Knapp 5 Monate und plötzlich stündliches Lackerl

Sina36

Anfänger Knochen
Hallo und Guten Tag,

wir haben eine knapp 5 Monat alte Frenchbully-Hündin die mich zur Zeit in den Wahnsinn treibt denn sie macht mir stündlich ein Lackerl in die Wohnung, obwohl sie schon drei Stunden ausgehalten hat, sie hat auch keine Harnblasenentzündung der Test war negativ:( sie meldet es auch nicht, nicht mal in der Box, die mir empfohlen wurde:( und schnüffeln oder unruhig rumsuchen tut sie ständig um Nahrung zu suchen:D also kann ich auch keine Deutung feststellen. Angefangen haben wir mit stündlich runter gehen, dann alle zwei Stunden und dann auf drei gesteigert und jz macht sie jede Stunde rein:confused: Ich weiß schon das ich ihr Zeit geben muss, aber wenn sie drei Stunden ausgehalten hat und sie keine Entzündungen hat, warum tut sie es dann? Warum meldet sie es nicht? Mache ich etwas falsch? Gruß Sina
 

Cato

Super Knochen
Frühkastriert? Nierenschwäche? Diabetes?
Wie Andrea sagt, nochmal zum TA und auf genauere Untersuchung drängen!
 

Futterknecht

Super Knochen
ich kann nur alle immer aufbauen indem ich sag - wenn gesundheitlich alles ok ist; unsere wurde erst mit 7 Monaten einigermaßen verlässlich stubenrein :rolleyes:
 

Andrea J

Super Knochen
fast stubenrein und stündlich reinlackeln sind aber 2 Paar Schuhe...finde ich, außer der Hund mag das jetztige Wetter nicht, das gibts auch :)
 

shana2006

Super Knochen
viell. ist der hund mit seinen 5 mon. jetzt nur einfach aktiver im haus? spielt mehr, trinkt mehr, frisst mehr, schläft weniger und viell. muss sie deshalb einfach öfters raus?
 

Sternschnuppe

Super Knochen
viell. ist der hund mit seinen 5 mon. jetzt nur einfach aktiver im haus? spielt mehr, trinkt mehr, frisst mehr, schläft weniger und viell. muss sie deshalb einfach öfters raus?
ruhigeres umfeld schaffen? meine ist jetzt schon über 10 jahre, aber wenn viel los ist, was aufregend ist (besuch etc) muss sie auch zwischendurch raus ;)
 

Futterknecht

Super Knochen
fast stubenrein und stündlich reinlackeln sind aber 2 Paar Schuhe...
mit 5 Monaten mussten wir stündlich rausgehen, damit das nicht passiert :rolleyes: und nach jedem Spielen, nach jedem Essen, nach jedem Schlafen und selbst dann, wenn sie draußen ihr Geschäft gemacht hatte, gabs als Dankeschön noch eines am Teppich im Vorhaus :rolleyes:
 

Sina36

Anfänger Knochen
mit 5 Monaten mussten wir stündlich rausgehen, damit das nicht passiert :rolleyes: und nach jedem Spielen, nach jedem Essen, nach jedem Schlafen und selbst dann, wenn sie draußen ihr Geschäft gemacht hatte, gabs als Dankeschön noch eines am Teppich im Vorhaus :rolleyes:
hehe des kenn ich :D aber stündlich ist schon schlimm mit 5 Monate, aber ok ich werde es durchhalten bis sie halt sauber ist:cool: ich bin ja froh das mein hund nicht alleine mit diesem problemen ist, wir haben eine gleichaltrige im haus und die ist schon sauber:( frühkastriert ist sie nicht, geht das denn überhaupt mit 5 Monaten? sollte man nicht warten bis die hündin wenigstens einmal läufig war?:confused:
 

Andrea J

Super Knochen
mit 5 Monaten mussten wir stündlich rausgehen, damit das nicht passiert :rolleyes: und nach jedem Spielen, nach jedem Essen, nach jedem Schlafen und selbst dann, wenn sie draußen ihr Geschäft gemacht hatte, gabs als Dankeschön noch eines am Teppich im Vorhaus :rolleyes:
wow...dann bin ich von meine Welpies aber sehr verwöhnt worden :D, da war mit 5 Monaten alles trocken, außer dem Bereich um die Wasserschüsseln :D
 

puppimaus

Super Knochen
frühkastriert ist sie nicht, geht das denn überhaupt mit 5 Monaten? sollte man nicht warten bis die hündin wenigstens einmal läufig war?:confused:
ich würd da mal abwarten, bis die lackerlgeschichte bereinigt ist.

und übrigens-jetzt hast ein thema aufs tapet gebracht, das heftigst diskutiert wird (frühkastra):D

ich gehör zu denen, die ihre jüngste auch mit 7 monaten frühkastrieren ließ.
sie ist jetzt 2 und für mich ein ganz normal entwickelter hund.

aber wie gesagt, das thema ist heiß umstritten:)
 

Futterknecht

Super Knochen
wow...dann bin ich von meine Welpies aber sehr verwöhnt worden :D, da war mit 5 Monaten alles trocken, außer dem Bereich um die Wasserschüsseln :D
sei froh! was waren wir teilweise verzweifelt. Nachts hielt sie 12 Stunden durch! Und tagsüber...

naja, aber sie hats dann auch irgendwann geschafft - manche brauchen einfach länger :rolleyes: :mad: :D
 

Sina36

Anfänger Knochen
ich würd da mal abwarten, bis die lackerlgeschichte bereinigt ist.

und übrigens-jetzt hast ein thema aufs tapet gebracht, das heftigst diskutiert wird (frühkastra):D

ich gehör zu denen, die ihre jüngste auch mit 7 monaten frühkastrieren ließ.
sie ist jetzt 2 und für mich ein ganz normal entwickelter hund.

aber wie gesagt, das thema ist heiß umstritten:)
aha, ich verstehe zwar nicht ganz aber bitte:)
ich kenne mich ja nicht aus mit frühkastration aber eine überlegung ist es mir alle mal wert, zumal mich schon etliche gefragt haben ob ich mit meiner hündin nicht mal welpen haben möchte:eek: weil sie doch so lieb aussschaut, ich bin wortlos gegangen ich mag doch nicht das meine stinkerin mal mama wird um gottes willen wo kommen wir da hin, aber mal ernst man kann wirklich frühkastrieren?
danke und gruß
 

Fuji

Super Knochen
das gibts ja... hab auch schon 2 frühkastrierte pflegehunde hier gehabt, die sehr gut entwickelt und stinknormal sind :eek:

meine hündin wurde nach er zweiten läufigkeit kastriert.

manche schwören auf frühkastra, weil krebsrisiko usw anscheinend minimiert wird.
manche schwören auf einmal läufig, weil der hund sich sonst nicht normal entwickeln kann.
manche schwören auf erst kastrieren, wenn gebärmutterentzündung da ist, weil schliesslich nix schlimmer ist als einem hund den sexualtrieb zu nehmen.
manche....

das ist ein ewiges hick hack und hin und her.
mir persönlich ist alles recht, solange es für die besitzer passt. den hunden wirds im grossen und ganzen wurscht sein. ich glaube nicht, dass fuji jetzt anders wäre, wenn sie nicht kastriert wäre, ausser 2x im jahr niedergeschlagen... :eek:


fuji hatte übrigens auch mit fünf monaten eine phase wo sie regelmässig nach dem spatzierengehen ein lackerl in die wohnung gemacht hat :rolleyes: sie hat damit allerdings auch bald wieder aufgehört.

wenn sie jetzt keinen hwi hat, dann vielleicht einfach wirklich so oft runtergehen wies "nötig" ist.

macht sie viel? oder nur so ein klitzeklein wenig?

glg
julia
 

bullyline

Super Knochen
Bulldoggen sind einfach Spätzünder, ich kenne viele die wirklich erst mit 7 Monaten rein geworden sind, bei meiner Hündin hats leider auch so lange gedauert, also ruhig Blut - das wird schon wieder :)
 

Futterknecht

Super Knochen
ich würds einfach wie wir machen.... wirklich stündlich rausgehen. Rausgehen, bevor es passiert.

Und ich kann dich nur wieder beruhigen, unsere gehörte sogar zu denen, die draußen deren Geschäft verrichteten und dann trotzdem noch etwas für den Teppich im Vorhaus übrig lassen... Die Blase von Welpen muss in Kammern unterteilt sein. Ein Teil für die freie Natur und ein Teil fürs Haus. Bei manchen dauerts dann halt ewig, bis aus dem Haus-Teil ein Natur-Teil wird :D und dann dauerts noch, bis sie den Natur-Teil so weit kontrollieren wollen, dass sie den Teil auch tatsächlich nur mehr in der Natur leeren :D

Also wirklich, geh raus, geh raus, geh raus. Geh raus, auch wenn sie kein Geschäft draußen gemacht hat - egal, du hast es angeboten und das ist wichtig. Der Hund muss bemerken, dass du ihm IMMER die Möglichkeit bietest, sich zu lösen - draußen.
 

Sina36

Anfänger Knochen
das gibts ja... hab auch schon 2 frühkastrierte pflegehunde hier gehabt, die sehr gut entwickelt und stinknormal sind :eek:

meine hündin wurde nach er zweiten läufigkeit kastriert.

manche schwören auf frühkastra, weil krebsrisiko usw anscheinend minimiert wird.
manche schwören auf einmal läufig, weil der hund sich sonst nicht normal entwickeln kann.
manche schwören auf erst kastrieren, wenn gebärmutterentzündung da ist, weil schliesslich nix schlimmer ist als einem hund den sexualtrieb zu nehmen.
manche....

das ist ein ewiges hick hack und hin und her.
mir persönlich ist alles recht, solange es für die besitzer passt. den hunden wirds im grossen und ganzen wurscht sein. ich glaube nicht, dass fuji jetzt anders wäre, wenn sie nicht kastriert wäre, ausser 2x im jahr niedergeschlagen... :eek:


fuji hatte übrigens auch mit fünf monaten eine phase wo sie regelmässig nach dem spatzierengehen ein lackerl in die wohnung gemacht hat :rolleyes: sie hat damit allerdings auch bald wieder aufgehört.

wenn sie jetzt keinen hwi hat, dann vielleicht einfach wirklich so oft runtergehen wies "nötig" ist.

macht sie viel? oder nur so ein klitzeklein wenig?

glg
julia
ein richtiges lackerl macht sie und ich schnapp sie dann und unten macht sie nur noch tropferln, wenn sie es wenigstens anzeigen würde dann wäre uns schon geholfen, aber egal ich bin jz wieder guter hoffnung, übrigens meine tierärztin aht heute gemeint ich kann sie ruhig schon mit 7 oder 8 monaten vor der läufigkeit kastrieren lassen, werde ich auch denn bei mir gibt es etliche hunde und alle laufen frei und den meisten sit es egal ob ein hund läufig ist oder nicht und es ist den leuten hier auch egal wenn ein hund nicht so verträglich ist .... aber dies wäre wieder ein anderes thema:eek:
danke und gruß
 

Cato

Super Knochen
Da solltest du dich genau informieren und nicht nur auf eine TA hören, was die Kastration betrifft und vor allem so früh.

Nur weil ein paar Hunde frei herumlaufen, das jedenfalls kann man gut in den Griff bekommen.

Ich habe lange in Wien gewohnt, davon auch viele Jahre mit 2 unkastrierten Hündinnen, insgesamt 5 Jahre auch gemeinsam mit einem ebenfalls unkastrierten Rüden in einem Haushalt. Alles ziemlich problemlos.

Und die erste Läufigkeit verläuft meist so, dass sich kaum ein Rüde dafür interessiert. Zumindest nicht die etwas erfahreneren;)

Also das sollte dich nicht in deiner Entscheidung beeinflussen.
 
Oben