Kalt is .....

beagle_passion

Medium Knochen
An die Winter Befürworter, ich versteh euch, ich finde es auch schön wenn es Schnee hat, die Sonne scheint und ich meinen Hund beim toben zu sehen kann, richtiges Winterwunderland, aber da reichen mir 2 Wochen völlig aus. [emoji23]

Nur bei uns war es nicht schön, es war nur trüb, grau, kalt und grausig. Dem kann ich absolut nichts abgewinnen.

Das einzig echt positive an so mistwetter ist das wenn endlich die Sonne wieder rauskommt man sich doch 100x mehr freut. [emoji5]

Bin heute raus, die Sonne hat mich angelächelt, die Vögel um die Wette gezwitschert, ist das nicht schön? Wir hatten stolze +8 Grad.
Im Sommer kommt dann nicht das große gejammere, wenns heiß ich denk ich immer dran wie mir im Winter die Finger schmerzen und mir kalt ist. Da pack ich lieber meinen Bikini und den Hund ein und schmeiss mich zum Fluss.

Aber wie langweilig wäre es wenn wir alle das gleiche gut finden würden.

 

Tamino

Super Knochen
Die einen wie die anderen Sportaffen sind ein ökologisches Problem der Sonderklasse. Um das, was die an Lebensmittel-Kalorien sinnfrei verheizen, kann ein afrikanisches Dorf Monate überleben. ;-)

.
Nun, um das, was die HH an ihre Hunde verfüttern,

Hunde die defintiv "gebraucht" werden - und zwar nicht zwecks: es macht mir halt Freude" - ausgenommen

könnte man viele Kinder vor dem Hungertod retten.....

man kann wohl kaum von schlicht sprechen, wenn Menschen die Gegebenheiten - bei uns eben Frühling, Sommer, Herbst und Winter annehmen,

für sich Freude aus jeder Jahreszeit ziehen

statt Energie und psych. Reserven darauf zu verschwenden, jedes Jahr wieder einige Monate ausgiebig zu "leiden"....
 

EvaJen

Super Knochen
Hingegen führt ein längerer Winter, z.B. durch Vulkanausbruch, zu globalen Aussterbewellen. Beinahe wäre wegen so eines Zwischenfalls der Homo sapiens wieder verschwunden. ;-)

Also von wegen, die Natur bräuchte unbedingt die Kälte.
Ob die Natur die Kälte braucht ? Jedenfalls braucht die Natur den Menschen nicht :cool:

Dass Menschen, deren Existenz vom Wetter abhängt (Landwirtschaft, Tourismus) oder Menschen, die wo wohnen wo Wetter gefährlich ist (Lawinen, Hochwasser, Dürre, Stürme) mit dem Wetter hadern, kann ich ja nachvollziehen. Aber das Gejammere der Elite der mitteleuropäischen Städter, die von geheizten Wohnungen auf geräumten Straßen in geheizten Verkehrsmitteln zum geheizten Arbeitsplatz fahren geht mir ziemlich auf die Nerven.
 

Bruja

Super Knochen
Mir ist zwar der zuweilen sehr herbe Charme von Lykaon bekannt, aber die Äußerungen in ihrem letzten Post empfinde ich schon als weit unter der Gürtellinie.
Ich wollte zuerst gar nicht reagieren, aber warum eigentlich? Deswegen auch einige Gemeinheiten von mir:
 

Anhänge

jamie27

Super Knochen
tschuldige , dein text hört sich an - wie von jemand der mit den zeiten nicht kann,
monoton wäre super ..
warst nicht du diejenige die eine zecke in den kühlschrank legte um sie
verecken zu lassen ? tierquälerei hoch 10
ja , du findest so vieles schrecklich - du kennst nur schwarz-weiß, alles andere erkennst du
eben nicht. soll so sein. ich bin froh das ich viel positives aus vielem machen und sehen kann ..

aber ich hakte mich schon wieder fern...

Mir ist zwar der zuweilen sehr herbe Charme von Lykaon bekannt, aber die Äußerungen in ihrem letzten Post empfinde ich schon als weit unter der Gürtellinie.
absolut!!
sehr schöne bilder ... :)
 

calimero+aaron

Super Knochen
:D
Lykaon, also das "Idiotenargument mit den Schnecken" konnte man in etlichen Artikeln hier im Internet lesen. Weiß nicht mehr, welche Zeitung -wird wohl ORF oder Standard gewesen sein. Nicht nur Schnecken, sondern auch diverse andere Schädlinge betreffend. ;)
Aber - keine Ahnung, wie gut die Journalisten hier recherchiert haben.

Ich bin heut aus dem Waldviertel wieder nach Haus gefahren - so bei Rastenberg kam dann die Sonne durch (im unteren Waldviertel war es saukalt und nebelig) - Winterwonderland...Raureif und Schnee und Sonne. Hätt so gern fotografiert, bin aber schleunigst nach Haus gefahren, da es mich nun hinsichtlich grippalen Infekt erwischt hat. Schnee und Kälte und Reif und so macht mir nichts, aber Schnupfen und Husten... bäääähhh!
Gestern im Bett gelegen, Gottseidank Ehemann vorhanden, der mit Aaron gegangen ist. Bzw. ihn wieder auf seinen jagdlichen Kontrollgängen mitgenommen hat. Das ist Leben für den Hund - das mag er!
Und ist sicher auch mit einer der Gründe, weshalb ich so ungefähr einmal in der Woche von Linz ins Waldviertel (Freitag dann zu Sohnemann nach Wien, wieder retour ins Waldviertel) und dann wieder retour nach Linz gondle.
Aaron liebt Kälte, liebt Schnee.
Ein Welsh Terrier wurde für die heiße Jahreszeit nicht gezüchtet - in Wales herrscht.. na - was für Wetter? :D:p
 

EvaJen

Super Knochen
Dann ist ja das Klima in Österreich eine Zumutung für den Welsh mit den Minusgraden, dem vielen Schnee und im Sommer dann mit der Hitze und dem Regenmangel hierzulande :rolleyes:
 

l.haider

Neuer Knochen
Also wie ich das Foto gepostet habe hätte ich mir nie gedacht das ich so eine discussion auslöse😀 ....

Sent from my SM-N900V using Tapatalk
 

calimero+aaron

Super Knochen
Hunde sind einfach anpassungsfähiger als somanche Menschen , die noch nicht mal mit ihrem Heimatklima zurechtkommen.
Eva, manchmal hab ich das Gefühl, dass du einfach nur irgendwas schreibst. Um zu lästern, um zu sticheln. Hintergrund und Sinn ist keiner vorhanden.
Nein, nicht "Hunde sind einfach anpassungsfähiger", sondern manche Hunde können sich gut anpassen - wie manche Menschen auch. Andere Hunde können sich weniger gut anpassen - wie ebenfalls manche Menschen auch.
Wird wohl an der zugrundeliegenden persönlichen Ausstattung liegen, wie sehr sich der jeweilige, individuelle Körper an - hier Kälte oder Wärme anpassen kann.

Bei den Welshies ist es so, dass sie - Ausnahmen werden sicher die Regel bestätigen (bzw. könnte es natürlich auch sein, dass die Hunde, die im heißen Klima gezüchtet wurden, schon andere Voraussetzungen mitbringen - wär ja auch möglich) - im Sommer mehr oder minder leiden - sehr müde werden. Vom fitten, flotten, agilen Welsh ist dann keine Spur - eher von schlappen Schlaftabletten, die nur Eines suchen... die Kühle. Kommt dann ein Tag mit Miesepeterwetter wird aus der Schlaftablette wieder ein munterer Hund.

Und bei den Menschen ist es wohl ebenso. Während der Eine stundenlang in der Sonne braten kann, stöhnt der Andere unter der Hitze.

Tja - sowas aber auch.....:rolleyes:
 

EvaJen

Super Knochen
Du brauchst nicht gleich beleidigend werden, nur weil du mein Posting nicht verstanden hast.

Mit dem "irgendwas schreiben" hast du angefangen :D , das meine Antwort darauf dann auch mehr oder weniger "irgendwas" war, lag in der Natur der Sache ....

Ich habe keine Ahnung um was es dir jetzt geht, aber wieso muss man stundenlang in der Sonne braten wenn man den Sommer mag ? Wenn man den Winter mag muss man ja deshalb auch nicht stundenlang im Schnee rumsitzen ...

Wenn eine Rasse so dermaßen unter der Hitze leidet, wie du es hier beschreibst, frage ich mich warum man ihr Klimata zumutet, für die sie nicht geschaffen sind. Offenbar möchtest du ja jetzt vom Welsh reden ... ;)

Meine Hunde sind trotz hohem Alter "rassebedingt" im Sommer übrigens keine leidenden Schlaftabletten.


Ich hoffe dass mein jetziges Posting für dich genug Sinn und Hintergrund ergibt, wenn nicht , ist es mir aber auch egal ...
 
Zuletzt bearbeitet:

calimero+aaron

Super Knochen
Du brauchst nicht gleich beleidigend werden, nur weil du mein Posting nicht verstanden hast.

Mit dem "irgendwas schreiben" hast du angefangen :D , das meine Antwort darauf dann auch mehr oder weniger "irgendwas" war, lag in der Natur der Sache ....

Ich habe keine Ahnung um was es dir jetzt geht, aber wieso muss man stundenlang in der Sonne braten wenn man den Sommer mag ? Wenn man den Winter mag muss man ja deshalb auch nicht stundenlang im Schnee rumsitzen ...

Wenn eine Rasse so dermaßen unter der Hitze leidet, wie du es hier beschreibst, frage ich mich warum man ihr Klimata zumutet, für die sie nicht geschaffen sind. Offenbar möchtest du ja jetzt vom Welsh reden ... ;)

Meine Hunde sind trotz hohem Alter "rassebedingt" im Sommer übrigens keine leidenden Schlaftabletten.


Ich hoffe dass mein jetziges Posting für dich genug Sinn und Hintergrund ergibt, wenn nicht , ist es mir aber auch egal ...

Ich habe dein Posting recht wohl verstanden und auch den Seitenhieb auf Lykaon hin (den du ja wohl meintest....):rolleyes:

Und nein, das muss nicht sein! Man sollte es zur Kenntnis nehmen, dass es halt Menschen gibt, die mit der jeweiligen Jahreszeit (egal, wo sie leben!!!) nicht so viel anfangen können. (und keine verbalen Seitenhiebe austeilen...)

Zur "Rasse leidet unter Klima".... tja, wie ist es denn mit den vielen Tierschutzhunden - die aus südlichen Gefilden nach Mittel- oder Nordeuropa gekarrt werden? (Galgos usw.) Die im Winter mit Mäntelchen ausgestattet werden müssen - weil sie mit der Kälte nicht gut zurechtkommen?

Welche Hunde dürften - lt. deiner Definition - denn überhaupt - WO - leben und wohnen? (oder auch Menschen - die z.B. über winterliche Verhältnisse jammern)

Ja, ich bin mit meinen Postings nun - irgendwie - "grantig". Weil mich diese unterschwelligen Seitenhiebe (nicht den Welsh betreffend - und mich schon gar nicht, weil ich mit jeder Jahreszeit was anfangen kann) gegenüber bestimmten Personen aufregen. Das muss doch nicht sein!
 

Tamino

Super Knochen
Mir ist zwar der zuweilen sehr herbe Charme von Lykaon bekannt, aber die Äußerungen in ihrem letzten Post empfinde ich schon als weit unter der Gürtellinie.
Ich wollte zuerst gar nicht reagieren, aber warum eigentlich? Deswegen auch einige Gemeinheiten von mir:
Ich schließ mich an: eine Erinnerung aus vergangener Zeit, die mir so nahe ist, als wäre es gestern gewesen:

 

EvaJen

Super Knochen
Ja, ich bin mit meinen Postings nun - irgendwie - "grantig". Weil mich diese unterschwelligen Seitenhiebe (nicht den Welsh betreffend - und mich schon gar nicht, weil ich mit jeder Jahreszeit was anfangen kann) gegenüber bestimmten Personen aufregen. Das muss doch nicht sein!
Wenn du mit jeder Jahreszeit was anfangen kannst, hast du lt. Lykaon ja ein schlichtes Gemüt. ;) Das war von ihr übrigens weder unterschwellig, noch Seitenhieb, das war ein wahrnehmbarer Frontalhieb ... , diese scheinen dich offenbar nicht zu stören...

Dass Radfahrer (ich bin Radfahrerin;)) von ihr als Radldeppen bezeichnet werden , scheint dich auch nicht zu stören.
 

Cato

Super Knochen
Lykaon ist manchmal einfach nur sarkastisch, das kann durchaus amüsant sein, manchmal übertreibt sie es aber dann doch.
Die letzten posts hier fielen wohl eher in die zweite Kategorie:rolleyes:
 
Oben