Hühner halten

OldHag

Super Knochen
Ich wander mal mit allen Hühnerfragen hierher ;)

Ich hätte soooooo gerne noch 2 Bloomska(Blumenhühner) aber ich weiß nicht, ob meine Oberzicke damit einverstanden wäre. Hat jemand Erfahrung, wie man weitere Hühner in eine bestehende Herde integriert?
Ich wusste gar nicht das es auch bei Hühnern so ein Problem ist.
Es kann ein Problem sein, Dscheffin ist schon sehr...... ich sag mal "resolut". Sie duldet weder Spatzen noch Amseln im Hühnergehege und Katzen werden im Garten auch angegangen. Die sind alle ziemlich beeindruckt von der goldenen Plüschkugel mit Krallen und Schnabel und meiden den Garten. Die Nachbarin hatte letztes Jahr Hühnerfiguren aus Keramik auf den Beeten und hat sie dann wieder weggenommen, weil Dscheffin und Gudrun nur noch am Zaun gestanden sind und rumgebrüllt haben. Mit Hahn sähe das anders auch, denn dann bestimmt der Hahn wer in seiner Herde sein darf, aber so ist es eben Dscheffin und ihre Adjutantin Gudrun, die Oberzicke. Oder wenn die Mädels den ganzen Tag im Garten sein könnten, dann wäre genug Platz zum Ausweichen oder Flüchten da. Aber das geht leider wegen Der Milane und den Hunden nicht immer.
Herrlich wie du das schreibst....😂😂😂
Wenns vom Platz vllt gehst, kannst es abtrennen bzw. 2Teilen weil so sollte man (laut Hühnerbuch das ich hab und was ich so gelesen hab) gut integrieren. Wir haben vor Weihnachten von den Nachbarn das letzte Hendl zu unseren 4 dazu getan, aber ohne irgendwas trennen oder so und das hat gepasst.

Ich hab nur a bissl Angst wenn wir jetzt dann Ende März die Youngsters dazusetzen, ich hoffe das es dann glatt läuft, bzw werd ich da sicher einen Teil abtrennen weil es a Grüppchen ist.
Passt nicht ganz hier rein, aber ich hoffe ich darf: ich fand heute Nachbars Hühner sehr spannend. Die sehen unsere Hunde nicht oft, weil ihr Auslauf an den uneingezäunten Teil unseres Grundes angrenzt. Heute war ich aber mal mit der angeleinten Skadi dort unten.
Skadi hat sich nicht wirklich für die Hühner interessiert, aber zwei von denen, die am nächsten standen, sind völlig und total eingefroren. Zur Salzsäule erstarrt. Und das für lange Zeit - ich habe sie dann erlöst, indem ich mit Skadi wegging.

Ich freue mich schon, wenn hier auch mal welche einziehen. Ich schau denen auch gerne zu😎

Mit oder ohne Hahn? Was sagt ihr?
Unter 5-6 Hühner würde ich keinen Hahn dazu geben. Das wird sonst zu stressig für die Mädels, ausserdem ist das auch mit den Nachbarn so eine Sache, so was würde ich meinem schlimmsten Feind nicht bei Sonnenaufgang zumuten:

HAHN KRÄHT 18 SEKUNDEN! - Sandschak (Lang) Kräher - YouTube HAHN KRÄHT 18 SEKUNDEN! - Sandschak (Lang) Kräher - YouTube

Und dann...wenn du einen Hahn hast, magst bestimmt irgendwann auch mal eine Brut hochziehen, aber mehr als einen Hahn ist meistens zu viel. Was machst mit dem Rest ( bei mir kriegt alles Namen und was gerufen werden kann, kommt nicht in den Topf) Gerade such ich ja nach den Blumenhühnern, aber da kriegst fast nur junge Hähne angeboten, da haben wohl viele Halter dasselbe Problem).

Übrigens erstarren tun meine, wenn sie nachdenken. Dscheffin bleibt kerzengerade, aber aufgeplustert stehen, bis alle anderen in Sicherheit sind. Deswegen ist sie auch die Chefin(D'scheffin) und kriegt immer zuerst und an meisten von den leckeren Sachen ab.;)
Vielleicht haben sie ja sehr angestrengt nachgedacht, was sie von dem großen schwarzen Hund halten sollen?

Die Nachbarn haben glaube ich einen Hahn dabei. Muss ich direkt mal darauf achten, ob ich den höre?:unsure:
Tagsüber manchmal, aber da stört er mich ja nicht. Ist aber auch etwas weiter weg. Circa 100 Meter Luftlinie, und ein Gebäude dazwischen. Unsere eigenen Hühner wären dann nur circa 60 Meter vom Haus entfernt, und kein massives Gebäude dazwischen.
Ich glaube, da muss ich noch nachdenken darüber.....(hat noch Zeit, ist erst für 22 geplant)
Platz hätte ich für mehrere Hühner, und ich dürfte wohl auch die Eier „ab Hof“ verkaufen.

Ich bin keine Vegetarierin, Hühnerfleisch esse ich besonders gerne. Zwar kann ich mir selbst nicht vorstellen, einen jungen Hahn zu schlachten, aber es ist ja auch verlogen, dann das Huhn im Supermarkt zu kaufen, irgendwie? Vielleicht noch mit dem Label „Hahn im Glück“ oder so drauf, wie pervers🙈
 

OldHag

Super Knochen
So , heute ist Sonntag und ein bisschen weniger Stress, Zimmerservice bei den Mädels ist gemacht, die Monsterchen sind mit ihrem Herrchen im Revier, deswegen habe ich ein bisschen Zeit, um die Mädels und alles drum rum vorzustellen,

Warum habe ich überhaupt Hühner?
Das ist ein alter Kindheitstraum, der sich aus der Tatsache entwickelt hat, dass ich als Kind keinen Salat mochte. Meine Freundin, die weiter unten in der Stra?e wohnte, mochte auch keinen Salat. Aber sie bekam deswegen keinen Stress, weil der Hühnerhof unter dem Küchenfenster war und wenn ihre Mutter mal nicht geschaut hat, schwups war der Salat gegessen.. Heute habe ich Hühner, aber esse gerne Salat, deswegen bekommen die Mädels nur die Reste ;) Außerdem schaue und höre ich gerne zu, wenn die Hühner sich unterhalten. Es gibt nichts Entspannenderes als mit einer Tasse Kaffee morgens auf der Terrasse zu sitzen und die Mädels zu beobachten. Als wir das Haus bezogen, hatte eine ältere Nachbarin zwei Häuser weiter noch Hühner und da ist der alte Wunsch wieder gekommen.

Was für Hühner habe ich?
Ich habe mir überlegt, "ausrangierte Hühner" aus Legebatterien zu nehmen, mich aber dann dagegen entschieden. Nachdem sich die Hühner den Garten mit den Hunden teilen und im Winter der Stall nicht beheizt werden kann, brauchte ich stressresistente, winterharte Hühner - sprich Hühner der alten Landrassen. Optisch haben mich die Vorwerkhennen angesprochen, also kamen D'scheffin und die (dicke, fette) Gudrun, allerdings wollte ich auch Grünleger, also kamen noch Pippi und Lotta dazu.
Im Moment spiele ich mit dem Gedanken noch 2 schwedische Blumenhühner oder 2 Hamburger Silberlack Hühner dazu zu setzen. Beides auch sehr robuste Hühnerrassen und optisch ansprechend. Ist aber nicht so einfach, welche zu finden. Schaun wir mal.......
 

Cato

Super Knochen
Mein Wunsch nach Hühnern hat definitiv nix mit Salatentsorgung zu tun, den habe ich als Kind schon gerne gegessen.
Bei uns gab es in der Familie immer eine große Schüssel am Tisch, aus der sich alle bedienten. Das war eigentlich zu wenig für alle 4, daher gab es immer ein Gerangel um den Salat. Künstliche Knappheit hat hier also zu großer Wertschätzung geführt. ;-)

Der Plan ist aber, den Gemüsegarten gegenüber vom Hühnerstall anzulegen, und so für Synergieeffekte zu sorgen.
Bei den Gemüsebeeten fällt sicher einiges ab, und umgekehrt können die Starkzehrer hin und wieder ein wenig Hühnerdung vertragen.
Natürlich nicht alles, was so anfällt, aber ein bisschen was.

Da, wo die Hackschnitzel liegen, soll der Gemüsegarten hin, und in den Stadl dahinter der Hühnerstall.

Ich möchte eigentlich auch nicht heizen, und es kann schon mal kälter werden im Waldviertel. Also vermutlich werde ich dann bei der Auswahl ähnlich vorgehen?
 

Anhänge

OldHag

Super Knochen
*gg* wenn du Vorwerk hättest, müsste der Gemüsegarten sehr gut eingezäunt sein..... der Name ist Programm, also ich bin mir ziemlich sicher, dass die Hühner namensgebend für die Staubsauger waren - oder umgekehrt. Gestern hat Gudrun die Krokusse hinterm Haus entdeckt - schmecken nicht, hat sie getestet. Dann hat sie die übrigen dazugerufen und sie haben die Krokusse eingekreist und sich leise beraten, was zu tun ist (hört sich wirklich so an "Gock?" Gockgock??" - "Gock?Gockgock!" D'scheffin : "GOCK!" und dann haben jeden einzelen Krokus ausgezupft und die Reste weggescharrt. "seufz"......
An deiner Stelle würde ich auf einheimische Hühnerrassen schauen, zum Beispiel die. Altsteirer Hühner - Wehrhaft gegen Fressfeinde und sehr freiheitsliebend (huehner-hof.com)
 

MorTy

Medium Knochen
Wir haben uns Hühner geholt wegen Corona, da hatten (haben wir noch immer) Zeit, man hat eine Selbstversorgung und die Eier aus dem Supermarkt haben mir super Magenschmerzen beschert, IMMER.

Die ersten 5 sind 08/15 Legehühner, das 6te auch.
Unsere Youngsters sind am 25.1. geschlüpft (wo anders) und wir haben sie mit 3 Tagen geholt und aufgezogen (das war mein absoluter Wunschtraum), es sind 2 Araucana, 2 Brahma und 2 Barnevelder. (hatten auch einen relativ "guten" Hahn/Henne Schnitt)
Und bald kommens raus in den Garten zu den alten Weibern.

Ich liebe es den Hühner zu zuschauen, die 5 Alten sind super neugierig und kommen sofort, bin mir sicher das die Youngsters noch schlimmer sind, weil wir sie aufgezogen haben. Natürlich sind sie auch super zahm, ich sitz gerne bei ihnen drinnen und trink meinen Kaffee (oder ess im stehen ein Weckerl das ich oft mit ihnen teil). Hätte mir nie gedacht das ich so eine Freude haben werde mit diesen Viecherln.
 

Cato

Super Knochen
Also ok, ich merke schon, es sollten nicht allzu flugfähige Henderln sein. Meine Hunde sind fürchte ich nicht zuverlässig den Hühnern gegenüber, wenn beide auf der selben Seite des Zauns sind🙈.

Wenn man die Hühner vorübergehend mal raus lässt aus ihrer Umzäunung in den großen Garten, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sie danach auch wieder einsammeln kann ohne Probleme? Vielleicht mit dem Lieblingsfutter im Gehege?

Weil fangen könnte ich sie bei uns wahrscheinlich schlecht, dazu ist der Garten zu groß.

Und noch eine Frage: ist Wasser gefährlich? Fallen die da rein, wenn sie es nicht kennen?
 

OldHag

Super Knochen
Ich habe(und mach das immer noch) mit "Mädels koooooooommt" immer superleckere Mehlwürmer oder Nudeln oder Hüttenkäse angeboten, dem Lockruf widersteht keine, so dass sie aus der hintersten Gartenecke zu mir kommen - ausser sie waren ein paar Tage nur im Freilauf, dann kann es passieren, dass eine rumtrödelt. Aber sobald die anderen fressen, ist die dann auch da. Nur die Gudrun hat es mal bis zum Abend unter dem Kirschlorbeer ausgehalten, aber als dämmrig wurde stand sie auch am Stall und wollte rein.
Wasser in großen Mengen ist gruselig, wir haben ja auch einen Teich, da haben sie in bis heute noch nicht daraus getrunken. Wie die Hunde auch bevorzugen altes abgestandenes Wasser aus Blumenuntersetzern, Pfützen oder sonstigen Sammelpunkten.
Unser Freilauf hat rund 25 qm( mit Katzennetz als Raubvogelschutz drüber)
+ 6 qm überdachte Voliere (Stall rechne ich nicht, da gehen sie wirklich nur nachts oder zum Legen rein.) Und das ist für die 4 theoretisch ausreichend, aber laaaaangweilig - (selber schuld, wer hat denn alles verwüstet? ) Deswegen dürfen sie jeden Tag ein bisschen in den ganzen Garten, im Winter länger ohne Aufsicht, jetzt kommen die roten Milane wieder, also gehts nur mehr, wenn ich auch draussen bin. Eigentlich suchen sie ja ganz von alleine Schutz unter Büschen oder an Hecken, und freie Flächen werden rennend hinter sich gebracht, aber ich bin da immer vorsichtig. Abwechslung kriegen meine in ihrer Wüste durch verschiedene Untergründe (Sand, Holzschnitzel, der nackte Boden, den ich dann auch einmal die Woche ein bisschen aufhacke, und Laub oder bemooste Rindenteile, die ich im Wald mitnehme - das muss alles sehr genau untersucht werden.)
Seit die Mädels da sind, tun mir die Hühner leid, die draussen auf einer Wiese ohne Büsche oder Bäume gehalten werden, das ist Stress pur für die.
 

basam

Medium Knochen
*gg* wenn du Vorwerk hättest, müsste der Gemüsegarten sehr gut eingezäunt sein..... der Name ist Programm, also ich bin mir ziemlich sicher, dass die Hühner namensgebend für die Staubsauger waren - oder umgekehrt. Gestern hat Gudrun die Krokusse hinterm Haus entdeckt - schmecken nicht, hat sie getestet. Dann hat sie die übrigen dazugerufen und sie haben die Krokusse eingekreist und sich leise beraten, was zu tun ist (hört sich wirklich so an "Gock?" Gockgock??" - "Gock?Gockgock!" D'scheffin : "GOCK!" und dann haben jeden einzelen Krokus ausgezupft und die Reste weggescharrt. "seufz"......
An deiner Stelle würde ich auf einheimische Hühnerrassen schauen, zum Beispiel die. Altsteirer Hühner - Wehrhaft gegen Fressfeinde und sehr freiheitsliebend (huehner-hof.com)
Ich möchte zwar keine Hühner halten, lese aber trotzdem mit, denn du schreibst einfach köstlich
Du solltest ein Buch schreiben
Vielen Dank, lachen tut gut
 

Cato

Super Knochen
Also der Plan ist, dass sie circa geschätzte 200 qm eingezäuntes Areal bekommen, mit einem größeren Baum, der Sichtschutz von oben bietet, plus einigen Sträuchern, dazu ein sandiger, überdachter Vorplatz - an dem Holzschuppen möchte ich das Dach links dafür bis nach vorne ziehen, wobei ich da an so ein durchsichtiges Welldach denke.

Und wenn es klappt, dann manchmal- wenn die Hunde eingesperrt sind - Ausgang auf 1,5 ha, wobei rundherum, von Raubtieren abgesehen, nur ungefährliches Terrain ist.

Ich geh mal ein paar Bilder machen vom geplanten Platz...
 

Cato

Super Knochen
So, die Markierungen sind dann so etwa die Umzäunung.
Innen ist natürlich eine Totalsanierung nötig, die Bilder sollen nur zeigen - da haben schon mal Hühner drin gewohnt.
Die ersten Bilder quasi von hinten, der größere Teil vom Auslauf wird hinter dem Stadl sein, auf der Nordseite, eine etwas feuchte Wiese. Vorne im Süden wird es recht warm und ist auch trocken. An der Rückseite des Stalls sind derzeit ein paar Eiben gepflanzt, diese werde ich ausgraben- brauche ich sowieso woanders - und statt dessen irgendein schattenverträgliches Rupfzeug für die Hühner anpflanzen. Ideen? Sträucher sind ja eh schon ein paar rundherum.
 

Anhänge

MorTy

Medium Knochen
Also mit dem rufen und fangen hatten wir NIE ein Problem (außer mit Sera die is vom Nachbarn und die wurden nicht zahm gemacht)
Wir haben die Alten bekommen und sind am gleichen Tag 2 Stunden bei ihnen drinnen gesessen, am nächsten Tag den ganzen Vormittag und am Tag drauf haben sich die ersten zwei streicheln lassen und neben uns gelegt beim Frühstück.

Sie sind jetzt (um Mai sinds 1 Jahr da) absolut zahm, sie folgen wie Hunde, sie kommen wenn wir sich beim Namen rufen, ich hab so noch Lockrufe oder Pfiffe das sie kommen (die kleinen auch :D) deswegen war das nie ein Problem bei uns. Sie sind schon übern Zaun gehupft, aber die sind so blöd das sie nicht wegrennen sondern direkt zu uns.

Wir haben den Hühnerbereich auch deppert gemacht, muss ich im Nachhinein sagen, weil wir einmal quer durch gezogen haben, jetzt gehst vom Garten in den Hühnerbereich und dann erst in die Garage. Wenn ich jetzt einkaufen war, muss ich immer aufpassen, dass die Damen mich nicht bestehlen wenn ich das Garagentor zu mach. (Ja, das ist schon passiert, einmal war ein ein Brot und einmal fast mein Tunfischsandwich) Ist lustig wenn du dann durch den halben Garten den Ladys nachläufst um dein Brot zurück zu bekommen. Keine Sorge, alle haben überlebt.

Wegen Pflanzen, wir haben einen Hollerstrauch, auf den fahrens voll ab, sitzen drinnen und fressen die Blüten und unter den Lavendelbüschen liegens auch gern im Schatten.
 

Caro1

Super Knochen
Es ist aber auch lustig einen Hahn dabei zu haben... wie die ihre Mädels verwöhnen, toll... wenn ein dicker Wurm oder was anderes entdeckt wird, wird er den Mädels serviert.. quasi auf dem Silbertablett... Hühner sind was tolles und wirklich lustig zu beobachten.. ich mag sie auch..

Cato... das wird toll, zudem viel Auslauf und eine schöne Fläche...
 

Cato

Super Knochen
Das denke ich mir auch, dass man mit Hahn mehr vom natürlichen Verhalten mitbekommt.
Hm......selber schlachten wäre ja noch 100 x ehrlicher als im Supermarkt kaufen......aber ob wir das hinbekommen🤨
 

Caro1

Super Knochen
Ja, das bekommt ihr hin.. meine Freundin kann es mitlerweile selbst.. sie sagt, so haben sie ein schönes Leben gehabt und dann ein schneller Tod.. bis sie das merken, ist der Kopf ab.. daraus dann Hühnersuppe oder Hähnchen, besser geht es gar nicht... 🙈
 

Cato

Super Knochen
In der Theorie finde ich es ja eh sehr legitim, solange man kein Veganer ist.
Aber in der Praxis, da muss ich noch in mich gehen.
Hat ja eh noch Zeit, vor 2022 wird das nix.🙈
 

Caro1

Super Knochen
Meine Freundin lässt auch oft ausbrüten und es ist tatsächlich so, dass überwiegend Hähne auf die Welt kommen.. also mehr Hähne als Hühner.. keine Ahnung woran das liegt.. und weil die Hähne kaum einer haben will, behält sie diese selbst und schlachtet sie nach einem Jahr, bevor der Ärger untereinander anfängt.. aber so hatten sie wenigstens noch eine schöne Zeit... wobei sie auch mehrere Hähne zusammen laufen hat, die sich gut untereinander verstehen, die überleben dann...
 

Cato

Super Knochen
Eigentlich genau mein Plan, in der Theorie. Friedliche Hähne dürfen bleiben ( also, ein paar halt), streitlustige kommen ins Backrohr.
Ich habe es sogar gesehen, als Kind, ich war dabei wie meine Großmutter die Hühner geschlachtet hat. Manche sind dann noch ein wenig herumgelaufen, gruselig war das schon....aber gegessen habe ich sie trotzdem gerne.
 

Cato

Super Knochen
Schön haben die es dort, und Ziegen hat sie auch! :love:

Hach, wenn ich 10 Jahre jünger wäre, dann hätte ich hier wahrscheinlich demnächst einen ganzen Bauernhof.
(Also ich mein’ nicht das Bauernhäuschen, das habe ich ja eh, mit Stall und Heuboden und allem drumherum, sondern die dazugehörigen tierischen Bewohner. Neben Hühnern und Karpfen gab es hier früher auch schon mindestens Kühe, Damwild, Schafe, Esel,.....)
 

Caro1

Super Knochen
Da gibt es noch Poitou Esel, wirklich jede Menge ziegen, Schafe und halt allerlei an Geflügel.. ihr Fehler war einen Geflügelverein beizutreten, weil sie alles mit nach Hause genommen hat, was da "entsorgt" werden sollte.. so kam sie zu alle den verschiedenen Hühnern und Truthähne.. aber sie vertragen sich in der Regel.. und so Streithähne werden dann halt geschlachtet..
 
Oben