Krebserregende Stoffe im Kong Classic đź’©

Gabii

Super Knochen
Das Lieblingsteil von jedem meiner Hunde 🤷‍♀️🙄

 

basam

Medium Knochen
Na toll, wie bringen wir das unseren Schätzen bei?
Auch meine liebt den Kong, vor allem wenn er gefĂĽllt ist.
 

Gabii

Super Knochen
Ja das ist ein echter Verlust. Meine liegen schon im MĂĽll. Wir weichen auf Leckmatten aus.
 

Lykaon

Super Knochen
Ich denke bei den Krebsauslösern stehen Inzucht, völlig fehlende Selektion auf biologische Fitness und die unsägliche Kastriererei ganz oben auf der Liste.

Weit abgeschlagen folgen dann Carcinogene aus der Umwelt - zum Beispiel das, was in dem gepökelten Schneematsch steckt. Diesel-Rückstände, diese spielen auch eine bedeutende Rolle bei der Entstehung von Autoimmunerkrankungen. Parasitenbefall in Massen, der werte Mitmensch entwurmt mit Knoblauch D3 und bückt sich nur dann nach der Scheiße, wenn er wegen gnadenlos heller Sommersonne weithin sichtbar ist. Katzenscheiße klebt sowieso überall. Überfütterung der jungen Tiere mit obskuren Leckerlies. Spritz- und Düngemittel im ländlichen Raum.

Ich kaufe grundsätzlich kein unnützes Zeug und keiner meiner Hunde hatte einen "Kong". (Ich schmeiße eine Handvoll Kekse raus in den Garten und gut.)

Aber es gibt 2 Schecker-Plastikäste für den Wasserapport und ein modriges Trixie-Quietschball-Sechserpack. Manchmal auch eine leere Petflasche, gefüllt mit Keksen. Zweifellos alles ungesund. Was soll's.

Wenn das die einzige Schadstoffquelle wäre, würde ich mich glücklich preisen.

Wenn es nicht gerade ein Zuchthund ist, würde ich dem Tier sein geliebtes Spielzeug 2x/Woche lassen und versuchen, alle anderen Faktoren einzuschränken.

Wenn sich ein Hund derzeit die nassen, nicht abgeduschten Pfoten selbst reinigt oder Schnee abschlecken darf, kriegt der mit Sicherheit 3x so viele Carcinogene in den Darm, wie wenn er ein Jahr mit seinem Spielzeug spielt. Den massenhaft herumliegenden Kothaufen nach zu urteilen ist auch die Parasitenbelastung auf einem völlig widernatürlichen Peak.
 

Chicha

Super Knochen
Meine Hündin wurde mit 11 Monaten kastriert, hat Pferdeäpfel und Katzenkacke gefressen, sich in Menschenschei.... und Gülle gewälzt, aus Lacken getrunken, mehrere Kongs besessen, ist durch gedüngte Äcker geflitzt und wurde zu Weihnachten 17 Jahre alt.

Man sieht es ja, was groĂźe Vorsicht und Abhalten von allem bringt z.B.bei Kindern, sie haben sehr viele Allergien und brauchen schon bei Schnupfen AB`s......
 

Nirvanaratte

Super Knochen
DĂĽrfen eure Hunde eigentlich auch in Glasscherben spielen?

Ich sehe mich als Hundehalterin in nämlich durchwegs in der Pflicht, meinen Hund, so gut es mir möglich ist, vor mir bekannten Gefahren zu schützen.
 

Radetzky

Super Knochen
Naja, natürlich würden wir gern unsere Hunde vor allen Gefahren schützen. Aber bei uns selbst sind wir ja auch nicht so konsequent. Rauchen, Grillen, was weiß ich, so viel ist potentiell krebserregend oder sonstwie gefährlich. Aber das ist das Leben, auch wenn man nur gesund lebt, irgendwann stirbt man trotzdem. Wenn mein Hund den Kong liebt und nix sonst, dann würde ich drauf scheissen, und wenn es ihn ein Jahr kostet. Er soll sein Vergnügen haben.
 

Ladywulf

Profi Knochen
Wenn man bedenkt wo überall angeblch krebserregende (oder andere gesundheitsgefährende) Stoffe drin sind, dann darf man eh gar nix mehr machen.

Es ist schockierend, aber irgendwie schockiert mich mittlerweile so gut wie gar nichts mehr... :/

Wobei es natĂĽrlich schon auf die Menge an Giftstoffen an kommt. Aber Spuren von Giftstoffen sind ja ĂĽberall drin.
Ich glaub nur nicht, dass schon ein Hund wegen dem Kong gestorben ist. Ausnahme durch ersticken beim Verschlucken.
 

jamie27

Super Knochen
Was ich weiß, ist das schon lange bekannt ( mir zumindest ) das im Kong K3 Stoffe ect vorhanden sind. Ich war eine Zeitlang auch sehr begeistert und mein damaliger Belgischer Schäferhund hatte viel Freude daran. - lange Zeit aus!

Aber schon alleine der Geruch eines Kongs sollte " erschreckend " sein, denn der stinkt zu Himmel !Keiner meiner "letzten " Hunde -
also seit 2008 bekommt diesen dreck.
 
Oben