Katzen barfen für Blödies...

Sunny0407

Medium Knochen
Hallo ihr Lieben!


Nach langer Überredungszeit hab ich meine Eltern endlich soweit bekommen die Katzen zu barfen. Vorausgesetzt ich besorge das Fleisch und friere es portiniert ein. Ist kein Problem weil ich das ganze sowieso auch für den Hund mache, da gehen die Katzen gleich mit.

Sooo, es sind ja insgesamt 4 Katzen. Der leichteste wiegt knapp 4 kg und die anderen jeweils 5,5kg, 6kg und 6,5 kg.
Ist es da auch so wie bei den Hunden mit 2-3%?
Der Kater mit 6kg wurde vor kurzem "operiert" da er Struvitsteine hatte und nun füttern sie noch ganz brav Royal Canin. :rolleyes: Auf was muss ich da achten?

Welche Zusätze braucht man generell für das barfen von Katzen?
Fressen sie auch alles was der Hund so frisst?
Wie oft füttert ihr eure Barf-Katzen?
Wie führe ich die Umstellung am besten durch?

Fragen über Fragen...:rolleyes:
Freu mich schon auf eure Antworten!

LG
 

Bonsai

Moderator
am besten Bonsai oder Agnes fragen, die kennen sich mit Katzenbarf am besten aus ;)
Ich barfe nicht, ich fütter nur roh. :D :D

Ich mach es fast genauso wie baghira5, nur statt der Hefekleie (;)), nehm ich Hefeflocken und beim mageren Fleisch muss man aufpassen. Das Fleisch für Katzen muss nämlich einerseits hochwertig (proteinreich) und anderseits fett sein, da Katzen einen hohen Fettbedarf haben (ganz wichtig, das Fett muss tierischen Ursprungs sein). Pflanzliche Öle zb. sind für Katzen wertlos, ausgenommen Weizenkeimöl (wegen Vitamin E).

Bei mir gibts auch keine künstlichen Pulver (außer Taurin, kenn daher leider auch das von Zooplus nicht) und ich verfütter nicht einmal ein Kalziumsupplement, weil meine Katzen ausschließlich durch Knochen, also auch nur natürlich, ihr Kalzium bekommen.

Ansonsten: zweimal am Tag bekommen sie ihr Futter, sie sind derzeit ziemlich dicklich, weil unheimlich verfressen und umstellen tu ich immer so, dass ich mit wenig Fleisch anfange und das unter das Dosenfutter mische. Das Fleisch wird dann immer mehr, das Dosenfutter immer weniger und dann fang ich an, kleinweise zu supplementieren. Hab seit Samstag eine Pflegekatze, der hat zuerst gar nix gefressen und in der Nacht auf heute gleich eine schöne Portion Pute, bei dem wird die Umstellung sicher leicht, weil er verfressen ist, bei heiklen Fressern ist das sicher nicht ganz so leicht.
 

Sunny0407

Medium Knochen
Danke für eure bisherigen Antworten, das gibt mir schon mal einen kleinen Überblick über das Ganze. :)
Pute lieben sie eigentlich alle, also ich denke das werden wir dann anfangs zum umstellen verwenden.
Was hat es eigentlich für einen Sinn wenn man Eintagsküken verfüttert? Da tuts doch auch mal ein Ei oder?
Beim Hund *soll* man ja nur das Eigelb verfüttern, wie sieht das bei den Katzen aus?
Kann ich den, der kürzlich die Struvitsteine hatte genau so füttern?

LG
 

bullyline

Super Knochen
wenn ich mich hier auch kurz einmischen darf:p
ich barfe ja meinen Hund, bei meiner mäkeligen Katze will ich es nun auch mit Barf probieren, ich hab ihr zur Probe ein wenig RInderkopfleisch gegeben aber die Kuh;) findet wohl nur das Dosenfutter mit den ungesunden Geschmacksverstärkern toll. Mit welchen Fleisch könnte ich ihr die Sach noch schmackhaft machen? Einfach das andere Futter wegstellen und entweder du verhungerst oder frisst:p das Fleisch oder wie könnte ich das ganze noch angehen?

LG
 

Bettinusdan

Super Knochen
ich häng mich auch dran:

meine muzi frisst nur Hühnerherzen, Hühnermägen, hühnerfleisch und putenfleisch (mit kleinen knochen oder knorpeln).

Rind wird Kategorisch abgelehnt, genauso wie leber jeglicher art!

aber das wär doch dann ziemlich einseitig, oder?

oder ist es noch immer besser als TroFu?
 

Bonsai

Moderator
wenn ich mich hier auch kurz einmischen darf:p
ich barfe ja meinen Hund, bei meiner mäkeligen Katze will ich es nun auch mit Barf probieren, ich hab ihr zur Probe ein wenig RInderkopfleisch gegeben aber die Kuh;) findet wohl nur das Dosenfutter mit den ungesunden Geschmacksverstärkern toll. Mit welchen Fleisch könnte ich ihr die Sach noch schmackhaft machen? Einfach das andere Futter wegstellen und entweder du verhungerst oder frisst:p das Fleisch oder wie könnte ich das ganze noch angehen?
Ich mach das immer so, wenn ich eine neue Katze dazubekomme, die kein Rohfutter gewohnt ist: du nimmst ein Kaffeelöfferl ganz ganz fein geschnittenes Fleisch (am besten Pute oder Huhn) und mischt es unter das gewohnte Dosenfutter. Hat die Katze das mal akzeptiert kommt jeden Tag ein Löfferl mehr dazu (und das Dosenfutter wird natürlich weniger), bis nur mehr Fleisch und kein Dosenfutter dabei ist. Hat die Katze das dann akzeptiert, probier ich andere Fleischsorten aus und dann kommen auch erst die Nahrungsergänzungsmitteln dazu. Kopffleisch eignet sich aber normalerweise nicht so gut für Katzen, weil diese hochwertigeres Fleisch benötigen, also mit weniger Knorpel und Fettklumpen, was ja manchmal im Kopffleisch ist. Fett ist zwar wichtig, aber Muskelfleisch auch, es ist daher nicht ganz leicht die verschiedenen Fleischsorten zu finden, die Katzen nicht nur fressen sondern die auch gut für sie sind.

Hie und da Kopffleisch schadet aber nicht, nur als Hauptfleisch würde ich es nicht unbedingt benutzen (im Gegensatz zu Hunden).
 

Bonsai

Moderator
ich häng mich auch dran:

meine muzi frisst nur Hühnerherzen, Hühnermägen, hühnerfleisch und putenfleisch (mit kleinen knochen oder knorpeln).

Rind wird Kategorisch abgelehnt, genauso wie leber jeglicher art!

aber das wär doch dann ziemlich einseitig, oder?

oder ist es noch immer besser als TroFu?
Hast du schon Fisch probiert? Lamm?

Gut wäre halt schon auch hie und da ein dunkles Fleisch, sonst ist es schon recht einseitig. Hast du schon alle Arten von Rind probiert, bzw. welches hast du probiert?

Was du natürlich auch machen kannst, ist hie und da eine hochwertige Rindfleischdose zu verfüttern, wenn sie das annimmt, damit sie Abwechslung hat.

Alles ist besser als Trofu, ich halte von Trofu in der Katzenernährung gar nichts und bin mir sicher, dass es viel Schuld an manchem Leid hat.
 

Bettinusdan

Super Knochen
Hast du schon Fisch probiert? Lamm?

Gut wäre halt schon auch hie und da ein dunkles Fleisch, sonst ist es schon recht einseitig. Hast du schon alle Arten von Rind probiert, bzw. welches hast du probiert?

Was du natürlich auch machen kannst, ist hie und da eine hochwertige Rindfleischdose zu verfüttern, wenn sie das annimmt, damit sie Abwechslung hat.

Alles ist besser als Trofu, ich halte von Trofu in der Katzenernährung gar nichts und bin mir sicher, dass es viel Schuld an manchem Leid hat.
fisch hab ich bis jetzt nur in form von dosen-thunfisch gegeben (aber der is ja nimmer roh), könnt mir aber vorstellen dass sie das frisst.

lamm hab ich noch nicht probiert!

ich hab ihr dasselbe wie den hunden vom rind gegeben: herz, leber, kopffleisch, schlund, pansen, euter,...

das einzige was sie gefressen hat (und auch nur weil sie schon großen hunger hatte) warer euter und pansen.

den rest hab ich nach ein paar tagen weggekippt, sie hätts nie im leben gefressen!

aber das mit den dosen ist eine gute idee!

welche marke empfiehlst da? vivaldi?
 

Bonsai

Moderator
fisch hab ich bis jetzt nur in form von dosen-thunfisch gegeben (aber der is ja nimmer roh), könnt mir aber vorstellen dass sie das frisst.?
Am besten wäre echter Lachs, also nicht der Alaskan Seelachs oder mit welchem Namen der auch immer verkauft wird, sondern beim echten Lachs steht glaub ich Wildlachs oben.

ich hab ihr dasselbe wie den hunden vom rind gegeben: herz, leber, kopffleisch, schlund, pansen, euter,...?
Kein Wunder, dass sie das nicht frisst, würden meine auch nie im Leben, außer Leber und Herz. :) Versuch mal Wangerlfleisch oder Rindsgulaschfleisch, etwas wo viel Muskelfleisch vorhanden ist, Schlund, Kopf, Pansen, Euter sind für Katzen bähhhh und ist auch viel zu minderes Fleisch für Katzen.

welche marke empfiehlst da? vivaldi?
Vivaldi ist sicher nicht schlecht oder Grau oder Real Nature oder Porta 21 zb.
 

lupin

Super Knochen
weil du gerade da bist, bonsai :eek:
was würdest du einer mietz füttern, die mit knochen nichts anfangen kann bzw einer anderen, die auf huhn erbricht?
ich würd meine ja auch lieber roh füttern (was mich das almo kostet, tut schön langsam richtig weh ; ), aber nach zwei versuchen trau ich mich nicht mehr
 

Bonsai

Moderator
weil du gerade da bist, bonsai :eek:
was würdest du einer mietz füttern, die mit knochen nichts anfangen kann bzw einer anderen, die auf huhn erbricht?
ich würd meine ja auch lieber roh füttern (was mich das almo kostet, tut schön langsam richtig weh ; ), aber nach zwei versuchen trau ich mich nicht mehr
Hast du bei der Mietz, die keine Knochen frisst, schon mal probiert, die Hühnerhälse fuzzi klein zu schneiden? Geht mit einer Haushaltsschere sehr gut und die kleinen Knochenstücke kann man dann gut unter das normale Futter mischen.

Bei der, die auf Huhn erbricht, würde ich Huhn weglassen (erbricht sie auf jeden Teil vom Huhn oder nur auf bestimmte, zb. sehr fette Teile?). Man kann ja im Prinzip auch mit Knochenmehl und Calziumcitrat oder -carbonat ergänzen, aber da müsste man dann wahrscheinlich wirklich herumrechnen, bzw. einen Kalkulator verwenden.
 

lupin

Super Knochen
also eigtl kommen sie alle mit knochen nicht zurecht. flügerl werden kurz angekaut, hälse ebenso; aber dann wirds wohl zu anstrengend für die katzenschaft.
vivi erbricht auch auf reines (hühner)muskelfleisch noch tage später, sie scheint sich damit gründlich den magen zu verderben.
roux ist der eigentliche fleischbegeisterte, pipilotta futtert es zeitweilig mal und vivi wenns denn sein muss, unter protest gelegentlich.
 

Bonsai

Moderator
also eigtl kommen sie alle mit knochen nicht zurecht. flügerl werden kurz angekaut, hälse ebenso; aber dann wirds wohl zu anstrengend für die katzenschaft.
Darum sag ich ja klein schneiden, das isst sich dann ganz leicht mit dem anderen Fleisch mit. Bei mir sind sie auch eher alle kaufaul, kaum einer futtert einen ganzen Hühnerhals und so wird fast jeden Tag ein Hals geschnitten und unter das Fleisch gemischt.

vivi erbricht auch auf reines (hühner)muskelfleisch noch tage später, sie scheint sich damit gründlich den magen zu verderben.
roux ist der eigentliche fleischbegeisterte, pipilotta futtert es zeitweilig mal und vivi wenns denn sein muss, unter protest gelegentlich.
Dann würde ich das normale Hühnerfleisch weglassen, gibt ja noch genug anderes, Pute, Putenherzen, Hühnermagen (wenn sie es verträgt), Lamm, Wangerlfleisch, Rindsgulaschfleisch, Pferd, Wild, Fisch, Kaninchen zb.
 

Bettinusdan

Super Knochen
Kein Wunder, dass sie das nicht frisst, würden meine auch nie im Leben, außer Leber und Herz. :) Versuch mal Wangerlfleisch oder Rindsgulaschfleisch, etwas wo viel Muskelfleisch vorhanden ist, Schlund, Kopf, Pansen, Euter sind für Katzen bähhhh und ist auch viel zu minderes Fleisch für Katzen.
gulaschfleisch frissts auch nicht, das hoagliche Drum!

aber ich werds wieder und wieder probieren!

ganz seltsam ist sie an manchen tagen drauf: da wird jegliche frisches Futter verschmäht (sogar ihre geliebten hendlherzen) und sie schreit solange bis sie ihr trockenfutter bekommt.
und das obwohl sie zu 75% seit ca. einem halben jahr frisch ernährt wird!
hat das was mit den lockstoffen im futter zutun?

und wegen dem fisch: gibts noch andere sorten die ich ihr geben kann?
Thunfisch, forelle,...?

gemüse werd ich ihr nicht geben, da sie je mehr als genug mäuse fängt und frisst, da müsste dieser bedarf ja gedeckt sein, oder?
 
Oben