Hilfe, Tula wird immer schreckhafter :(

Elfe10

Super Knochen
Bin ziemlich ratlos....hätt nie gedacht, dass ich einmal Angst vor meinem eigenen Hund bekommen könnte, aber gerade vorher war`s soweit :(

Tula hat neben mir am Sofa geschlafen. Ich hab gerade in einem Buch geblättert und nach einiger Zeit eben dieses zugeklappt und neben mich gelegt. Dabei hab ich wohl ein Klappgeräusch gemacht und Tula ist aus dem Schlaf gerissen worden - zu meinem Entsetzen ist sie jedoch aufgesprungen und hat mich vorwärtsdrängend angeknurrt, als wollte ich ihr etwas böses. Ich habe mich abgewendet und im ersten Schrecken sowas wie "Was soll denn das?!" von mir gegeben. Sie hat ein paar Sekunden gebraucht um mich "zu erkennen" und endlich ihr verdutzt-unterwürfiges Gesicht aufzusetzen - aber mich hat das gerade ziemlich mitgenommen...
Sie hatte übrigens schon immer eine Neigung zur Unsicherheit, aber in den letzen Wochen scheint sich dieses "Aufschrecken" zu verschlimmern - sie hat sich schon einmal ähnlich erschrocken, als sie aufgewacht ist und überhaupt entwickelt sie eine extrem blühende Fantasie: Tula wieder beim Dösen, ich steig auf einen Sessel in der Küche um an ein Regal zu gelangen - sie sieht nur meine Füße samt Hausschuhen und beginnt wieder mit unverhaltenem Knurren - als sie erkannt hatte, dass an den Füßen das Frauli hängt, war`s auch schon wieder gut, aber dieses Verhalten häuft sich wie gesagt in letzter Zeit und langsam wird mir mulmig zumute...
Das man einen Hund (überhaupt einen schlafenden) nicht erschrecken soll, ist mir nicht unbekannt - aber Alltagshandlungen verrichten und dadurch den Hund dermaßen zu erschrecken, dass er zu knurren beginnt, bereitet mir schon Kopfzerbrechen :(

Nun stellt sich für mich die Frage, an welche kompetente Person ich mich wenden soll. Irgendeinen Hundetrainer möcht ich ehrlich gesagt nicht aufsuchen - es sollte wirklich jemand sein, der sich mit ängstlich-unsicheren Hunden auskennt. Ich würde Tula in keinster Weise als aggressiv beschreiben - ich denke vielmehr, dass ihre Unsicherheit nun noch um einiges zugenommen hat - aber wieso gerade jetzt? Woran hat es gelegen? Sie war gerade zum zweiten mal läufig - ein möglicher Grund?? Wie kann ich ihr helfen?

Vielleicht kennt jemand von euch so eine oder ähnliche Situation und kann mir einen rat geben, an wen ich mich wenden könnte?

LG von einer im Moment sehr betrübten Elfe10 :(
 

Giacomo

Super Knochen
Hallo Elfe10

Warst Du mit Tula schon beim Tierarzt? Augen, Ohren, Schilddrüse würden mir jetzt als erstes einfallen.

lg
Gerda
 

Elfe10

Super Knochen
Nein, glaub ich eher nicht. "Normale" Knaller erschrecken sie draußen nicht - nur diese "brasselnden" mag sie nicht.
 

Giacomo

Super Knochen
Hallo Elfe10,

Deine Tula ist übrigens eine ganz Hübsche! Kommt es mir nur so vor oder hat sie wirklich eine ziemlich lange Nase?

Englische Buldoggen sind auf jeden Fall eher bedächtige Hunde, die nicht dazu neigen, "auszuzucken". Von daher würde ich wirklich ein gesundheitliches Problem bei ihr vermuten. Du schreibst vor allem, dass sie Dich nach ein paar Sekunden "erkennt". Es wäre also möglich, dass sie Dich zuerst riechen muss weil sie Dich nicht gut sieht. Das ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten.

lg
Gerda
 

Elfe10

Super Knochen
@Giacomo
Ja, meine Süße ist eine "Langnase" :)
...Du könntest schon recht haben. Werd sie bei nächster Gelegenheit untersuchen lassen. Hab mir ja auch schon gedacht, dass sie vielleicht schlecht sehen könnte - das würde auch zu ihren "optischen Haluzinationen" passen :eek:
 

Giacomo

Super Knochen
@Giacomo
Hab mir ja auch schon gedacht, dass sie vielleicht schlecht sehen könnte - das würde auch zu ihren "optischen Haluzinationen" passen :eek:
Wenn sie wirklich schlecht sieht, täte es mir schon leid für sie. Vielleicht wäre ein "Verhaltensproblem" wirklich besser. Aber daran glaube ich eigentlich überhaupt nicht. :(
Es würde mich total interessieren, was bei der Untersuchung rauskommt (hoffentlich nichts wirklich Gravierendes)!

lg
Gerda
 

Nasti

Super Knochen
huhu *wink*

komische sache das.....ivh würd mal abchecken lassen ob sie gut sieht u so.also das ob physisch alles ok ist.

wenn da nix is... ist irgendwas passiert? ein vorfall wo sie sich irre erschreckt hat? vielleicht kennt sie sich auch nicht richtig aus wenn man sie aus dem schlaf reisst....aber dass sie dich anknurrt...:cool:

ich tipp mal aufs erste...

viel glück u berichte!!!!!! kopf hoch:)
 

Elfe10

Super Knochen
@Nasti
Keine Ahnung, vielleicht bin ich wirklich schuld - hab sie vor zwei Wochen mal ziemlich aus dem Schlaf gerissen und sie hat sich momentan überhaupt nicht ausgekannt und ein ordentliches Verteidigungsverhalten gezeigt :( ...ach, könnt eh gleich losheulen - mach immer alles falsch, ich Trottel...
Allerdings kann ich mich nicht erinnern, dass sie jemals so reagiert hätte - und wir haben sie vorher sicher auch schon erschreckt... und wie gesagt, sie reagiert in letzer Zeit allgemein empfindlicher auf für sie unheimliche Situationen...aber vielleicht bin ich ja wirklich schuld :( *heul* ...bin so blöd...

Mein Hoffnungsschimmer: ihr Verhalten mir gegenüber hat sich aber nicht geändert - sie kuschelt nach wie vor intensivst mit mir und schmeißt sich zum Schlafen oft auf mich drauf :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasti

Super Knochen
hey mach dir keinen kopf, das spürt tulelein doch *tröst*

ich glaub nicht dass du jetzt wirklich schuld dran bist. vielleicht hast sie mal erschreckt, aber dass sollt doch dann nicht gleich so ausarten...

wird sicher wieder gut werden, du bist ja ne tolle hunde-mama:):D

kopf hoch, positiv denken! du und tula , ihr schafft das schon
 

Elfe10

Super Knochen
@Nasti
Danke, für deine tröstenden Worte - wirklich lieb von dir :eek:
Werd jetzt mal versuchen, mich nicht weiter reinzusteigern und einige Dinge in die Wege leiten (Tierarzt, Training,...) Bin halt momentan etwas zart beseitet und vertrag zur Zeit weiteren Stress ganz schlecht :( ...aber das wird schon wieder.

@Aschenpudel
Tula ist jetzt 16 Monate alt.
 

Alae

Super Knochen
Hallo Elfe10,

Deine Tula ist übrigens eine ganz Hübsche! Kommt es mir nur so vor oder hat sie wirklich eine ziemlich lange Nase?

Englische Buldoggen sind auf jeden Fall eher bedächtige Hunde, die nicht dazu neigen, "auszuzucken". Von daher würde ich wirklich ein gesundheitliches Problem bei ihr vermuten. Du schreibst vor allem, dass sie Dich nach ein paar Sekunden "erkennt". Es wäre also möglich, dass sie Dich zuerst riechen muss weil sie Dich nicht gut sieht. Das ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten.

lg
Gerda
Das kenne ich sehr gut Tina. Sie sieht sehr schlecht und kann schon mal ganz schön brummen nach dem aufwachen.
Ich weiß ja aber worans liegt und habe auch keine Angst vor ihr oder so, sie braucht nur an einen riechen und gut ist.

Würde mich auch interessieren was jetzt mit der süßen ist :)
 

Andrea J

Super Knochen
am ehesten könnte eine Läufigkeit ins Haus stehen, da verändern sich HÜndinen manchmal ziemlich.
Meine Easy wurde auch hektisch, leicht schreckbar, ich dachte immer mir haben sie den Hund ausgetauscht.
 
Oben