhe aus- es ist unglaublich!!
 

leni99

Junior Knochen
was ich aber an eben so hibbeligen hummeln wie meiner kleinen schon echt toll finde, dass sie so aufmerksam ist und alles ganz schnell kapiert- die umsetzung is ne andere geschichte;-)

was ich meine ist, das man sie auch wahnsinnig schnell motivieren kann und sie alles super gerne mitmacht- was ich mir vielleicht beim RR schwieriger vorstelle- also weil der einfach extrem unabhängig ist und für den das halt plausibel sein muss warum er dies oder jenes jetzt tun soll...
 

Dobermann1

Junior Knochen
das gibts ja nun hoffentlich nicht mehr:eek:
Neeeeinnn, wir haben unser Dobi vor über 10 Jahren gekauft, da war das leider noch so. Aber ihre Ohrwaschi waren schon Hängewaschi:D, die haben wir nicht mehr kupieren lassen. Das konnte man sich zu dem Zeitpunkt, wo wir sie beim Züchter das 1. Mal besucht haben noch selbst aussuchen. Der Schwanz war allerdings zu der Zeit schon weg
 

Billy06

Super Knochen
:D also ich kenne keinen ruhigen sensiblen Mops...
Daisy die Hündin eines Nachbarn ist bei mir über Tische und Bänke gesprungen...und zwar im wahrsten Sinne des Wortes...ein Flummy sondergleichen...:eek: und die Möpse einer Bekannten sind nur fett gefüttert, sonst wären die auch nicht zu bändigen :)

Mein Weißer Schäfer ist ruhig, ausgeglichen, überhaupt nicht sensibel :cool:
da probier ma noch 5 mal, obs Fraulie wirklich meint, was sie sagt und wenn ich mal brülle, kommt sie freudig mit einem Spielzeug angelaufen, weil die "Alte" endlich mal in Fahrt ist :cool:.....

nein ganz ehrlich....an Rassen kann man es wohl schwer fest machen...ein gut ausgelasteter, gut geführter Hund, wird auch in sich ruhend sein und zufrieden :)

Das kommt sicher auf die Menschen drauf an, bei denen sie leben ;) Wenn ich mit einem Mops nichts mache, außer kurz mal 10 Minuten zu gehen (ja, wir sind oft auf Mopstreffen und das ist keine Seltenheit) ists klar, dass sie nervös werden.
Unserer liebt Bewegung, er will ausgelastet werden körperlich und geistig. Ist er das, gibts keinen besseren, angenehmeren Hund.
 

Petra68

Super Knochen
Ich kenne Hütehunde überhaupt nicht als ruhige Hunde, egal ob ausgelastet oder nicht. Außerdem sind sie extrem sensibel. Egal wie müde der Border meiner Freundin oder mein Collie sind, sobald wir aufstehen, springen sie auf und laufen uns nach.
Amber ist nur dann ruhig, wenn ich sitze oder schlafe. Auch wenn sie in einer neuen Umgebung ist, läuft sie eine Stunde herum und beschnuppert alles, dann legt sie sich erst nieder.
Sie steht auch mitten in der Nacht auf, wenn ich aufstehe und will spielen.
Dafür ist sie total leichtführig, macht alles, was man von ihr will und ist sehr intelligent, aber sie ist definitiv ein hibbeliger Hund.
 
Oben