Mastzellentumor

rosanna

Super Knochen
Bei Foxy wurde ein Mastzellentumor diagnostiziert, der zweite bereits.:mad: Sie hatte vor ca. 14 Monaten bereits einen, der ihr entfernt wurde. Damals hab ich in meinem gutmütigen Urvertrauen nicht mehr weiter gefragt (Grad usf.).

Foxy wird operiert werden, erst dann kann man den Grad feststellen, wurde mir gesagt. Hat jemand Erfahrung damit? Weiß jemand mehr über Misteltherapie, Ernährung bei Tumor und Prednisone?

Traurige Grüße
Rosanna
 

Bini

Super Knochen
Hallo,

fühl dich mal gedrückt!

Mir ging es nicht anders, ich dachte gleich das schlimmste. Doch wenn man es rechtzeitig behandelt sind die Chancen sehr gut, wenn wir einen höheren Grad gehabt hätten, glaub ich hätte man mich am Lemoniberg besuchen können ;-).

Wir waren vor zwei Jahren Mastzelltumore operieren, es wurden die Proben ans Labor geschickt.

Wir haben den 1 Grad, es gibt vier.

Somit haben wir alles rechtzeitig erwischt und es wurde auch sehr grossflächig entfernt, es kann jedoch wiederkommen.

Wir haben noch Schmerztabletten bekommen, musste noch am selben Abend nochmals zum Tierarzt da die Wunde angefangen hat zu bluten (Kniebeuge riss durch Bewegung auf) und er furchtbare Schmerzen hatte (Morphium wurde gespritzt), am linken Hinterlauf hat er eine 15cm lange Narbe obwohl der Dippel nur knapp 8mm gross war (sollte echt grossflächig entfernt werden). Die Blutung hat nach dem Abendlichen Tierarztbesuch aufgehört

Wir lassen jetzt immer jeden Dippel anschauen den wir neu entdecken um so rechtzeitig einzuschreiten. Kostet zwar ein bischen was, egal die Gesundheit meines Buben geht vor.

Seitdem haben wir zwei neue Dippel endeckt und sie sind gutartig also nix Mastzelltumor.

Es gibt Rassen die dafür pregistiniert sind diesen Tumor zu bekommen.

Futterumstellung nicht notwendig, Zusatzbehandlung ebenfalls nicht notwendig, nur stetige Kontrollen neuer Dippel. Dein TA wird dir mit fachlicher Kompetenz zur Seite stehen.

Wir haben halt schon sicherheitshalber über Chemo und so gesprochen, aber das war gott sei dank alles hinfällig.

Wie und wo hat die dein Hund, wie gross, wie gehts ihm ? Wie alt ist dein Hundsi ?


LG
BINI
 
Zuletzt bearbeitet:

rosanna

Super Knochen
Foxy hat den Tumor an einer GsD sehr gut operierbaren Gegend, im seitlichen Halsbereich, da ist genug Haut da. Der Tumor ist noch recht klein, etwa so groß ein der Fingernagel meines Daumens. Also diese Dinge beruhigen mich ja mal ...

Den ersten Tumor hatte sie auch Halsbereich, etwas oberhalb von dem jetzigen. Nach dem es nun bereits der zweite Tumor ist, mache ich mir schon Gedanken, irgendwas zu unternehmen um das Wiederkommen zu stoppen - oder zumindest raus zu zögern. Wenn sie mal auf den OP-Tisch liegt muss dann sofort handeln, wenn nicht ev. schon vorher ...

Die Foxl ist ca. 9 Jahre alt und ansonsten fit wie ein Turschuh.:)

LG
Rosanna
 

Bini

Super Knochen
Hallo,

Wie war der Grad bei der ersten OP ?

Sind echt fies diese Dinger. Wie gesagt wir haben seit zwei Jahren nichts mehr bösartiges gefunden.

Wann ist OP Termin ?

Drück euch ganz feste die Daumen. Lass mich wissen wie es im geht und was rausgekommen ist.

Wünsche euch alles alles gute.

LG
BINI
 

rosanna

Super Knochen
Hallo,

den Grad des vorigen Dippels weiß ich leider nicht. Ich T**** hab mich damals zwischen Tür und Angel vom TA abfertigen lassen mit den Worten: "Es sei nichts Schlimmes, es könne nur wiederkommen."

OP-Termin weiß ich auch noch nicht, ich bin mir nicht sicher bei welchem TA. Meine mir selb gewonnen TÄ hat keine Erfahrung mit Mastzellentumoren.

Also eines steht für mich fest: eine Chemo kommt für Foxy nicht in Frage, das tu ich nicht an.

Danke fürs Daumendrücken können wir sehr gut gebrauchen. Ich informiere mich jetzt mal über die Behandlungsoptionen.

LG
Rosanna
 

Shonka

Super Knochen
Erstmal alles Gute, der armen Foxy :) Ich muss angesichts dieser Diagnose nur leider meine Postings im anderen Thread revidieren. Das arme Geschöpf fühlt sich ganz sicher nicht wohl in ihrer Haut! Bitte lass sie nicht mit anderen Hunden zusammen, sowas versetzt sie nur in unnötige Aufregung und Abwehrhaltung - Du kennst das sicher, wenn Du z.B. einen verletzten Zeh hast und dauernd schaust, dass Dir ja niemand draufsteigt :) Und sie als Hund kann ja nicht anders drauf hinweisen, dass sie keine Berührung wünscht.

Alles Liebe Euch beiden!
LG
Ulli
 

Bini

Super Knochen
Hallo,

als erstes solltest du von deinem TA sämtliche Befunde bekommen (auch vom Labor!), wir haben alles erhalten.

Zweitens kannst du über eine Behandlung nach dem Ergebnis mit dem TA sprechen, ich weis ist schwer vorstellbar zu warten, den ich dachte auch gleich ans schlimmste und an weitere Behandlungen.

Zweitens haben wir unseren Rüden deswegen nicht vor anderen Hunden isoliert, am Tag vor der OP und am OP Tag, hab ich ihn nicht mehr extrem körperlich betätigen lassen.

Schick dir noch ne PN!

LG
BINI
 

rosanna

Super Knochen
Erstmal alles Gute, der armen Foxy :) Ich muss angesichts dieser Diagnose nur leider meine Postings im anderen Thread revidieren. Das arme Geschöpf fühlt sich ganz sicher nicht wohl in ihrer Haut! Bitte lass sie nicht mit anderen Hunden zusammen, sowas versetzt sie nur in unnötige Aufregung und Abwehrhaltung - Du kennst das sicher, wenn Du z.B. einen verletzten Zeh hast und dauernd schaust, dass Dir ja niemand draufsteigt :) Und sie als Hund kann ja nicht anders drauf hinweisen, dass sie keine Berührung wünscht.

Alles Liebe Euch beiden!
LG
Ulli

Duuuh Ulli, ich glaub schon, dass Foxy mitunter auch schlechte Tage hat, das merk ich ihr auch an. Sie ist schon etwas älter, manchmal schmerzt die Arthrose ein wenig und natürlich kann es sein, dass der Tumor auch eine Rolle spielt. Aber meinst echt, dass der Dippel selbst ihr so weh tut?:eek: Also sowohl ich als auch die Tierärztin können da herumtasten ohne, dass sie eine Schmerzreaktion zeigt. Sie kratzt sich nur manchmal dabei ....

Ansonsten erscheint mir mein Mauserle zu meist quitschfidel, fröhlich unbeschwert, neugierig, hüpft uns springt ....

LG
Rosanna
 

rosanna

Super Knochen
Foxy hat einen Mastzellentumor Grad 2. Sie wird nächsten Montag operiert. Bitte Daumen drücken.

LG
Rosanna
 

Tierfreundin

Super Knochen
Am 15. Jänner 2005 wurde auch bei meiner alten 13 jährigen Hündin ein Mastzellentumor diagnostiziert. Über Nacht hatte sie aufeinmal einen Tennisball große Beule am Hals. Als der TA sie punktierte, blutete die Wunde und hörte nicht mehr auf. Der TA verwies mich daraufhin in eine größere Tierklinik, wo festgestellt wurde, daß es sich um einen Mastzellentumor handelte und dieser auf einer Vene saß. Die Chirurgin sagte zu mir, entweder soll ich meine Hündin erlösen, da sie sonst verblutet oder eine OP wagen, wobei keine Hoffnung auf Heilung besteht. Schon alleine durch Drücken oder Punktierung verstreut sich der Tumor 4fach. Und man kann nicht sagen, wann sich der nächste Tumor bildet.

Ich hatte darauhin einen Link darüber eingestellt.
http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=24411&highlight=mastzellentumor

Nach der schweren OP, ging es meiner Hündin das erste halbe Jahr so einigermassen gut. Da sie aber auf Dauer einige Tabletten, darunter auch Cortison, nehmen musste, bekam sie Beschwerden mit ihren Knochen und Kreuzbänder.

Nach dem zweiten Halbjahr ging es ihr immer schlechter, weil sich ein Tumor unter anderem im Bauchraum befand und sie eine Blutanämie bekam. Schliesslich wuchs der Tumor so rasant, daß er auf den Darm und Magen drückte. Meine Hündin Anja konnte keine Nahrung mehr aufnehmen und erbrach die letzten 2 Tage nur mehr Wasser. Am 29. Dezember 2005 folgte sie ihren beiden Hundegefährten, die leider auch kurz zuvor hintereinander über die Regenbogenbrücke gingen. :(

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, daß es Foxy trotzdem schafft und denke an euch.

Ich habe dir noch Fotos von meiner Hündin nach der OP eingestellt. Die Wunde betrug 30 cm. :(

1. Tag nach der OP






7 Tage nach der OP. Die Nähte wurden erst nach 14 Tagen entfernt, weil die Wunde schlecht verheilte.

 
Zuletzt bearbeitet:

CAT70

Anfänger Knochen
***ganzfestesdaumenundpfotendrücken***

bernige Grüße
CAT (2 Daumen)

mit TEDDY im Herzen (4 Pfoten)
mit TEDDYs Schwester (4 Pfoten)
mit TEDDYs Minibruder-Kater (4 Pfoten)
 

Bini

Super Knochen
Hallo,

ich drücke dir ganz fest alle Daumen und Pfoten ;-). Dein Hundsi wird das mit deiner Pflege packen !

Meld dich sobald ihr die OP hinter euch habt und du auch fähig bist zu antworten!

Wurde schon über weitere vorgehensweise gesprochen bzw. über Behandlungen da du ja danach gefragt hast (hier im Thread) ?


LG eine mitfühlende
Bini
 
Zuletzt bearbeitet:

rosanna

Super Knochen
Hallo,

vorerst tausend Dank fürs Daumen und Pfoten drücken.

Meine Tierärztin und ich sind sehr zuversichtlich. Ich habe mir nun den Befund der ersten OP erkämpft. Dieser war ein Mastzellentumor Grad I. Nur leider hat die TÄ offensichtlich nicht im gesunden Bereich geschnitten. Die Ränder sind nicht sauber und die Mastzellen gehen auch in die Tiefe. Ich könnte mich jetzt grün und blau ägern, aber es bringt nix. Nachdem diese OP im Nov. 2007 war, hat der Tumor doch sehr lange gebraucht um wieder zu kommen. Der Tumor lässt sich auch mit der Haut verschieben, also is nirgendswo angewachsen - GsD! Blutbild ist komplett in Ordnung, mein Mauserl ist an sich sehr fit, waren heute lange unterwegs.

Am Montag werden wir vor der OP noch einen Ultraschall der inneren Organe machen - sicher ist sicher. Wenn sich auch hier keine Veränderungen abzeichnen bekommt Foxy eine Misteltherapie und wird danach homöopathisch behandelt (Stärkung Immunsystem etc.). Weiters sind wir dabei die Ernährung auf die "Budwig-Diät" umzustellen.

Wenn sich Foxys Diagnose nicht verschlimmert wird es bei den oben genannten Maßnahmen bleiben. Ansonsten muss ich nochmals abwägen....

@Tierfreundin
Tut mir sehr leid um deine Hündin.:(

Bis dann
Rosanna
 

Tierfreundin

Super Knochen
Danke, es war sehr schlimm für mich, weil Anja trotz ihrem Alter noch sehr fit und nicht gebrechlich war. Sie war so sanft und gutmütig, wie kein anderer Hund.

Deshalb habe ich sie als mein Avatarbild eingestellt, damit ich sie immer sehe, wenn ich hier bin.

Jedenfalls sind hier alle Daumen und 40 Pfoten für nächsten Montag gedrückt. Alles Gute für Foxy.
 

Bini

Super Knochen
Hallo,

was gibt es neues an untersuchungsergebnissen ?

*hoff* natürlich nur das beste und drücke feste die Daumen.

Wie geht es euch ?

LG
BINI
 
Oben