"Kampfhund" bei Ikea

Gelöscht_29

Gesperrt
Super Knochen
als das ist ja wohl, das allerletzte, der Standard mutiert ja wirklich nur noch zum schmierenblatt und hundehetze sondergleichen:mad:

ich war in den letzten Monaten sehr oft beim Ikea, zu den unterschiedlichsten tages- und abendzeiten, weil ich mein neues wohndomizil neu eingerichtet habe und daher habe ich besagten security-mann mit besagtem Hund sehr oft gesehen, was stimmt, dass der Hund nicht ganz gelassen unterwegs war und ein wenig nervös wirkte, aber der hat NIE auch nur gebellt oder sonst welche Anstalten gemacht, die auch nur im geringsten maße aggressiv oder gefährlich wirken hätten können:rolleyes:
und 2x haben ihn sogar kinder/jugendliche streicheln dürfen...mit eigenen augen gesehen....

unglaublich, was sich solche pseudojournalisten anmaßen:mad:
 

Radetzky

Super Knochen
als das ist ja wohl, das allerletzte, der Standard mutiert ja wirklich nur noch zum schmierenblatt und hundehetze sondergleichen:mad:

ich war in den letzten Monaten sehr oft beim Ikea, zu den unterschiedlichsten tages- und abendzeiten, weil ich mein neues wohndomizil neu eingerichtet habe und daher habe ich besagten security-mann mit besagtem Hund sehr oft gesehen, was stimmt, dass der Hund nicht ganz gelassen unterwegs war und ein wenig nervös wirkte, aber der hat NIE auch nur gebellt oder sonst welche Anstalten gemacht, die auch nur im geringsten maße aggressiv oder gefährlich wirken hätten können:rolleyes:
und 2x haben ihn sogar kinder/jugendliche streicheln dürfen...mit eigenen augen gesehen....

unglaublich, was sich solche pseudojournalisten anmaßen:mad:

Das ist aus einem Blog mit dem Titel "gehts noch", da wird sich über alle möglichen Themen aufgeregt. Und ich finde die Frage berechtigt-warum muß ein Security grimmig dreinschauend und mit der entsprechenden Körpersprache (ich bin ihm schon begegnet, und fühlte mich in Gegenwart des "Gespanns" sehr unwohl) mit einem nervösen Hund genau dort patrouillieren?

Und dabei ist es ganz egal, was für ein Hund das ist.
 

Gelöscht_29

Gesperrt
Super Knochen
Das ist aus einem Blog mit dem Titel "gehts noch", da wird sich über alle möglichen Themen aufgeregt. Und ich finde die Frage berechtigt-warum muß ein Security grimmig dreinschauend und mit der entsprechenden Körpersprache (ich bin ihm schon begegnet, und fühlte mich in Gegenwart des "Gespanns" sehr unwohl) mit einem nervösen Hund genau dort patrouillieren?

Und dabei ist es ganz egal, was für ein Hund das ist.
hmm ein security wird wohl doch angestellt sein und seinen Job ausüben und wenn ich mir denk, dass er lachend und grinsend herumrennt, wird wohl so mancher gauner ihn sicher nicht ernst nehmen:rolleyes:

und wenn du ihn als grimmig empfindest, dann schau dich mal in wien um, da kannst dich bei jedem zweiten gleich noch viel unwohler fühlen, so grantig und grimmig, wie die leute oft sind:cool:

aber es lebe das vorurteil, wenn er mit einem pudel oder golden retriever dort grimmig herummraschiert und seinen Job verrichtet, wäre es natürlich gleich viel angenehmer :rolleyes:- sorry für den Sarkasmus
 

Radetzky

Super Knochen
hmm ein security wird wohl doch angestellt sein und seinen Job ausüben und wenn ich mir denk, dass er lachend und grinsend herumrennt, wird wohl so mancher gauner ihn sicher nicht ernst nehmen:rolleyes:

und wenn du ihn als grimmig empfindest, dann schau dich mal in wien um, da kannst dich bei jedem zweiten gleich noch viel unwohler fühlen, so grantig und grimmig, wie die leute oft sind:cool:

aber es lebe das vorurteil, wenn er mit einem pudel oder golden retriever dort grimmig herummraschiert und seinen Job verrichtet, wäre es natürlich gleich viel angenehmer :rolleyes:- sorry für den Sarkasmus


Lesen ist eine Kunst-es geht mir gar nicht speziell um den Hund. Aber warum muß dort, wo man seine bestellten Waren abholt, umtauscht, verlorene Schrauben organisiert, sich nach dem Stress noch einen Frankfurter gönnt und man vielleicht noch ein paar sandige Kekse kauft überhaupt ein grimmiger Security rumstiefeln? Wen soll der abschrecken-und wovon? Und wieso trägt der Hund im Gewühl , wenn er eh schon nervös ist, keinen Beißkorb? Damit der Security ihm den im Fall des Falles nicht erst abzunehmen braucht? Und welcher Fall könnte das sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gelöscht_29

Gesperrt
Super Knochen
Lesen ist eine Kunst-es geht mir gar nicht speziell um den Hund. Aber warum muß dort, wo man seine bestellten Waren abholt, umtauscht, verlorene Schrauben organisiert, sich nach dem Stress noch einen Frankfurter gönnt und man vielleicht noch ein paar sandige Kekse kauft überhaupt ein grimmiger Security rumstiefeln? Wen soll der abschrecken-und wovon? Und wieso trägt der Hund im Gewühl , wenn er eh schon nervös ist, keinen Beißkorb? Damit der Security ihm den im Fall des Falles nicht erst abzunehmen braucht? Und welcher Fall könnte das sein?
weißt ich kenn seinen routenplan/einsatzplan nicht, ich nehme nicht an, dass er das zum spaß macht und ich habe ihn zb, nie bei den umtausch/Reklamationen gesehen, sondern immer weiter vorne bei den kassen und auch nicht direkt davor, sondern immer an der wandseite, wo sich der ausgang zum Parkplatz befindet...

und ob ein Hund im Einsatz einen mk tragen muss oder nicht, weiß ich nicht und ist mir ehrlich gesagt auch egal, weil ich mich von diesem gespann weder gestört noch bedroht gefühlt habe:rolleyes:
und nur weil ein Hund leicht nervös ist, geht auch noch keine Gefährdung aus - ABER es ist wirklich sinnlos mit leuten zu diskutieren, die sich durch die reine Anwesenheit eines securtiymannes und eines (listen)hundes ohne mk gestört, unwohl oder was weiß ich noch alles fühlen:rolleyes:
 

Malti

Junior Knochen
Ich hab den Securitymitarbeiter samt Hund dort auch schon gesehen.

Keine Ahnung ob es dort mehrere gibt, aber der den ich mein, dessen Hund ist eher ein Nervösling.

Ganz klar ist mir dennoch nicht, warum es nötig ist, dass der Sicherheitsmann einen Hund mit hat. Zum einen wird der wohl kaum erschnuppern können ob jemand etwas stiehlt, zum anderen wird der Hund wohl kaum losgeschickt um das Diebesgut zurückzuholen.

Weiters hat Ikea auf seiner HP folgende Passagen:

"Mit dem Hund zu IKEA Wien Vösendorf?
Du liebst deinen vierbeinigen Freund?
Es gibt allerdings auch sehr viele Erwachsene und Kinder, die Angst vor Hunden haben. Aus diesem Grund dürfen Hunde bei IKEA Wien Vösendorf nur mit angelegter Leine und Beißkorb mitgeführt werden."

Ist dann auch irgendwie absurd zuerst auf die möglichen Ängste der eigenen Kunden hinzuweisen und das dann selbst nicht ernstzunehmen.
 

Gelöscht_29

Gesperrt
Super Knochen
Ich hab den Securitymitarbeiter samt Hund dort auch schon gesehen.

Keine Ahnung ob es dort mehrere gibt, aber der den ich mein, dessen Hund ist eher ein Nervösling.

Ganz klar ist mir dennoch nicht, warum es nötig ist, dass der Sicherheitsmann einen Hund mit hat. Zum einen wird der wohl kaum erschnuppern können ob jemand etwas stiehlt, zum anderen wird der Hund wohl kaum losgeschickt um das Diebesgut zurückzuholen.

Weiters hat Ikea auf seiner HP folgende Passagen:

"Mit dem Hund zu IKEA Wien Vösendorf?
Du liebst deinen vierbeinigen Freund?
Es gibt allerdings auch sehr viele Erwachsene und Kinder, die Angst vor Hunden haben. Aus diesem Grund dürfen Hunde bei IKEA Wien Vösendorf nur mit angelegter Leine und Beißkorb mitgeführt werden."

Ist dann auch irgendwie absurd zuerst auf die möglichen Ängste der eigenen Kunden hinzuweisen und das dann selbst nicht ernstzunehmen.
das kostet mich jetzt doch noch einen lacher, viele Hunde IM Ikea gesehen, KEINER hatte einen mk, an der leine waren alle, was zwei kleine weiße wuschelige Hunde (wieß die rasse nicht), nicht daran hinderte, den haxen zu heben und hinzupinkel und die Besitzerinnen (waren 2 verschiedene "vorfälle") haben nicht mal versucht, aufzuwischen oder sonst was:rolleyes:
 

SydneyBristow

Super Knochen
Ist dann auch irgendwie absurd zuerst auf die möglichen Ängste der eigenen Kunden hinzuweisen und das dann selbst nicht ernstzunehmen.
Die Securitys sind doch einzig und alleine dazu da, sagen wir nicht Angst auszuzlösen, aber Respekt.

Ich brauch die auch nicht unbedingt, aber in manchen Geschäften können die einem gleich beim Eingang weiterhelfen, wenn man was sucht :) Bzw. finde ich es in großen Geschäften nicht schlecht jemanden dazu haben, falls doch mal was passiert. Reicht ja ein Feueralarm...
 

Tamino

Super Knochen
Mir ist es völlig wurscht, welcher Hund das ist, aber die Grundlage verstehe ich nicht.

Da das ja ein Mitarbeiter einer Privatfirma ist, Schutz-Ausbildung eines Hundes in Ö verboten ist - ausgenommen Diensthunde - (Sport ist eh klar), kann der Hund ergo kein Diensthund sein, müsste er ergo sowie gefordert und auch im Gesetz geregelt, einen Maulkorb tragen????
 

Krambambuli

Profi Knochen
Und da fragt man sich noch, wo die Vorurteile gegen bestimmte Rassen herkommen. Wenn's extra darauf angelegt wird, abschreckend/einschüchternd zu wirken. :rolleyes: Ein Security mit einem nicht-Soka macht ja auch viel weniger her.
Wird dann vielleicht auch noch angesprochen ob man ihn streicheln kann. :eek:
 

Andrea J

Super Knochen
Und da fragt man sich noch, wo die Vorurteile gegen bestimmte Rassen herkommen. Wenn's extra darauf angelegt wird, abschreckend/einschüchternd zu wirken. :rolleyes: Ein Security mit einem nicht-Soka macht ja auch viel weniger her.
Wird dann vielleicht auch noch angesprochen ob man ihn streicheln kann. :eek:
soweit ich gelesen habe gibt es doch tatsächlich so Wahnsinnige, die den bösen, bösen Hund vom Sec. gestreichelt haben :eek::cool::cool::rolleyes:

Himmel....wärs ein Mali oder ein Weißer Schäfer gewesen, hät keiner mit der Wimper gezuckt...aber weils ein STaff? ist, wird gleich ein Theater gemacht..
schade das es scheinbar für den Hund zu viel Stress ist...wenn er nervös wirkt...das würde ich viel eher beanstande, als die Rasse oder den Beißkorb der nicht oben ist:(
 

Wunschpunsch

Profi Knochen
mich nervt diese securityaufmarschiererei sowieso überall und ein nervös wirkender hund erhöht nicht grad mein sicherheitsgefühl, die rasse is mir sowieso schnurz
 

Krambambuli

Profi Knochen
soweit ich gelesen habe gibt es doch tatsächlich so Wahnsinnige, die den bösen, bösen Hund vom Sec. gestreichelt haben
Hab auch schon gehört, dass es solche Verrückte geben soll.
Himmel....wärs ein Mali oder ein Weißer Schäfer gewesen, hät keiner mit der Wimper gezuckt...aber weils ein STaff? ist, wird gleich ein Theater gemacht..
So theatralisch finde ich’s jetzt auch wieder nicht. Fakt ist, dass es kein Schäfer oder Mali ist. Der Herr Security wird sich also schon was dabei gedacht haben. Heutzutage kann man sich nicht mehr ungestraft einem solchen Klischee bedienen, so traurig das ist. Ob mit oder ohne Beisskorb. Wobei, mit wärs noch viel abschreckender, sollte ihm also eigentlich entgegenkommen.
Finde ich halt bei der schon herrschenden Hysterie nicht gerade förderlich. Und wird auch kaum helfen die unzähligen Staffs in den Tierheimen schneller zu vermitteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Melamigo

Profi Knochen
Ich weiß zwar nicht von welcher Firmer der Sec ist. Aber ich war auch einmal beim Wachdienst beschäftigt - sogar manchmal als Hundeführer!

Jedenfalls war es so, dass keiner der Hunde eine Prüfung hatte (ich nehme einmal an, dass die Personalabteilung auch keine geringste Ahnung von Hundeausbildung oder dgl hat ;) )

Und ob das jetzt ein Staff, Schäfer, Rotti etc. ist liegt auch daran, wer den Dienst machen muss. Es sind immer private (Familien-) Hunde der Wachdienstleute :cool:

Der Hund soll lediglich zur Abschreckung sein; "Hetzen" auf Personen ist strengstens untersagt. Wobei ich denke 98% dieser Hunde hätten keine Ahnung was Herrchen/Frauchen plötzlich möchten :rolleyes:

Und das der Sec grimmig schaut - auch kein Wunder! Weiß jemand wie seine Dienstzeiten sind, ob er eine Ablöse hat für die Mittagspause?
Ich war auf Baustellen immer in 12Std Radln - ja ich hatte keine Pause! Durfte nicht mal zum Bäcker neben an ein Semmerl holen. Das man dann grimmig dreinschaut kommt häufig vor! Abgesehen von der miesen Entlohnung!

PS: Ich war nicht mit meinem Border Collie im Dienst ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone_Lilly

Medium Knochen
Ich weiss nicht, wo da das Problem ist, wenn ein Security mit Hund anwesend ist. Und wie schon einige schrieben, ein Security muss eine gewisse Härte ausstrahlen, sonst würd das ganze keinen Sinn haben. Und das man da auch nicht einen Chihuahua nehmen kann ist auch klar.
Ich versteh sehrwohl warum man Securitys einsetzt. Bin selber im Verkauf und ich weiss was für Deppen heutzutage schon rumlaufen. In der heutigen Zeit wundert mich sowas garnicht und finds sogar ok. Wem es nicht passt der kann es ja einfach ignorieren...
 
Oben