Jeden Tag die Wohnung putzen

demario96

Gesperrt
Neuer Knochen
Hallo Wauwau-Freunde,

seit wir unseren Labrador haben muss meine Frau jeden Tag die Wohnung putzen. Zur Zeit artet es wirklich aus. Wenn man sich nur kurz auf das Sofa setzt, dann ist bereits die gesamte Kleidung voller Hundehaare. Ich wusste ja von Anfang an, dass diese Hunderasse stark haart aber so schlimm kann das doch nicht sein? Ich habe bedenken, dass dies am Futter liegt. Was meint Ihr? Oder könnte es sein, dass man das Fell öfter pflegen muss? "Regelmäßiges Kämmen hilft, den Hund von losen Haaren zu befreien, die dann nicht auf dem Sofa landen", so hat mir das damals der Mann bei der Hundeschule erklärt?

Grüßle Mario
 

beagle_passion

Medium Knochen
Bürstet ihr ihn überhaupt nie? Dann würd ich das mal versuchen, was bekommt er den zu fressen? Mein Beagle haart trotz bürsten leider auch immer wieder mal sehr stark.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

angie52

Super Knochen
...seit wir unseren Labrador haben muss meine Frau jeden Tag die Wohnung putzen. ...
Grüßle Mario
hilfst ihr halt beim Putzen ....:p
Aber ernsthaft gemeint jetzt: es gibt eben Zeiten, wo sie mehr Haare lassen. Kämmen hilft und ist den Hunden meist sehr angenehm. Aber trotzdem darf man es nicht mehr so genau nehmen, wenn man ein Haustier hat. Ist halt so ... Willkommen im Club!
 

Helenaxoxo

Medium Knochen
Mein TA hat mir vor Jahen vom täglichen Bürsten abgeraten.
Wobei - es war in der Kombi mit einer Allergie.
Er sagte, wenn man täglich bürstet, reizt das nur noch mehr die Haut und der Hund verliert nochmals mehr Haare.

Ich erinnere mich einmal gelesen zu haben, wöchentlich 1x bürsten reiche. (Furminator für die Unterwolle - gewöhnliche Bürste für das Deckhaar)

Wurde abgeklärt, ob das Futter vertragen wird?


Meine Hunde bekommen für das Fell Ei, Öle und ab und zu Hanfpellets.

Ständiges Putzen kenne auch ich.
In einem Haushalt mit Hund kann es eben nicht klinisch rein sein.
Muss auch alle zwei Tage saugen und wischen, habe mich aber schon damit angefreundet.
 

Tyrnaud

Medium Knochen
Hallo Wauwau-Freunde,

seit wir unseren Labrador haben muss meine Frau jeden Tag die Wohnung putzen. Zur Zeit artet es wirklich aus. Wenn man sich nur kurz auf das Sofa setzt, dann ist bereits die gesamte Kleidung voller Hundehaare. Ich wusste ja von Anfang an, dass diese Hunderasse stark haart aber so schlimm kann das doch nicht sein? Ich habe bedenken, dass dies am Futter liegt. Was meint Ihr? Oder könnte es sein, dass man das Fell öfter pflegen muss? "Regelmäßiges Kämmen hilft, den Hund von losen Haaren zu befreien, die dann nicht auf dem Sofa landen", so hat mir das damals der Mann bei der Hundeschule erklärt?


Grüßle Mario
:D wir haben drei Hunde...und du kannst dich auf den Kopf stellen...saugen und fegen ist täglich! Je nach Wetter...putzen auch!
Meine Frau hat Tagesfreizeit...na ja...sie ist in Rente - Tagesfreizeit hat man bei drei Hunden ehr nicht!
Sie bürstet alle drei jeden Tag...aber mehr als gemeinschaftliches Ritual...Sozialverbund, Pflegeverhalten...
Intensiv nur, wenn richtig Schmocke im Pelz klebt...
 

jamie27

Super Knochen
ich denke, das futter auf jedenfall eine rolle spielt.
ich habe auch drei hunde und ich muss gott sei dank nicht jeden tag saugen oder putzen.
- natürlich liegt es sicherlich auch an den jeweiligen rassen/mischlingen..
 

Linus_

Junior Knochen
Ich habe auch einen Labrador und 2 mal im Jahr haben wir das problem, dass der Hund unendlich haart.

Was hilft: guter staubsauger, der ist täglich im einsatz, so ist es zumindest augenscheinlich sauber haha naja und das Sofa kann man nicht mehr so leicht mit dem Hudn verwechseln.

Ja, die haare haben wir wirklich überall und wenn wir so 2 - 3 wochen mal das putzen schleifen lassen und wirklich nur das notwendigste machen, das sieht man sofort. Die verkriechen sich überall hin, küche, Badezimmer. Man bekommt aber mit der Zeit da auch routine, also es bleibt nicht immer so schlimm, wie du dir das nun vorstellst. Drum, ein guter staubsauger ist wirklich gold wert. Habe es lange nicht geglaubt und hatte die günstigen Beutellosen. Nach 7 Jahren Hundehaltung und 3 Staubsaugern weniger hab ich mir einen vernünftigen gekauft. Der schluckt alles :D

Komplett ausgebürstet wird sie 2 - 3 mal im Jahr, mit dem Furminator (Tierhandlung!) ist sein geld echt wert. Ansonsten bürsten wir nach bedarf. Täglich, oder wirklich extrem regelmäßig machen wir das nicht, ich glaube das schadet dann mehr als es nützt? Weiß es nicht. In Zeiten wo wir zu viel gebürstet hatten, hat der Hund sehr viel geschuppt und hatte fettiges fell usw, also ein zu viel merkt man.

Sie liebt diese Art der Zuneigung auf jeden fall sehr und da ist diese angelegenheit gleich gar nicht mehr so "lästig" wenn man sieht wie sein hund das voller hingabe genießt.

Zum Bürsten: Würde ich gleich draussen tun :D

Ansonsten kann man mit hochwertigem futter da auch entgegensteuern.

Nimmt das haaren wirklich überhand würde ichd as aber auch beobachten. Also, wenn du extrem das gefühl hast, dass das nicht normal ist. Mein Dackel (kurzhaar) haart wenn er stress hat oder wenn es ihm nicht gut geht, aber das bemerke ich bevor ich merke, dass er stark haart.
 

Sharpie

Junior Knochen
Also meine Hündin wird jeden Tag gebürstet und trotz langem Fell haart sie überhaupt nicht. Manchmal findet man, nach dem Spielen oder Kuscheln, ein vereinzeltes Haar auf der Kleidung, aber mehr nicht.

Eine Bekannte von mir hat einen Labrador und hat eigentlich auch nie besondere Probleme mit dem Haaren. Ihr Hund bekommt jeden Tag Olivenöl ins Futter fürs Fell.
 

jamie27

Super Knochen
Also meine Hündin wird jeden Tag gebürstet und trotz langem Fell haart sie überhaupt nicht. Manchmal findet man, nach dem Spielen oder Kuscheln, ein vereinzeltes Haar auf der Kleidung, aber mehr nicht.

Eine Bekannte von mir hat einen Labrador und hat eigentlich auch nie besondere Probleme mit dem Haaren. Ihr Hund bekommt jeden Tag Olivenöl ins Futter fürs Fell.
?? langes fell ....
dein hund ist ja noch ein welpe..

was ist bei dir langes fell??
für mich hat der collie (LH ), der tervueren, briad, afgane usw.. langes fell... :)


meine bekommen nur kaltgepresstes öl wie raps oder lachsöl
 
Zuletzt bearbeitet:

demario96

Gesperrt
Neuer Knochen
Wow! Echt super vielen Dank für die ganzen Antworten. Ich werde mal die Methode mit dem Olivenöl als erstes ausprobieren. Sollte dies nicht den gewünschten Effekt hervorrufen kann ich ja doch wieder auf den Staubsauer umsteigen. So ein Akkusauger hört sich dann aber schon viel praktischer an, den Kabelsalat kann ich einfach nicht haben. Kennt ihr das: wenn ihr erstmal das Kabel einstecken müsst oder den Sauger aus dem Keller holen müsst? Man hat einfach keine Lust drauf nach einem anstrengenden Arbeitstag. So einen Akkusauger könnte man ja zur Not auch hinter der Couch verstecken oder so :D
 

Sharpie

Junior Knochen
Zu den langhaarigen Rassen gehören noch einige mehr dazu. Und einige von den Hunden in dieser Kategorie haben weniger Fell als meine Maus.
Also ja, lang, aber noch kein L’Oréal Model.

Meine bekommt Kokosöl. Das kennt sie von der Züchterin und liebt es. Hilft aber meines Wissens nicht dem Fell, außer man schmiert sie damit ein. :D

Oh ja, den Kabelsalat kenne ich nur zu gut. Jedes mal wenn das Kabel draußen ist, versucht sich sogleich der hund drauf zu setzen...
 

jamie27

Super Knochen
Ich werde mal die Methode mit dem Olivenöl als erstes ausprobieren.
Ich rate dir nicht zu Olivenöl sondern zu Fischöle. Durch den hohen Anteil an natürlichen Omega-3-Fettsäuren ist Fischöl gesund
für die Haut und das Fell ;)
Es unterstützt zusätzlich das Herz-Kreislauf System und kann bei einer erhöhten Schuppen Entwicklung oder einem starken Haarausfall helfen.
Weitere Öle die über einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren verfügen ist Hanföl und Leinsamenöl.

Olivenöl hat allerdings keinen so hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren wie Fischöle und sollten daher nur mit Bedacht eingesetzt werden.
 

Sharpie

Junior Knochen
Naja bei Fischöl scheiden sich dann auch die Geister. Die einen finden es topp, andere raten dir davon ab, da das meiste Fischöl künstlich hergestellt wird. Ich habe aber auch Lachsöl daheim, findet sie nur nicht besonders prickelnd.

und btw Olivenöl ist doch kalt gepresst. Steht zumindest auf meiner Flasche.

jamie, da kam aber noch ein Satz hinterher. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ken&Barbie

Super Knochen
Wir hatten unseren Labrador 11 Jahre lang und er hat auch ziemlich gehaart. Ist zwar durch die Rohfütterung besser geworden, aber Labis haben eben eine ordentliche Matte. Richtig viel und dichte Unterwolle.
Der Furminator wirkt gut, gutes Fischöl ist ebenfalls sehr gut für Haut und Haar und viel Schwimmen, da verlieren sie viele lose Haare.
 

Sharpie

Junior Knochen
Ist auch richtig, normalerweise haben die auch ganz kurzes und stachliges Fell.
Ach ist doch alles Korinthenkakarei. :D Hauptsache sie bekommen das "Haarproblem" mit ihrem Labi in den Griff. Jeden Tag staubsaugen stell ich mir nervtötend vor.
 

Amanda

Super Knochen
Hallo, ich "misch" hier auch mit - allerdings mit meinen beiden Kater -
gesaugt wird jeden 2.Tag und zwischendurch wird "geswiffert" .
Gebürstet werden die Beiden 2x in der Woche - allerdinges bei Fellwechsel öfters -
leider muss dieser Aufwand sein da ich Asthma habe.

Allergie gegen Hausstaub, versch. Bäume und Sträucher, Wiesenkräuter etc.
Gegen Meeris, Pferd - Hund ist nicht dabei und Katze ganz wenig.

Mache die o.a. Arbeiten gerne da ich meine Beiden über Alles liebe:heart:

Lg Amanda
 

Caro1

Super Knochen
Mache die o.a. Arbeiten gerne da ich meine Beiden über Alles liebe:heart:
Lg Amanda
...das sehe ich auch so, wenn man Tiere hält gehört die Arbeit einfach dazu.. ;) wenn ich vier Hunde im Haus halte, weiß ich, dass ich öfters als zweimal die Woche saugen und putzen muss.. bzw soll jeder so wie er es für richtig hält... ich habe es gerne sauber, deshalb bei mir im Haus eher öfters... :)
 
Oben