Leinenzwang in Österreich?

Willy Wutz

Neuer Knochen
Hallo!

Bei unserem letzten Urlaub in Leutasch/Tirol sind uns 2 Dinge aufgefallen: 1. überall Schilder "Hunde sind anzuleinen", 2. alle Hunde im Dorf liefen frei herum.
Bei den Wanderungen liessen wir unseren Wautzi, der auf dem Weg bleibt und keinen Jagdtrieb hat, auch von der Leine. Mehrere Forstbeamte begegneten uns ... und grüssten freundlich.

Ist das überall so oder wird Leinenzwang regional unterschiedlich gesehen? Die nächste Urlaubsplanung steht an ;)

Viele Grüsse,
Willy Wutz
 

Kimba_

Super Knochen
Naja ich kann nur das sagen

Bei und in Wien is Beisskorb oder Leinenzwang auser in ÖffentlicheVerkehrsmittel Stadt und so da müssen sie beides haben
Aber so wirklich dran halten tun sich leider nicht viele...

Und was ich mitbekommen habe hängt sich da die Polizei doch dran.. Wenn der Hund nicht angeleint ist und keinen Mk hat zahlt man sofort 22€ oder so (was ich weiß) und wenn du die nícht sofort zahlst dann kann es zu einer Gerichtsverhandlung kommen...

Weiß aber jetzt nicht ob das 100% stimmt ;)



L.g Corinna
 
E

elBernardo

Guest
also in wien ist leine ODER maulkorb ausser in öffis, bei menschenmengen und in gasthäusern, da ist leine UND maulkorb pflicht.

naja und die 22 euro die zahl ich dann gern einmal im jahr wenn ich meinen hund wo kein mensch ist laufen lass... wobei mir das noch nie passiert ist denn die polizei stellt sich nicht auf die felder. und auf der donauinsel fahren sie mit dem auto durch da sieht man sie schon von weitem:D

im wald nehm ich sie immer an die leine weil ich zu viel angst hab dass sie abgeschossen werden ehrlich gesagt.
 

Simba

Profi Knochen
Ich war letzes Jahr auch in Leutasch und der Simba ist beim Spazieren gehen auch frei gelaufen. Hat auch niemanden interessiert.
 
C

cinqueterre

Guest
also mich haben einige polizisten schon oft mit hund getroffen wo er weder beisskorb noch leine hatte, er wurde von einem testhalber gestreichelt(was meinem sehr gefallen hat) und gut wars.....das war allerdings im winter auf der donauinsel.
da bei der kälte keine menschenansammlungen auf der insel sind und man niemanden stört oder gar gefährdet wird das denk ich nicht soooo streng gehandhabt.mein glück ist auch das ich nen goldi habe...die wirken einfach freundlicher als hunde mit dunklem fell.find ich zwar blöde da dunkle hunde genau so freundlich oder auch unfreundlich sind wie helle aber bitte.

im sommer würd ich ihn nie ohne leine auf der insel frei laufen lassen wo viele menschen sind...einfach zu hohes risiko das er in ein rad rennt (meiner ist ein hans-guck-in-die-luft:D )oder sonst was passiert.

aber generell find ich es gut das entweder leine oder beisskorb angesagt ist bei uns da viele leute hunde haben die nichts so dolle verträglich sind...ob sich wer dran hält is ein anderer kaffee:rolleyes:
 

flipper

Profi Knochen
Ab 1. November darf man in Tirol auf den Feldern die Hunde laufen lassen. In der Stadt oder bei Parks müssen die Hunde an der Leine bleiben.
In Innsbruck wirst du sofort bestraft wenn dein Hund ohne Leine läuft bzw. wenn dein Hund eine Pfote in die Wiese setzt.
 

Sladdy

Super Knochen
flipper schrieb:
Ab 1. November darf man in Tirol auf den Feldern die Hunde laufen lassen. In der Stadt oder bei Parks müssen die Hunde an der Leine bleiben.
In Innsbruck wirst du sofort bestraft wenn dein Hund ohne Leine läuft bzw. wenn dein Hund eine Pfote in die Wiese setzt.

Ist nicht ganz richtig - zb. Telfs, Polling, Zirl, Inzing, Oberhofen haben ganzjährig Leinenzwang weiss jetzt nicht welche Gemeinden noch.

Imst dagegen ist richtig Hundefreundlich und nur zu empfehlen
 

Chaya

Super Knochen
Tjo u. sie wollen noch ein Gesetz vorschreiben, dass in ganz Ö die Hunde an eine 1,5m lange Leine sollen!!!! :mad:

Ist ja bekloppt...
 
C

cinqueterre

Guest
Tjo u. sie wollen noch ein Gesetz vorschreiben, dass in ganz Ö die Hunde an eine 1,5m lange Leine sollen!!!!

Ist ja bekloppt...
echt?das is ja echt a witz...was kommt denn dann noch?muss man dann vielleicht auf noch meldung abgeben wo man wann mit dem hund war?
 

flipper

Profi Knochen
Sladdy schrieb:
Ist nicht ganz richtig - zb. Telfs, Polling, Zirl, Inzing, Oberhofen haben ganzjährig Leinenzwang weiss jetzt nicht welche Gemeinden noch.

Imst dagegen ist richtig Hundefreundlich und nur zu empfehlen

Ehrlich? Das wusste ich gar nicht. Ich dachte dass es dann überall gleich ist. Da sollte man sich auskennen *grrr*

Heut zu Tage muss man sich wirklich überlegen einen Hund sich zu zu legen, man hat ja nur Probleme und es wird immer schlimmer.
Ich werde mich nie von Hunden trennen, aber viele sollten es sich überlegen sich einen Hund zu zu legen.
 

Chaya

Super Knochen
AUS EINEM NEWSLETTER:
Hundehaltegesetz - Novelle 2006
<http://www.land-oberoesterreich.gv.at/cps/rde/xbcr/SID-3DCFCFC3-5DA8112B/ooe/20050799.pdf>

HUNDE SOLLEN KÜNFTIG AN EINER 1,5 Meter LANGEN LEINE SEIN!!!!


Durch die Oö. Hundehaltegesetz-Novelle 2006 erfolgt eine Anpassung der
Bestimmungen an die Erfahrungen aus der Praxis der letzten zwei Jahre.
Ihre Meinung zählt!
Im Interesse der Demokratie ist es wichtig, dass bei einer
Gesetzwerdung viele Bürgerinnen und Bürger beratend mitwirken. Sie sind deshalb
herzlich eingeladen, zum
Gesetzentwurf Stellung zu nehmen.

Sie können Ihre Stellungnahme auch an mich [email protected]
oder auch zur Diskussion ins Gästebuch www.hunde-kirchberger.at senden.

Oder bis spätestens 17. Februar 2006 an [email protected]

Am meisten stört mich persönlich §6 Abs. 6.: Danach sollen Hunde
künftig an einer höchsten 1,5 Meter langen Leine sein.

Hunde verfügen über ein stark ausgeprägtes Bewegungsbedürftnis. Durch
ständiges Anleinen verringert sich automatisch die Reizvielfalt,
Verhaltensstörungen bahnen sich
aufgrund mangelnder Umweltreize an.
Stets angeleinte Hunde sind insgesamt angespannter, unausgeglichener
und fordern gerne Rangordungsauseinandersetzungen heraus.

Mit einer 1,5 Meter langen Leine können Hunde einer sozialen Bedrängnis
nicht entgehen.
Die Folge ist häufig ein Abwehrschnappen, Angst.
Es kann zu einer unangenehmen Beißerei kommen. Die Folgen sind hohe und
untypische Aggressivität.

Besonders bei Welpen ist eine artgerechte Verhaltensentwicklung nicht
mehr möglich.
Es kommt zu einem sozialen Erfahrungsentzug, der als Folge wirklich
bissige Hunde erzeugen kann.

Die Beste Leine ist die intakte Beziehung zwischen Mensch und Hund.
Ihre Edith Kirchberger
 

Brigitte W.

Medium Knochen
elBernardo schrieb:
denn die polizei stellt sich nicht auf die felder. und auf der donauinsel fahren sie mit dem auto durch da sieht man sie schon von weitem:D

QUOTE]

Also DA muß ich Dich korrigieren!
Als ich noch in Wien gewohnt habe und auf der Donauinsel spazieren ging, haben sie mich doch tatsächlich an einem Sonntag morgen um 7.00 Uhr mit dem Fahrrad gejagt!!
Einmal geh ich ohne Maulis und soll schon Treffer sein!..
Ich war unten am Treppelweg- si sind oben, erspähen mich, fahren den Weg bei der Pumuckelbrücke runter und mir nach! Naja, anleinen war zu spät, gesehen haben sie ja schon, daß die Hunde ohne Leine waren, gut, bin ich halt die Böschung hinauf und auf dem "Gestrüppweg" entschwunden..das war ihnen dann mit den Rädern wohl doch zu anstrengend..:p
Aber generell halte ich mich in Wien schon daran, daß entweder Leine oder Mauli montiert ist.
Weiß ich doch, warum ich nach NÖ gezogen bin;)
Liebe Grüße
Brigitte
 
Oben