man kanns auch übertreiben!!!

MichlS

Gesperrt
Super Knochen
http://www.alles-vegetarisch.de/Tie...e-AMI-CAT-Katzentrockennahrung--10kg-,art-796

wenn menschen aus ethischen gründen keine tierprodukte essen ok...aber muss uch meine "religion" auch den atzen aufs auge drücken:eek:
seht euch mal dem preis an!!!!....:eek:
wahnsinn..wie man müll so teuer verkaufen kann....:rolleyes:...
ich glaub ich muss jetzt auch aus karotten geschnitzte mäuse als veganes schlangenfutter erfinden...:cool:
Die Menschheit ist schon so verdummt und von sich eingenommen, das sie allen anderen (intelligenteren) Lebewesen ihre Lebensweise aufdrücken will....
 

Cato

Super Knochen
Dazu fällt mir noch was ein, was ich neulich gelesen habe. In den USA gibt es ein paar Fabriken, die machen aus Schlachtabfällen quasi so eine Fleischpaste, mit der man Faschiertes "strecken" kann. Ist durchaus genießbar, das Zeug, eigentlich fast nur Fleisch. Dss ist jetzt aber in Ungnade gefallen bei den Amis und McDonalds etc. wollen es nicht mehr haben.

Den Fabriken droht die Schließung und den Angestellten die Arbeitslosigkeit.

Warum kann man dieses Zeug nicht einfach für Tierfutter verwenden?
Ich wäre durchaus dafür, dass von einem geschlachteten Tier - wenn schon, denn schon - möglichst wirklich alles verwendet und verwertet wird.
 

Andrea J

Super Knochen
Dazu fällt mir noch was ein, was ich neulich gelesen habe. In den USA gibt es ein paar Fabriken, die machen aus Schlachtabfällen quasi so eine Fleischpaste, mit der man Faschiertes "strecken" kann. Ist durchaus genießbar, das Zeug, eigentlich fast nur Fleisch. Dss ist jetzt aber in Ungnade gefallen bei den Amis und McDonalds etc. wollen es nicht mehr haben.

Den Fabriken droht die Schließung und den Angestellten die Arbeitslosigkeit.

Warum kann man dieses Zeug nicht einfach für Tierfutter verwenden?
Ich wäre durchaus dafür, dass von einem geschlachteten Tier - wenn schon, denn schon - möglichst wirklich alles verwendet und verwertet wird.
genau so sehe ich das auch,...wenn ein Tier sterben muss, dann soll es nicht nur fürs Filet und das Schnitzel sterben müssen, dann bitte alles verwenden, wie es die Natur vorgibt
 

elisabeth

Super Knochen
Dazu fällt mir noch was ein, was ich neulich gelesen habe. In den USA gibt es ein paar Fabriken, die machen aus Schlachtabfällen quasi so eine Fleischpaste, mit der man Faschiertes "strecken" kann. Ist durchaus genießbar, das Zeug, eigentlich fast nur Fleisch. Dss ist jetzt aber in Ungnade gefallen bei den Amis und McDonalds etc. wollen es nicht mehr haben.

Den Fabriken droht die Schließung und den Angestellten die Arbeitslosigkeit.

Warum kann man dieses Zeug nicht einfach für Tierfutter verwenden?
Ich wäre durchaus dafür, dass von einem geschlachteten Tier - wenn schon, denn schon - möglichst wirklich alles verwendet und verwertet wird.
Das hab ich auch gelesen .. rosa Schleim / pink slime nennt sich dieser Matsch .. ich nehme mal stark an, dass die plötzliche Ablehnung der Konsumenten dadurch gekommen ist, dass die nicht gewusst haben, WAS sie da unter´s Faschierte gemischt bekommen haben und wie und woraus das hergestellt worden ist. Wenn das Produkt gekennzeichnet war, ok, soll jeder Mensch essen was er/sie will, aber unterjubeln möchte ich mir so was auch nicht lassen. Genau so wenig – wie bei uns zunehmend – diesen falschen/künstlichen Käse oder diese Transfette (die der Körper nicht abbauen kann) oder natürlich Bioprodukte die gar keine sind.

Ich nehme an, dass die Schlachtabfälle eh weltweit hauptsächlich zu Tierfutter verarbeitet werden, aber ein paar findige Forscher und Geschäftsleute möchten halt gerne auch aus BILLIGSTEN und minderwertigsten Abfällen durch wundersame Verwandlung für´s Auge „schönes Fleisch“ erzeugen und damit möglichst noch mehr Profit (als mit Tierfutter) machen und – wenn´s nicht gekennzeichnet ist – die Leute über´s Ohr hauen.

Bisschen OT, aber wen´s interessiert, hier ein sehenswerter Beitrag … der Film bis zum Beginn der anschließenden Diskussion spricht eh schon Bände …

http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=29697

Zum veganen Katzenfutter: wenn wirklich nur natürliche Sachen drinnen sind, ohne Chemie, Farb-Konservierungsstoffe usw. würde ich es meinen Katzen wahrscheinlich sogar kosten lassen und wenn´s schmeckt ZUSÄTZLICH füttern. Wahrscheinlich nicht viel schlechter als die andere Matsche die in den Dosen ist. Zwingen würde ich sie allerdings nicht, wie auch sonst zu keinem bestimmten Futter.
 

caitriona

Profi Knochen
Igitt, wenn jemand seine Katze mit so einem Müll füttert ist er für mich ein Tierquäler und noch dazu ein Depp weil er so viel Geld für den Mist ausgibt...

"Zusammensetzung: Maiskleber, Mais, Maisöl, Proteinreis, Erbsen, Erbsenfaser, Bierhefe, Leinsamen, Kartoffelproteinextrakt, Vitamine und Mineralstoffe, Taurin (0,15%), L-Carnitin, Vitamin E, Linolensäure (6,4%)"
 

Sherah

Anfänger Knochen
hui...51 euro ist echt gesalzen .... für müsli....kann mir nicht vorstellen das da kein coating mit geruchsstoffen drauf ist...den so würd das wohl keine katze fressen...
 

cleopatra1

Neuer Knochen
Warum kann man dieses Zeug nicht einfach für Tierfutter verwenden?
Ich wäre durchaus dafür, dass von einem geschlachteten Tier - wenn schon, denn schon - möglichst wirklich alles verwendet und verwertet wird.
Genau dasselbe frage ich mich auch. Die Welt ist einfach nur verkehrt und da geht so vieles schief!
 
H

Hund&Co

Guest
Zitat von Cato
Warum kann man dieses Zeug nicht einfach für Tierfutter verwenden?
Ich wäre durchaus dafür, dass von einem geschlachteten Tier - wenn schon, denn schon - möglichst wirklich alles verwendet und verwertet wird.


Genau dasselbe frage ich mich auch. Die Welt ist einfach nur verkehrt und da geht so vieles schief!
Kann man doch....Und jeder kann dafür sorgen. Es macht halt nur mehr Mühe als im Supermarkt zum Packerl zu greifen....
Wenn ich mir selber meine Tiere aufziehen kann, tu ich das halt. Und wenn ich´s nicht kann, muss ich mich halt umgucken, wo normal gehalten wird und wo alles verwertet wird.
Ich selber habe das Glück, meine Familie mit eigenem Fleisch versorgen zu können und ich schwöre, wenn wir aufarbeiten, bleibt kein Gramm übrig...
Wer aber hier schreibt, warum kann "man" nicht, sollte sich mal fragen, warum "er selbst" nicht kann....oder will.
Es muss ja nicht jeder selber sein Schweindal halten, aber auch beim Direktvermarkter kann man einkaufen, sieht, wie die Tiere gehalten werden und da wird auch alles verwertet und kommt nichts um. Aber solche Quellen zu finden macht natürlich wieder mehr Mühe als das nächste Supermarktschild zu finden. Preislich ist es seltsamerweise gar nicht so viel um, weil der Zwischenhandel wegfällt. Dem Käufer kommt´s also nicht wirklich teurer, dem Bauern bleibt im Vergleich mehr....
Ein weiterer positiver Effekt ist auch noch, dass man automatisch weniger Fleisch isst, wenn man selber seine Tiere hält und schlachtet. Denn wer einmal seinen eigenen Speck und Schinken und sein eigenes Schmalz gehabt hat, wird mit dem, was man im Billigladen kriegt, nicht mehr zufrieden sein und lieber kein Schnitzel essen wenn der eigene Vorrat erschöpft ist sondern darauf warten, bis es halt wieder was Eigenes gibt, es muss ja nicht immer alles und jederzeit verfügbar sein.

Das Prinzip wird ja inzwischen sogar wieder vermarktet, z.B. von dem Typen in DE, bei dem man sich sein Schwein, von dem die fertigen Fleischprodukte dann stammen, aussuchen kann......
 

eufnubi

Junior Knochen
Veganes oder vegetarisches Katzenfutter oder Hundefutter ist einfach nur Tierquälerei.

Beim Menschen finde ich es richtig, da wir keine Fleischfresser sind von Natur aus.

Wir sind auch Vegetarier, barfen aber trotzdem unsere Katzen und Hunde, weil es eben die natürlichste Form der Ernährung ist.
 

deikoon

Moderator
Medium Knochen
wenn die Natur gewollt hätte, dass Hund und Katz sich so ernähren, dann wären sie Hasen oder ähnl. geworden :cool:......sowas löst Pickel bei mir aus :rolleyes:
 
H

Hund&Co

Guest
Nicole, denn willst nicht wirklich haben.........:D:D
abgesehen davon vielleicht, dass du als sprachpolizei das richtige fürwort verwenden solltest, und vielleicht vorher kurz in betracht ziehen solltest, dass ich nicht der lesbischen fraktion zuzuordnen bin ;-)
 
H

Hund&Co

Guest
jetzt habt´s mich neugierig gemacht :D - welcher Thread? ich krieg ja nix mit hier :eek:
sie meinen wohl den thread, in dem deikoon meint, hundescheisse und AB-rückstände auf fremden grundstücken sind in ordnung, solange kein verbotsschild dortsteht und wenn man 2008 das letzte post geschrieben hat, muss man erst bei deikoon nachfragen, ob man überhaupt noch posten darf *lach*
In diesem sinne also, mit uns wirds leider nix, schweindal hin oder her ;-)
 
Oben