Hund & Pferd

Gothic

Super Knochen
So da ja hier im Forum noch einige ander Leutchens sind die neben Hunden noch Pferde halten würde ich gerne mal Eure Meinung zu folgendem hören:

Eine Bekannte von mir, Besitzerin eines Andalusier-Mix (Wallach) und eines Pitbull Pärchens, fragte mich neulich um Rat im Umgang mit diesen.

Zwar tritt seit einiger Zeit das Problem auf wenn sie ihre Hunde mit in den Stall nimmt, dass der Rüde dem Wallach hinterherrennt und ihn in die Hinterläufe zwickt.
Zwar ohne größere Verletzungen und nach ihrer Aussage aus Spieltrieb heraus.
Aber unterbinden möchte sie das natürlich gerne.

Abrufen hilft wohl nicht wirklich, er versucht es wohl immer wieder.
Sie hat es wohl schon auf die Art versucht, dass sie den Hund an die Leine genommen hat und jemanden an ihm vorbeireiten liess. Aber ihr Rüde hat dann einfach so an der Leine gezerrt, dass sie ihn nicht mehr bremsen konnte und er wohl wieder Erfolg hatte.

Nun hat man ihr in der Hundeschule wohl den Vorschlag gemacht es mit einer langen Laufleine und (oh Graus) Stachelhalsung zu versuchen. Wobei sie für den notfall die Leine an einem Baum festmachen soll.

Da muß es doch auch eine weniger massive (Stachelhalsband) Methode geben.

Auf Leckerlis und Spielzeug soll er auch nicht so anspringen. (War so meine erste Idee)

Hoffe ihr habt da ein paar Tipps für mich, würde ihr ja gerne helfen.

LG
Claudia
 

claro

Gesperrt
Super Knochen
Sie hat es wohl schon auf die Art versucht, dass sie den Hund an die Leine genommen hat und jemanden an ihm vorbeireiten liess. Aber ihr Rüde hat dann einfach so an der Leine gezerrt, dass sie ihn nicht mehr bremsen konnte und er wohl wieder Erfolg hatte.
wie? die gute frau kann ihren hund nicht an der leine halten???
wie schauts sonst mit der unterordnung aus??:confused:
Nun hat man ihr in der Hundeschule wohl den Vorschlag gemacht es mit einer langen Laufleine und (oh Graus) Stachelhalsung zu versuchen. Wobei sie für den notfall die Leine an einem Baum festmachen soll.
eine normale, nicht auf zug gestellte kette tuts auch, wenn sie das wirklich machen möchte. stoffhalsband od. die aus leder halten den zu nicht aus. ich sprech da aus erfahrung, koffer hat so mindestens 3 halsbänder gekillt.
lg
 

Gothic

Super Knochen
Frag mich nicht nach der Unterordnung, da wir nicht zusammen trainieren kann ich nur mal auf Vermutungen zurückgreifen, bzw. was ich über ihn gehört habe.
Habe ihn halt meist nur bei ihr Zuhause erlebt, da ist er lieb, lässt sich rufen und schicken. Sache aus dem Maul nehmen kein Problem auch keine Verteidigung von Fressnapf, Spielzeug und ähnlichem.
Habe letztlich bei ihr übernachtet, da haben die Wauzis bei mir im Bett übernachtet war auch kein Problem.

Von daher würde ich mal drauf tippen das die Unterordnung Lückenhaft ist und man glück hat das er ein im Umgang ziemlich braver Kerl ist. Er ist halt schon recht kräftig denke ich.
Aber da bin ich nicht unvorbelastet, ich kann ihn halten. Vielleicht mehr training meiner hat noch ein paar Kilos mehr.

Ich würde es auch lieber mit einem Halsband ohne Zug versuchen und mich erst langsam an das Pferd herantasten und sehen wie er reagiert.
Wäre mir auch lieber ihn vorher auf ein Ablenkungs Stück zu trainieren.
Das hatte bei meinem Hund super geklappt.
Auch wenn ich mich zur Lachnummer in der Hundeschule gemacht habe mit meinem Kautschuk Quisch Radieschen.
 

claro

Gesperrt
Super Knochen
ich versteh manche hundebesitzer echt nicht....:confused:
das ganze ist kein spass und kann für einen von den beiden tödlich enden. pferd schlägt mal aus und trifft wauzl unglücklich, oder pferd geht durch und verunglückt oder verletzt mensch und tier dabei....
das problem ist ja nicht neu, wie du geschrieben hast. sie muss schauen, dass der hund gar nicht soweit kommt hinzuschnappen.
platz und aus sollten einwandfrei funktionieren. der hund scheint noch jung zu sein. was ist, wenn er auch auf andere hunde so reagiert und frauchen ist nicht mal in der lage ihn zu halten???
 

Haflingerin

Super Knochen
Also mit Jack habe ich das so gemacht.
1.Woche
Jedes Mal beim Putzen ist Jack daneben gesessen angeleint am Pfosten mit einem dicken Lederhalsband, damit es ihm nicht weh tut falls er anreißt.
Ronja war daneben angebunden.
So konnte Jack schnuppern und winseln hüpfen, aber nicht direkt zu ihr, Ronja war abgelenkt durch ihr Futter, so weis sie das Jack ihr nichts tut wenn er da ist.
2.Woche
Ronja wurde angebunden Jack mit Leine zu ihr hin, schnuppern lassen loben, streicheln bei erwünschtem Verhalten, dann genug.
3.Woche
Jack ließ ich freilaufen mit Beißkorb, ich hab' Ronja geputzt und ihn wenn er brav neben mir gesessen ist gleich gelobt, dann auf die andere Seite Jack gerufen und wieder sitzen lassen mit viel loben.
4.Woche
Jack neben Ronja abgelegt ohne Beißkorb und immer wieder gelobt.
5.Woche
Jack mit aufs 4Eck, lange Laufleine in der einen Hand Zügel in der anderen Hand und beide neben einander gehen lassen.
6.Woche
Ronja geritten, jack auf Laufleine neben Ronja laufen lassen mit dem Befehl Fuss, danach Training abgebrochen da Jack lüsterne Gefühle für Ronja entwickelt hat.

Ich werde erst dann das Training wieder vortsetzten wenn Jack ruhiger ist und ich wieder zumindest den Grundgehorsam wieder hergestellt habe (das ja seit Längerem mein größtes Prob' ist).

Regel: der MUSS unbedingt sehr gut auf Fuss, Platz/Sitz hören, auch im Freilauf sonst wird das nichts, zumindest nach meinen Erfahrungen.
Der Hund meiner Eltern war wiffer als Jack und hat nicht so lange gebraucht, nach drei Monaten war sie ein optimaler Begleithund auf Ausritten.
 

Gothic

Super Knochen
Danke estmal Euch beiden für die Tipps.
Ich werde mir estmal ansehen wie die beiden so wärend des Gassi gehens miteinander auskommen. Damit ich auch ein genaueres Bild davon bekommen kann, wo so deren Probleme genau sind. Sprich inwieweit das überhaupt mit der Unterordnung klappt.
Irgendwie müsse die ja auch zusammen durch Wesenstest und Sachkunde gekommen sein. Da wird man ja auch mit den unmöglichsten Dingen konfrontiert.
Mein Prüfer hat mit mir beim Wesenstest ne Geländeprüfung gemacht, da ist auch ein Pferdegespann im flotten Trab an uns vorbei.

Also ich denke es wird das beste sein erstmal Hund und Frauchen in Aktion zu sehen.
 

Nando

Super Knochen
...also wenn bei uns ein Pferdegespann im flotten Trab vorbeifährt, fällt Nando in Ohnmacht ! Ein Glück, dass er keinen Wesenstest braucht (oder gilt in Ohnmacht fallen als bestanden ?)
 

Haflingerin

Super Knochen
Naja Du könnest sagen er ist Stunthund in einer Wild West Show und muss immer den überfahrenen Hund spielen.
Ergo sieht Nando Pferde = toter Hund
 

Gothic

Super Knochen
Glaube nicht.
Aber micht hat schon die Vorstellung wir müssen zum Wesenstest an den Rand einer Ohnmacht geführt. (Ich hab doch so schreckliche Prüfungsangst!)

Aber der Prüfer war einer der ganz Netten Ausnahmeerscheinungen in Deutschland.
(hat ihn mittlerweile auch seine Zulassung gekostet.)

Ich kam da hin und war kreidebleich und hab gezittert wie Espenlaub.
Da hat er mir erstmal nen Kaffe gekocht, mit dem Hund gespielt und mir den Ablauf erklärt.
Der Hund, war zu meiner totalen Verblüffung, absolut cool beim Test. Ich dagegen war so neben der Spur, dass als der Prüfen plötzlich nen Schirm vor unserer Nase aufgespannt hat (keine Ahnung wo das Ding plötzlich herkam) ich die Leine hab fallen lassen, die Arme hochgerissen und vollkommen hysterisch rumgebrüllt hab vor Angst.
Hund und Prüfer haben mich da ziemlich komisch angeguckt.

Kommentar des Prüfers: "gut das sie hier nicht den Wesenstest ablegen müssen"
.... sicher hätten die mich dann gleich eingeschläfert. *g*
 

Marion

Medium Knochen
Unser Rottweiler gast ab wie eine Rakete, wenn bei einem Linienbus oder Schulbus die Tür aufgeht.
so wie es Psssssssssch macht, jumpt er weg, dann dreht er sich um und schaut erst :D
Seit einem Jahr gehn wir dieselbe runde und seit einem Jahr fährt der Bus zur selben Zeit und seit einem Jahr schreckt er sich.
 

Cleopatra

Super Knochen
Was ist das denn bitte für eine Hundeschule, die deiner Freundin zu einem Stachelhalsband rät???

.....Grade bemerkt, du bist aus Deutschland. Sind die in D erlaubt??? In Österreich jedenfalls sind die verboten, und das mit recht... Ich weiß, wir hatten solche Diskussionen schon oft, und ich will jetzt keine neue auslösen, aber da das Halsband erwähnt wurde, muss schon gesagt worden sein: Solche Hilfsmittel sind das allerletzte und ich hoffe doch sehr, dass deine Freundin das nicht tatsächlich auch nur irgendwie in Betracht gezogen hat!?!

Es tut mir leid, aber wer es nicht schafft seinen Hund ohne solcher Dinge unter Kontrolle zu halten, der sollte auch keinen haben!!! (Damit unterstelle ich deiner Freundin nichts, ich spreche von allen Hundehaltern.)
Und von Kettenhalsbändern auf Zug halte ich ebenso wenig. Noch dazu bringen die ja nicht mal was, ich hab noch nie gehört, dass ein Hund aufgrund so eines Halsbandes mit dem Ziehen aufgehört hat...

Soll sie es mal mit Halti versuchen - aber nur wenn der Hund an Halti und (normalem!!!) Halsband gleichzeitig angeleint ist. Und auf keinen Fall gleich beim Pferd!! Der Hund muss sich zuerst daran gewöhnen und sie muss lernen damit umzugehen. Ein Halti ist - meiner Meinung nach - die sanfteste und effektivste Methode einem Hund das Ziehen abzugewöhnen, aber man muss zuerst lernen, wie es funktioniert etc. Denn ansonsten kann man dem Hund ziemlich weh tun damit, wenn er z. Bsp. anzieht und sich den Hals verdreht oder ich weiß nicht was... Deshalb umbedingt eine Leine mit zwei Karabninern verwenden, den einen am Halsband den zweiten am Halti.

Ich find es auch ein wenig ungewöhnlich, dass sie den Hund nicht halten kann!? Das muss dann doch ein riesen Tier sein und sie ziemlich schwach, oder?
Sicher, es gibt Hunde die echt stark ziehen, aber so sehr, dass ich z. Bsp. loslass geht doch garnicht... Und ich bin normalsterblich, hab keine Superkräfte oder so :D .
 

Nando

Super Knochen
Glaub schon, dass die Stachelhalsbänder hier erlaubt sind, da ich in letzter Zeit ziemlich viele Hunde damit gesehen habe :mad:
Besonders Anhänger der Schäferhundplätze (damit mein ich die, die immer so laut brüllen "SIIIIIIIIIIIITTTTTTTTZZZZZZZ" - war mal bei einer Schutzhundeprüfung zusehen - Nando hat sich gar nicht mehr rühren getraut, weil die immer so gebrüllt haben) dürften diese Halsbänder verwenden. Anscheinend hilft das Schreien allein nicht........
 

Gothic

Super Knochen
@Cleopatra und Nando.

Also nach dem neuen Tierschutzgesetz sind Stachelhalsbänder mittlerweile in Deutschland verboten. Glücklicherweise.

Wie ich ja schon eingangs erwähnt habe bin ich gegen den Einsatz dieses Gerätes und meine Bekannte hat sich bei mir ja nicht Grundlos nach einer anderen/besseren Methode erkundigt, sonder da ihr das auch nicht gefällt.

Der Hund soll wohl schon kräftig an der Leine roppen, zumindest unter gewissen Umständen. Werde ich ja dann selbst sehen, denke aber ich bin da schon abgehärtet, meiner wiegt locker nochmal 10 Kg mehr als ihrer.

Mit dem Halti habe ich schon gearbeitet und habe das auch in meiner alten Hundeschule gelernt. Da muss ich aber erstmal vorher den Hund langsam dran gewöhnen dennn er kennt es noch nicht. Ist aber eine Sache an die ich auch schon gedacht habe. Werde es wohl mit der Leckerli Sache kombinieren.

Da der große ja nun erstmal ans Halti und an mich gewöhnt werden muß wird es noch ein weilchen dauern bis wir mit ihm und dem Pferd einen Kontakt aufbauen werden.

Nochmal zu dem Stachler, leider wird der noch immer häufig auf Plätzen verwendet.
Als ich mit meinem mir das erste Mal überlegte zu einer Hundeschule zu gehen, der Hund war nichtmal ein halbes Jahr alt, bekam ich gesagt:
Ihr Hund ist ein Pitbull? Bitte bringen sie zur ersten Stunde einen Maulkorb und ein Stachelhalsband mit.
Ich war dann nie in dieser Hundeschule gewesen!
 
Oben