Krankenstand während/Über Kündigungsfrist hinaus

Syra

Super Knochen
Hi

vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir meine frage beantworten
(Ich ruf morgen sowieso mal die AK an, aber vielleicht haben wir ja einen Profi hier..)

Ich wurde mit 30.9. gekündigt - 6 wochen kündigungsfrist, also genau bis morgen 15.11.

Ich bin allerdings im Krankenstand seit 21.9. - ich hätte dort nicht mehr arbeiten können. Bin ziemlich zusammengebrochen da genau zu der Zeit meine Mutter auf der Intensivstation lag etc pp. schlag mich jetzt mit Depressionen etc rum.. echt nicht angenehm.

nun verhält es sich so das ich seit 2.11. auf die 6 wochen komme, nach 6 Wochen stand, zahlt ja dann 50% vom gehalt Firma/50% Krankenkaasse - auf das kassengeld kann ich erst ende november einreichen

ABER: Was passiert ab morgen? (Kündigungsfrist vorbei) Welches geld bekomme ich, und vor allem in welcher höhe? Ich hab am 16.11. termin beim chefarzt - und da wüsste ich gerne obs finanziell besser wäre mich aufzurappeln und in die arbeitslose zu gehen oder ob ich mir noch ein paar Tage "nehme", um wieder VOLL auf die Beine zu kommen.

Wär toll wenn da jemand bescheid weiß, - gerne auch per PN.

Lg
Syra
 

Chikos Mama

Super Knochen
Ich kann hier leider nicht helfen und wahrscheinlich hast du mittlerweile schon bei der AK angerufen, aber ich wünsche dir alles Gute und dass sich das Blatt bald wendet und es dir wieder gut geht!

LG
 

Jessy1492

Profi Knochen
Du bekommst ab der Zeit wo die kündigungsfrist vorbei ist das Geld von der Krankenkasse das sind um die 2/3 vom letzten Gehalt. Sei aber vorsichtig du musst das Krankengeld nämlich im nächsten Jahr nachversteuern :( mich hats letztes Jahr erwischt in einer ähnlichen Situation. Lg conny
 

Syra

Super Knochen
Oh ich habe eure Antworten überlesen *schäm* :eek:

Laut Ak gibts da eine Formel für die Berechnung des Krankengeldes.
Letztes gehalt, + davon 17% dazu gerechnet, und von der Summe 60% = Krankengeld BRUTTO.

naja jetzt hat es sich aber so ergeben das ich ab 1.12. einen neuen job habe. zwar nur 35 Stunden und weniger gehalt, ABER: das was ich immer machen wollte :)
Und nach 3 Monaten reden wir uns zusammen wies aussieht wegen Vollzeit und so....

vielen Dank für eure netten Worte! :)

glg
Syra
 

Syra

Super Knochen
Danke dir!

Es ist zwar weniger gehalt als vorher und nur 35 Stunden, aber es ist DER job schlechthin....und nach 3 Monaten wird man sehen ob man auf 38,5 Stunden aufstockt :)

Lg
Syra
 

karotta

Super Knochen
geld alleine macht auch nicht glücklich. es sollte aber soviel sein, dass man davon leben kann:D

ist doch viel wichtiger, dass dir die arbeit spass macht. aber wenn es dein traumjob ist, dann kann nur alles gut werden.:)
 
Oben