Ich muss mich ärgern über HuSchu

Kurenai

Super Knochen
Das Gelbe vom Ei ist das sicher nicht. CM ist das aber auch bei weitem nicht. Sie belohnt den Hund indem sie ihn sofort loslässt als er ruhig wird und sitzt es vorher einfach "aus". Ohne Hund aufhängen, kreischen etc. Bei einem Hund der beisst order wirklich agressiv ist, könnte man das gar net so machen. Bei nem Hund der aber harmlos ist und einfach gelernt hat "sobald ich mal knurr ham die eh Angst vor mir" kaaaann das durchaus ein Lösungsansatz sein. Allerdings kanns auch in die Hose gehen, wenn Hund sich dann nicht mehr "nur" mit knurren zufriedengibt. :D
 

Haflingerin

Super Knochen
Soweit soll es gar nicht kommen.
Was genau war der Sinn der Sache? Wenn ich ein Verhalten korrigieren will muss ich zuerst mal wissen was es auslöst und wie ich den Reiz dazu benutzen kann ein neues Verhalten einzustudieren.
Beispiel:
Angstknurrer - sieht Fremde dreht durch.
Zuerst würde ich an der Toleranz üben und danach mit Futter die Fremde überreichen bzw. ich gebe Futter wenn Fremde nahe kommen.
Den Hund fixieren und dann loslassen wenn er nicht mehr knurrt: ich knurre nicht = komme frei. Mich nehmen = mich halten.
Somit kann man dann schön eine negative Erfahrung mit der Hand/Leine/Halsband einstudieren.
 

Exilim

Super Knochen
Es wäre interessant, was vorher war und was vor allem nachher passiert ist. Mir drehts den Magen bei solchen Methoden um, eine Misshandlung direkt sehe ich nicht, aber eine Notwendigkeit kann ich ebenso wenig sehen.
Der kleine Wurschtl konnte sich ohnehin nicht wehren, was wäre bei einem 60kg Hund passiert?

Im Zusammenhang mit einer Hundeschule - sehr kritisch, ein Armutszeugnis!

Den Titel "ein Gespräch", jo den kenn ich von einem viel gelobten Trainer - erbärmlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haflingerin

Super Knochen
Es wäre interessant, was vorher war und was vor allem nachher passiert ist. Mir drehts den Magen bei solchen Methoden um, eine Misshandlung direkt sehe ich nicht, aber eine Notwendigkeit kann ich ebenso wenig sehen.
Der kleine Wurschtl konnte sich ohnehin nicht wehren, was wäre bei einem 60kg Hund passiert?
Beisskorb rauf, dann kann auch der 60kg Hund nicht schnappen und wenn man ihn nicht halten kann gibt es sicherlich Möglichkeiten diesen zu imobilisieren (aka würgen).
Die Hundeschule gibt keine Erklärung warum es überhaupt dazu kam sondern labbert von "einem Gespräch" das man mit dem Hund hat. Dazu etliche Leute die das richtig finden.
FB User 1:
Komm,wir tauschen ...ich nehm für einen Tag Deinen HerdenSchutzHund und Du meine Dobermann Hündin [emoji4]Sie wurde/wird ebenfalls mit liebevoller Konsequenz erzogen [emoji6]
Und da gehörten/gehören KONSEQUENTE "Gespräche"dazu !
Und dieses "Gespräch" in diesem 2 Minuten Video ist sehr konsequent !
Hier bei uns reichte "nur" ein 2 Minuten Schnautzengriff und die Sache war gegessen [emoji6]
Und ,ach Mensch....mein Hund lebt noch und bleibende Schäden hat sie auch nicht erlitten [emoji6]
Uuups...Vertrauen hat sich seltsamerweise danach auch mehr und mehr aufgebaut [emoji4]
Is'n TS Hund und sie hatte ein Problem Nähe auszuhalten ! Heute kann sie nicht genug davon bekommen [emoji6]
Kann mir das jemand erklären?
FB User 2:
Gut gemacht! So und nicht anders sollte es laufen, wenn man mal etwas grundsätzlich klären will/sollte!

Sehr mutig von Euch, dieses Video was nicht in den Harmoniewahn der meisten Hundeschulen passt, zu posten.

Sehr löblich!!!
 

Exilim

Super Knochen
Na schau jetzt bin ich gelöscht, hab eigentlich nur nach dem Vorher und Nachher des Videos gefragt. Auch eine Antwort.
Jetzt ist aber klar warum nur Pro dort steht, wenn einfache Fragen schon gelöscht werden.
 

Kurenai

Super Knochen
Keine Ahnung, ich kenn das vorher nicht. Kann sein dass der Hund einfach so reagiert weil er etwas interessantes gefunden hat und sobald Besitzer sich in die Nähe begibt so loslegt. Ich find die "Methode" nicht so prickelnd, weil damit kann soooo viel schief gehen. Auch wenn sie belohnt sobald er mal zum knurren aufhört.

Klar sollts gar net so weit kommen. Und selbst wenn es so weit kommt, kann ich das auch indirekt trainieren, indem ich im Alltag einfach wieder "Regeln" im Umgang einführe, Alternativverhalten anbiete... Oft erledigen sich solche Sachen dann von selbst bzw werden abgeschwächt und dann kann man einfacher dran arbeiten.

Find aber mit CM kann mans net vergleichen. Der würgt die Hunde mal, knallt sie auf die Seite und sobald sie sich rühren gibts nen Anschiss. Hier wird einfach nur "knurren bringt dir nix" geübt. Wenns Pech haben, dann heißts bald "oh jetzt müssen wir, beissen bringt dir nix" üben. :eek: CM ist da gleich ganze drei Gangarten härter.
 

newt

Super Knochen
ach das ist wahrscheinlich eine halterin die ihren hund so lang gegen seinen willen zerknuddelt hat bis er sonst nicht mehr weiter wusste als mit knurren
und jetzt wird erzwungen dass er im arm ne ruh gibt damit die halterin glücklich ist
 
Oben