HD - Erfahrungsberichte Operation beim Junghund

Hallo, danke für eure Rückmeldung.

Hermine wurde nicht direkt gezüchtet, sie ist ein Zufallsprodukt. Der Züchter hatte keine böse Absicht und ist sehr betroffen über die Geschichte. Die 10 Geschwister zeigen bisher keine HD Probleme.

Die Op war schon am 29. Januar, es wurde der Gelenkkopf entfernt und durch eine Prothese ersetzt, der Schaft wurde nicht einzementiert, sondern verschraubt. Die Gelenkfanne blieb erhalten wurde nur dem neuen Metallkopf angepasst.(3500 eur) Zwei Monate extremes Schonen, dann Röntgenbilder. Die Prothese ist sehr gut eingewachsen, es hat sich sowohl um den Gelenkschaft, als auch in der Pfanne neues Knochenmaterial gebildet.

Durch das Schonen hat sich aber die Muskulatur an der Hinterhand stark zurückgebildet. Wir machen nun seit sechs Wochen zweimal in der Woche Physiotherapie, so langsam kommt die Muskulatur wieder.
Mein Problem ist aber, dass Hermine beim Spaziergang den Fuß immer noch anhebt und auf drei Beinen läuft. Die Therapeutin meint es käme von der zu schwachen Muskulatur, ich soll mir keine Sorgen machen.

Ich weiß jetzt aber dennoch nicht, ob das für den Zeitraum noch normal ist, oder ob noch eine Störung am Knie vorliegt.

Habt ihr Erfahrungen damit, wie lange es dauert, bis der Hund wieder normal läuft???
Grüße Klaudia
 

jamie27

Super Knochen
Hallo, danke für eure Rückmeldung.

Hermine wurde nicht direkt gezüchtet, sie ist ein Zufallsprodukt. Der Züchter hatte keine böse Absicht und ist sehr betroffen über die Geschichte. Die 10 Geschwister zeigen bisher keine HD Probleme.
Zuerst mal gute Besserung weiterhin. Schön, daß ihr dem Tier geholfen habt 🙂

"Der Züchter hatte keine böse Absichten"...
Diese Menschen sind keine Züchter! Sondern schlicht und einfach vermehrter.
Zucht bedeutet was ganz anderes.

Mich würde interessieren, wer geröngt hat, wie geröngt wurde und wo du dir auch eine Zweite bzw Dritte Meinung eingeholt hast?
 
Die Röntgenbilder wurden von dem Tierarzt gemacht, der auch die Op durchführte, Kleintierpraxis Müller Heinsberg. Er machte die Aufnahmen in Narkose, unter Belastung. Er wurde mir von meinem Haustierarzt und der Physiotherapeitin empfohlen. Vorher hatte ich schon HD Röntgenbilder von meinem Haustierarzt, mit dem ich schon lange gute Erfahrungen mit den Vorgängerhunden habe,, machen lassen. Er war auch der Ansicht, dass in Anbetracht des jungen Alters und dem Ausmaß der Fehlbildung, eine OP notwendig sei.

Mit dem OP Ergebnis bin ich auch prinzipiell zufrieden, wie man auf den Röntgenbildern sieht, hat sich Knochenmasse gebildet und die Prothese stabilisiert. Ich weiß nur eben nicht wie lange es dauert bis der Hund normal auf allen vier Füßen laufen kann. Die Physiotherapeutin meint, dass es definitiv nur ein muskuläres Problem sei, und dass ich dem Muskelaufbau gut drei bis vier Monate geben müsste.

Es würde mich einfach beruhigen, wenn ich von anderen Hundebesitzern wüsste, wie lange es bei deren Hunden gedauert hat bis Normalität herrschte und lange Spaziergänge möglich wurden.
 

Anhänge

Toffee22

Neuer Knochen
Dir würde ich raten, Dich genau zu informieren. Weder gibt es Geld retour noch sagt das viel über die Genetik ect aus.
Man sollte solche Aussagen wirklich nicht tätigen, wenn man überhaupt keinen Ahnung davon hat!

Ich bin seit 1993 in der Zucht und kenne mich sehr gut mit der Thematik aus.
HD kann auch erworben sein! Zudem man als Züchter NIEMALS eine Garantie, das der Hund ein lebenslang gesund bleibt, abgibt.

Je nach Vertrag und § des jeweiligen Langes, ist eine Frist von 6 Monaten gegeben.
Sehr guter Tipp von dir, ist, dem Züchter bescheid zu geben. Jap.

Hier geht's um einen Mischling. Entschuldigung, aber da gibt's überhaupt keine Rechte als Käufer! Ausser man hat einen Vertrag inkl Beglaubigung. Und das gibt es so gut wie nie, nicht mal bei Züchter!!!
Ah ok, ich vergaß zu sagen, dass ich aus Deutschland komme, hier ist das gesetzlich anders geregelt
 

jamie27

Super Knochen
Ah ok, ich vergaß zu sagen, dass ich aus Deutschland komme, hier ist das gesetzlich anders geregelt
Nein, das stimmt nicht. In Deutschland ist es genau so.
Ich spreche ausnahmslos von FCI Zucht.
Bei Mischlingen hast du gar kein Recht - ausser, wie im letzten Beitrag geschrieben, mit Beglaubigung. Aber da brauchst schon einen sehr sehr gzten Anwalt dazu und das nötige Geld. Denn das ist imens teuer.
 

Caro1

Super Knochen
Ah ok, ich vergaß zu sagen, dass ich aus Deutschland komme, hier ist das gesetzlich anders geregelt
Stimmt, da gab es in Deutschland etliche Klagen die zugunsten der Hundehalter ausgefallen sind, ob FCI oder nicht spielt dabei keine Rolle...
 

Caro1

Super Knochen
Mit dem OP Ergebnis bin ich auch prinzipiell zufrieden, wie man auf den Röntgenbildern sieht, hat sich Knochenmasse gebildet und die Prothese stabilisiert. Ich weiß nur eben nicht wie lange es dauert bis der Hund normal auf allen vier Füßen laufen kann. Die Physiotherapeutin meint, dass es definitiv nur ein muskuläres Problem sei, und dass ich dem Muskelaufbau gut drei bis vier Monate geben müsste.

Es würde mich einfach beruhigen, wenn ich von anderen Hundebesitzern wüsste, wie lange es bei deren Hunden gedauert hat bis Normalität herrschte und lange Spaziergänge möglich wurden.
Mit so einer schlimmen OP kenne ich niemanden, weiß aber von einer Bekannten, deren Hündin einen Bänderriss hatte, dass sie mit ihrem Hund auch sehr lange bei einer Physiotherapeutin war und ganz wichtig, dort Wasserlaufen machte, weil dabei alle Beine bewegt werden müssen.. Das hört man sehr oft von Haltern, dass diese Art der Therapie gut angeschlagen und geholfen hat.. Oder du hast die Möglichkeit mit deinem Hund durch ein Flussbett zu laufen, die Wirkung ist die gleiche.. am besten sandiger Boden und nicht zu tief..
Meine Bekannte ist mit ihrem Hund zusätzlich in der Sandgrube gelaufen, weil auch dieses laufen auf Sand förderlich für die Gelenke sein soll..
Alles Gute für deinen Hund..
 

Caro1

Super Knochen
Hermine wurde nicht direkt gezüchtet, sie ist ein Zufallsprodukt. Der Züchter hatte keine böse Absicht und ist sehr betroffen über die Geschichte. Die 10 Geschwister zeigen bisher keine HD Probleme.
Kennst du die 10 Geschwister? Weil diese Aussage kommt immer von den Züchtern, dass das sonst keiner ihrer Welpen hat oder hatte.. Stimmt leider oft nicht.. zudem so eine schwere Gelenkserkrankung in so jungen Jahren, schon darauf schließen lässt, dass genetisch bedingt...
 

Caro1

Super Knochen
Nein, das stimmt nicht. In Deutschland ist es genau so.
Ich spreche ausnahmslos von FCI Zucht.
Bei Mischlingen hast du gar kein Recht - ausser, wie im letzten Beitrag geschrieben, mit Beglaubigung. Aber da brauchst schon einen sehr sehr gzten Anwalt dazu und das nötige Geld. Denn das ist imens teuer.
auch wenn es dich amüsiert... Doch, es stimmt… egal ob du von FCI oder Hinterhofzucht sprichst…

In Deutschland ist es so, dass die Rechtschutzversicherung die Kosten abdeckt...

und natürlich hat man auch bei einem Mischling Rechte, weil absolut unabhängig, ob Rassehund, Mischling, FCI oder Hinterhofzucht.. 😉
und gute Anwälte sind alle die, die sich auf Tierrecht spezialisiert haben und davon gibt es in Deutschland sehr viele..

"Rechtsschutzversicherung deckt die Kosten ab
Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, braucht sich in der Regel keine Sorgen zu machen, wenn er wegen des Tieres vor dem Kadi landet. „Eine Vielzahl von Fällen wird von der Rechtsschutzversicherung abgedeckt“, sagt der Experte. „Angefangen von Streitereien mit dem Ordnungsamt, über Halter, die vom Kaufvertrag zurücktreten wollen bis hin zu Haftungsfällen“, so der Experte."
 

jamie27

Super Knochen
auch wenn es dich amüsiert... Doch, es stimmt… egal ob du von FCI oder Hinterhofzucht sprichst…

In Deutschland ist es so, dass die Rechtschutzversicherung die Kosten abdeckt...

und natürlich hat man auch bei einem Mischling Rechte, weil absolut unabhängig, ob Rassehund, Mischling, FCI oder Hinterhofzucht.. 😉
und gute Anwälte sind alle die, die sich auf Tierrecht spezialisiert haben und davon gibt es in Deutschland sehr viele..

"Rechtsschutzversicherung deckt die Kosten ab
Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, braucht sich in der Regel keine Sorgen zu machen, wenn er wegen des Tieres vor dem Kadi landet. „Eine Vielzahl von Fällen wird von der Rechtsschutzversicherung abgedeckt“, sagt der Experte. „Angefangen von Streitereien mit dem Ordnungsamt, über Halter, die vom Kaufvertrag zurücktreten wollen bis hin zu Haftungsfällen“, so der Experte."
Auch wenn du es 1000x behauptest, NEIN!
Setzt dich vielleicht mit Kaufvertrag & Zucht auseinander.
Mehr ist nicht mehr zu sagen
 

Caro1

Super Knochen
Auch wenn du es 1000x behauptest, NEIN!
Setzt dich vielleicht mit Kaufvertrag & Zucht auseinander.
Mehr ist nicht mehr zu sagen
DOCH! 😁

Es ist keine Behauptung sondern eine Tatsache was die Rechtslage und den Rechtsschutz in Deutschland betrifft... siehe - bzw vielleicht auch mal lesen - die eingestellten links... 😉

... und mit Zucht habe ich mich 10 Jahre im Vorstand eines großen FCI Vereins bereits auseinander gesetzt.. zudem etliche Klagen begleitet... somit, du solltest dich besser informieren bevor du solche Märchen in die Welt setzt, was die Rechtslage beim Welpenkauf, egal ob Mischling, Rassehund mit oder ohne FCI Papiere, in Deutschland betrifft..
 

jamie27

Super Knochen
DOCH! 😁

Es ist keine Behauptung sondern eine Tatsache was die Rechtslage und den Rechtsschutz in Deutschland betrifft... siehe - bzw vielleicht auch mal lesen - die eingestellten links... 😉

... und mit Zucht habe ich mich 10 Jahre im Vorstand eines großen FCI Vereins bereits auseinander gesetzt.. zudem etliche Klagen begleitet... somit, du solltest dich besser informieren bevor du solche Märchen in die Welt setzt, was die Rechtslage beim Welpenkauf, egal ob Mischling, Rassehund mit oder ohne FCI Papiere, in Deutschland betrifft..
Eieieiei hier sieht man, wie weit du zurück bist mit deinem Wissen bzw nicht Wissen!!!
Meine Zeit ist zu kostbar um mit dir zu schreiben.
 

Caro1

Super Knochen
Eieieiei hier sieht man, wie weit du zurück bist mit deinem Wissen bzw nicht Wissen!!!
Meine Zeit ist zu kostbar um mit dir zu schreiben.
So weit zurück musst da gar nicht schauen... ich denk da an deine Behauptung, beim VDH / FCI darf es pro Rasse nur einen Rassezuchtverein geben... War auch falsch, weil nachweislich heute wie damals, es beim VDH in Deutschland drei (3) Rassezuchtvereine für den RR gibt... bist dann auch einfach abgetaucht, weil auch da deine Zeit zu kostbar einen Fehler zuzugeben...

Schönen Abend... 😉
 
Hallo,

Danke für eure Beiträge. Ich habe im Moment leider nicht die Nerven um mich auf einen eventuellen Rechtsstreit einzulassen und will nur, dass der Hund wieder normal laufen kann.

Ich weiß halt nicht, in welchem Zeitraum diese Normalität wieder eintritt. Es hilft mir aber schon zu hören, dass bei anderen Hunden mit Gelenkproblemen auch ein langer Zeitraum zur Normalität eingeplant werden muss.
Danke für eurer reges Interesse
 

Caro1

Super Knochen
Hallo,

Danke für eure Beiträge. Ich habe im Moment leider nicht die Nerven um mich auf einen eventuellen Rechtsstreit einzulassen und will nur, dass der Hund wieder normal laufen kann.

Ich weiß halt nicht, in welchem Zeitraum diese Normalität wieder eintritt. Es hilft mir aber schon zu hören, dass bei anderen Hunden mit Gelenkproblemen auch ein langer Zeitraum zur Normalität eingeplant werden muss.
Danke für eurer reges Interesse
Ich verstehe dich, weil man einfach nur wieder einen gesunden und schmerzfreien Hund haben möchte... Aber hilfreich ist wirklich das Wasserlaufen, weil dein Hund beim Wasserlaufen keine Schmerzen hat, alle Beine benutzen muss und wieder Muskeln aufbaut.. Deshalb würde ich an deiner Stelle versuchen, vielleicht in deiner Nähe, ein/e Physiotherapeut/in zu finden, die das anbieten.

Nur als Beispiel, gibt es sicher auch in deiner Nähe... .https://www.vetlauf.de/unterwasserlaufband-hydrotherapie-hund.html
 
Wir machen bereits seit sechs Wochen zweimal in der Woche Physiotherapie. Die Therapeutin ist sehr nett und kompetent. Es gibt zunächst Massage, dann passives Bewegen der beiden Hinterläufe (auch vom gesunden, um ihn zu entlasten) und dann Unterwasserlaufband. Da schafft sie derzeit 12 min. Beim Laufen sieht man deutlich, dass der Muskel an dem operierten Bein noch schwach ist, die Streckung nach hinten geht, nach vorne ist es schwierig.

Außerhalb vom Wasser hebt sie das Bein an und läuft auf drei Beinen. Sie zeigt auch keine Schmerzzeichen., zum Glück.

Mein Problem ist , dass i h keine Vorstellung davon habe, wie lange es dauern wird, bis sie wieder auch einfach so wieder laufen kann. War da wohl auch etwas blauäugig, dachte, wenn die zwei Monate Schonzeit nach der OP rum sind, dass es dann recht zügig normal wird.

Deshalb meine Frage, ob jemand von euch oder im Bekanntenkreis einen ähnlichen Fall hatte. Wenn ich wüsste es dauert ein halbes Jahr, dann wäre ich beruhigt und würde nicht jeden Tag erwarten, dass Hermine einfach losrennt. Die Therapeutin meint, dass wir noch voll im Zeitrahmen sind, aber ich bin halt ungeduldig.

Sie leidet zumindest nicht unter ihrer Situation, ist munter und vergnügt und läuft mit hoher Geschwindigkeit auf drei Beinen durch den Garten :)
 

Caro1

Super Knochen
Ich schreib dir jetzt mal die Erfahrungsberichte von meinen Bekannten.. Vermutlich ist es bei jedem Hund anders, aber sie sagen alle, nach so einer langen Zeit, den Hund vielleicht mal einem Orthopäden vorstellen… Du bist dir ja auch nicht mehr sicher und hast das Gefühl, dass es zu lange dauert.. Dann vielleicht doch lieber einmal eine zweite Meinung einholen.. Wenn dein Hund auf drei Beinen läuft, nach so langer Zeit, dann tut das Bein vielleicht doch schmerzen bei Belastung oder es muss anders behandelt werden... Hunde stecken halt auch viel weg, besonders wenn sie so jung sind..


"Meine Hündin hatte eine Kapselraffung, ähnlich wie Bandersatz. Mit ihr war ich ein paar Wochen nach der OP bei Physio und Unterwasserlaufband.

Dort hat sie sich dabei einen Meniskus Schaden zugelegt und musste nochmal operiert werden.

Seitdem halte ich nichts mehr von Physio und Unterwasserlaufband nach Kreuzband OP.

Wurde mir seitdem auch immer wieder von abgeraten.

Die Muskulatur kann man auch selber wieder aufbauen, dauert zwar länger aber ist schonender.

An der Leine kleine Spaziergänge, auch mal einen kleinen Hügel laufen. Und Übungen zu Hause.

Je nach OP kann es schon 4 Monate dauernd bis Hund wieder komplett und gut belastet.

Hat auch was mit dem Gedächtnis zu tun, sie haben ein Schmerz Gedächtnis und denken sie können noch nicht auftreten.

Wenn Meniskus ausgeschlossen ist, dann würde ich täglich für paar Minuten kleine Übungen mit dem Hund machen um ihm zu zeigen das er wieder auftreten kann.

Habe mich auf den Boden breitbeinig hin gesetzt und sie musste über meine Beine drüber steigen. Dann ab und zu Sitz machen lassen und wieder aufstehen. Dann noch die Übung Hund rückwärts laufen lassen.

Und wenn der Hund steht, sein Bein von oben nach unten runter massieren und die Pfote auf dem Boden langsam und sanft drücken. So merkt der Hund ach ich kann ja auftreten.

Da auch oft die Muskeln verkürzt sind, sie deshalb auch nicht auftreten weil sie denken es geht nicht, helfen kleine Massagen und vorsichtig dehnen."


-----------------------------------------------------------------------

„Hmm ich weiß nur nach Kreuzband OP würde ich das nicht mehr machen. Jedenfalls nur wenn wieder alles soweit verheilt ist und das Narbengewebe innerlich sich wieder gut gebildet hat und alles fest hält. Also nach 6 Monaten sagt man… solange alles innen noch weich ist, würde ich keine Physio und Wasser machen.

Meine Physio hatte nicht mal erkannt das meine Hündin einen Meniskus Schaden hatte, nur mein Gefühl sagte da stimmt was nicht. Deshalb musste wieder operiert werden..

Aber bei HD mit Prothese kann es nochmal anders sein, da ist es vielleicht notwendig.

Deshalb von einem Spezialisten Orthopäden abklären lassen..


--------------------------------------------------------------------

Mein Rüde sollte eine künstliche Hüfte bekommen, hat nicht geklappt, weil Muskulatur zu verkrümmt.. Aber nach 2 Monaten sollte der Hund auf jeden Fall belasten.

Deshalb den Hund unbedingt dem Orthopäde vorstellen oder zu einem anderen Orthopäden gehen, nicht zu lange warten. Das hätte die Physio aber auch schon anmerken müssen!!
 
Oben