Katzen und BARF

rosanna

Super Knochen
Bonsai schrieb:
Mach dich nicht so abhängig von dem Kalkulator, lass einfach mal den Hausverstand walten. :D
Ich versuchs ja, daher hab ich ja das meiste Zusatzzeug von vorne herein abgelehnt. :eek: Okay, ich vergesse, dass es Easy B.A.R.F. und sonstiges Zusatzzeug gibt und kauf mir stattdessen noch 2 bis 3 Dosen, die ich mit unterschiedlichen Ballaststoffmischungen (Kokosflocken & Walnüsse, Weizenkeime & a. Flocken, ev. noch Sonnenblumenkerne & Sesamkerne) fülle und abwechselnd untermische. Weitere Abwechslung etwas Gemüsegatsch (wenn sie mögen), den ich sowieso tägl. für meine Hündin zubereite. Und unterschiedliche Fleischsorten stehen ja auch auf dem Plan. :)

In diesem Zusammenhang: Gilt bei den Katzen dasselbe wie bei den Hunden im Bezug auf Gemüse? Keine Zwiebelgewächse, Nachtschattengewächse selten....?

LG
Rosanna
 

Dari

Super Knochen
In diesem Zusammenhang: Gilt bei den Katzen dasselbe wie bei den Hunden im Bezug auf Gemüse? Keine Zwiebelgewächse, Nachtschattengewächse selten....?

LG
Rosanna
Gut dass du fragst, das weiß ich nämlich auch nicht!

Noch eine Frage hab ich: Wie schlimm ist es, wenn Katz' kein Gemüse futtert oder nur gaaaaaaaaaaanz wenig? (meiner frisst's eh großteils, aber Schwester-Kater Tom nicht wirklich; Wobei der sich schon auch von Mäusen und was sonst so kreucht und fleucht ernährt.)

lg
Martina
 

rosanna

Super Knochen
Bonsai schrieb:
B1 (Thiamin): Sonnenblumenkerne, Weizenkeime, Sesam, Reis, Leber; Thunfisch, Rindfleisch, HAferflocken, Löwenzahn, Huhn
Upps ... Bonsai, Thunfisch enthält der nicht Thiaminase, also dieses komische Enzym, dass eben das Vitamin B1 langfristig zerstört? :confused:
 

Bonsai

Moderator
Weitere Abwechslung etwas Gemüsegatsch (wenn sie mögen), den ich sowieso tägl. für meine Hündin zubereite. Und unterschiedliche Fleischsorten stehen ja auch auf dem Plan. :)
Den Gemüse bzw. Obstgatsch sehe ich schon als recht notwendig an und steht bei mir sogar zweimal täglich am Futterplan (eben aus dem Grund, weil des öfteren etwas in der Schüssel picken bleibt und sie es dann nicht fressen). Genauso wie bei den Hunden sollte da auch grünes Blattgemüse dabei sein (zwecks Vitamin K oder auch B-Vitaminen).

In diesem Zusammenhang: Gilt bei den Katzen dasselbe wie bei den Hunden im Bezug auf Gemüse? Keine Zwiebelgewächse, Nachtschattengewächse selten....?
Ja, das auf jeden Fall, selten auch Tomaten und Paprika, Brokkoli und Karfiol möglichst leicht gedünstet. Ich nehme auch immer den Gemüsegatsch von den Hunden, das ist praktisch.

Noch eine Frage hab ich: Wie schlimm ist es, wenn Katz' kein Gemüse futtert oder nur gaaaaaaaaaaanz wenig? (meiner frisst's eh großteils, aber Schwester-Kater Tom nicht wirklich; Wobei der sich schon auch von Mäusen und was sonst so kreucht und fleucht ernährt.)
Weiß ich ehrlich gesagt nicht, wie schlimm es wirklich ist und wie es sich auf Dauer auswirkt. Wenn sie das selbstgemachte Gemüse gar nicht fressen, würde ich wirklich auch die Hipp Gläschen probieren, vielleich fressen sie ja das dann.

Aber wie schon geschrieben, meine Katzen lassen eine Menge davon stehen, darum gibt es auch wirklich in jedes Futter was davon, ein bisserl geht nämlich immer mit. :)
 

Bonsai

Moderator
Upps ... Bonsai, Thunfisch enthält der nicht Thiaminase, also dieses komische Enzym, dass eben das Vitamin B1 langfristig zerstört? :confused:
Es gibt einige Fische, die das enthalten, Thunfisch soll aber überhaupt nicht so besonders gut sein. Ich füttere ihn eigentlich gar nicht, weil der ja meistens nur in der Dose zu bekommen ist. Man soll Fisch überhaupt nur einmal die Woche füttern (ich nehme da meistens Seelachs), Fisch hat auch viel Gutes in sich. :)

Guter Fisch (ohne Thiaminase): Forelle, Lachs, Aal, Hecht, Barsch, Brasse, Kabeljau, Schellfisch, Seehecht, Heilbutt, Seezunge, Scholle, Sprotte.

Schlechter Fisch (mit Thiaminase): Karpfen, Rotfeder, Schleie, Wels, Weissfisch, Hering und sicher noch einige mehr.

Wobei Meeresfisch immer besser ist als Süsswasserfisch, fast alle Fische sind jedoch ziemlich mit Schwermetallen belastet, daher einmal die Woche sollte genug sein.
 

Andrea J

Super Knochen
ich hab heute Hipp mit Spinat und Kartoffeln geholt, bin gespannt was Flodder am Abend dazu sagt :cool:werde dann berichten, ich lass extra das Nachmittagsdinner ausfallen, ach ja und Schweineschmalz hau ich auch gleich dazu, wenn schon den schon.....

Fisch frißt Flodder überhaupt nicht, das hab ich auch schon probiert :eek:
 

Andrea J

Super Knochen
ich schon wieder :eek:
Also ich hab heute etwas vom Spinat-Kartoffelmatsch dazu getan und ein bissl Schweineschmalz und er hat es gefressen :)

Schweineschmalz mag er überhaupt gerne, hab ich ihm so zum Schlecken gegeben, war ratzfatz weg

Jetzt bin ich neugierig, wie seine Kotwürsteln morgen ausschauen werden...
 

rosanna

Super Knochen
Andea J schrieb:
Schweineschmalz mag er überhaupt gerne, hab ich ihm so zum Schlecken gegeben, war ratzfatz weg
Super, freut mich für Euch. Denke Flodder weiß, dass er die Kalorien braucht ... :D

@Bonsai
Fütterst Getreide (Flocken) und Gemüsegatsch von den Hunden oder abwechselnd? Hoffe, ich nerve dich net mit meiner Fragerei ... :eek:

Paula ist seit gestern ganz fix und fertig und verweigert mir komplett das Essen. Auch das Nassfutter, das sie bis jetzt immer mochte! Wir waren vorgestern impfen .... :confused:
 

gataskilaki

Super Knochen
Super, freut mich für Euch. Denke Flodder weiß, dass er die Kalorien braucht ... :D

@Bonsai
Fütterst Getreide (Flocken) und Gemüsegatsch von den Hunden oder abwechselnd? Hoffe, ich nerve dich net mit meiner Fragerei ... :eek:

Paula ist seit gestern ganz fix und fertig und verweigert mir komplett das Essen. Auch das Nassfutter, das sie bis jetzt immer mochte! Wir waren vorgestern impfen .... :confused:

Impfen?
Schau bitte an der Impfstelle nach,ob sich ein Knubbel gebildet hat.
Bitte ruf auch vorsorglich deinen TA an,bzw.sofort,weil sie ja auch keine Nahrung aufnimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonsai

Moderator
Fütterst Getreide (Flocken) und Gemüsegatsch von den Hunden oder abwechselnd? Hoffe, ich nerve dich net mit meiner Fragerei ... :eek:
Du nervst auf keinen Fall! :) Ja, ich füttere beides auf einmal, eben, weil meine Katzen diese Zusatzstoffe nicht wirklich auffressen, sondern nur das aufnehmen, was auf dem Fleisch draufpickt und zufällig damit dann im Magen landet. :D Deswegen wirkt es zwar viel, aber im Endeffekt ist es ziemlich wenig, weil ja immer viel stehen bleibt.

Paula ist seit gestern ganz fix und fertig und verweigert mir komplett das Essen. Auch das Nassfutter, das sie bis jetzt immer mochte! Wir waren vorgestern impfen .... :confused:
Auweia, hoffentlich ist das nichts gröberes! Könnte eine Impfreaktion sein, hat sie Fieber?
 

asta1

Super Knochen
gibt es eigentlich für katzen einen zusatz, dass die "perfekte" ergänzung zu fleisch wäre (wenn man kein gemüse usw. in die katze bekommt)?
glaub für hunde gibt es ja sowas....
 

rosanna

Super Knochen
@Bonsai
Okay, ich denke mir Gemüse kann sicher net schaden, bis auf die, die man sowieso net verfüttert (wie bereits erwähnt). Wenn die Süßen es essen ... Mal sehen ...

Ich habe Paula gerade wieder Futter angeboten und sie hat Gott sei Dank gegessen. Bin sehr erleichtert. An der Impfstelle habe ich keinen Diebel oder sowas feststellen können. Ich vermute, dass die Arme Zahnweh hat, weil sie so bedächtig und vorsichtig kaut und nur das klein zergatschte Futter angenommen hat.:confused: Impfung war am Mittwoch vormittag und bis gestern abend war alles normal. Können Impfreaktionen auch verspätet auftreten?
 

Andrea J

Super Knochen
das möcht ich auch wissen, den Flodder hat heute sein Frühstück verweigert:eek:
und sobald ich in Richtung Küche gehe, klebt er mir an den Fersen, bis Mittag werde ich noch hart bleiben, wenn er dann seine Mischung nicht frisst, bekommt er wieder bloßes Fleisch.....:eek:
 

rosanna

Super Knochen
Ich nochmals:

Also die Flocken, die werden schon eingeweicht, oder liege ich da falsch?:confused: Weizekeime habe ich immer einige Stunden quellen lassen. Und was genau ist der Unterschied zwischen Weizenkeime und Weizenkleie? Verwirrt ich bin ....

@Andrea
Was hast du den Mr. Flodder köstliches gemischt? Vielleicht mag er die Sachen nur solo ...:eek: Sonst fällt mir noch ein ev. ein bisschen zergatschte Kartoffeln oder Vollkornreis. Beides soll aber auch angeblich entwässernd wirken. Gemüseflocken gäbe es auch.


Wäre es ggf. möglich - vorausgesetzt die Verdauung funktioniert und abgesehen von Einseitigkeit (!) - das man nur den Anteil von Bierhefe etwas erhöht und dafür Flocken und Gemüse weglässt? So kann man theoretisch(!) ja mal einen gewissen Vitaminverlust (B-Vitamine) ausgleichen. Vitamin E findet sich in zahlreichen Ölen (Weizenkeimöl). Ist nur eine Idee, wenn es gaaaaar net funktionieren sollte mit dem Gemüse/Getreide .... Ob gut, weiß ich nicht ...

LG
Rosanna
 

Bonsai

Moderator
Können Impfreaktionen auch verspätet auftreten?
Ja, natürlich! leider werden sie dann oft nicht mehr im Zusammenhang mit den Impfungen gebracht.

Also die Flocken, die werden schon eingeweicht, oder liege ich da falsch?:confused: Weizekeime habe ich immer einige Stunden quellen lassen. Und was genau ist der Unterschied zwischen Weizenkeime und Weizenkleie? Verwirrt ich bin ....
Weizenkeime sind der innere Teil des Kornes und enthält die wertvollsten Inhaltsstoffe. Gestern hab ich auf so einer Flasche Weizenkeimöl gelesen, dass man für einen Liter Weizenkeimöl 120kg Weizen braucht. :eek:

Weizenkleie wiederum wird aus der Randschicht des Weizenkorns gewonnen und dient eher als Ballaststoff, enthält aber trotzdem auch Vitamine und Mineralstoffe.

Quellen lass ich beides nicht, ich misch es nur kurz mit Wasser ab, die werden ja beide recht schnell weich, weil es ja Flocken sind.

Aufquellen lass ich höchstens diese 5 Korn Mischung, die die Hunde manchmal bekommen, das sind aber auch nicht so richtige Flocken, sondern eher zerquetschte Körner, also härter als die Kleie- oder Keimflocken.

Wäre es ggf. möglich - vorausgesetzt die Verdauung funktioniert und abgesehen von Einseitigkeit (!) - das man nur den Anteil von Bierhefe etwas erhöht und dafür Flocken und Gemüse weglässt?
Naja, bevor eine Katze gar nix frisst, eventuell. Ich bin aber halt der absolute Vertreter von Abwechslung und meiner Meinung nach ist es eher unwahrscheinlich einen Mangel zu haben, wenn man mal das und mal das füttert, als wenn es immer nur das Gleiche ist. Darum verwende ich auch immer eine große Menge an den Zusatzmitteln, weil eben ein bisschen immer mitgefressen wird. Bis jetzt hat das bei mir recht gut geklappt.
 

gataskilaki

Super Knochen
gibt es eigentlich für katzen einen zusatz, dass die "perfekte" ergänzung zu fleisch wäre (wenn man kein gemüse usw. in die katze bekommt)?
glaub für hunde gibt es ja sowas....


Noch nie gehört davon.
Gemüse brauchts doch pro Mahlzeit eh so wenig davon.
Versuch doch mal zB ganz bissi feinst geraspeltes rohes Möhrchen rein zu geben.
Fang erstmal mit einem zB 1/2 TL NUR pro Hauptmahlzeit an und nach und nach etwas steigern,
Feldsalat ganz fein schneiden.
Das Rohfleisch und andere Zutaten vertuscht m.E.solch geringe Mengen.
Probiers einfach mal und gut Glück!
 

asta1

Super Knochen
ich habs schon mit ganz wenig gemüse versucht, aber sie fressen dann lieber gar nix
selbst wenn ich mich nur trau ein wenig öl unterzumischen - bleibt alles unberührt :eek:
aber ich werds wieder und wieder probieren :)
 

gataskilaki

Super Knochen
ich habs schon mit ganz wenig gemüse versucht, aber sie fressen dann lieber gar nix
selbst wenn ich mich nur trau ein wenig öl unterzumischen - bleibt alles unberührt :eek:
aber ich werds wieder und wieder probieren :)


Versuch zB das Möhrchen zu pürieren,hmmm od.schau mal nach Baby-Karottenpüree im Gläschen,aber bitte nur reines Karottenpüree,darf keine Zwiebel od.dgl.enthalten sein.OK?
 

rosanna

Super Knochen
Das Fett, wenn kein Schweine-, Gänse- oder sonstiges Schmalz gemocht wird, könnte man es ja theoretisch ja auch mit Lammfett oder Rinderfettpulver versuchen (??)

Die wichtigsten Vitamine A und D werden ja durch Leber und durch Fisch abgedeckt. Für das Vitamine E wäre noch eine Möglichkeit es mit natürlichen (!) Vitamin E-Tropfen zu versuchen. Wäre ne Möglichkeit, wo ich bei ganz sparsamer Dosierung keine Gefahr sehe. Normalerweise dürfte die Katze das Tropferl hin und wieder net merken. Wäre das in Ordnung?

Also mit den paar Möhrchen, da haben meine nie rumgezickt. Wenn ihnen das Fleisch schmeckt, so merken die das bisschen gut versteckte Geraspelte gar nicht. Nur ganz, ganz, ganz wenig ...:confused: Und vielleicht nicht so wie ich, die da gleich übermütig wird und alles auf einmal zusammen mischt und sich dann wundert warum Mietzen net fressen. Ich lerne ... :D Ein Zusatz nach dem anderen probieren ....:eek: Irgendwas muss ja an Ballaststoffen funktionieren ... Ist ja im Nassfutter auch nix anderes drin, außer zuviel minderwertiges davon .... :confused:

LG
Rosanna
 

rosanna

Super Knochen
Zwutschgerl Paula ist wieder fit und fegt durchs Haus. :)

Ich gebe meiner Hündin 1 x wöchentlich morgens etwas Heilerde (mit ganz wenig Futter bzw. mit Joghurt), zum "Entgiften". Wäre das auch bei den Katzen sinnvoll?
 
Oben