Leinenzwang in den Wäldern von Innsbruck

Ivys Frauchen

Junior Knochen
Was das Spazieren gehen betrifft, wird man wohl abwarten müssen, wie das mit dem Antrag ausgeht. Am Donnerstag war die Gemeinderatssitzung, bis jetzt gibt es aber keine Informationen. Abgestimmt wurde, ob der Antrag angenommen und somit eine Verordnung ausgearbeitet werden soll - ob und was da kommt, weiß man jetzt also noch nicht.

Das Spazieren gehen (also ich rede hier jetzt von Freilauf, mit Leine kann man eigentlich überall super spazieren:) ) nach aktueller Gesetzeslage ist zB zwischen Natters und Innsbruck sehr gut möglich.
Man geht bei der Autobahnausfahrt Innsbruck West, gegenüber vom Wifi eine Straße hinauf, die "Wiltenberg" heißt. Dann kommt man an einem Hundeabrichteplatz vorbei und am Ende der Straße ist eine Abzweigung in den Wald. Von dort aus kann man dann nach Natters rauf oder Richtung Bergisel laufen.

Beim Bergisel selbst gibt es einen Rundwanderweg, der ist relativ neu. Von dort aus gelangt man auch in die Sillschlucht. Ebenfalls zwei gute Tipps, nur Vorsicht vor den Zecken!

Dann gibt es noch den Waldweg, den man von Schloss Amras aus gehen kann, wo man dann zwischen Aaldrans, Lans, Igls und Vill herumlaufen kann. Um genau diesen Bereich geht es wohl vorrangig im Antrag zum Leinenzwang, inwieweit die zuvor von mir beschriebenen Wege betroffen sind, weiß ich nicht. Die befinden sich nämlich ebenfalls im Süden, bzw. im Süd-Westen, wohingegen Amras eher Süd-Osten ist...

Im bebauten Stadtgebiet (ausgenommen der Park- und Grünanlagen) besteht kein Leinenzwang, allerdings ist es fraglich, wie toll "Freilauf" dort ist. Da muss der Hund wirklich perfekt hören, sofort reagieren und sollte keinen zu großen Bewegungsradius haben... Fußgängerzone in der Altstadt geht aber gut in der Zeit nach Geschäftsschluss und bevor ausgehen interessant ist.;)

Was die Orte rund um Innsbruck betrifft:
Natters ist sehr hundefreundlich, dort ist Leinenzwang im geschlossenen Ortsgebiet und an manchen Feldwegen, im Wald aber nicht. Man darf sich von den Schildern von wegen "Leinenzwang im gesamten Gemeindegebiet" nicht abschrecken lassen, die sind von der alten Verordnung, die sogar noch irgendwo im Internet rumgeistert. Auf der offiziellen Homepage von Natters findet man aber die neue Verordnung.

Alle Tiroler Gemeinden, die aktuell Leinenzwang im gesamten Gemeindegebiet haben, haben inoffiziell gar keinen Leinenzwang, weil sie diesen nur im Rahmen des Tiroler Landespolizeigesetzes (also im Ortsgebiet und an bestimmten Orten außerhalb des Ortsgebiets, wenn es eine Notwendigkeit gibt) verhängen dürfen. Dort wird meiner Erfahrung nach auch nicht kontrolliert, weil die Zuständigen wissen, dass sie rechtlich am kürzeren Ast sitzen, sollte ein Hundehalter gegen eine Strafe in Berufung gehen.

Und wieder habe ich einen Roman verfasst.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Ivys Frauchen

Junior Knochen
Nichts zu Danken! :)
Wünsche dir alles Gute für den Umzug.

Es gibt Neuigkeiten. Bei der Gemeinderatssitzung wurde der Antrag leider nicht abgelehnt und wird jetzt dem Stadtsenat zugewiesen. :(
 

Tini-AGP

Neuer Knochen
Hallöchen,
ich lebe zwar nicht im Raum Innsbruck,aber ich habe hier in der Schweiz ein sehr ähnliches Problem.
Ich lebe mitten in den Alpen und seit einigen Tagen sind praktische alle Gebiete,wo ein Hund mal frei laufen könnte als leinenpflichtig ausgewiesen worden. Frei laufen dürfen sie nur noch,wo es gefärhlich ist,also auf der Kantonsstrasse, an Steilhängen auf Wegen ,wo die Mountainbiker unterwegs sind. Aber praktisch alle Wanderwege sind jetzt leinenpflichtig...oder mit Mutterkühen und deren Kälber bestückt oder komplett gesperrt worden wegen Baumfällarbeiten. Ich bin nichtmals mehr in der Lage das Tal ,ausser über die Kantonsstrasse ,also mit Auto oder Bus zu verlassen.
Eine Hundespielwiese oder einen Hundespielplatz,wie man es im eigentlich hundefeindlichen Spanien kennt, gibt es hier nicht....
Ist schon traurig,wenn man mitten in der Natur lebt und darin gefangen und komplett eingeschränkt ist.

LG
Martina
 

Caro1

Super Knochen
Das ist wirklich blöd, wenn man nirgends mit seinem Hund gescheit laufen kann... Ich weiß ja nicht wo du wohnst in der Schweiz, aber in Widnau kann man mit den Hunden noch schön laufen auch direkt am Rhein.. oder rund um den Gäbris...
 

Ivys Frauchen

Junior Knochen
Das ist ja noch blöder als bei uns.
Wir haben zumindest Hundewiesen. Die sind zwar von der Größe her niemals mit den Hundezonen in Wien vergleichbar, aber zumindest ein Anfang. Wir sind ja auch von Bergen umzingelt und haben gar keinen Platz für große Grünanlagen und schon gar nicht für große Hundewiesen im Stadtgebiet.
Ich kann echt nicht verstehen, warum man den Hund in Innsbruck im Freigelände fast überall angeleint führen muss aber in der STADT "Freilauf" erlaubt ist. Wir haben ja nicht einmal in der Altstadt zur Hochsaison Leinenzwang. Da kann ich dann meinem Hund zwischen den Touristen und Kellnern der Gastgärten "Freilauf" gewähren. Oder auf stark frequentierten Gestiegen und neben stark befahrenen Straßen. :mad:

Da wäre mir ein genereller Leinenzwang in Kombination mit den bereits bestehenden Hundewiesen (oder eher Matsch- und Sandgruben ;) ) in der Stadt und geeigneten "Freilaufwegen" im Freiland, die entsprechend beschildert werden, lieber.
Man wird ja noch träumen dürfen...
 

Ivys Frauchen

Junior Knochen
Es gibt Neuigkeiten:

http://http://www.tt.com/politik/10914881-91/innsbruck-will-die-hunde-stärker-an-die-leine-nehmen.csp?tab=article

Demnach wären also ALLE Wälder/Spazierwege betroffen, selbst die bei der Sillschlucht/beim Bergisel, die wegen der Steigung sehr wildarm sind. :rolleyes:
Bleibt zu hoffen, dass bei den PolitikerInnen die Vernunft siegt. (Die Hoffnung stirbt zuletzt. :p )

Ich hab schon einen Vorschlag für die nächste Verordnung: Da wegen dem Leinenzwang im Wald und auf Feldern alle auf das Stadtgebiet ausweichen werden, sollte man dort schnell ein generelles Hundeverbot erlassen. ;)
 

Caro1

Super Knochen
So ist das leider, dass dann alle HH für die uneinsichtigen büßen müssen.. Ich rege mich auch immer wieder auf, wenn ich sehe das Hunde Wild oder auch Pferde und Kühe auf der Weide jagen und die HH weiter laufen und nichts davon mitbekommen, was ihre Hunde gerade treiben...
 
Oben