Hundesicherung im Auto - Welpe

honey333

Anfänger Knochen
Seit kurzem bin ich Besitzerin eines niedlichen Hundewelpen. Ich nehme ihn auch gerne im Auto mit.
Die Transportbox verwende ich eigentlich nur zum Schlafen im Haus, sie ist einfach unhandlich und noch viel zu groß, um ihn im Auto zu schützen.
Ein spezielles Hundegurtgeschirr habe ich erstanden, bevor ich den Kleinen hatte - es ist ebenfalls viel zu groß, er würde einfach herausschlüpfen.
Meine derzeitige Lösung ist auch nicht optimal: Eine Art Clip, mit dem das Brustgeschirr mit dem normalen Sitzgurtclip verbunden ist. Mit dem Halsband finde ich es zu gefährlich, da sich der Kleine bei einer starken Bremsung strangulieren könnte.
Aber auch mit dem Brustgeschirr rutscht der Kleine in jeder Kurve auf die Seite.
Was bietet also Sicherheit? Habe an eine kleine Transportbox (wie für Katzen) gedacht, die allerdings auch herum fliegen könnte, außer vielleicht im Fußraum.
Wie macht ihr das? Habt ihr gute Ideen?
 

faustusnight

Super Knochen
ich hatte meinen in so einer kleinen flugbox,die gibts ja in jeder größe,und man kann sie zusammenfalten wenn man sie nicht braucht.
 

jamie27

Super Knochen
auch wir haben eine sichere box gekauft / kofferraum..( WT- metall )
die box ist seit 10 jahren im auto - inkl notausstieg - und sind sehr zufrieden..
ich finde eine box - nicht aus plastik oder holz, am sichersten ...
 

honey333

Anfänger Knochen
Danke für eure Tipps! Ist die Flugbox auch irgendwie gesichert / befestigt? Find ich super von dir, dass du bereit wärst sie mir zu schenken, OldHag! Aber wird ja auch so erschwinglich sein, denk ich!
Muss mal Montag zum Fressnapf!
Für später möchte ich auch eine große Box aus Metall. Aber mein Welpe ist einfach noch so klein, dass er in so einer Box herum fliegen würde!
 

Cato

Super Knochen
Kleiner Welpe in kleiner Flugbox im Fußraum eingezwickt, entweder vor oder hinter dem Beifahrersitz am Boden(!), größerer Hund in stabiler Metallbox im Kofferraum.
 

Lykaon

Super Knochen
Die Hunde sind einfach im Kofferraum. ;-)
Bei der allerersten Fahrt achtet jemand auf der Rückbank darauf, dass da hinten nicht die Panik ausbricht.
Die Fahrt geht in einen tollen Wald - und somit wird das Auto raschest akzeptiert.
Sie waren/sind alle schwer autosüchtig. Das Modell ist egal, und wo sie eingeladen werden (vorn, hinten...) ist auch egal.

Meine Freunde legen sich selbstredend keine Hundeboxen für ihre diversen Autos zu, nur damit sie fallweise meine Viecher mitnehmen können. ;-)
Sondern man schafft im Kofferraum bestmöglich Platz und verstaut dort zwei Hunde, den Wasserkanister, den Kaffee, den neuen Schlauch, geh rück zur Seite, Hund...

Neulich stellten wir am Gürtel fest, dass der Wagen eines sehr guten Freundes eigenintiativ HEIZT.
Dies bei Temperaturen wie heute und praller Sonne. In einer stickigen Hundebox wären die Tiere schnell weg gekippt. So haben wir alle Fenster aufgerissen, den Zustand des Viehzeugs dauernd beobachtet, und kamen unbeschadet in Klosterneuburg an. (Das Auto kam frisch generalüberholt aus der Werkstatt...)

Sogar im Tierarzt-Auto ist die Maya schon improvisiert mitgefahren, da wir rasch heim mussten und ihr schwindlig war. Sie lag am Boden vor den Rücksitzen und hat sich dort ruhig verhalten.

Allerdings fahren meine nur im Wiener Raum, wo ein hohes Tempo nicht möglich ist.

Die Angst, dass sie nach vorne fliegen, ist bei einer hohen hinteren Sitzbank unbegründet. Sie rutschen im Fall einer scharfen Bremsung in die Lehne.
 

honey333

Anfänger Knochen
Die ausgewachsene Dalmatinerhündin meiner Tochter transportiere ich auch im Kofferraum - glaube ich auch nicht ganz legal- aber sie wiegt ein Vielfaches meines Welpen und wird nicht herum geschleudert.
Ich habe nicht bedacht, dass sich die kurzen Haare nicht nur am Boden, sondern auch an der Rückseite der Rückbank in die Polsterung hineinspießen und kaum zu entfernen sind - aber das ist ein anderes Kapitel...
Auch eine Metallbox im Kofferraum finde ich für größere Hunde eine gute Transportmöglichkeit.
Für meine Kleine ist wohl die Flugbox im Fußraum die geeignetste Lösung!
 

Cato

Super Knochen
Falls der im Kofferraum eins zB Kombis ungesicherte Hund nicht gerade direkt hinter der Rückbank quer am Boden liegt bei einem Aufprall (50 km/h genügen völlig!), dann durchschlägt er (besonders Hunde über 15 oder 20 kg....) wie nix die Rückbank und fliegt nach vorne:rolleyes:

Eine Box sollte am besten den ganzen Kofferraum ausfüllen, sowohl in Breite als auch vor allem Länge, und zusätzlich sollte man auf jeden Fall noch, falls möglich (falls keiner hinten mitfährt), die Sicherheitsgurte über Kreuz einstecken, um die Rückbank noch abzusichern.

Wenn man mal schnell einen Freund + Hund mitnimmt, der einzige ziemlich sichere Platz ist der Fußraum vor dem Beifahrersitz, falls der Hund da irgendwie reinpasst. Aus eigener Erfahrung geht das bis ca. 35 kg Hund ganz gut.
 

honey333

Anfänger Knochen
.....
Wenn man mal schnell einen Freund + Hund mitnimmt, der einzige ziemlich sichere Platz ist der Fußraum vor dem Beifahrersitz, falls der Hund da irgendwie reinpasst. Aus eigener Erfahrung geht das bis ca. 35 kg Hund ganz gut.
Ist rechtlich genauso verboten wie die ungesicherte Mitnahme im Kofferraum oder sonstwo...
Könnte ja den Fahrer behindern...

Obwohl - habe ich auch schon gemacht - nicht weitersagen...:rolleyes:
 

jamie27

Super Knochen
Falls der im Kofferraum eins zB Kombis ungesicherte Hund nicht gerade direkt hinter der Rückbank quer am Boden liegt bei einem Aufprall (50 km/h genügen völlig!), dann durchschlägt er (besonders Hunde über 15 oder 20 kg....) wie nix die Rückbank und fliegt nach vorne:rolleyes:

.
genau so ist es.
es machen sich viel zu wenig menschen gedanken darüber, was die
sicherheit ihrer hunde angeht...
wie oft sehe ich hunde die nicht im auto gesichert sind ...
es ist für mich immer sehr erschreckend - vorallem abslout nicht nachvollziehbar..
 

entchen

Profi Knochen
Mein Kleinpudelwelpe ist anfangs in seiner Minitransportbox hinter dem Fahrersitz im Fußraum mitgefahren. Das ist wohl der allersicherste Ort für eine Box im ganzen Auto. Im Hochsommer aber wahrscheinlich etwas stickig =/

Jetzt haben sie eine Box auf der Rückbank. Festgezurrt und zwischen Vorder- und Rücksitz eingeklemmt =)


Meine Hündin fährt auf Kurzstrecken bei großer Hitze auch mal vorne im Fußraum des Beifahrersitzes mit. Da hänge ich sie einfach mit so einem Gurtadapter am Beifahrersitz an. Sicher ist das aber bestimmt nicht.
 

Dancer

Medium Knochen
Ist rechtlich genauso verboten wie die ungesicherte Mitnahme im Kofferraum oder sonstwo...
Könnte ja den Fahrer behindern...

Obwohl - habe ich auch schon gemacht - nicht weitersagen...:rolleyes:
Hmm... wo steht denn das es verboten ist?

Mein Hund fährt nämlich auch dort mit (kleiner Hund) und ich hatte schon mehrere Polizeikontrollen und es hat noch nie jemand ein Wort über den Hund verloren. ...Abgesehen von "der ist aber niedlich" *gg*
 

Connie

Super Knochen
Da hast du aber Glück gehabt! Wir haben unseren auch immer so mittransportiert. Bis wir einmal bei einer Polizeikontrolle darauf aufmerksam gemacht wurden, dass das so nicht erlaubt ist. Der Hund muss noch extra gesichert sein. Wir sind diesmal ausnahmsweise ohne Strafe davon gekommen. Daraufhin haben wir so einen Gurt, mit dem man Sicherheitsgurt und Hundegeschirr verbinden kann, gekauft. Jetzt fährt Hund angehängt hinter dem Fahrer/Beifahrersitz mit.
 

JensRi

Neuer Knochen
Ich weiß nicht genau obs noch aktuell ist, aber ich hab hier eine Seite gefunden die sich um Hundeboxen dreht. Ist zwar sehr viel zu lesen aber vielleicht hilft es ja ein wenig weiter.

https://hundebox-info.de

P.S: Falls der Link nicht ok ist bitte ich um entschuldigung, aber ich wollte das alles nicht hier rein kopieren ;)
 

honey333

Anfänger Knochen
Danke für eure Antworten!
Ich habe heute eine Transportbox gekauft, geeignet für kleine Hunde und Katzen. Sie ist sicher nur eine Übergangslösung, weil die Größe nur für Welpen passt. Wenn meine Kleine größer ist, muss ich mir etwas Neues, ev. eine Box für den Kofferraum, zulegen.
Meine derzeitige Box ist aus Kunststoff und wird auf der Rückbank mit dem Sitzgurt befestigt. Ich habe darauf geachtet, dass von allen Seiten genug Luft dazu kommt, bei geschlossenen Boxen befürchte ich bei den derzeitigen Temperaturen einen Hitzestau.
Um die Box in den Fußraum zu stellen, ist sie aber doch zu groß.
Jedenfalls habe ich mit dieser Art des Transports ein weitaus besseres Gefühl als mit dem bisher verwendeten Clip, der am Brustgeschirr befestigt wurde. Meine Kleine ist dabei ständig hin und her gerutscht, und es war auch der Verkehrssicherheit abträglich, dass ich mich dauernd nach ihr umdrehen musste, ob sie sich nicht stranguliert. Außerdem war der Clip brennheiß, wenn das Auto vorher in der Sonne gestanden war.
Also - ich bin mit der derzeitigen Lösung einmal zufrieden und danke euch für eure Antworten und Tipps! Meine Honey fühlt sich jedenfalls recht wohl darin! :daisy:
 

JensRi

Neuer Knochen
es gibt auch einen recht aktiven markt für gebrauchte hundeboxen bei z.b. ebay, willhaben usw. wenn dein hund rausgewachsen ist, würd ich sie da rein setzen und ggf. auch nach einer "neuen gebrauchten" schauen.

da kannst du evtl. viele viele euros sparen mit etwas glück ;)
 
Oben