Kampfhunde gehören verboten!!???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Amigo17

Junior Knochen
Kamfhunde sind gefährlich und deren Zucht gehört verboten!!!

echt.....wenn ich sowas schon lese

ja ok, es ist leider wieder etwas vorgefallen, doch sind deswegen alle sogenannten "Kampfhunde" gleich gefährlich?
Doch es ist immer das gleiche....passiert einmal etwas, kann man sich sicher sein, dass in den darauf folgenden Tagen wieder spekuliert wird ob solche Tiere zu gefährlich sind für unsere Welt.
Wenn ich sowas lese würde ich am liebsten die Zeitung zerreißen und einen dicken Beschwerdebrief schreiben!!!

Es gibt (leider) viele Fälle wo solche Hunde aggressiv reagieren, doch meist ....oder eher immer.....ist der Besitzer schuld

Sein wir mal ehrlich, wenn ich wollte könnte ich meinen Vizsla auch zu einer Kampfmaschine machen.
Und auch der süße Westie könnte gefährlich werden.
Natürlich haben "Kampfhunde" eine viel höhere Beißkraft....doch auch ein kleiner Hund kann, wenn er ein Kind beißt, große Schäden anrichten.

Und bevor man "Kampfhunde" weiter verurteilt.....die meisten Bissattacken stammen von Deutschen Schäfer, dann kommt der Dackel und erst an dritter Stelle sind die "Kampfhunde"

Und ach ja.....es gibt keine "Kampfhunde".....schaut mal in ein (gutes) Hundebuch....das ist keine wissenschaftliche Bezeichnung
Also auch ein Goldie kann ein Kampfhund sein.....er braucht nur dazu ausgebildet zu sein.

Und .....Hunde wie Rottie und Co. sollten nicht in die Hände von Anfängern! Mag ja sein, dass ein solcher Hund toll aussieht, aber dabei sollte man nicht vergessen, dass solche Rassen eine erfahrene und konsequente Hand brauchen. Denn wie gesagt die Beißkraft ist da und auch haben solche Hunde oft ein höheres Aggressionspotenzial.

Wer jetzt eher negativ über solche Hunde denkt:
Sogenannte "Kampfhunde" sind nicht nur gefährlich......nein......sie können auch perfekte Familienhunde sein.
Doch, das gilt für jede Rasse, Hunde haben nicht alleine mit kleinen Kindern zu sein (es kann immer was passieren, auch wenn es der Hund nicht böse meint) und auch finde ich es persönlich nicht gut wenn z.B. Kinder meinen Hund streicheln wollen (er ist zwar ein absoluter Schatz, aber ich weiß nicht, ich mags einfach nicht)

Ich hoffe wenigstens einer von den "Kampfhund"-Gegnern liest diesen Beitrag und erkennt dass diese ach so gefährlichen Hunde vielleicht doch nicht so blutrünstige Monster sind!!

glg Christine

PS: jetzt hab ich mir mal meine Wut von der Seele geschrieben :D
 

orest

Super Knochen
Kamfhunde sind gefährlich und deren Zucht gehört verboten!!!

echt.....wenn ich sowas schon lese

ja ok, es ist leider wieder etwas vorgefallen, doch sind deswegen alle sogenannten "Kampfhunde" gleich gefährlich?
Doch es ist immer das gleiche....passiert einmal etwas, kann man sich sicher sein, dass in den darauf folgenden Tagen wieder spekuliert wird ob solche Tiere zu gefährlich sind für unsere Welt.
Wenn ich sowas lese würde ich am liebsten die Zeitung zerreißen und einen dicken Beschwerdebrief schreiben!!!

Es gibt (leider) viele Fälle wo solche Hunde aggressiv reagieren, doch meist ....oder eher immer.....ist der Besitzer schuld

Sein wir mal ehrlich, wenn ich wollte könnte ich meinen Vizsla auch zu einer Kampfmaschine machen.
Und auch der süße Westie könnte gefährlich werden.
Natürlich haben "Kampfhunde" eine viel höhere Beißkraft....doch auch ein kleiner Hund kann, wenn er ein Kind beißt, große Schäden anrichten.

Und bevor man "Kampfhunde" weiter verurteilt.....die meisten Bissattacken stammen von Deutschen Schäfer, dann kommt der Dackel und erst an dritter Stelle sind die "Kampfhunde"

Und ach ja.....es gibt keine "Kampfhunde".....schaut mal in ein (gutes) Hundebuch....das ist keine wissenschaftliche Bezeichnung
Also auch ein Goldie kann ein Kampfhund sein.....er braucht nur dazu ausgebildet zu sein.

Und .....Hunde wie Rottie und Co. sollten nicht in die Hände von Anfängern! Mag ja sein, dass ein solcher Hund toll aussieht, aber dabei sollte man nicht vergessen, dass solche Rassen eine erfahrene und konsequente Hand brauchen. Denn wie gesagt die Beißkraft ist da und auch haben solche Hunde oft ein höheres Aggressionspotenzial.

Wer jetzt eher negativ über solche Hunde denkt:
Sogenannte "Kampfhunde" sind nicht nur gefährlich......nein......sie können auch perfekte Familienhunde sein.
Doch, das gilt für jede Rasse, Hunde haben nicht alleine mit kleinen Kindern zu sein (es kann immer was passieren, auch wenn es der Hund nicht böse meint) und auch finde ich es persönlich nicht gut wenn z.B. Kinder meinen Hund streicheln wollen (er ist zwar ein absoluter Schatz, aber ich weiß nicht, ich mags einfach nicht)

Ich hoffe wenigstens einer von den "Kampfhund"-Gegnern liest diesen Beitrag und erkennt dass diese ach so gefährlichen Hunde vielleicht doch nicht so blutrünstige Monster sind!!

glg Christine

PS: jetzt hab ich mir mal meine Wut von der Seele geschrieben :D

Es gibt Hunde, die kann man nicht ausbilden zu Hundekämpfen, zumindest nicht erfolgreich. Hat schon Coppinger geschrieben, bin zu faul, das genaue Zitat rauszusuchen, war sinngemäß so: Man kann einem Jagdhund natürlich das Hüten beibringen, nur Weltmeister wird er nie werden.
 

Flashlight

Profi Knochen
Ich bin auch dafür, dass Kampfhunde verboten werden. Halte nix von Hundekämpfen... echt nicht. Empfinde es als verräterischer Missbrauch am besten Freund des Menschen.
 

Jessy1492

Profi Knochen
Es gibt Hunde, die kann man nicht ausbilden zu Hundekämpfen, zumindest nicht erfolgreich. Hat schon Coppinger geschrieben, bin zu faul, das genaue Zitat rauszusuchen, war sinngemäß so: Man kann einem Jagdhund natürlich das Hüten beibringen, nur Weltmeister wird er nie werden.
Wenn ich will mach ich jeden Hund scharf (bitte nicht falsch verstehen) egal welche Rasse (die Frage ist eher gewinnt er).

Der Pudel meiner Großelter hat in den 14 Jahren seines Lebens jedes Familienmitglied der Familie mindestens 10 mal gebissen immer mit mindestens blutenden Wunden.

Mein Staffmix hat sich noch nie gegen mich gestellt oder mich auch nur angeknurrt. (die glaubt sie ist ein Schoßhund)

Gestern auf der Post hab ich eine Hündin kennengelernt (mix aus Dogo Argentino, Boxer und Staff) der Hund hat nix besseres zu tun gehabt als mich freundlich zu begrüßen sich streicheln zu lassen und sich danach mitten in der Post am Rücken zu legen zum Bauchstreicheln.

Mir ist als Kind auch erklärt worden solche Hunde greift man nicht an die sind alle Böse (o-ton Oma). Durch meinen Ex hab ich genau diese Rassen kennen und lieben gelernt und bin froh das ich mich eines besseren belehren hab lassen.
 

orest

Super Knochen
Wenn ich will mach ich jeden Hund scharf (bitte nicht falsch verstehen) egal welche Rasse (die Frage ist eher gewinnt er).

Der Pudel meiner Großelter hat in den 14 Jahren seines Lebens jedes Familienmitglied der Familie mindestens 10 mal gebissen immer mit mindestens blutenden Wunden.

Mein Staffmix hat sich noch nie gegen mich gestellt oder mich auch nur angeknurrt. (die glaubt sie ist ein Schoßhund)

Gestern auf der Post hab ich eine Hündin kennengelernt (mix aus Dogo Argentino, Boxer und Staff) der Hund hat nix besseres zu tun gehabt als mich freundlich zu begrüßen sich streicheln zu lassen und sich danach mitten in der Post am Rücken zu legen zum Bauchstreicheln.

Mir ist als Kind auch erklärt worden solche Hunde greift man nicht an die sind alle Böse (o-ton Oma). Durch meinen Ex hab ich genau diese Rassen kennen und lieben gelernt und bin froh das ich mich eines besseren belehren hab lassen.
Richtig, die Frage ist, ob er gewinnt. Genau aus dem Grund werden eben manche Hunderassen genommen, und andere nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flashlight

Profi Knochen
Richtig. Daher wäre es irgendwie schicklich, wenn sich endlich jmd um die durchführung bereits bestehender Gesetze kümmert und solche "Organisationen" aufräumt.
 

orest

Super Knochen
Ja nur damit wär dann jeder Hund der ein Mundest gewicht von sagen wir mal 20 Kilo hat ein Kampfhund also auch zb. mein Chow Chow oder ein Goldi.
Nee, das hängt nicht vom Gewicht oder der Größe ab. Ein Irischer Wolf ist ziemlich groß , trotzdem würde den niemand ernsthaft für einen Hundekampf in Erwägung ziehen-weder von der Statur noch vom Wesen? Auch wenn sie ziemlich ungemütlich werden können-wurde hier ja auch schon beschrieben...
 

Kadaver

Gesperrt
Junior Knochen
Aber geh Kylie,durch einen weiteren Thread hier im Wuff wird mit Sicherheit die breite Masse ihre Meinung ändern und endlich anerkennen das alle "Kampfhunde" in Wahrheit nur superliebe menschenbezogene Schmuser sind ;)
 

Staff_Bully

Neuer Knochen
kein hund wird böse geboren genausowenig wie ein mensch als mörder, vergewal
tiger o.ä. Auf di welt kommt! Ich kann schon langsam den ausdruck kampfhund nicht mehr hören! Und noch mehr kotzt mich einfach so aussagen wie ein goldi wäre ein besserer familienhund als ein zb amstaff!
 

orest

Super Knochen
kein hund wird böse geboren genausowenig wie ein mensch als mörder, vergewal
tiger o.ä. Auf di welt kommt! Ich kann schon langsam den ausdruck kampfhund nicht mehr hören! Und noch mehr kotzt mich einfach so aussagen wie ein goldi wäre ein besserer familienhund als ein zb amstaff!
Niemand schreibt was von böse, das wär eine moralische Bewertung, und die kann man auf Tiere nicht anwenden.
 

Rodin

Gesperrt
Super Knochen
Ich bin auch schwerst dafür, dass man sämtliche "Kampfhunde" und alle Hunderassen, die in diese Schemata fallen, abschafft - und die Leute, die diese "halten", nicht erziehen, nicht im Griff haben, nicht vernünftig handlen und mit ihnen nicht gezielt für eine sichere Erziehung arbeiten, gleich mit dazu!
Denn der Hund an sich kann nichts dafür, dass genau diese Leute selbst keine Erziehung und Manieren haben, andere Hundehalter auch noch anpöbeln und bedrohen, und ihre Hunde zu "Killermaschinen" machen oder einfach auch werden lassen. Und drum gibts nur einen Weg: Diese Hunde gehören verboten, den Typen, die solche Hunde halten und "züchten", gehört ein lebenslanges Zucht- und Haltungs-Verbot auferlegt und die Einhaltung dieses regelmässig kontrolliert. Weil die wenigsten Leute, die so einen Hund haben, offenbar wissen, welche Zeitbombe sie an der Leine (oder auch nicht haben).

liebe Grüße
Gini und Rodin
 

Tiere

Super Knochen
"SOKAS" sind echt blutrünstige böse böse Hunde:rolleyes:.Ja klar der Schäferstaffimix hat mir deshalb auch meine Schuhe abgeschleckt,ach gott wie furchtbar!!:eek::rolleyes:Der Staffie auf der Post hat mich abgeschleckt und sich auch hingelegt=wie schrecklich:eek::eek::rolleyes:.Sorry konnte mir das nicht sparen.Wie meine Vorredner schon schrieben,man kann jeden Hund zu einer "Kampfmaschiene" erziehen (sorry das Wort:eek:).Im Th.Baden war mal ein Goldie der jeden um sich schnappte=wahrscheinlich früher zu Weihnachten angeschafft,Goldies sind ja alle superliebe Famylyhunde und dann wurde gemerkt das der Hund auch einen Auslauf braucht dann musste er natürlich schnell wieder weg:(.Eine Freundin von mir hat auch einen Goldie,der ist echt der friedlichste Goldie den ich kenne=er bekommt viel Aufmerksamkeit,viiel Auslauf (im Winter ca.2-3 std im Sommer bis zu 5 std täglich:))!Natürlich gibt es Sokas die wie der Goldie im Th.alles um sich schnappen was sch bewegt,aber die meisten beweisen das Gegenteil.
Sokas wurden ja nicht dafür gezüchtet das sie gegen Menschen kämpfen, sondern gegen andere Tiere.
 

hadschie

Super Knochen
Sag mal-gehts noch???:mad:
Hast du eigentlich eine Ahnung,wie viele tolle Halter dieser Rassen es gibt?Die sich Mühe geben,alle Auflagen erfüllen und durchaus verantwortungsvoll mit diesen Tieren umgehen.Ich habe fast 20 Jahre auf meinen Rotti gewartet und jetzt soll diese tolle Rasse aussterben?
Die idiotischen HH weichen dann eben auf andere Rassen aus-dann werden die Beaucerons wieder aus der Versenkung auftauchen,es werden wieder viele Dobis zu sehen sein.Aber macht ja nix-die könn ma ja dann auch verbieten.
Und was kommt dann?Die HSH?Na darauf freu ich mich schon...
Schon mal weitergedacht-übrig bleiben dann die kleinen Rassen...

Warum sollen viele die sich echt bemühen für die Unzulänglichkeiten anderer bezahlen?Das kann nicht sein!
 

hero2206

Medium Knochen
Ich bin auch schwerst dafür, dass man sämtliche "Kampfhunde" und alle Hunderassen, die in diese Schemata fallen, abschafft - und die Leute, die diese "halten", nicht erziehen, nicht im Griff haben, nicht vernünftig handlen und mit ihnen nicht gezielt für eine sichere Erziehung arbeiten, gleich mit dazu!
Denn der Hund an sich kann nichts dafür, dass genau diese Leute selbst keine Erziehung und Manieren haben, andere Hundehalter auch noch anpöbeln und bedrohen, und ihre Hunde zu "Killermaschinen" machen oder einfach auch werden lassen. Und drum gibts nur einen Weg: Diese Hunde gehören verboten, den Typen, die solche Hunde halten und "züchten", gehört ein lebenslanges Zucht- und Haltungs-Verbot auferlegt und die Einhaltung dieses regelmässig kontrolliert. Weil die wenigsten Leute, die so einen Hund haben, offenbar wissen, welche Zeitbombe sie an der Leine (oder auch nicht haben).

liebe Grüße
Gini und Rodin

Und was genau berechtigt dich dazu, mir fehlende Erziehung und Manieren zu unterstellen?
Was berechtigt dich dazu zu unterstellen das wir alle Killermaschinen und Zeitbomben an der Leine haben?
Was macht deinen Hund besser als meinen, wieso glaubst du besser zu sein als ich???

Wo is hier eigentlich der Kotzsmiley???
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben