Hund und Haushalt

toby11

Neuer Knochen
Hallo,

wie schafft ihr es eigentlich jetzt im Winter, bei Matsch und Schnee, wieder sauber ins Haus zu kommen?
Jedes mal wenn ich spazieren gehe versuche ich anschließend den gröbsten Dreck vom Fell zu klopfen, Pfötchen abklopfen pipapo.
Doch ich habe immer wieder Sand und Schmutz in der Wohnung.
Ich habe das Gefühl in der nassen Jahreszeit schleppt mein Wuffel besonders gern die Natur mit rein -.-

Was macht ihr dagegen?
Kennt ihr das Problem?
 

blue-emotion

Super Knochen
Ha.... genau so, putzen ist die Devise, um der Lage Herr/Frau zu werden!
Und vor allem muss es da nicht Winter sein, dass die Hunde Dreck ins Haus schleppen. Man gewöhnt sich auch an so Manches und nimmts auch mal lockerer, wenn man einen Hund wie meine Gina hatte, die ihres Zeichens das Erdferkel in persona war *ggg*
 

OldHag

Super Knochen
3 - 5 Kinder, 2 Hunde........ "Schatz, haben wir einen neuen Teppich? Das Muster gefällt mir", .......wir haben Parkett......lputzen hilft und seit ich das Saugwischdingens hab,geht's eh leichter

1513163405154.jpg
 

puppimaus

Super Knochen
zu wohnungszeiten als meine flo noch gelebt hat, hat diese ganz einfach gelernt, daß sie beim heimkommen im vorzimmer warten muß. dann hopste sie in die dusche, wurde abgebraust (weißer hund war immer dreckbespritzt), raus auf vorbereitetes badetuch und dann in die restliche wohnung, gar kein problem
jetzt läufer, badetücher zum dreck verlieren und in jeder etage ein wischmop-eimer
 

Mockelig

Anfänger Knochen
Im Winter nützt da tatsächlich nur Putzen... verhindern, dass es dreckig wird, kann man meines Wissens nach nicht. Sogar die Katze schleppt mittlerweile ihre Spuren hinein...
Hätte ich mal solche Tricks beigebracht wie puppimaus, hätte ich es sicher leichter.
Bei uns läuft mehrmals am Tag der Staubsauger, bzw Saugroboter, den ich von meiner Schwägerin mit wärmsten Empfehlungen zum Geburtstag geschenkt bekommen hab (die hat ein Pferd und kommt daher manchmal ziemlich schmuddelig aus dem Stall. bei Interesse: https://www.saugroboter.de/saugroboter-test gegen Hunde/Katzenhaare ist er auch praktisch - ich weiß ja nicht, wie ihr das immer macht mit den Haaren, aber da kommt keine Kuhhaut drauf, wenn die Tiere ihr Winterfell im Frühjahr verlieren... )

Manchmal bade ich auch, aber man soll ja nicht so oft baden, meines Wissens nach?

Mit der Katze ist das dann was anderes - die tapst eh immer ihre Pfoten überall hin... ein Handtuch beim Reingehen und dann aufs beste hoffen. Aber meist laufen die ja nicht über Untergründe, die sie nicht kennen.
 

poekelmaus

Super Knochen
Putzen und daran gewöhnen!

Unsere Hunde haben alle gelernt, dass vor der Türe gewartet wird bis die Pfoten abgewischt sind.
Als unsere Goldies noch gelebt haben, sind sie auch öfters direkt in die Dusche gebracht worden, unser Spaniel ist nicht so ein Dreckspatz, bei dem reicht es die Pfoten gründlich zu reinigen. Wichtig ist auch die Pfoten auszuschneiden und das Fell an den Pfoten kurz zu halten, kommt aber auch auf die Rasse an.
Ansonsten lernt man einfach mit einem gewissen Maß an Dreck zu leben, so ist das eben wenn man Hunde hat.
LG Ingrid
 

Ladywulf

Profi Knochen
Wennd ei Enya sehr dreckig ist, dann schicke ich sie sofort in die Badewanne wenn wir heim kommen.
Das Badezimmer ist genau gegenüber der Eingangstür. Dann hält sich der Dreck in der restlichen Wohnung in Genzen.
Enya springt sogar freiwillig in die Wanne rein.
 
Oben