Hunde-Haftpflicht ohne Leinenzwang - wie viel darf das kosten?

Marsianerin

Neuer Knochen
Wir möchten gerne von unserer alten Haftpflicht Versicherung zu einer Versicherung wechseln, die keinen Leinenzwang hat...
Bei unseren Recherchen im Internet sind wir jetzt auf impuls gekommen, die scheinbar so eine Versicherung vermitteln können: https://www.impuls.com/hundehaftpflichtversicherung

Da heißt es:
Versicherungsschutz auch ohne Leinenzwang möglich
Also perfekt!

Am Montag haben wir ein Gespräch mit einem der Mitarbeiter. Wollte jetzt vorab deshalb mal fragen, ob hier jemand weiß, was so eine Versicherung fairerweise kosten darf!

Danke im Voraus!
 

puppimaus

Super Knochen
vielleicht bekommt sie eine nachricht bei den e-mails
hab mir die seite eh schon ein bissl angesehen und den preisrechner
 

satansbraten

Junior Knochen
Ich habe noch in Deutschland eine (europaweit geltende) Hundehaftpflicht ohne Leinenzwang abgeschlossen. Ich zahle 76€ im Jahr, oder so.. aber das ist es mir wert.

Ob Versicherungen was taugen oder nicht, das merkt man aber wohl ohnehin erst im Schadensfall? :confused: Ich zB musste zum Glück noch keinen einreichen..
 

ftc65

Profi Knochen
Bei „grober Fahrlässigkeit“ müssen Versicherungen nicht bezahlen, außer grobe Fahrlässigkeit ist explizit abgedeckt. Bei einigen Versicherungsarten (z.b. Haftpflicht) muss die Versicherung zahlen, aber kann dann Geld zurückfordern. In jedem Fall zahlt die Versicherung immer nur bis zur Deckungssumme.

Läuft der unangeleinte, nicht abrufbare Hund einen Hasen nach, hetzt ihn auf die Autobahn und verursacht eine Massenkarambolage mit einigen Schwerverletzten, kann die Deckungssumme schnell überschritten werden.

Verletzt der unangeleinte Hund eine Person schwer, zahlt den Spitalsaufenthalt die Versicherung, aber tilgt nicht die Verurteilung wegen grob fahrlässiger Körperverletzung ! So eine Versicherung ist keineswegs ein Freibrief für verantwortungsloses handeln.

Und was grob und was nur leicht fahrlässig ist, entscheiden häufig erst die Gerichte.
 

Reut

Neuer Knochen
Falls du noch nicht fündig geworden bist oder sonst noch jemand eine gute Versicherung ohne Leinenzwang sucht ... ich hab auch ewig recherchiert, hab dann auch mit mehreren Versicherungen telefoniert. Wir sind jetzt schlussendlich bei der HanseMerkur Hundehalter-Haftpflichtversicherung gelandet, los geht es bei denen bei monatlich 3 Euro, kommt aber natürlich auf viele Kriterien an. Bei uns kostet die Versicherung jährlich gerade mal 46 Euro und ein paar Zerquetschte - ich bin daher sehr zufrieden.

Muss aber auch sagen, dass wir bislang keine Vorschäden hatten und unser Wuff klein ist. Wir zahlen außerdem jährlich, was den Betrag noch mal reduziert.
 

Marry23

Neuer Knochen
Einen pauschalen Freibrief für "Ohne Leinenzwang" gibt leider keine Hundeversicherung, weil sie damit das Zahlungs-Risiko übernehmen würden, selbst wenn du grob Fahrlässig handelst! Dh. wenn du mit deinem Hund auf einer viel befahrenen Strasse Gassi gehst, er auf die Strasse springt und einen Unfall verursacht. Das wäre "grob fahrlässig". Anders sieht es aus, wenn du zb. in der Natur unterwegs bist, dein Hund frei läuft (was er dort auch darf) und dann etwas passiert. Generell kann man sagen, dass es immer auf den Einzelfall ankommt! Ich habe meine Hundeversicherung bei den Tierfreunden Österreich und zahle für Mitgliedschaft und Hundehaftpflicht €59,60 im Jahr. Die hat keinen Leinenzwang und auch keinen Selbstbehalt im Schadensfall. Kann ich nur empfehlen!
 
Oben