Jennifer, mittelgroß, ca. 1 Jahr,weiß-braun, blaue Augen

Auri

Super Knochen
4.jpg

3.jpg

Die kleine Jennifer wurde in Griechenland an einer einsamen Straße völlig erschöpft mit nur 8kg, einer schlimmen Hautkrankheit und einem gebrochenem Bein gefunden.
Eine Tierschützerin nahm die Kleine mit und brachte sie in eine Tierklinik wo sie operiert wurde. Die letzten Monate verbrachte sie bei ihrer Retterin in Griechenland. Nachdem Jennifer gesund gepflegt war, habe ich sie in Pflege nach Österreich geholt, da es in Griechenland so gut wie keine Aussichten für ein geeignetes zuhause gibt. Die meisten Hunde werden dort leider nach wie vor ausgesetzt oder an der Kette gehalten.

Die süße Maus ist sehr freundlich zu Jedermann. Sie versteht sich mit anderen Hunden, Katzen und auch Kinder mag sie sehr gerne. Die Kleine ist bereits stubenrein und meldet sich wenn sie raus muss. Jenni beherrscht noch keine Grundkommandos aber wir üben schon ein bisschen und sie ist sehr lernfähig, für Futter tut sie alles. Nachdem ich sie nur zwei Mal ins Auto heben musste, ist sie bereits ab dem dritten Mal selbstständig rein gesprungen. Bei uns sitzt sie gesichert auf der Rückbank und sie liebt es, während der Fahrt aus dem Fenster zu sehen. Laut der ehemaligen Pflegestelle kann sie auch alleine bleiben, wir haben es noch nicht versucht.

Jenni humpelt manchmal noch, dies wird vermutlich bei kaltem Wetter oder Wetterumschwüngen auch so bleiben. Morgen werden wir jedenfalls meinen Tierarzt besuchen, um auch ihn nach seiner Meinung zu fragen. Wer aber jetzt denkt, sie benötigt deswegen weniger Bewegung liegt falsch, denn wenn Jenni zum Beispiel mit ihren Hundekumpels spielt, läuft sie völlig normal und humpelt auch nicht mehr.
Da Jennifer aus dem Süden kommt, wurden natürlich auch die Mittelmeertests durchgeführt. Sie war zum Glück bis auf Ehrlichiose überall negativ. Wegen der Ehrlichiose bekommt sie jetzt eine 30tägige Antibiotikumgabe. Im Internet findet man eine Menge Informationen über diese Krankheit, die man sehr leicht in den Griff bekommen kann. Jenni ist absolut symptomlos und es muss auch niemals zu einem Ausbruch kommen. Allerdings sollte man darüber Bescheid wissen und um sie im Fall der Fälle entsprechend und rechtzeitig therapieren zu können.

Die süße Maus mit den stahlblauen Augen hat es verdient, endlich DEN perfekten Platz auf Lebzeiten zu bekommen <3
Ein gut eingezäunter (sie kann sich ziemlich gut durch kleine Löcher schlängeln) Garten wäre toll für sie, ist aber kein muss. Jennifer ist eine junge verspielte Hündin, die die Welt entdecken möchte und gerne auf Artgenossen trifft.

Sie ist bereits kastriert, gechipt und geimpft. Sie wird gegen einen Schutzvertrag, Vorkontrolle und eine Schutzgebühr von 400€ vergeben.

Jennifer kann jederzeit in 2333 Leopoldsdorf bei Wien kennen gelernt werden. Wäre toll wenn du bei Interesse, ein bisschen etwas von dir und Jennis zukünftigen Zuhause erzählen könntest. :)
 

beagle_passion

Medium Knochen
oh wenn ich nur könnte...
aber ich wünsche der kleinen alles gute, hoffentlich findet sie ihr wohlverdientes Plätzchen [emoji5]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Auri

Super Knochen
Update: Da Jenni ja manchmal humpelt, war ich mit ihr bei meinem Tierarzt, der uns zu einem Speziallisten überwiesen hat. Dort stellte sich heraus, dass Jenni keinen einfachen Bruch, sondern einen schweren Trümmerbruch hatte. Die Operation in Griechenland verlief laut der Spezialklinik sehr gut, allerdings wird Jenni bei Wetterumschwüngen etc. manchmal humpeln. Mit der Klinik wurde vereinbart, dass der neue Besitzer sich jederzeit bei Fragen an sie wenden kann.

Ansonsten ist sie eine extrem süße Maus und meiner Meinung nach, der perfekte Anfängerhund (wenn man liebe und Zeit investiert!).


1.jpg 2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben