hund gebissen...

leni99

Junior Knochen
hallo !

war heute auf der donauinsel spazieren...und leider ist meine hündin gebissen worden, sie ist leider oder gott sei dank , da bin ich mir nicht sicher, sehr unterwürfig...naja
diese hündin ist mit einem satz auf meine zu und hat sie ins hinterteil gebissen;-(
daraufhin hat mich die besitzerin angeschrien und mir gesagt, das machen hunde bene und ist gegangen...eine wirklich schlimme reaktion wie ich finde...sie hat nicht mal gefragt ob was passiert ist;-(es ist traurig , dass es solche hundebesitzer gibt...
naj und nun hab ich, als ich zuhause war gesehen dass eeine menge haare rausgerissen worden sind und es geblutet hat...sich aber schon so ne krätze gebildet hat.
wollte nun fareg ob ich zum tierarzt gehen soll...oder ob man das so lassen kann?
ich bin wirklich enntäuscht und traurig dass es solche hundebesitzer gibt....
lg helena
 
S

Sheera

Guest
Schau genau ob es nur ein Kratzer ist oder ob es tiefer ist!!

Wenns nur ein Kratzer ist, tu ein bißl rundherum die Haare abrasieren und Betaisodona drauf, wenns tiefer ist, schadet der TA sicher nicht!!

Tu dich net ärgern, Idioten gibt es leider überall!!
 

agnes

Super Knochen
jop nur vorsicht, bei hunden kommt es leider immer wieder vor dass es nur nach nem oberflächlichen kratzer aussieht, sich auch schließt, ne schöne kruste bildet... und dann untrisch eitert, tiefer unter der haut, wo man zuerst dachte dass es gar nicht so weit geht... ner freundin von mir passiert, dauerte dann ewig as auszuheilen mit vielen doc besuchen, wunde wurde drainagiert usw.

und immer das zweite loch suchen. wo ein zahn seine spuren hinterlassen hat, gibts meist auch eine verletzung vom gegenüberstehenden.
alles gute
 

Sandra&kati

Super Knochen
Hallo,

pass bitte auf, meiner Freundin passierte fast das gleiche, sah aus wie ein Kratzer.....Kruste........nach 2 tagen musste sie zum TA weil eiter raus kam, Spike bekam antibiotika und es wurde gereinigt!
 

leni99

Junior Knochen
ja sie hat gemeint hunde beissen eben hin und wieder andere und ihre hündin mache das eh nicht so oft!...naja das war einfach eecht charakterlos....was soll ich sagen gut, dass nicht mehr passiert ist und das ich mir bei miener sicher sein kann ...das sie niemals zurückbeissen würde...da lässt sie sich lieber beissen...hmmm lg
 

Historicus

Gesperrt
Super Knochen
Wie sah denn die "dame" aus und welche Hunde hat sie? Nur damit ich rechtzeitig in Deckung gehen kann, wenn ich die dort treffen sollte :rolleyes:
 

terrorzicke

Super Knochen
schau genau bzw ich würd so oder so wegen jeder kleinigkeit zum ta renen :eek::eek::p , mein kleiner wurde auch schon 3 mal von nem berner sennen gebissen, aber daweil war noch nichts *auf holz klopf*
ich hoffe dem wuffi gehts bald besser
 

Fioni

Super Knochen
hatte genau das selbe..meine ist vor kurzem von einem akita gebissen worden ...hab auch nix gemacht als sauber halten, hund nicht schlecken lassen, haare bissl wegrasieren und betaisodona drauf..bin aber trotzdem zum TA ums anschaun zu lassen..

lg
fiona
 

juliana

Anfänger Knochen
Hallo,

also ich denke Du solltest es doch vom TA anschauen lassen denn wie schon meine Vorredner gesagt haben passiert es oft dass die Wunden tiefer gehen und wenn da dann eine Entzündung entsteht ist das ganz schlecht.

Bei meiner ist gottlob wieder alles gut, nur dass sie halt, nach wie vor, grosse Hunde net wirklich mag.
 

leni99

Junior Knochen
ja danke an alle die so lieb geschrieben haben!

werds auf alle fälle anschauen lasssen...hab mich vom ersten schock erholt und meiner kleinen gehts auch schon besser ..nur heute war ich am schafberg und hab wirklich bei jeder anderen hündin so angst bekommen...;-(schrecklich obwohl alle die uns heute begegnet sind lieb waren...hoff das legt sich wieder...meine hündin hats gut weggesteckt, hatte überhaupt keine angst vor den anderen hunden...aber es sind eben nicht die hnde ...meistens sinds eben die besitzer...leider;-(
lg
 

reafix

Junior Knochen
ja danke an alle die so lieb geschrieben haben!

werds auf alle fälle anschauen lasssen...hab mich vom ersten schock erholt und meiner kleinen gehts auch schon besser ..nur heute war ich am schafberg und hab wirklich bei jeder anderen hündin so angst bekommen...;-(schrecklich obwohl alle die uns heute begegnet sind lieb waren...hoff das legt sich wieder...meine hündin hats gut weggesteckt, hatte überhaupt keine angst vor den anderen hunden...aber es sind eben nicht die hnde ...meistens sinds eben die besitzer...leider;-(
lg
Ich find, so kann man das nicht verallgemeinern. Selbst, wenn man seinen Hund sehr gut kennt, und auch gut drauf achtet, zu Raufereien oder ner Rangelei kann es immer mal wieder kommen. Nur, wie die Frau sich dann verhalten hat :(
Gut, dass deine Hündin nicht mit mehr Angst reagiert, und du sie, trotz deiner Momentanen Sorge, mit anderen Hündinnen Kontakt haben lässt.
Deine Angst wird sich sicher auch wieder legen.
LG
 

leni99

Junior Knochen
ja zu rangeleien kann es immer kommen ...da hast du vollkommenen recht!

nicht jeder ist sich sympathisch ...das ist auch gut so...bzw ganz normal...

nur bei uns gestern wars einfach so , dass es zu keinerlei!!!! beschnuppern kam...der hund von hinten auf meine zu gerannt ist und sie gebissen hat...also es war nicht so ein hmm wir können uns nach ein bisschen beschnuppern nicht riechen...sondern es war ein angriff...von hinten...

und ich weiss dass bei den weibchen oft so zickereien da sind ...aber das war ein extrem frustierter hund und eine genauso frustierte besitzerin...;-(
 
Oben