HD Befund und Symptome

Meriones

Profi Knochen
Hallo, ich hab eine Frage!

Ansprechen möchte ich jetzt alle, die für ihren Hund einen "offiziellen" HD-Befund haben, also nicht jene, wo nur der Haustierarzt sagt, Hüfte ist gut oder schlecht.
Mich interessiert, ab welchem HD-Grad (also A bis E) im Durchschnitt Symptome auftreten, wie alt der Hund bei Beginn der ersten Symptome ist, ob sie mit der Zeit schlimmer werden und wie groß und schwer (welche Rasse) der Hund ist. Und alles, was ihr sonst in diesem Zusammenhang beobachtet habt, wie Bewegung und Ernährung des Hundes.

Ich freu mich auf zahlreiche Antworten

Vik

PS: Der Grund, warum mich nur die offiziell befundeten interessieren ist der, daß diese Ergebnisse dann vergleichbar sind. Nicht ohne Grund sind normale Tierärzte keine HD-Befunder. Eine vom Haustierarzt als "leichte HD" beschriebene Erkrankung ist nicht gleichzusetzen mit einer C-Hüfte, sondern vermutlich schlechter.
 

claro

Gesperrt
Super Knochen
@meriones

das kann man nicht sagen. es gibt hunde mit schwerster hd, die nie, oder
erst im hohen alter anzeichen haben. dann gibt es wieder hunde mit leichter hd, die kaum hatschen können.
wichtig ist, dass der hund schön schlank ist u ausreichend bewegt wird.
eine gute muskelbildung kann die gelenke auch stabil halten :)
 

Chera

Super Knochen
"Symptome" zu "vergleichen" find ich aber ebenso schwierig, weil das jeder nur sbjektiv beschreiben kann, was ich vielleicht seh, sehen andere gar nicht, was ich als "schlimm" bezeichne sehen vielleicht andere als "gar nicht tragisch" ...
Weißt wie ich mein?

Ich hab z.B. eine Border Collie-Hündin, HD-C, 3jährig, 17 Kilo auf 50 cm ...
Sie hat einen leicht aufgeschobenen Lendenwirbelsäulenbereich (der aber durch Behandlungen stark zurückgegangen ist und sie eine fast gerade Rückenlinie hat), läuft hinten sehr eng und hat einen leicht schwankenden Gang (wodurch sie im WS- und speziell im Cauda Equina-Bereich gut beobachtet werden sollte, da dort Folgeerscheinungen auftreten könnten ...)

Grobe Einschränkungen im Bewegungsablauf hat sie keine ...
Behandlungen: Caniviton-Kuren 2 Mal im Jahr, Physiotherapie und Chiropraktik

lg,
Bettina
 
E

elBernardo

Guest
hi,

fanny hat links schwere hd und rechts leichte. geringgradige arthrosen, sie ist fast zwei jahre alt.

symptome bemerkten wir ab dem fünften lebensmonat, da wurde sie geröntgt und es war lt. röntgen alles ok. die röntgenologin meinte: da wird NIE eine hd draus.

mit 12 monaten wurde sie wieder geröntgt: da war schon die hd zu erkennen, ausmessen wollte der ta es nicht, weil er sage es ändert sich noch. im juli war das letzte röntgen, wo eben der winkel gemessen wurde.

symptome: hinken nach dem laufen, schmerzen vor allem wenn es nass und feucht ist. im sommer gehts ihr jetzt recht gut. im winter war es schon manchmal zum verzweifeln, weil sie vor schmerzen nicht schlafen konnte. rimadyl und metacam verträgt sie nicht(enormes brechen u. durchfall), sie verträgt nur novalgin(das wirkt aber nicht so gut bei starken schmerzen). diese ganzen zusatzpräparate wie sinoquin haben nichts gebracht.

wenn sie vier oder fünf jahre alt ist, wird sie links eine neue hüfte bekommen.
davor nicht, denn sie sollte etwas ruhiger werden(8 wochen leinenpflicht wäre jetzt nicht möglich) und ausserdem hält eine neue hüfte im schnitt nur fünf jahre.
 

vizsla

Medium Knochen
Nico hat beidseitig schwerste HD. gemerkt hab ich es, als er ca. 7 Monate alt war und nicht mehr richtig laufen konnte. er ist nicht gesprungen, konnte von seinem Körberl nur schwer aufstehen (also immer langsam auf, dann strecken und dann erst laufen) und beim spazieren hat er sich plötzlich alle paar Meter hingesetzt...

er ist operiert worden, wir haben intensives Muskelaufbautraining gemacht und jetzt ist er wieder topfit. zeigt überhaupt keine Anzeichen für Schmerzen, auch nicht nach langen, anstrengenden Spaziergängen, spielen oder herumtoben.

ach ja, er ist ca. 67 cm groß und hat derzeit 25 kg. zum glück kann er fressen was er will und nimmt nicht zu dabei...
 

Meriones

Profi Knochen
Noch mal zur Sicherheit, und weil es aus manchen Postings nicht klar herauskommt: Die Hunde, von denen ihr redet haben einen offiziellen HD-Befund von einem ÖKV (FCI) anerkannten Gutachter? Das ist mir bei dieser Frage wichtig, warum habe ich schon im Eröffnungsposting erklärt.:) Bitte lieb sein und vielleicht extra dazuschreiben, damit ich nicht immer nachfragen muß...

Und was zweites ist mir noch eingefallen: Habt ihr die Röntgenbilder eurer Hunde? Wenn ja, greift doch bitte, bitte, bitte zum Scanner oder zur Digitcam und stellt die Bilder rein.
Und wenn ihr den Befund bei der Hand habt, schreibt doch rein, was da an Text steht bzw. wichtig wär auch der Norberg-Winkel.
Das wären so super Information für mich, denn ich beschäftige mich gerade sehr intensiv, auch wissenschaftlich-theoretisch, mit dem Thema HD.

Danke
ViK
 
E

elBernardo

Guest
der befund ist von der währinger tierklinik, das röntgen hole ich demnächst ab. die winkel sind links unter 95 grad, rechts unter 100 grad.
 

claro

Gesperrt
Super Knochen
Noch mal zur Sicherheit, und weil es aus manchen Postings nicht klar herauskommt: Die Hunde, von denen ihr redet haben einen offiziellen HD-Befund von einem ÖKV (FCI) anerkannten Gutachter? Das ist mir bei dieser Frage wichtig, warum habe ich schon im Eröffnungsposting erklärt.:)
ich hab gsd keinen hund mit hd :)
 
S

Sockemaus

Guest
beim cole steht beidseits 105 grad
beim jasper, hab ich kein richtiges röntgen, der hat aber hd leicht bis mittel
 

Meriones

Profi Knochen
@elBernardo

Müssen die Berner Sennen nicht vom Dr. Wurster in Deutschland oder der VetUni Wien befundet werden? :confused: So stehts zumindest auf der HP.

Vik
 

Meriones

Profi Knochen
du vergißt daß das keine röntgen für den ökv sind,
Aber ich frag doch gerade ausdrücklich nach Röntgen für den ÖKV!

Drum liebe Leute, die ihr mir hier antwortet, nicht bös sein, aber wenn ihr keinen ÖKV-Befund habt, bringt mir das ganze nix. Warum, hab ich im Eröffnungsposting erklärt.

Danke
Vik
 
G

gregos

Guest
Sindy, Golden Retriever - befundet von Dr. Köppel in Bruck/Mur

links HD-E
rechts HD-B

HD wurde wohl ausgelöst durch ungleich lange hinterbeine (5 cm unterschied in der länge)

Symptome: Keine (im Normalfall) - außer der Hund rennt und schlägt dann einen Haken, da kanns sein, dass sie aufquietscht und hinkt. Und bei übermäßiger Belastung (zu viel schwimmen usw.) kann es sein, dass sie am nächsten Tag nach dem Aufstehen (damit hat sie keine Probleme) leicht hinkt.

Sie ist aus dem TSH, daher ist von ihrer "Jugendzeit" (0-ca. 6 Jahre) nix bekannt.

Gewicht und Größe kann ich aber zur Zeit leider nicht angeben :eek:
 
E

elBernardo

Guest
@elBernardo

Müssen die Berner Sennen nicht vom Dr. Wurster in Deutschland oder der VetUni Wien befundet werden? :confused: So stehts zumindest auf der HP.

Vik
wir züchten nicht.

offiziell befundet ist sie - von einer tierklinik darf ich den befund doch hoffentlich als ordentlich betrachten. aber wenn dir das nix bringt, tut leid, mit einem vet uni befund kann ich nicht dienen, da war ich schon mal, da bringen mich keine 10 pferde mehr hin:D
 

Meriones

Profi Knochen
@elBernardo

Ich wollt nicht undankbar sein, daß du mir antwortest, aber für meine Frage brauch ich halt offizielle ÖKV-Befunde, hab eh erklärt, warum.
Und die Tierklinik kennt sich sicher gut mit Hüftkrankheiten aus, aber stellen die tatsächlich HD-Befunde nach FCI-Kriterien aus?

Für einen ÖKV-Befund mußt du übrigens nicht mit deinem Hund auf die VetMed, es reicht, wenn du die Röntgenbilder einschickst.:) Ich würd da mit meinen auch nicht hingehen sondern vertrau meiner Haustierärztin.

SG
Vik
 
G

gregos

Guest
@elBernardo

Ich wollt nicht undankbar sein, daß du mir antwortest, aber für meine Frage brauch ich halt offizielle ÖKV-Befunde, hab eh erklärt, warum.
Und die Tierklinik kennt sich sicher gut mit Hüftkrankheiten aus, aber stellen die tatsächlich HD-Befunde nach FCI-Kriterien aus?

Für einen ÖKV-Befund mußt du übrigens nicht mit deinem Hund auf die VetMed, es reicht, wenn du die Röntgenbilder einschickst.:) Ich würd da mit meinen auch nicht hingehen sondern vertrau meiner Haustierärztin.

SG
Vik
oook, eingeschickt wurden die bilder auch nicht! aber dr. köppel ist befunder für den ÖRC - genügt das? ;)
 

Karamia

Gesperrt
Profi Knochen
Gregos - das genügt, es ist ja ein offizielles Röntgen.

Apropos - mein Rüde, HD-A, null propblemo. Trotzdem ist er als Welpe und Junghund meist vorne zuerst aufgestanden. Das bedeutet aber nichts.

Habt ihr die Röntgenbilder eurer Hunde? Wenn ja, greift doch bitte, bitte, bitte zum Scanner oder zur Digitcam und stellt die Bilder rein.
Ich habe meine nicht - aber das wird dir nicht recht viel bringen. In den oberen Graden ist HD nur schwer zu unterscheiden.

Ich weiß eine Hündin die lange geknackt hat beim Gehen - sie hat eine A und eine B-Hüfte. Das Knacken kam aber aus der A-Hüfte.
 

Meriones

Profi Knochen
@gregos

oook, eingeschickt wurden die bilder auch nicht! aber dr. köppel ist befunder für den ÖRC - genügt das?
Ja, bin ja nicht päpstlicher als der Papst. Mir geht es nur um die Vergleichbarkeit der Daten. Und nachdem ich erfahren habe, wie ungeschult manche Tierärzte darin sind, Hüftröntgen nach FCI-Kriterien zu beurteilen, haben deren Diagnosen halt nicht immer eine hohe Aussagekraft.

Bei Sindy find ich interessant, daß sie wohl schon älter ist, aber bei HD E dennoch kaum Symptome hat. (Hat sie die HD E am längeren oder kürzeren Bein?) Wohingen die 3jährige HD C Hündin von Bettina mit nur 17 kg Symptome zeigt und auch behandelt wird.

Ich hoffe auf noch ein paar Beiträge, damit sich ein deutlicheres Bild ergibt.

Vik
 

Karamia

Gesperrt
Profi Knochen
Ich kenne eine Hündin mit einer B und einer B-C Hüfte (Golden Retriever): Offiziell ist es nicht, aber vom offiziellen Gutachter erstellt. Die Hündin hat auch überhaupt keine Symptome.
 

ps8688

Junior Knochen
Bei Sindy find ich interessant, daß sie wohl schon älter ist, aber bei HD E dennoch kaum Symptome hat. (Hat sie die HD E am längeren oder kürzeren Bein?)
Sindy hat die HD E am kürzeren Bein und das Sie kaum bis gar keine Symptome hat schliesse ich daraus, dass Sie diesen "Fehler" von Geburt an hat und gelernt hat sich damit zu arrangieren. Alle anderen Gelenke sind für eine 6jährige Hündin mehr als in Ordnung (keine Athrose usw)

Sie wiegt zur Zeit ca.25kg +/- ein paar Dekka, Größe weiss ich nicht auswendig muss ich am wochenende messen, da sie zur Zeit auf "Urlaub" ist :D
 
Oben