Hunderettungsaktion Sarajevo 100 und Statement für die Welt

Walli

Junior Knochen
Kann man irgendwie die Fotos der zu vermittelnden Hund sehen ? Ich suche für ein befreundetes Paar aus Wien eine Hündin, max. 1 Jahr, ca 10kg, einfach vom Charakter (easy-going-Hund), katzenverträglich (sehr wichtig !!)
Hab dir eine PN geschickt, mit der Hoffnung dass die Hundesuche erfolgreich endet ;) .
LG
 

glory

Super Knochen
Ich finde diese Aktion super! Schade ist nur, dass ihr keine eigene HP habt - as wäre viel übersichtlicher als über fb und Dropbox ... das ist dann so zerpflückt und unübersichtlich.
Von den Hunden ist "Antarktis" meine absolute Favoritin - vorerst ein Pflegeplatz. Ich habe schon mit Marlies Kontakt aufgenommen, jetzt bin ich gespannt, wie alles klappt.
 

Walli

Junior Knochen
Da in letzter Zeit einige schwer verletzte Hunde sehr kostenintensiver Notoperationen bedurften, möchte ich euch hier um finanzielle Unterstützung bitten.
Jeder Euro hilft uns unheimlich und kommt direkt den notleidenden Tieren zu gute, da alle Beteiligten dieser Aktion ehrenamtlich tätig sind, sehr viel Herzblut und vorallem Zeit in dieses Projekt stecken.
Leider sind unsere persönlichen finanziellen Mittel begrenzt, deshalb sind wir unglücklicherweise auf fremde Hilfe angewiesen.
Nähere Erläuterung zu den Notfällen folgt in Kürze!

Kontodaten:
Bezeichnung: Sarajevo Aktion 100, Marlies Getz
IBAN: AT32 3500 0000 0712 9430
 
Zuletzt bearbeitet:

Walli

Junior Knochen
Ich finde diese Aktion super! Schade ist nur, dass ihr keine eigene HP habt - as wäre viel übersichtlicher als über fb und Dropbox ... das ist dann so zerpflückt und unübersichtlich.
Von den Hunden ist "Antarktis" meine absolute Favoritin �� - vorerst ein Pflegeplatz. Ich habe schon mit Marlies Kontakt aufgenommen, jetzt bin ich gespannt, wie alles klappt.
Glory, ich möchte mich hier noch einmal sehr herzlich für deine Beteiligung an der Aktion Sarajevo 100 bedanken! :angel:

Echt Klasse dass sich eine Userin des Forums begeistern hat lassen offiziell und !aktiv! an der Aktion mit zu wirken und somit ein Teil des großen Ganzen ist!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Walli

Junior Knochen
Hope hatte eine schreckliche Verletzung am Bein und wurde durch eine spontane Aktion (Zwischentour) der Aktion 100 im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Dreck geholt.

17155696_1458713457480297_2405611615484318618_n.jpg

Im Jänner 2017 oder sogar noch früher ist er vermutlich in eine Falle geraten und hat sich selbst sein eigenes Bein abgebissen um wieder frei zu kommen. Da die offene Wunde unbehandelt blieb, hatte er im staatlichen Hundelager unermessliche Schmerzen durch zu stehen.
Kaum auf seiner österreichischen Pflegestelle angekommen, bekam er am 15.3.2017 hohes Fieber (vermutlich akute Sepsis). Er musste sofort in eine Tierklinik gebracht und stationär aufgenommen werden. Dort wurde von den Ärzten alles getan um dem Hund das Leben zu retten und letztlich das Bein operiert um ihn endlich von seinen bislang tapfer erduldeten qualvollen Schmerzen zu befreien.

Hope hat die Operation erfolgreich überstanden und befindet sich am Weg der Besserung. Nach dem er endlich von seinem physischen Leiden befreit werden konnte, ist es für ihn endlich möglich auch psychische „Heilung“ zu erfahren. Er blüht nun regelrecht auf und ist unvorstellbar dankbar für die Chance auf ein artgerechtes Leben, die er durch diese Aktion bekommen hat.

Die Operationskosten beliefen sich auf 600€ und konnten durch die Unterstützung vieler Menschen mit Herz vollständig gedeckt werden. Jede noch so kleine finanzielle Hilfe hat unsere Hoffnung erfüllt, Hope eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. Dafür sind wir, aber insbesondere Hope, ihnen Allen ungemein dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

Walli

Junior Knochen
Ein weiterer kostenintensiver, aber vor allem tragischer, Fall ist jener der Hündin Mali.

mali.jpg

Sie wurde am 24.1.2017 von uns im staatlichen Hundelager „entdeckt“. Ihre zukünftige Pflegestelle (Denise) hat sich sofort in die Hündin verliebt und ihre Patenschaft übernommen. Mali hat diese positive Energie gleich gemerkt und fühlte sich in der Anwesenheit von Denise geborgen. So verlies sie das staatliche Hundelager bei Praca, eingekuschelt am Beifahrersitz neben Denise, in Richtung Auffangstation wo sie für die Ausreise nach Österreich vorbereitet werden sollte.

Leider wurde Mali im Zeitraum bis zu ihrer Ausreise angeblich sehr krank. In der bosnischen Tierklinik wurde Staupe vermutet, was aufgrund mangelnder medizinischer Ausstattung leider nicht bewiesen werden konnte. Zur „Behandlung“ wurden ihr 3 verschiedene Antibiotika-Kuren verabreicht. Die geplante anschließende Kastration wäre vermutlich ihr Todesurteil gewesen und wurde zum Glück auf unseren Wunsch unterlassen.

Bei Tour 3, am 1.3.2017, war Mali angeblich wieder gesund, so durfte sie mit an Bord und die Reise nach Österreich antreten.

In Österreich angekommen, ließ Denise, Mali`s Patin und Pflegestelle, bei der Erstkontrolle alle erdenklichen Untersuchungen durchführen um jegliche Gefahrenquelle wie z.B. Staupe aus zu schließen. Dabei stellte der Tierarzt fest dass Mali mit 8 Welpen trächtig ist und in 1-2 Wochen ihre Welpen zur Welt bringen wird. Die Überraschung war natürlich groß, die Freude über die aktuelle Trächtigkeit wurde hingegen von Mali`s medizinischer Vorgeschichte überschattet.

Die ganze Familie packte an um alle Vorbereitungen für die Geburt der 8 Welpen zu treffen.
Aber auch Mali musste binnen kürzester Zeit auf ihre Niederkunft vorbereitet werden, denn sie war von Bosnien noch derart abgemagert, dass nicht nur das Leben der Welpen, sondern auch ihr Eigenes am Spiel stand.

Am 10.3.2017 war es dann soweit, 4 Welpen konnten das Licht der Welt erblicken, 4 Weiteren war dies leider nicht vergönnt. Außerdem musste ein Notkaiserschnitt durchgeführt werden damit auch Mali die Geburt ihrer Welpen überlebt.
Damit ist die traurige Geschichte aber leider noch nicht zu Ende.
Die nachfolgende Betreuung war sehr aufwendig, da Mali aufgrund ihrer körperlichen Verfassung alleine nicht im Stande war sich um ihre 4 Welpen zu kümmern. Die Welpen mussten teils mit Fläschchen von Hand ernährt werden.

Mali2.jpg
Mali3.jpg

Die darauf folgende Woche forderte leider ihren Tribut für die (vermutlich überflüssige) Antibiotika-Behandlung. Von den 4 Welpen hat leider nur ein einziger, Finley, die erste Woche überstanden, seine einzige Schwester, Penelope, ist am 16.3.2017 über die Regenbogenbrücke gegangen. Aber auch bei Finley steht noch nicht fest ob er die Chance auf ein langes Leben hat.
Der einzige Trost ist, dass die Kleinen zumindest das Glück hatten Liebe und Geborgenheit kennen zu lernen. Leider ist das dort wo ihre Mutter, Mali, herkam nur sehr wenigen Welpen vergönnt.

An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an Denise und ihre Familie für ihren Einsatz, sowie ihr Herzblut und die Liebe die sie Mali und ihren Welpen geschenkt haben.
Wir wünschen Euch Kraft das erlebte zu verarbeiten und drücken euch die Daumen dass es zumindest Finley schafft ein schönes Leben bis ins hohe Alter zu führen.


Für Mali und ihre Welpen haben sich bereits Tierarztkosten von 2.000€ angesammelt. Finanzielle Unterstützung hilft hier zwar nicht den seelischen Schmerz zu lindern, aber zumindest die zusätzliche Belastung erträglicher zu machen, sodass die ganze Energie dem letzten „Mohikaner“ und seiner Mutter gewidmet werden kann.
Leider können diese Kosten bislang bei weitem nicht durch die vorhandenen finanziellen Mittel der Aktion gedeckt werden, deshalb hoffen wir für Mali und ihre Familie auf Unterstützung.

Jeder Euro reduziert den offenen Betrag, somit sag ich im Namen aller Unterstützer der Aktion 100 schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe!!!
 

Walli

Junior Knochen
Die Aktion 100 geht allmählich in die Zielgerade, aber es ist noch ein mühsamer und steiniger Weg bis dorthin.

Aktuell sind wir auf der Suche nach Fixplätzen für bereits "gerettete" und auf Pflegestellen befindliche Hunde, damit auch sie endlich ihre Reise beenden können.

Hier findet ihr die Steckbriefe zu den betreffenden Pflegehunden gesammelt.


Nachfolgend stelle ich die einzelnen Steckbriefe dieser Pflegehunde hier ein.

Die Jüngsten im Bunde befinden sich in Ost-Österreich und suchen dringend einen Platz um eine entsprechende Bindung aufbauen zu können:

Elsu.jpg Eugen.jpg Seiro.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Walli

Junior Knochen
Südlich von Wien wartet nicht nur Sirius auf ein schönes Zuhause, vorallem Spotty ist ein Juwel der einen liebevollen Platz mit viel Zeit und Zuwendung sucht:

Sirius.jpg Spotty.jpg


Ebenso erhoffen sich in Bruck an der Leitha Ghandi und Gandalf endlich entdeckt zu werden.
Ghandi ist sehr aufgeweckt und liebesbedürftig, Gandalfs Herz muss man hingegen (rassebedingt) erst erobern. Vorallem Gandalf braucht nicht zuletzt wegen seiner Größe und Rasseeigenschaft (Hütehund) ein passendes Zuhause (Bauernhof,...) um entsprechend ausgelastet und beschäftigt zu sein damit er voll und ganz aufblüht.

Ghandi.jpg Gandalf.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Walli

Junior Knochen
In Raitenhaslach (Deutschland) warten Daniel und Jack sehnsüchtig darauf endlich in ein fixes Zuhause mit Familienanschluss zu übersiedeln:

Daniel.jpg Jack.jpg


Zu guter Letzt sind da noch Bina (Wien) und unsere "Hündin des Monats", April (Tirol), die auf ein gutes Plätzchen hoffen:

Bina.jpg April.jpg


Bitte unterstützt uns bei der Suche nach passenden Fixplätzen!
Unsere vorhanden Kapazitäten (in jeglicher Hinsicht) sind leider schon mehr als ausgeschöpft, weshalb wir uns sehr über Hilfe freuen!
 

Walli

Junior Knochen
Demnächst folgen wieder Updates.

Die Aktion befindet sich auf der Zielgeraden und braucht nochmal all eure Unterstützung, näheres dazu folgt!!!
 

Walli

Junior Knochen
Leider hat sich in den letzten Tagen nicht nur Gutes ereignet.

Im Moment suchen immer noch folgende, in Österreich/Deutschland befindliche, Pflegehunde einen Fixplatz:
- April (Brixen, Tirol)
- Daniel (Raitenhaslach, Deutschland)
- Gandalf (Bruck/Leitha)
- Ghandi (Bruck/Leitha
- Elsu (Salzburg)
- Eugen (Raitenhaslach, Deutschland)
- Jack (Raitenhaslach, Deutschland)
- Kentucky (Gablitz, Wien-Umgebung)
- Savannah
- Sirius
- Spotty (Unterwaltersdorf)
Ihre Steckbriefe findest du hier.

Darüber hinaus befinden sich derzeit immer noch 4 Hunde der "Aktion 100 Sarajevo" in Bosnien:
- Melina
- Nimlot
- Wanda
- Legolas (siehe Photo)

Legolas.jpg

Wobei Letzterer derzeit noch unser größtes Sorgenkind ist, er muss leider noch immer in der Tötungsstation mit einem gebrochenen Bein ausharren. Wir hoffen dass wir möglichst bald das Geld beisammen haben um seine tierärztliche Versorgung bezahlen zu können damit er endlich aus dieser Hölle heraus kann!
Alle 4 Hunde haben bislang noch keinen Pflege- oder Fixplatz!

Wie leider schon all zu oft erwähnt sind unsere finanziellen Mittel im Moment ausgereizt da diverse unerwarteten Kosten entstanden sind bzw. noch "alte" Rechnungen (Tierarztkosten,...) zu begleichen sind. Heute musste beispielsweise Kentucky kastriert werden, die Erstuntersuchungs/-behandlungskosten der Welpen Eugen und Elsu sind noch zu bestreiten, an manchen Pflegeplätzen fallen "Futterzuschusskosten" an,...
Somit sind wir vorallem bei Legolas akut von finanzieller Unterstützung abhängig. Seine Behandlungskosten werden sich vermutlich bei rund 500€ bewegen. Er muss dort unten schon so lange und geduldig auf seine Rettung warten, wir hoffen den nötigen Betrag durch die Unterstützung von jedem von Euch bald beisammen zu haben, damit sich das Warten für Legolas auch gelohnt hat.
Jeder Euro ist hier schon ein großer Segen!!!

Gerne nehmen wir natürlich auch Futter, Halsbänder, Leinen, Hundebetten, Transportboxen,... für Bosnien entgegen.

Abschließend möchte ich in diesem Beitrag noch erwähnen dass am 26.5.2017 der eine oder andere Pflegehund beim Tag der offenen Tür des Hundesalons Judith Graf (Prügelweg 2, 2441 Moosbrunn) ab ~1400 präsent sein. Dort kann man sich dann gerne auch ein eigenes Bild dieser liebenswerten Hunde machen ;) .



Der erfolgreiche Abschluss dieser "Hunderettungsaktion" ist bereits fast zum Greifen nahe, für die letzten paar Meter brauchen wir allerdings noch einmal all Eure Unterstützung, denn solch großartige Dinge lassen sich nur durch eine großartige Gemeinschaft, die mithilft wo sie nur kann, erreichen!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Walli

Junior Knochen
Nach längerem Stillschweigen melde ich mich wieder zu Wort.

Aufgrund des neuen Tierschutzgesetzes und seiner der strittigen Gesetzeslage bezüglich "Hundevermittlung" war ich hier eine Zeit lang nicht aktiv um etwaige hohe Strafen zu vermeiden. Zum Glück wurde jedoch eine "Übergangsfrist" eingeräumt weshalb diese Tierschutztätigkeiten derzeit wieder legal möglich sind.

Update:
Wir konnten inzwischen fast alle Hunde auf guten Fixplätzen unterbringen.
Aktuell befinden sich allerdings noch 6 Hunde in Österreich auf Pflegestellen die dringend einen Fixplatz suchen!!!

Das wären:
- Fanny (dreifärbige serbische Bracke, Junghund)
- Franz (dreifärbige serbische Bracke, Junghund)
- Kitto (istrianische Bracke)

- Gandalf (kaukasischer Owtscharka)
- Melina
- Nimlot

Vorallem die ersten Drei suchen dringenst einen Fixplatz!!!
Sie sind sehr liebe und umgängliche Hunde und können bei Interesse sehr gerne besucht werden.
Alle 6 Hunde befinden sich aktuell im "Großraum Wien".
Zu Fanny, Franz und Gandalf gibt es "Steckbriefe" (Alter nicht mehr ganz aktuell).
Zu den anderen Dreien gibt es aktuell leider keine Steckbriefe, auf Wunsch kann ich aber gerne aktuelle Photos organisieren.

Unsere Aktion ist somit noch nicht ganz zu Ende, aber das Licht am Ende des Tunnels ist schon zu sehen.
Deshalb ersuche ich euch nach der hoffentlich erholsamen "Sommerpause/Urlaubszeit" um möglichst rege Unterstützung und Hilfe.
Vielen Dank dafür im Voraus!!!
 

Anhänge

Walli

Junior Knochen
Update:

- Fanny und Franz wurden vermittelt und haben gemeinsam ein super Plätzchen gefunden.
- Kito, die verschmuste treue Seele, wartet noch immer auf einen Platz.
- Melina und Nimlot hoffen auch noch auf ihre Chance, wobei Nimlot einen besonders einfühlsamen Platz braucht, da er sich noch immer sehr fürchtet.
- Gandalf wartet auch noch auf seinen großen Tag nachdem ihn seine Interessenten versetzt haben.

Außerdem gibt es ein paar weitere erwartungsvolle Hunde UND Katzen die auf einen guten Platz hoffen.
Zu diesem Zweck poste ich hier wieder den Dropbox-Link unter dem man ihre Steckbriefe findet:
https://www.dropbox.com/sh/s41iofzev2pj4h6/AADHtXeEwsTaCN_N2oZ-Tjh9a?dl=0
- Paula: Kopov-Welpe im Großraum Wien
- Kito: istrianische Rauhhaarbracke ndl. von Wien
- Aslan: Tornjak-Mix in der Nähe von Braunau
- Tom: Kater sdl. von Wien
- Sissi + Louisa: Kätzchen sdl. von Wien

Insbesondere die liebe kleine Paula (Kopov-Welpe, aktuell ~12 Wochen alt) sucht aktuell dringend ein Zuhause an dem sie sich mit ihren neuen Besitzern fix binden kann. Zita hat schon ein gutes Plätzchen in Tirol gefunden ;) .
100Hunde_Steckbrief_Paula und Zita.jpg
Diesem Blick kann doch Niemand widerstehen!!!
Interessenten bitte einfach unter der angegebenen Kontaktadresse melden. Die herzzerreißende Paula kann gerne im Großraum Wien besichtigt werden.


Bitte bitte bitte, helft den Tieren damit sie endlich ankommen können und damit sie auch endlich die Erfahrung machen können dass Menschen nicht generell böse sind!!!

Ihr dürft den Link bzw. die Steckbriefe sehr gerne weiterleiten (Facebook, Whatsapp,...)!
 

Walli

Junior Knochen
Heute möchte ich für eine ganz liebe Hündin Werbung machen.

Es handelt sich um eine ca. 2,5 Jahre alte Hündin namens JASMINA, die aus Bosnien stammt und sich aktuell in Oberösterreich auf einer Pflegestelle befindet.
Leider wurde ihr selbst in Österreich noch nicht die Chance gegeben wieder Vertrauen zu Menschen aufbauen zu können.
Deshalb suchen wir ganz ganz dringend einen guten Fixplatz für die arme Maus.

Damit sie die notwendige Ruhe hat um Vertrauen zu fassen, wäre ein Platz mit keinen oder zumindest älteren Kindern ideal. Außerdem sollte man bei ihr schon eine gewisse Hundeerfahrung mitbringen.

Hier der Streckbrief zu dieser wunderschönen und liebenswerten Hündin, die endlich die Chance auf ein trautes Heim bekommen soll!!!
Und auch dieses mal gilt "Bitte zu Gunsten von Jasmina an möglichst viele Personen weiterleiten"!
Steckbrief Jasmina.jpg
 
Oben