Mein Hund frisst ständig Gras

wulffi

Neuer Knochen
Hallo Zusammen,

in letzter Zeit frisst mein Hund ständig Gras wenn ich gassi gehe. Machen das eure hunde auch? Ich habe gehört, dass es nicht giftig sei. Warum macht er das?
 

Connie

Super Knochen
Mein Hund frisst auch immer Gras und erbricht danach. So wie Katzen es machen, um die Haare loszuwerden.
 

Cato

Super Knochen
Gelegentlich und genüsslich saftige Halme zupfen und kauen = normal.

Sehr intensiv und womöglich hektisch ständig größere Mengen Gras fressen deutet auf Probleme mit dem Verdauungstrakt hin, so einen Hund würde ich genau beobachten, besonders das Verhalten 1-3 Stunden nach der Fütterung zB, alles ein paar Tage lang notieren und mit den Aufzeichnungen dann beim TA vorstellig werden.
 

basam

Junior Knochen
Hallo,
ich kann Cato nur zustimmen, ich hatte das Problem mit meiner Hündin. Sie hat Unmengen an Gras gefressen war gar nicht mehr abrufbar. Hatte in weiterer Folge auch schleimigen bzw. gelbliche Kot.
Erst nach einer Futterumstellung und Darmsanierung hat sich das gegeben.
Bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen und genau beobachten, im Zweifel zum TA
 

Biggi

Super Knochen
Meine Mini frißt auch Gras. Immer nur oben die Spitzen. Erbrechen tut sie nie. Man muß halt nur aufpassen dass nicht irgendwo in der Nähe gespritzt wurde.
 

reezee

Gesperrt
Neuer Knochen
Meine Mini frißt auch Gras. Immer nur oben die Spitzen. Erbrechen tut sie nie. Man muß halt nur aufpassen dass nicht irgendwo in der Nähe gespritzt wurde.
Das auf jeden Fall und man sollte sich auch vor allzu hohem Gras in Acht nehmen. Da versteckt sich dann gerne auch mal was dazwischen, das der Hund dann ungesehen bei der Grasknabberei mit aufnimmt. Gar nicht schön :(
 

DOJO2

Super Knochen
Ja , einige meiner Hunde und auch der jetzige Hund , frisst Gras .
Ich kann auch nicht sagen das es von einer Futterumstellung kommt ,
da sie immer das gleiche Futter bekamen/bekommen .
Ich denke das es , wie auch bei Katzen auch , eine Übersäuerung des
Magens ist oder das sie über das Gras etwas aus ihrem MAGEN rausbekommen
wollen .
Meine Hündin , wie schon geschrieben wurde , verwendet es zum KOTZE:
Größere Menge gelblichen Schleim . 2 - 3 x und dann ist alles wieder OK .
.
 

Radetzky

Super Knochen
Ja , einige meiner Hunde und auch der jetzige Hund , frisst Gras .
Ich kann auch nicht sagen das es von einer Futterumstellung kommt ,
da sie immer das gleiche Futter bekamen/bekommen .
Ich denke das es , wie auch bei Katzen auch , eine Übersäuerung des
Magens ist oder das sie über das Gras etwas aus ihrem MAGEN rausbekommen
wollen .
Meine Hündin , wie schon geschrieben wurde , verwendet es zum KOTZE:
Größere Menge gelblichen Schleim . 2 - 3 x und dann ist alles wieder OK .
.
Bekommen alle deine Hunde das gleiche Futter, oder schaust du individuell, was der einzelne Hund mag oder verträgt?
 

Caro1

Super Knochen
Normale Mengen an Gras fressen meine Hunde auch, besonders jetzt im Frühling.. aber alles was über ein normales Maß hinausgeht, immer sofort abklären lassen, ob nicht eine Krankheit der Auslöser sein könnte…

Deshalb gleich den Tierarzt aufsuchen, damit keine wertvolle Zeit verloren geht und dem Tier geholfen werden kann… nimm auch gleich eine Stuhlprobe von deinem Hund mit…

Als mein Hund angefangen hatte, vermehrt Gras zu fressen, hatte es mit seiner Bauchspeicheldrüse zu tun…
 

Sali

Super Knochen
Normale Mengen an Gras fressen meine Hunde auch, besonders jetzt im Frühling.. aber alles was über ein normales Maß hinausgeht, immer sofort abklären lassen, ob nicht eine Krankheit der Auslöser sein könnte… Deshalb gleich den Tierarzt aufsuchen, damit keine wertvolle Zeit verloren geht und dem Tier geholfen werden kann… nimm auch gleich eine Stuhlprobe von deinem Hund mit… Als mein Hund angefangen hatte, vermehrt Gras zu fressen, hatte es mit seiner Bauchspeicheldrüse zu tun…
Richtig, v.a. den Tip mit der Bauspeicheldrüse beachten! Hatte auch einmal so einen Fall, war mit entsprechender Behandlung gut in den Griff zu bekommen.
 

DOJO2

Super Knochen
Bekommen alle deine Hunde das gleiche Futter, oder schaust du individuell, was der einzelne Hund mag oder verträgt?
Ich sag es jetzt einmal so , auch wenn es hart oder falsch sein sollte .

Ich übernehme einen Hund der von einem auf den anderen Tag , seinen Platz verliert .
Dies waren bis jetzt , ein American .. 5 - 6 Jahre alt … ein Labrador 6 Jahre und
laut BILD , die damals 6 Jährige HÜNDIN .
Alle hatte ein PROBLEM .
Zum Futter : An und für sich füttere ich Acana und ich denke das dies nicht die schlechteste
Wahl für Hunde ist .
Der Labrador hat leider kein anderes Futter vertragen , wie das billige Trockenfutter
für Hunde . Bei allem anderen was ich versucht habe , hat er gekotzt und Durchfall .

Bei maximal 2 Hunden kann man auch leicht auf alles eingehen ,
was den Hund betrifft .

.
 
Oben