Kastration für Katzen ist PFLICHT! (Auch für BAUERN!!)

Hikaru

Super Knochen
Wir sind leider auch nicht näher :(

Aber frag mal im Tierheim Parndorf nach, die sind näher dran an euch!

Liebe Grüße
 

kokospalme

Super Knochen
Infos zur KASTRATIONSPFLICHT und zum Tierschutzgesetz!

Da immer wieder mal offene Fragen zur Kastrationspflicht, sowie ganz generell zum Tierschutzgesetz auftauchen, hab ich euch ein ausführliches Infoblatt zu dieser Thematik erstellt. Hier habe ich euch viele relevante Informationen zur Gesetzeslage in Österreich zusammengefasst und auch eigenen Erläuterungen zum besseren Verständnis dazu geschrieben.

http://streunerkatzen.jimdo.com/app...pflicht+und+Tierschutzgesetz.pdf?t=1404558612
 

lazio

Super Knochen
Danke für diese Informationen,
das werde ich ausdrucken und meinen nichteinsichtigen Nachbarn in die Hand drücken .
 

Itundra

Super Knochen
Auch ich bin tatsächlich versucht, dies in die Postkästen meiner lieben Bauern-Nachbarn zu stecken:cool:
 

lilia

Super Knochen
wird ihnen vermutlich ziemlich egal sein. dafür kannst du dir mit Sicherheit ein paar nette feinde damit schaffen.
ein gesetz, für dessen Durchführung sich die zuständige exekutive nicht interessiert, ist eben wirkungslos.leider
 

Mottenkugel

Anfänger Knochen
Hab da auch so ein paar nette Nachbarn deren arme Katzen dauerschwanger sind. Das wird fix ausgedruckt und Freunde muss ich mir eh keine machen. Mehr als ignorieren und wegschmeißen können sie es eh nicht.
 

kokospalme

Super Knochen
ein gesetz, für dessen Durchführung sich die zuständige exekutive nicht interessiert, ist eben wirkungslos.leider
Mit dieser Einststellung wird die Wirkung auch nicht groß sein. Also ich kenne schon ein paar Fälle wo der AmtsTA dort war und dann kastriert werden musste! Nur es mal halt auch wer solche Fälle melden, damit die Behörden eingreifen können. Wenn man gleich davon ausgeht, dass es nix bringt, erreicht man üblicherweise auch nicht viel. In ca. 80% aller Fälle, die mir gemeldet werden finde ich auch eine friedliche Lösung und gerade Leute die scheue Katzen füttern sind dann meist dankbar über Hilfe beim Einfangen.
 

Nando

Super Knochen
Das Gesetz ist natürlich super, aber mir stellen sich einige Fragen:

Wie will das überprüft werden ? Zum einen denke ich, dass die Bauern die Katzenbabys lieber ertränken, als auch nur einen Cent für eine Kastration auszugeben. Zum anderen: selbst wenn der ATA zur Kontrolle kommt, viele Bauernhofkatzen sind scheu und lassen sich gar nicht erst sehen. Und wie will man bei einem weiblichen Tier kontrollieren, ob sie kastriert ist ?

Ich würde mir wünschen, dass sich alle an die Kastrationspflicht halten, aber ich habe größte Zweifel, wie das ganze umsetzbar ist.

Mich würde wirklich interessieren, ob sich seit Einführung des Gesetzes etwas an der Zahl der Katzen verändert hat ?

Gibt es da Infos ?
 

Chimney

Super Knochen
Wie will das überprüft werden ? Zum einen denke ich, dass die Bauern die Katzenbabys lieber ertränken, als auch nur einen Cent für eine Kastration auszugeben. Zum anderen: selbst wenn der ATA zur Kontrolle kommt, viele Bauernhofkatzen sind scheu und lassen sich gar nicht erst sehen. Und wie will man bei einem weiblichen Tier kontrollieren, ob sie kastriert ist ?
bei den Katern ist es eh offensichtlich, bei den Kätzinnen spätestens dann wenn sie wieder mal einen Riesenbauch mit sich herumtragen oder mit Kitten zu sehen sind.

Ich glaube nicht, dass das Gesetz schon viel bewirkt hat, leider. Weil gerade in sehr ländlichen Gegenden niemand die Bauern kontrolliert oder anzeigt (ist ja auch für die restliche Bevölkerung ganz normal dass der Bauer immer kleine Katzen hat:rolleyes:).
Aber das Gesetz gibt Tierschutzvereinen eine Handhabe, zumindest theoretisch. Es ist ein kleiner Fortschritt....
 

kokospalme

Super Knochen
Das Gesetz ist natürlich super, aber mir stellen sich einige Fragen:
Das Gesetz ist zumindest ein kleiner Fortschritt. Super, ist es noch lange nicht, weil es leider zu viele Lücken und zu unklare Formulierungen hat.

Wie will das überprüft werden ? Zum einen denke ich, dass die Bauern die Katzenbabys lieber ertränken, als auch nur einen Cent für eine Kastration auszugeben.
Ist leider genau so immer wieder die Tagesordnung, aber so wie Chimney schon sagt, wenn die Katzen hochträchtig herumrennen, oder eben Kitten herumwuseln, dann ist definitiv beweisbar, dass die Leute ihre Katzen nicht kastrieren haben lassen.

Die scheuen Tiere sind ohnedies ein Problem und daher gilt für sie auch sozusagen die Kastrationspflicht nicht, aber auch da kann man sich Hilfe holfen, bzw. Fallen ausborgen. Wo ein Wille, da ein Weg.

Mich würde wirklich interessieren, ob sich seit Einführung des Gesetzes etwas an der Zahl der Katzen verändert hat ?
Ich kann mich da Chimney nur anschließen- eben es geht schon mal darum, dass es zumindest eine Handhabe gibt. Leider wären natürlich größere Erfolge wünschenswert, aber schon alleine wenn man bedenkt, dass z.B. der Großteil der ganzen Tierschutzkatzen nur mehr kastriert, oder gegen eine Kastrationsklausel (bei Kitten) vergeben wird und diese Vorgangsweise auch gesetzlich gedeckt ist, dann hat sich in den letzten Jahren sicher schon einiges verbessert.
Eines der größten Problem ist halt, dass viele Leute bei Tierleid einfach zuschauen, weil sie mit den Nachbarn, Verwandten etc. keine Probleme haben wollen.
 
Oben