Librela Nebenwirkungen

Polo2013

Neuer Knochen
Hallo zusammen,
wir haben einen 8 Jahre alten Podenco Mix der sehr stark unter Arthrose leidet. Vor ca 8 Wochen haben wir mit Librela angefangen. Alle 4 Wochen eine Spritze. Die ersten 14 Tage läuft er wirklich besser danach wird es deutlich schlechter. Nach der 2. Spritze hat er 1 Tag das Fressen verweigert danach sehr lustlos etwas mehr und nach ca 14 Tagen wieder gut gefressen. Allerdings hat er seit ca 14 Tagen am Bauch und an den Pfoten rote Stellen und einen Juckreiz entwickelt, dass er sich wund leckt. Er ist zwar ein Allergie Hund (Grasmilben und Getreide) und bekommt jeden Tag eine halbe Apoqurel, aber so extrem war es noch nicht gewesen. Die Tierärztin sagt es kann nicht von der Spritze kommen. Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Freue mich über jede Antwort
 

Chicha

Super Knochen
Ich hatte das Happy Hips für meine Hündin, aber sie bekam leider schrecklichen Durchfall. Durfte es aber retournieren und bekam Geld zurück.
 

Chicha

Super Knochen
Hallo Chica, ich hoffe es ist wieder alles gut bei euch
Liebe Grüße

Hallo, bei uns kann leider nichts mehr gut werden. Meine Hündin ist 15 1/2 Jahre alt und leidet unter Arthrose, die ja nicht heilbar ist. Daher versuche ich, ihr mit irgend welchen "Mittelchen" zu helfen. Schmerzmittel bekommt sie natürlich auch, wobei sie leider die meisten nicht verträgt.
 

Polo2013

Neuer Knochen
Das ist immer schlimm wenn die Hunde so leiden, wir gehen mit unserem zur Physiotherapie und machen die Übungen auch daheim, ich habe das Gefühl, dass es unserem Hund gut tut. Aber er ist natürlich auch noch ein gutes Stück jünger. Ich drücke dir alle Daumen, dass du irgend etwas findest was hilft
Liebe Grüße
 

Galab

Neuer Knochen
Hallo Polo2013,
Danke für Deinen Beitrag.
Ich war auf der Suche nach dem Thema "Nebenwirkungen von Librela", da ich mir die Probleme meines Hundes auch nicht wirklich erklären kann.
Dass die Probleme etwas mit der Gabe von Librela zu tun haben , ist dabei nur eine mögliche Überlegung.
Mein Hund ist ein spanischer Setter-Windhundmix von 10 Jahren. Er hat Arthrose im Knie und bekam 5 Monate lang alle 4 Wochen Librela gespritzt. Die Wirkung war absolut überzeugend. Mein Hund war ab der zweiten Spritze durchgehend beschwerdefrei.
Die letzte Spritze bekam er Ende August.
In dieser Zeit entwickelte er starken Juckreiz, vor allem an den Pfoten... und zwar nicht zwischen den Zehen, sondern hauptsächlich unter den Pfoten, zwischen den Ballen.
Wir tippten auf Grasmilben, die aber in den Jahren davor praktisch keine Probleme machten. Da auch einige Fälle von Räude in der Gegend bekannt waren, gaben wir 2 x Advocate. Der Juckreiz wurde etwas besser, aber sobald mein Hund die Möglichkeit hatte an die Pfoten zu kommen ging er trotzdem dran und leckte und knabberte sie in kürzester Zeit wieder kaputt. Socken als Schutz konnten ihn nicht abhalten. Letztlich half nur der Halskragen...
Inzwischen sind die Pfoten endlich wieder halbwegs verheilt, nach wochenlanger Pflege und weiteren tierärztlichen Behandlungen.
Was das Problem nun wirklich ausgelöst hat, ist nicht bekannt - sicher kamen mehrere Faktoren zusammen, ob Librela eine Rolle gespielt hat, wäre gut zu wissen...
Ich würde gerne wieder Librela geben, da es die Lebensqualität meines Hundes wirklich sehr verbessert hat.
Ich werde aber mindestens warten, bis die Pfoten komplett verheilt sind.
Sollte ich es noch einmal spritzen lassen, werde ich gerne berichten, wie sich das Ganze entwickelt hat.
Habt Ihr es noch mal mit Librela versucht?
LG
 

Polo2013

Neuer Knochen
Hallo Galab,
bei uns hatte sich die Lage ziemlich dramatisch entwickelt, unser Podenco Mix hat großflächig Fell verloren, hatte einen sehr niedrigen Puls und wollte fast gar nicht mehr laufen. Als er auf einmal auch noch das Futter verweigerte sind wir stutzig geworden und haben das Futter gewechselt. Zuerst hatten wir auf Empfehlung unserer Tierärztin Vet Concept, das hat bei uns gar nicht funktioniert. Dann haben wir das hypoallergene Trockenfutter von Royal Canin ausprobiert und von da an ging es aufwärts. Mittlerweile ist unser Hund wieder richtig fit. Er bekommt weiter Librela im Abstand von 4-6 Wochen und läuft richtig gut, Der Juckreiz ist seit dem Futterwechsel verschwunden.
LG
 

Galab

Neuer Knochen
Hallo noch mal :),
vielen lieben Dank für Deine so schnelle und hilfreiche Antwort.
Wie schön, dass sich bei Eurem Hund alles so gut entwickelt hat und Ihr das Librela doch nutzen könnt.
Bei meinem Hund hat es so viel Lebensqualität gebracht, dass es wirklich schade wäre, wenn wir es nicht mehr nutzen könnten.
Nachdem es bei Euch nicht ursächlich war, für den schlimmen Juckreiz, werde ich es bei meinem Hund auf jeden Fall auch noch einmal versuchen... und das nach Deiner Antwort nun deutlich entspannter ;)
Vielen Dank und LG
 

Silke

Neuer Knochen
Hallo zusammen, auch meine 13 jährige Hündin hat jetzt die Librela Spritze zum zweiten mal bekommen, und hat nun auch einen Juckreiz, sie hat auch über den Körper verteilt rote großflächige Kreise wo sich die Haut schuppt bzw wund wird durchs lecken und kratzen. Die Tierärztin fragte auch ob ich was anderes füttere. Sie schließe Grasmilben aus. Deshalb bin ich hierher gestoßen. Ich vermute mal das es doch die Nebenwirkung von Librela ist😔
 

Lykaon

Super Knochen
Hallo Galab,
bei uns hatte sich die Lage ziemlich dramatisch entwickelt, unser Podenco Mix hat großflächig Fell verloren, hatte einen sehr niedrigen Puls und wollte fast gar nicht mehr laufen. Als er auf einmal auch noch das Futter verweigerte sind wir stutzig geworden und haben das Futter gewechselt. Zuerst hatten wir auf Empfehlung unserer Tierärztin Vet Concept, das hat bei uns gar nicht funktioniert. Dann haben wir das hypoallergene Trockenfutter von Royal Canin ausprobiert und von da an ging es aufwärts. Mittlerweile ist unser Hund wieder richtig fit. Er bekommt weiter Librela im Abstand von 4-6 Wochen und läuft richtig gut, Der Juckreiz ist seit dem Futterwechsel verschwunden.
LG
Meine Rüde, 12, frisst wegen Futtermittelallergien seit 5 Jahren RC Anallergenic. Es geht ihm gut. Er hatte früher Durchfälle. Die Haut hat nie Probleme bereitet, weil er meinetwegen (Asthmatikerin) regelmäßig mit Allermyl gewaschen wird. Regelmäßig = jede Woche.

Librela verträgt er gut.

Bei seiner sehr alten Mutter zeigte es allerdings keinerlei Wirkung.
 

Shattered

Anfänger Knochen
Hallo zusammen.
Mein alter Rüde hat sehr Probleme auf dem gefrorenen Boden zu laufen. Er hat Arthrose in den Pfoten. Nun überleg ich auch ihm ein dauerhaftes Schmerzmittel zu geben.
Was sind den die Vor- bzw Nachteile von dem Medikament??

Danke schonmal
 

Schlumpfhausen

Profi Knochen
Hallo zusammen.
Mein alter Rüde hat sehr Probleme auf dem gefrorenen Boden zu laufen. Er hat Arthrose in den Pfoten. Nun überleg ich auch ihm ein dauerhaftes Schmerzmittel zu geben.
Was sind den die Vor- bzw Nachteile von dem Medikament??

Danke schonmal
Bezüglich eines dauerhaften Schmerzmittel mit all seinen Vor- und Nachteilen würde ich mich persönlich an einen Tierarzt wenden.
 
Oben