HILFE- Probleme nach KASTRATION

leni99

Junior Knochen
ch hab da mal eine frage:

hab meine hündin vor circa einer woche kastrieren lassen-alles super gelaufen und es geht ihr wieder ganz super!!

nur ein problem haben wir- sie macht seitdem immer rein;-( es ist nicht so tragisch für mich...nur versteh ich es nciht ganz- weiss das, dass risiko auf inkontinenz besteht und meine andere hündin hat das seit der kastration auch immer weider mal und verliert ein paar tröpfchen-

aber die kleine macht auf den teppich- und zwar gaaaaanz große lachen UND das auch nach einem langen spaziergang;-((

was is das los- kann mir wer helfen???

freu mcih über jeden rat bzw jede info ;-)

danke!!
 

RatPack

Junior Knochen
Hi,

nicht den Kopf hängen lassen! Ich hab schon von mehreren Seiten gehört, dass Hündinnen ein paar Tage lang (nach Kastra) noch nicht so richtig Kontrolle über ihren Harnapparat haben. Das kann daher kommen, dass das Schmerzmittel, welches sie bekommen noch so weit wirkt, dass sie nicht spüren wenn sie pipi müssen!!

Wie tut sie sich dabei? Ich weiß von einer Bekannten, dass ihre Hündinn immer wie ein begossener Pudel weg gegangen ist, wenn ihr ein Malheur passiert ist! Das war dann auch für sie ein sicheres Zeichen, dass die Hündinn es gar ned gemerkt/gespürt hat! Hat sich dann nach einigen Tagen aber wieder gegeben und die Hündin ist mittlerweile wieder zu 100% tropffrei! ;)
 

leni99

Junior Knochen
ui ja ich hoffe das legt sich von selbst wieder.

ich hab auch nicht das gefühl, dass sie es absichtlich macht- garnicht- ich habs nie gesehen, also in dem moment. hab nur gleich drauf immer den grossen fleck am teppich gesehen;-(

sie bekommt jetzt den 2ten tag keine schmerztabletten mehr...hoff das wird besser.

danke.
 

leni99

Junior Knochen
jetzt muss ich hier nochmal schreiben...leider;-(

die kastration ist nun einige wochen her nur leider hat sich am reinmachen nichts geändert- heute wurde der urin untesucht- alles ok....

inkontinez kann ich ausschliessen weil es ihr nicht einfach "passiert"...beim schlafen im körberl z.b. sondern auch nach einem langen spaziergang...nach wie vor denk ich es ist ihr unangenehm...
weiters ist mir aufgefallen, dass sie draussen viel öfter als vor der kastration lacki macht- ich dachte an ein makieren ( wie es ja oft nach der kastration bei hündinnen ist) die TA meinte aber, dass die OP noch viel zu kurz her ist als das es ein markieren sein könnte...

ich bin ratlos...und ich glaub ich nicht, dass das prostestlackerln sind- es ist alles ziemlich geregelt bei uns...viel&regelmäßig im wald,nie viel alleine( wenn sie aber alleine ist macht sie nicht rein!) und viele hundefreunde, und auch so ein durchaus glückliches hundeleben würd ich jetzt mal behaupten;-) ohne viel stress...

hat irgendwer ne ahnung oder erfahrung mit solch einer problematik? :rolleyes:
 

bluedog

Super Knochen
so ein eingriff kann ein schock sein der im energiesystem gespeichert wird.
sowas kann man auflösen mit bachblüten, homöopath. mitteln, akupunktur.
jedes tier spriecht auf etwas anderes besser an, man muss halt ausprobieren, nur nicht aufgeben.

mein schnufi hat auch immer getröpfelt, wir vermmuteten dass die bei der kastra in spanien gepfuscht haben.
homöopath. mittel und BB haben absolut nichts gefruchtet, nach 2x akupunktur war ruhe !
 

Whisky

Gesperrt
Super Knochen
sie bekommt jetzt den 2ten tag keine schmerztabletten mehr...hoff das wird besser.

danke.
Wieso bekommt sie Schmerztabletten?

Baileys hat nur in der Nacht gestern extrem viel gepinkelt, seit heute Früh meldet sie wieder.
Allerdings will sie nix fressen, Whisky aber auch nicht.
 

kylie

Super Knochen
hmm, kylie hat nach ihrer kastra auch nur eine schmerztab bekommen. ich bekam zwar einige mit, man meinte aber in der klinik, ich möge sie nur dann geben, wenn ich das gefühl hab, dass sie ganz schlimme schmerzen verspüre. sonst bitte nicht, da sie sonst unnötig rumspringt und ein bissl schonen wär schon angesagt (nagut, man kennt sie dort...)
was mir allerdings auch aufgefallen ist war, dass sie mehrmals in die wohnung machte (ein paar tage lang) und draussen auf den gehsteig:eek:, wo sie doch immer nur in den rasen ging! sie ließ einige tage, ich denk fast ne woche, einfach laufen.
das verging aber wieder. ich würd auch zum homöop. schauen und evtl. mit akupunktur die best. nervenzentren aktivieren.
lg heidi
 

SehrryCat

Medium Knochen
Meine Trixie macht mir auch in die Wohnung wenn sie Antibiotika bekommt. Sie trinkt dann ein wenig mehr und kann den Urin dann über Nacht nicht einhalten.

Ich hoffe das es vielleicht auch dadran liegt und es sich wieder legt.


Schmerzmittel bekam sie damals nur am Tag der OP
 
Oben