Kaltgepresstes Trofu

Maussie

Junior Knochen
Hätte mal eine Frage an die Trofuexperten hier. Ist kaltgepresstes Futter tatsächlich besser und kennt jemand CanisAlpha? Es soll weniger aufquellen und im Gegensatz zu herkömmlichen Trofu keine synthetischen Inhaltsstoffe enthalten.
Füttere zur Zeit Canidae, was meine beiden problemlos fressen, aber sie haben auch RC gerne gefressen. Lediglich auf Rohfleisch reagiert die Kleine mit Durchfall, aber das wäre für mich sowieso keine Alternative, sondern ist nur hin und wieder als Abwechslung gedacht.
Wäre für ein paar Tipps dankbar.
 

chess

Super Knochen
hallo!

ich habe gerade luposan, ist auch kaltgepresst.
ich wär vom inhalt her sehr zufrieden, aber bei meinem hund ist wie bei vielen, die es probiert haben:
die kotmenge ist durch den hohen rohfaseranteil enorm u. auch öfter als bisher.
daher werd ich es wieder lassen...leider, weil ich finds besser als extrudiertes trockenfutter.

lg brigitte
 

Andreas MAYER

Super Knochen
Hätte mal eine Frage an die Trofuexperten hier. Ist kaltgepresstes Futter tatsächlich besser und kennt jemand CanisAlpha?und im Gegensatz zu herkömmlichen Trofu keine synthetischen Inhaltsstoffe enthalten.
Ich habe erst kürzlich ein paar Kilo vom CA ausprobiert. Normalerweise füttere ich ebenfalls das Canidae und gelegentlich Dosen.
Es soll weniger aufquellen
Das mit dem weniger aufquellen ist so eine Sache. Das CA zerfällt in Kontakt mit Wasser sehr schnell zu einem unansehnlichen braunen Matsch. Dabei nimmt es sehr wohl deutlich an Volumen zu (klar, weil es - wie jedes andere TroFu auch - das Wasser wieder aufnimmt, welches bei der Herstellung entzogen wurde).

Zu den synth. Inhaltsstoffen: im CA sind sehr wohl künstliche Vitamine enthalten. Wie natütlich auch im Canidae. Künstliche Konservierungsstoffe und Ähnliches enthalten weder das eine, noch das andere.
Füttere zur Zeit Canidae, was meine beiden problemlos fressen, aber sie haben auch RC gerne gefressen. Lediglich auf Rohfleisch reagiert die Kleine mit Durchfall, aber das wäre für mich sowieso keine Alternative, sondern ist nur hin und wieder als Abwechslung gedacht.
Beim Wechsel auf kaltgepreßtes TroFu wird oft (angeblich nur für den Zeitraum von ein paar Wochen) ein erhöhtes Kotvolumen und ein häufigeres Koten bei den Hunden beobachtet.

Arkon hat hier gar keine Veränderung gezeigt (ich habe das CA aber nicht als Alleinfutter verwendet, sondern zur Abendfütterung gabs weiter das Canidae), Thora hatte - obwohl sie das CA nur morgens bekam - noch nach Wochen erhöhtes Kotvolumen und mußte sich wesentlich häufiger lösen. Nach dem Absetzen des CA normalisierte sich dies innerhalb weniger Tage.

Ich persönlich würde das CA sicher nicht nochmal füttern und finde auch, daß das Canidae von der Zusammensetzung her das bessere Futter ist.

Mein Rat: wenn du mit dem Canidae zufrieden bist, Deine Hunde es gerne fressen und problemlos vertragen, kannst du unbesorgt dabei bleiben, denn es ist ein absolut hochwertiges Futter.

LG, Andy :)
 

staberl

Anfänger Knochen
Es gibt einige Kriterien, an denen man, unabhängig von der Art der Produktion, möglicherweise erkennen kann, ob ein Futter gut, weniger gut oder schlecht ist. Dafür muss man sich aber beim Lesen der Inhaltsstoffe und deren abenteurlichen Interpretationen sehr gut auskennen.


Welches der so ermittelten guten Futtersorten nun wirklich besser und welches schlechter ist, bleibt immer eine subjektive Aussage.
Zumeist wird jene Futtersorte in den höchsten tönen gelobt, die von demjenigen der es lobt auch verkauft wird und dessen Lobby in dem jeweiligen Forum am größten ist.


Der Unterschied zwischen kaltgepresstem und extrudiertem Trockenfutter ist leicht erklärt:


Bei kaltgepresstem Trockenfutter werden die zusammengemischten Bestandteile ohne Zuführung von Wärme in Form gepresst. Die durch den Pressdruck entstehende Wärme liegt bei rund 50°C.
Die Brocken sind sehr kompakt, relativ schwer, gehen im Wasser unter und zerfallen darin sehr schnell in ihre einzelnen Bestandteile.
Diese müssen, da die Grundstrukturen der einzelnen Bestandteile noch erhalten sind, im Darm der Tiere intensiv verdaut werden.
Dadurch wird die Darmperistaltik unterstützt und die natürliche Darmreinigung intensiv gefördert. Dies wirkt sich über einen Zeitraum von mehreren Wochen in einer erhöhten Kotausscheidung aus, die sich danach wieder normalisiert.


Beim extrudiertem Trockenfutter werden die zusammengemischten Bestandteile auf rund 130-150°C erhitzt. Beim Pressvorgang erhöht sich die Temperatur durch den Pressdruck auf 250-300°C. Danach wird die Oberfläche mit einer Ölschicht, der zumeist künstliche oder natürliche Aromen zugesetzt werden, versiegelt.
Die verschieden geformten Stücke sind sehr leicht, schwimmen im Wasser und quellen stark auf.
Durch die hohen Temperaturen, denen das Futter bei der Produktion ausgesetzt war, wurden die Grundstrukturen der einzelnen Bestandteile bereits aufgespaltet (vorverdaut).
Der Darm der Tiere kann die Nährstoffe ohne nennenswerten Aufwand an den Stoffwechsel weiterleiten.


Meiner Meinung nach geht der Trend eindeutig in Richtung kaltgepresstem Futter (sogar Fressnapf bietet mit Real Nature bereits ein kaltgepresstes Futter an), da sich die Erkenntnis mehr und mehr durchsetzt, dass der Darm nur dann für die Gesundheit der Tiere (und natürlich auch von uns Menschen) sorgen kann, wenn er dafür arbeiten muss.


mfg
Staberl
 

Maussie

Junior Knochen
Danke für die Antworten, eine Sache würde mich noch interessieren: Canidae
geb ich jetzt immer in warmen Wasser (warte allerdings nicht bis es sich auflöst, das dauert viel zu lange), außerdem sollen meine Beiden ja auch noch was zu kauen haben, was bei Canidae allerdings so eine Sache ist, weil die Stückchen ja wirklich Mini sind.
Sollte man CA auch in Wasser vorweichen, zwecks Flüssigkeitsaufnahme?
Ich würde allerdings auch nicht warten bis sie weich sind, denn die haben schön große Stücke, wo die Wuffis noch ein bisschen Kauen müssen.
Wie seht ihr das bei Trockenfutter, füttert ihr es aufgeweicht, unter Zugabe von Wasser sofort oder überhaupt trocken?
 

Höfi

Junior Knochen
Sollte man CA auch in Wasser vorweichen, zwecks Flüssigkeitsaufnahme?
CanisAlpha kann man nicht einweichen, da es beim Kontakt mit Wasser nicht aufquillt sondern zerfällt. Man kann schon nach wenigen Sekunden gut erkennen, wie die einzelnen Bestandteile beginnen, sich von der Oberfläche abzulösen. Nach wenigen Minuten ist der Brocken kaum mehr zu erkennen, da er von den abgelösten Bestandteilen schon zugedeckt wird.

Genau so verhält sich CanisAlpha auch im Magen der Tiere. Nach längstens einer Stunde sind die im Magen angekommenen Brocken komplett zerfallen und der nahrhafte Brei kann in den Darm weitergeleitet werden.


Ich würde allerdings auch nicht warten bis sie weich sind, denn die haben schön große Stücke, wo die Wuffis noch ein bisschen Kauen müssen.
Es ist auch sicherlich kein Fehler, wenn der Hund sein Gebiss zum Zerkleinern der Brocken benützt. Sogar die größten Schlinger werden zum Zerbeissen der Brocken animiert.

LG, Höfi
 

Eliara71

Super Knochen
Der Unterschied zwischen kaltgepresstem und extrudiertem Futter wurde ja schon erklärt. Ich habe allerdings selbst nun die Erfahrung gemacht sowie auch einiger meiner Kunden daß kaltgepresstes Futter weniger angenommen wird wie extrudiertes. Damit meine ich aber nicht die Futtersorten die chemische Konservierungsstoffe oder Lockstoffe oder sonstiges haben. Ich unterscheide hier auch zwischen "gutem und weniger gutem" Futter!!! ;)

Kaltgepresstes Futter nicht einweichen, denn dann ist wirklich nur noch Suppe vorhanden. Ich habe Canidae auch mal eingeweicht, es wurde etwas mehr vom Volumen her, aber nicht wie manch andere Sorten die gleich das fünffache oder mehr aufquellen. Ich fand es moderat, hatte auch mal Fotos gemacht mit nem Geldstück, aber die find ich jetzt wo ich sie mal brauchen könnte nicht *grummel*

Ich bleibe bei meinem extrudiertem Trofu in der Früh und Fleisch mit Gemüse-Obst Gatsch am Abend!! ;)
 

scooby200179

Super Knochen
also, wir füttern nun schon seit längerem Canis Alpha und sind sehr zufrieden damit.

es stimmt, zu Beginn mußte auch unsere Maus vermehrt Kot absetzen, das hat sich aber nach kurzer Zeit wieder normalisiert.

wir können es nur empfehlen!
 

Maussie

Junior Knochen
Kaltgepresstes Futter nicht einweichen, denn dann ist wirklich nur noch Suppe vorhanden. Ich habe Canidae auch mal eingeweicht, es wurde etwas mehr vom Volumen her, aber nicht wie manch andere Sorten die gleich das fünffache oder mehr aufquellen.
Ich gebe meinen beiden momentan Canidae eingeweicht, habe aber das Gefühl, dass es sich innerhalb von 5 -10 Minuten so gut wie gar nicht verändert. Länger kann ich meine Wauzis nicht hinhalten, dann da sitzen sie schon mit so großen Augen vorm Freßplatz, dass ich es nicht mitansehen kann;).
Meine beiden ersten Hunde (ist schon ein paar Jährchen her) bekamen Eukanuba, wenn ich das länger als 10 -15 Minuten quellen ließ, war das ganze Wasser aufgesogen und es war weicher großer Berg Matsch.
Aber was nun wirklich besser ist, ich mein ob es zerfällt oder fest bleibt ,hab ich noch immer nicht ganz durchschaut?!:confused:
Werde vielleicht doch mal CA versuchen, vielleicht erstmal nur morgens, denn bei meiner Kleinen bin ich froh, dass sie mit ihren 11 Monaten die ganze
Nacht durchhält und das will ich mir nicht durch die Abendfütterung eines
verdauungsfördernden Futter zunichte machen.:eek:
 

Eliara71

Super Knochen
Warum möchtest Du denn nachdem Canidae doch gut vertragen wird auf Canis Alpha umwechseln?? Nur weil es kaltgepresst ist? :confused:
 

Maussie

Junior Knochen
Warum möchtest Du denn nachdem Canidae doch gut vertragen wird auf Canis Alpha umwechseln?? Nur weil es kaltgepresst ist? :confused:
Einerseits weil es eben kalt gepresst ist, weil die Stücke größer sind und die Hunde was zum Beißen haben, weil es mir von den Inhaltstoffen her natürlicher vorkommt (keine Nebenprodukte , nichts gentechnisch verändertes und ohne Tierversuche entwickelt - wenn man Hersteller glauben darf). Und ein großer Vorteil: es reist nicht um die halbe Welt, sondern kommt aus Deutschland und ich denke halt im Sinne unserer Umwelt sollte man halt wenn möglich schon ein bisschen auf die Herkunft bei Lebensmittel schauen
(das mach ich auch bei unseren Lebensmitteln, ich schau eher, dass ich heimische Produkte bekomme oder zumindest nicht aus Übersee oder Äpfel aus Afrika:eek::eek:). Aber das ist einfach eine Einstellungssache und ich hätte eben ein gutes Gefühl, wenn ich auch beim Hundefutter ein heimisches Produkt finden würde (indem Fall fast heimisch;)). Österreichisches Trofu wird es ja kaum geben, zumindest kein hochwertiges.
 

Eliara71

Super Knochen
Was die deutschen nicht herstellen können kommt halt aus dem Ausland. Und da ich Canidae zb. um längen besser finde wie die deutschen Produkte kaufe ich das. Sobald ein Hersteller wirklich das herstellt was ich für meine Tiere brauche und möchte wird es sicherlich auch von mir gekauft und verkauft. Aber das war bisher nicht der Fall ;)

Zum Kauen gebe ich meiner Aaliyah halt Fleisch und Knochen ;) Das kommt aus Deutschland z. Teil auch aus meiner Region :p
 

Andreas MAYER

Super Knochen
weil es mir von den Inhaltstoffen her natürlicher vorkommt (keine Nebenprodukte , nichts gentechnisch verändertes und ohne Tierversuche entwickelt - wenn man Hersteller glauben darf).
Wie kommst Du auf das? Die Inhalststoffe im Canidae sind genauso "natur pur", wie die im CA. ;)

Und ein großer Vorteil: es reist nicht um die halbe Welt, sondern kommt aus Deutschland und ich denke halt im Sinne unserer Umwelt sollte man halt wenn möglich schon ein bisschen auf die Herkunft bei Lebensmittel schauen (das mach ich auch bei unseren Lebensmitteln, ich schau eher, dass ich heimische Produkte bekomme oder zumindest nicht aus Übersee oder Äpfel aus Afrika:eek::eek:). Aber das ist einfach eine Einstellungssache und ich hätte eben ein gutes Gefühl, wenn ich auch beim Hundefutter ein heimisches Produkt finden würde (indem Fall fast heimisch;)). Österreichisches Trofu wird es ja kaum geben, zumindest kein hochwertiges.
Das ist natürlich ein Grund, den man ohne weiteres akzeptieren kann. :)

LG, Andy
 

Leo und Marge

Junior Knochen
Hallo,

die Marge isst momentan Yomis, ihr taugts voll. Ich habe auch mal gekostet aber für mich gibt es besseres zum essen;). Komt aus Deutschland, zumidest das mit Pute. Ob das Galloway aus D kommt weiss ich nicht. Ich will auch kein Futter kaufen das um die ganze Welt gereist ist. Yomis ist auch kaltgepresst, sicher nimmt trockenes Futter immer wasser auf aber so galaktisch aufschwellen wie zb. Eukanuba nach ein halbe Stunde tut es auf keinem Fall. Und bezahlen kann ich Yomis auch (werd in Graz noch zugestellt auch!)

LG Leo
 

Maussie

Junior Knochen
Ich habe mir noch einen Sack Canidae bestellt, weil ich bis zur Lieferung von CA sowieso nicht mehr warten konnte. Ich werde es dann einfach mal dazuprobieren und dann schauen, wie meine beiden drauf reagieren. Wenn sie Verdauungsprobleme kriegen stell ich sicher nicht um, denn nachts ständig rauslaufen (habe ca 40 Stufen zu überwinden) ist auch nicht meins.:rolleyes:
 
Oben