Hundezone Donauinsel

Rodin

Gesperrt
Super Knochen
@Tamino ... ;)Ja, hast ja Recht, aber bei soviel hirnloser Naivität geht mir mittlerweile echt schon das G´impfte auf! :cool:

Wir waren heute am Treppelweg/Donauinsel .... mit Primo, damit er auch das und mehrere Hundebegegnungen mal kennenlernt, und weil ich wissen wollte, wie er mit event. Schwimmen in dem kleinen Teich nach der Nordbrücke zuerechtkommt. Vielleicht sind uns 10 Hunde begegnet, aber eigentlich allen hat man angemerkt, dass sie tatsächlich bewußt von ihren Haltern im Auge behalten und auch gezielt beschäftigt werden. Klar, wenn dann 40, 50 und noch mehr unterwegs sind, wirds auch "eng" in Form von Spannungen. Aber in all den Jahren, in denen ich auch immer wieder des öfteren da gegangen bin, hat es kaum mal blöde Vorfälle und ungutes Verhalten von Haltern und Hunden gegeben. Die meisten kennt man schon, man weiß, wer wem besser ausweicht oder eben sich und seinen Hund zurücknimmt und gut funktioniert das. Aber wohl auch deshalb, weil da die wenigsten auf die Idee kommen, "dumm" in der Gegend herum zu stehen und die Hunde tun und lassen zu lassen, was die wollen.

liebe Grüße
Gini, Rodin und Primo
 

Tamino

Super Knochen
@ Aber in all den Jahren, in denen ich auch immer wieder des öfteren da gegangen bin, hat es kaum mal blöde Vorfälle und ungutes Verhalten von Haltern und Hunden gegeben. Die meisten kennt man schon, man weiß, wer wem besser ausweicht oder eben sich und seinen Hund zurücknimmt und gut funktioniert das. Aber wohl auch deshalb, weil da die wenigsten auf die Idee kommen, "dumm" in der Gegend herum zu stehen und die Hunde tun und lassen zu lassen, was die wollen.

liebe Grüße
Gini, Rodin und Primo
:) Erleb ich auch so. Ob Donauinsel, Praterauen, Donauauen, Wienerwald oder eben Bundesländer, bis auf die wirklich unguten Begegnungen, die man sich natürlich besonders merkt, im großen und ganzen all die Jahre keine Probleme.

Obwohl - ich sags zum xten mal extra dazu, dass es sicher einfacher ist, mit einem erzogenen, grundsätzlich friedlichen Hund, als es für HH mit unverträglichen Hunden ist.
 

kaukase01

Profi Knochen
ich bin gott sei dank nicht auf hundezonen angewiesen, aber ich persönlich glaube das eine neue huzo auf der insel sicher von angenehmeren leuten besucht wird als die beim angelibad. Der grund dafür liegt meiner meinung daran das es bei der donauinsel kein buffet direkt in der hundezone gibt und somit dort dann der alkoholspiegel nicht hoch sein wird. denn sehr viele leute beim angelibad sitzen gerne beim buffet und trinken etwas über den durst, und einige von den durtsigen leuten sind dann auch noch ungut.
 

janis joplin

Medium Knochen
Sorry, ich war schon ewig nicht auf der Insel: Der Treppelweg ist der Weg direkt beim Wasser, oder?

Wenn ja: Wie kommen dann die Leut ohne Hund zum Wasser? Nur durchs Hundeauslaufgebiet?
Ich fürcht, das würd dann so sicher nicht funktionieren
Trepplweg ist auf der Donauseite direkt am Wasser und nicht auf der Insel .....;)
 

Rodin

Gesperrt
Super Knochen
Trepplweg ist auf der Donauseite direkt am Wasser und nicht auf der Insel .....;)
DES is a bledsinn ....:rolleyes: Der Treppelweg befindet sich, wenn Du flußaufwärts gehst, auf der linken Seite der Insel am Ufer, wenn Du flußabwärts gehst, auf der rechten Seite direkt am Ufer. Flußaufwärts ist ab dem Schotterteil, kurz hinter der Floridsdorfer Brücke, auch das Radfahren verboten, Inliner können ohnehin dort nicht und Jogger trifft man auch seltener an, da der Schotter voriges Jahr erneuert wurde und ein bisschen unangenehm zum Laufen ist.

liebe Grüße
Gini, Rodin & Primo
 

poekelmaus

Super Knochen
und du glaubst wirklich, nachdem es eh schon so viel streitigkeiten dort dzt. gibt, dass die den bereich lassen. :rolleyes:

ich würde eher sagen, sobald es diesen bereich gibt, wird die huzo beim angelibad gesperrt. :cool:
Die Gefahr besteht natürlich, aber da werden wir uns halt wieder wehren, außerdem bis die sich geeinigt haben, ob und wo eine Huzo auf der Donauinsel, fließt noch viel Wasser die Donau hinab.
Nach dem ganzen Radau voriges Jahr wegen dem Angelibad, trauen sie sich nicht so schnell wieder so einen Vorschlag zu machen, hoffe ich wenigstens.
LG Ingrid
 

Rodin

Gesperrt
Super Knochen
Die Gefahr besteht natürlich, aber da werden wir uns halt wieder wehren, außerdem bis die sich geeinigt haben, ob und wo eine Huzo auf der Donauinsel, fließt noch viel Wasser die Donau hinab.
Nach dem ganzen Radau voriges Jahr wegen dem Angelibad, trauen sie sich nicht so schnell wieder so einen Vorschlag zu machen, hoffe ich wenigstens.
LG Ingrid
Bei der derzeitigen negativen Einstellung der "Politik" und sonstiger Zeitgenossen gegen Hunde, wage ich zu bezweifeln, dass da nicht ein einziger kleiner Vorfall in dieser HuZo Angelibad ausreicht, dass man die auch OHNE Ersatz streicht, ganz radikal und blitzartig. Da könnts Euch dann wehren, bis Ihr schwarz werdet. Und ganz ehrlich, ich würde auch diese Schließung sehr befürworten. Die und andere HuZo braucht kein vernünftiger Mensch und kein seinem Hund gegenüber verantwortungsvoller (denkender und agierender) Hundehalter. Aber genau das ist es ja, dort findet sich nur "Publikum", das von HH keine Ahnung hat, zu faul und zu bequehm ist, um seinen A**** und sein Hirn weiter als 100m im Kreis zu bewegen, - und das sind u. a. auch die, die diese jetzt so negative Situation auch für andere HH erst geschaffen haben! Wenn ich die momentanen Giftauslegereien gerade in und neben HuZo so betrachte, ist das ja ohnehin schon ein Hinweis, den auch ein Blinder sehen müßte. Aber da gibts offensichtlich einen Haufen Lern- und Begriffsresistenter, die das nicht wahrhaben wollen.

Ist es wirklich sooo schwer, sein Hirn einzuschalten, sich selbst mit dem Hund bewegungsmäßig wirklich auszulasten, zu gehen, zu wandern, den Hund geistig zu beschäftigen, sich auf die Bedürfnisse eines Hundes, die NICHT NUR aus Fressen, Sch****en, Schlafen bestehen, vernünftig und gut zu befriedigen??? In der HuZo ist DAS jedenfalls nicht der Fall!

liebe Grüße
Gini, Rodin und Primo
 

giulla

Anfänger Knochen
Gut dass wir mit dir hier eine Forenuserin haben, die uns laufend wieder mit ihren verallgemeinernden polemischen Ergüssen erleuchtet. - Da bin ich ja echt froh, dass ich jetzt weiß, dass ich eine dumme und unverantwortliche HH bin, weil ich nach dem Spaziergang noch die HuZo aufsuche und dort mit meinem Hund baden gehe und a bissl rumliege. Wie asozial von mir. Wie konnte ich nur? Mein Hund findet es ja auch immer total schrecklich, wenn er nach'm Ausflug nicht sofort wieder in die Wohnung kommt, sondern draußen an der Alten Donau noch dazu ohne Leine in der Sonne rumliegen muss.
 

Irene Gerle

Super Knochen
also ich bezweifle,daß die den ganzen treppelweg einzäunen werden,es wird nur ein kleines stück davon sein.
da ist es mir so wie jetzt lieber,wo man wirklich auf der Insel überall kreuz und quer gehen kann,incl. badephasen.
gut,die filas hatten den beißkorb oben,aber ich wirklich gegangen,wo ich wollte,
und es gab nie(!!!) einen anstand mit jemandem,auch nicht jäger oder polizei.
der sheltie,den ich jetzt manchmal betreue,trägt halt so einen pseudobeißkorb,aber vor dem fürchtet sich eh keiner!
lg,irene
 

Gelöscht_27

Gesperrt
Super Knochen
Bei der derzeitigen negativen Einstellung der "Politik" und sonstiger Zeitgenossen gegen Hunde, wage ich zu bezweifeln, dass da nicht ein einziger kleiner Vorfall in dieser HuZo Angelibad ausreicht, dass man die auch OHNE Ersatz streicht, ganz radikal und blitzartig. Da könnts Euch dann wehren, bis Ihr schwarz werdet. Und ganz ehrlich, ich würde auch diese Schließung sehr befürworten. Die und andere HuZo braucht kein vernünftiger Mensch und kein seinem Hund gegenüber verantwortungsvoller (denkender und agierender) Hundehalter. Aber genau das ist es ja, dort findet sich nur "Publikum", das von HH keine Ahnung hat, zu faul und zu bequehm ist, um seinen A**** und sein Hirn weiter als 100m im Kreis zu bewegen, - und das sind u. a. auch die, die diese jetzt so negative Situation auch für andere HH erst geschaffen haben! Wenn ich die momentanen Giftauslegereien gerade in und neben HuZo so betrachte, ist das ja ohnehin schon ein Hinweis, den auch ein Blinder sehen müßte. Aber da gibts offensichtlich einen Haufen Lern- und Begriffsresistenter, die das nicht wahrhaben wollen.

Ist es wirklich sooo schwer, sein Hirn einzuschalten, sich selbst mit dem Hund bewegungsmäßig wirklich auszulasten, zu gehen, zu wandern, den Hund geistig zu beschäftigen, sich auf die Bedürfnisse eines Hundes, die NICHT NUR aus Fressen, Sch****en, Schlafen bestehen, vernünftig und gut zu befriedigen??? In der HuZo ist DAS jedenfalls nicht der Fall!

liebe Grüße
Gini, Rodin und Primo
Ich glaube nicht, dass man das so pauschallieren kann, meine Emmi ist mein erster HZ-Hund, auf Spaziergänge hat sie im Gegensatz zu meinem Rüden, der jeden Grashalm umdreht, nicht wirklich Lust. Für die 2-jähriger zählt nur der Fun-Faktor, das heißt aber nicht, dass sie sich dort nur allein überlassen bleibt, sie hat nur 2 Hunde mit denen sie spielt, der Rest um ihr die Zeit zu vertreiben, obliegt mir, sei es mit Ball spielen, sei es damit ihr kleine Kunststückchen beizubringen, sei es Unterordnunsübungen, da ist sie mit Feuereifer dabei, oder sei es auch nur ganz einfach die Seele im Gras nach getaner Arbeit baumeln zu lassen - so verschieden kanns gehen, zum Glück ist Dusty jetzt schon in einem Alter, wo ihn das nicht mehr so stört :)
 

julka

Medium Knochen
Bei der derzeitigen negativen Einstellung der "Politik" und sonstiger Zeitgenossen gegen Hunde, wage ich zu bezweifeln, dass da nicht ein einziger kleiner Vorfall in dieser HuZo Angelibad ausreicht, dass man die auch OHNE Ersatz streicht, ganz radikal und blitzartig. Da könnts Euch dann wehren, bis Ihr schwarz werdet. Und ganz ehrlich, ich würde auch diese Schließung sehr befürworten. Die und andere HuZo braucht kein vernünftiger Mensch und kein seinem Hund gegenüber verantwortungsvoller (denkender und agierender) Hundehalter. Aber genau das ist es ja, dort findet sich nur "Publikum", das von HH keine Ahnung hat, zu faul und zu bequehm ist, um seinen A**** und sein Hirn weiter als 100m im Kreis zu bewegen, - und das sind u. a. auch die, die diese jetzt so negative Situation auch für andere HH erst geschaffen haben! Wenn ich die momentanen Giftauslegereien gerade in und neben HuZo so betrachte, ist das ja ohnehin schon ein Hinweis, den auch ein Blinder sehen müßte. Aber da gibts offensichtlich einen Haufen Lern- und Begriffsresistenter, die das nicht wahrhaben wollen.

Ist es wirklich sooo schwer, sein Hirn einzuschalten, sich selbst mit dem Hund bewegungsmäßig wirklich auszulasten, zu gehen, zu wandern, den Hund geistig zu beschäftigen, sich auf die Bedürfnisse eines Hundes, die NICHT NUR aus Fressen, Sch****en, Schlafen bestehen, vernünftig und gut zu befriedigen??? In der HuZo ist DAS jedenfalls nicht der Fall!

liebe Grüße
Gini, Rodin und Primo
Ganz ehrlich, was kümmerts mich, wofür andere HH die Hundezone benutzen - mir gehts drum, daß ich eine Möglichkeit habe, mit meinem Hund gschwind einmal baden zu gehen (bzw. dem Hund den Wasserspaß zu gönnen, ohne daß sich andere Leute zurecht aufregen, weil sich der Hund neben ihnen schüttelt) - ob sich hundert Meter daneben die HH beim Buffet ansaufen oder nicht ist mir ziemlich wurscht. Und ich bin mir gar nicht sicher, obs diesen Hunden mit der HZ nicht besser geht - sonst müßten sie vielleicht nach der Häuserblockrunde beim Würstelstand an der Leine warten bis die Besitzer fertig mit saufen sind....

Und nochmals ganz langsam für dich zum Mitlesen: Mit dem Hund baden gehen und mit dem Hund spazieren gehen, spielen oder sonst. Beschäftigung sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Und für meine ist beides wichtig.
 

poekelmaus

Super Knochen
Bei der derzeitigen negativen Einstellung der "Politik" und sonstiger Zeitgenossen gegen Hunde, wage ich zu bezweifeln, dass da nicht ein einziger kleiner Vorfall in dieser HuZo Angelibad ausreicht, dass man die auch OHNE Ersatz streicht, ganz radikal und blitzartig. Da könnts Euch dann wehren, bis Ihr schwarz werdet. Und ganz ehrlich, ich würde auch diese Schließung sehr befürworten. Die und andere HuZo braucht kein vernünftiger Mensch und kein seinem Hund gegenüber verantwortungsvoller (denkender und agierender) Hundehalter. Aber genau das ist es ja, dort findet sich nur "Publikum", das von HH keine Ahnung hat, zu faul und zu bequehm ist, um seinen A**** und sein Hirn weiter als 100m im Kreis zu bewegen, - und das sind u. a. auch die, die diese jetzt so negative Situation auch für andere HH erst geschaffen haben! Wenn ich die momentanen Giftauslegereien gerade in und neben HuZo so betrachte, ist das ja ohnehin schon ein Hinweis, den auch ein Blinder sehen müßte. Aber da gibts offensichtlich einen Haufen Lern- und Begriffsresistenter, die das nicht wahrhaben wollen.

Ist es wirklich sooo schwer, sein Hirn einzuschalten, sich selbst mit dem Hund bewegungsmäßig wirklich auszulasten, zu gehen, zu wandern, den Hund geistig zu beschäftigen, sich auf die Bedürfnisse eines Hundes, die NICHT NUR aus Fressen, Sch****en, Schlafen bestehen, vernünftig und gut zu befriedigen??? In der HuZo ist DAS jedenfalls nicht der Fall!

liebe Grüße
Gini, Rodin und Primo
Wie kommst Du eigentlich dazu, HH die ihre Hunde, mich eingeschlossen, beim Angelibad ins Wasser zu lassen, als hirnlos zu bezeichnen?
HH die ihre Hunde nicht beschäftigen gibt es überall, das wird sich auch mit Schließung aller Huzo nicht ändern!
Kennst Du mich, oder weißt Du was ich mit meinen Hunden alles unternehme? Nein und daher kannst Du Dir auch kein Urteil erlauben.

Wenn Du meinst wir alle hier sind keine vernünftigen Menschen, gut mit Deiner Meinung kann ich leben, Hauptsache Du bist perfekt und nur Du machst alles für Deine Hunde richtig, gratuliere zu so viel Selbstbewußtsein oder sollte ich sagen, Selbstüberschätzung?
Mehr sage ich dazu nicht, denn sonst werde ich gesperrt!
LG Ingrid
 

CHILIDOG

Medium Knochen
Hundezonen in Wien
In den eingezäunten Zonen dürfen Hunde ohne Beißkorb und Leine sowie ohne Aufsicht herumtollen......

das ist echt per Gesetz so geregelt:confused:
Ja arg! Das wußte ich garnicht! Dieses Gesetz gibt es wirklich? Ohne Aufsicht? Is das dann quasi gesetzesfreier Boden oder einfach nur eine "des geht mi nix an"-Zone? Sehr arg! :confused:
 

giulla

Anfänger Knochen
Der ganze Absatz lautet:

"In den eingezäunten Zonen dürfen Hunde ohne Beißkorb und Leine sowie ohne Aufsicht herumtollen. In den nicht eingezäunten Hundeauslaufzonen dürfen die Vierbeiner zwar herumlaufen, müssen jedoch beaufsichtigt werden. Die Finanzierung ist Sache des Bezirks."

Qualitätsjournalismus :D
 

Rodin

Gesperrt
Super Knochen
Der ganze Absatz lautet:

"In den eingezäunten Zonen dürfen Hunde ohne Beißkorb und Leine sowie ohne Aufsicht herumtollen. In den nicht eingezäunten Hundeauslaufzonen dürfen die Vierbeiner zwar herumlaufen, müssen jedoch beaufsichtigt werden. Die Finanzierung ist Sache des Bezirks."

Qualitätsjournalismus :D
Giulla,

Wenn jeder dort seine Hunde OHNE AUFSICHT herumtollen lässt, hat man genau das Bild wieder, das sich in der ZuZo Angelibad Tag für Tag abspielt. Beißereien, Mobbing unter den Hunden, verstörte, dauerbedrängte Hunde, weil die so gut riechen, verstörte Hundebesitzer, die dann ihre veänstigten Vierbeiner wieder in den Griff zu bekommen versuchen, einfangen und wieder von vorne anfangen müssen. Beißereien, bei denen der Besitzer des Beißenden den Polizisten, die gerufen wurden, eine falsche Adresse und Telefonnummer gab, weil nicht versichert, während der Besitzer de gebissenen Hundes (28 Nähte längs der Wirbelsäule verlaufend) auf seinen TA-Kosten, die nicht gerade schwach waren (weit über 300,--) sitzen blieb. Und das passiert nicht einmal, sondern xmal. Die Polizei putzt sich in der Regel mit dem Satz ab, "das sollten die HH untereinander klären!" - DAS kanns doch wohl auch nicht sein???

Nirgendwo ist der Anteil, der Prozentsatz des asozialen Gesocks, das seine unerzogenen, rabiaten Hunde da frei und ohne Aufsicht "laufen lassen" kann, so hoch, wie in einer HuZo, vor allem wenn da auch noch die Gelegenheit ist, sich derweilen nieder zu saufen, andere Hundehalter anzupöbeln, zu bedrohen, zu stänkern und mitunter sogar den aggressiven Hund auf andere zu "hetzen" ... alles schon mehrfach erlebt - gerade dort!

Und nein, ich bin nicht perfekt, meine Hunde sind es auch nicht, aber ich versuche sie sehr gut zu beschäftigen und sehr gut zu erziehen ....:rolleyes:

liebe Grüße
Gini, Rodin & Primo
 

Kurenai

Super Knochen
Bitte es würde doch reichen, wenn man den Treppelweg zwischen Floridsdorfer Brücke und Nordbrücke als Hunde-Auslauf-Zone deklariert. Wenn die da wieder ein Areal einzäunen, kann man dort nimmer hingehen und Hunde laufen lassen.
 

sissie´s

Super Knochen
billiger wäre die Treppelweg Variante, ohne Einzäunung, auch. Allerdings wird wohl mit der Errichtung des Zone sicher eine Firma beauftragt die der einen oder anderen Partei nahe steht. Man muss ja auf seine Freunde achten :rolleyes:
 

Gelöscht_27

Gesperrt
Super Knochen
so ganz verstehe ich die meisten von Euch nicht, wenn ihr eure Hunde mit MK ausstatten würdet, dann brauchts auch keine Depatte über eine HZ auf der Donauinsel :confused:, im Gegenteil zur Zeit wäre man damit sogar auf der sichereren Seite (Gift)
 

JazzDancer

Medium Knochen
@mwild: Ich würde deshalb eine Hundefreilaufzone beantragen, damit auch wir Hundehalter eine "Daseinsberechtigung" haben und ich mich nicht ständig von Radfahrern blöd beschimpfen lassen muss (auch wenn der Hund einen Maulkorb trägt, leider lassen die Radfahrer die Reaktionszeit ausser Acht) und wir Hundehalter im rechtlich gesicherten Bereich sind.

Allerdings gehe ich nie soweit "unten" Gassi, sondern nur beim Freudenauer Hafen, da ich in Simmering wohne.
LG Angelika
 
Oben