Mein Hund magert sehr stark ab

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Vor langer Zeit habe ich hier geschrieben:
Probleme mit meinem Hund | WUFF Forum

Dort habe ich jetzt eine Zusammenfassung geschrieben, was inzwischen passiert ist.

Mir geht es hier darum, was ich machen kann. Mein Hund magert immer mehr ab, obwohl er täglich zwei Dosen zu je 1.240 g frißt. Er besteht nur mehr aus Haut und Knochen.

Es handelt sich um einen Kurzhaar-Schäfer, der im Jahr 2011 geboren ist.

Wißt Ihr da Rat?

Leider kann der Tierarzt nicht so oft kommen, weil er sehr viel zu tun hat und ihm oft was dazwischenkommt.
(Derzeit sind viele Tierärzte wegen dem aktuellen Hühnerskandal in unserer Gegend im Dauereinsatz.)


Wurstel
 

Die2

Super Knochen
Gibt mehrere Ursachen:

Das Futter selbst: ist es nicht hochwertig braucht der Hund mehr. Nassfutter hat eine geringere Energiedichte als Trockenfutter (no-na dem Trockenfutter ist das Wasser entzogen). Unser Schäfer hat nach seiner schweren Erkrankung mit Nassfutter nicht zulegen können, erst nach Umstellung auf Trockenfutter ging es mit dem Gewicht bergauf.

Erkrankungen:
Durchfall (bzw Magen-Darmerkrankungen im allgemeinen), Parasiten, Unverträglichkeiten, Diabetes bis hin zu Krebs

Mehr Verbrauch als Nachschub- viel Bewegung, viel bei Kälte draussen etc.

Schreib zusammen was Dir sonst aufgefallen ist- wie ist das Fell, trinkt der Hund mehr, wie sieht der Kot aus, alle Abweichungen vom "normalen".

Fast 2500g Nassfutter sind schon viel, auch für eine Schäfernase. Lass zuerst vielleicht mal eine Kotprobe des Hundes anschauen, wenn da nichts rauskommt wäre eine Besuch beim TA (mit den oben erwähnten Notizen) sinnvoll.

Alles Gute
 

basam

Medium Knochen
Bin etwas verunsichert, in deiner Zusammenfassung schreibst du in einem Absatz dein Hund hat Darmkrebs, weiter unten schreibst du er wäre gesund, bis auf die Gewichtsabnahme.

Wenn er an Darmkrebs leidet kann dir fürchte ich nur ein Tierarzt helfen.
 

Caro1

Super Knochen
Wenn er zusätzlich stark abnimmt, lasse die Bauchspeicheldrüse testen.. Das geht schon ganz einfach über eine Stuhlprobe.
Sehr oft liegt es an der Bauchspeicheldrüse, weil das Futter nicht mehr verwertet werden kann, wenn sie nicht richtig arbeitet.. d. h. der Hund kann Unmengen an Futter fressen, nimmt trotzdem ab, weil das Futter nicht aufgenommen bzw nicht verwertet werden kann.. zudem so ein starkes abmagern immer gesundheitliche Gründe hat...
Sollte es die Bauchspeicheldrüse sein, hilft sehr schnell Almazyme.. aber bitte erst testen, geht innerhalb weniger Tage...
Alles Gute für deinen Hund...
 

Caro1

Super Knochen
Deine Geschichte liest sich ja furchtbar... Es tut mir sehr leid, was dir alles passiert ist..
Wirklich schlimm, wenn nicht mal die eigene Schwester zu einem bzw dem Familienmitglied Hund steht...

Weil du Probleme damit hast, einen Tierarzt zu bekommen bzw der nur selten Zeit hat, würde ich an deiner Stelle übers Internet Almazyme bestellen und deinem Hund unters Futter mischen.. damit kannst du nichts falsch machen, weil es auch einem gesunden Hund nicht schadet, laut meinem Tierarzt.
Mein Hund war genauso abgemagert weshalb ich ihm anfangs die doppelte Menge der Empfehlung ins Futter habe. Er hatte darauf wieder etwas zugenommen und konnte das Futter wieder verwerten. So wie die schreibst, dass er schlingt und ständig Hunger hat, passt das zur Bauchspeicheldrüse...

Es ist dieses Pulver, was du auch bei euch übers Internet bestellen kannst.. https://www.tiershop.de/Hunde/Hunde...MImbSyoeCF7gIVls13Ch1TUAQKEAQYASABEgKg6vD_BwE

Mein Hund war auch lebensfroh und zeigte keine Schmerzen.. aber sie können auch viel wegstecken... nur mit dem Almazyme hatte er wenigstens wieder etwas zugenommen und war nicht mehr so ausgehungert..

Gib mal Bescheid.. Ich drücke dir die Daumen..
 

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Ich denke, ich solte die Geschichte der letzten Zeit beschreiben:

Es war ja immer so, daß dieser Hund sein Futter immer irrsinnig schnell gefressen hat. Das war schon so, als wir ihn 2011 bekommen haben. Er hat immer so ca. 10 Sekunden gebraucht, um eine ganze Dose (1.250 g) zu fressen, das war für ihn immer normal.

Begonnen hat es damit, daß er vor zwei, drei Monaten plötzlich nicht mehr koten konnte. Er hat sich hingehockerlt zum Koten, aber es ist nichts gekommen. Da haben wir nach ein paar Tagen den Tierarzt angerufen, der ist dann auch gleich gekommen. Er hat ihm Spritzen gegeben und festgestellt, daß er einen Darmtumor hat. Dann hat sich die Sache gebessert, und der Hund hat dann wieder koten können. Dann hat ein Bekannter gemeint, der Fehler wäre der, weil der Auslauf des Hundes durch meine Schwester sehr begrenzt worden ist (zuerst durfte er nicht mehr in den Garten und dann hat mein Schwager auch noch den Zaun durch den Hof gezogen). Er bot an, meinen Hund über den Winter zu nehmen, da er einen großen Garten hat und sich der Hund dort wieder erholen könnte. Noch während ich mit ihm telefonierte, kam der Tierarzt und meinte nach der Untersuchung, daß sich der Tumor plötzlich stark vergrößert hat und der Hund vielleicht noch zwei Wochen leben wird. Also entschlossen wir uns, ihn nicht diesem Bekannten zu geben. Ich habe damals den Tierarzt gefragt, ob man den Tumor nicht operieren könnte, aber der Tierarzt sagte, daß das der Hund nicht überleben würde.

Wider Erwarten hat sich der Hund jedoch wieder gefangen. Der Tierarzt kam immer wieder (wenn auch seltener als geplant) und gab dem Hund irgendwelche Spritzen. Er meinte, es schaut gut aus. Dann jedoch magerte der Hund plötzlich sehr stark ab. Und zwar nahm er innerhalb von zwei, drei Tagen geschätzt drei Viertel seines Gewichtes ab. Man sah dann eigentlich nur mehr Rippen, die von der Haut überzogen waren. Auch hatte er plötzlich starken Haarausfall. Sein Appetit war ungebremst, aber er kotet jetzt viel mehr als normal, es kommt auf einmal geschätzt 1 kg Kot. Der Kot sieht auch anders als üblich aus, so grau mit einem Stich ins Grünliche. Sehr eigenartig.

Der Tierarzt hat ihm immer wieder Spritzen gegeben und auch Blut abgenommen, was nicht einfach war, denn mein Hund hat ihn dabei gebissen. Mein Freund muß den Hund sehr fest halten, wenn ihm der Tierarzt eine Spritze geben will, und dann muß der Tierarzt schnell weglaufen, denn sonst würde ihn der Hund beißen. (Das ist ja verständlich - für den Hund ist der Tierarzt ein Feind, der ihm Schmerzen zufügt.)

Der Tierarzt hat dann gesagt, daß der Hund einen eklatanten Eisenmangel hat. Weiters sagte er, daß er ab sofort kein Trockenfutter mehr bekommen soll, sondern nur mehr Dosenfutter. Daher bekommt er jetzt zwei 1.250-g-Dosen täglich. (Momentan sind es verschiedene Sorten der Marke clever, denn unser BILLA führt kein anderes Hundefutter mehr. (Früher hatte er auch Orlando, aber das war teurer und hat er nicht mehr, weil's keiner gekauft hat.)

Der Tierarzt hat ihm dann mehrmals ein Eisenpräparat gespritzt. Leider gibt es jetzt eine längere Pause, in der der Tierarzt nicht kommt, offenbar hat er Weihnachtsurlaub.

Immerhin hat der Hund in letzter Zeit wieder etwas zugenommen. (Das Foto, das ich hier reingestellt habe, war von gestern vormittag.) Da sieht man, daß es sich eh schon etwas gebessert hat, der Haarausfall ist nicht mehr so stark.) Der Appetit des Hundes ist die ganze Zeit gleich geblieben.

Mein Freund glaubt nicht, daß der Hund Parasiten hat, denn dann hätte das der Tierarzt ja bemerkt.


Wurstel
 

Caro1

Super Knochen
Ich habe nicht geschrieben, dass dein Hund Parasiten hat, sondern dass man den Kot zur Untersuchung auf Bauchspeicheldrüse beim Tierarzt abgeben kann... Wenn die Bauchspeicheldrüse das Futter nicht mehr verwerten kann, ist das im Kot (Labor) zu erkennen... Ein einfacher aber Lebensnotwendiger Test, weil dein Hund sehr abgemagert aussieht und du geschrieben hast, dass er trotz Futter weiter stark abnimmt. Und weil du geschrieben hast, dass dein Tierarzt eben nicht kommen kann, deshalb Kotprobe zu einem Tierarzt/Tierklinik bringen und auf Bauchspeicheldrüse testen lassen..
 

Cato

Super Knochen
Ich kopiere hier her noch mal, was ich im anderen Thread geantwortet habe und wiederhole: bitte gib deinen Hund ab, am besten zuerst einmal in ein Tierheim! Dechanthof zB ist sehr nett, dort kümmern sie sich gut. Oder wo auch immer du einen Platz für ihn bekommst!!!

Du kannst ihm nicht einmal ein halbwegs angemessenes Leben bieten, nicht einmal ausreichende medizinische Behandlung!
Der Hund ist wirklich arm, wenn er bei dir bleiben muss!
—————————-


Was soll man dazu noch sagen?
Der arme Hund!

Der hatte damals schon nicht das beste Leben bei dir, aber jetzt ist es wohl ganz im Argen.
Ich würde versuchen, ihn abzugeben! Sogar ein gutes Tierheim wäre noch besser als seine jetzige Situation.
Wenn du ihn liebst, dann tu das für ihn! Du kannst dich nicht gut um ihn kümmern, das solltest du inzwischen erkennen.

Zum Futter: 1240 gr Dosen sind das billigste Zeug, das es gibt. Da wäre ( gutes ) Trockenfutter noch besser. Kauf deinem Hund zumindest jetzt hochwertiges Futter. Das kostet leider mehr, er braucht wohl momentan bis zu 2x 800 gr Dosen, die pro Stück mindestens 3,50€ kosten, also 7-8€ am Tag. Vielleicht braucht er auch Enzyme zum Futter dazu, frag den TA danach!
Er sollte es in seinem Zustand auch unbedingt warm haben! Wenn er nicht ins Haus darf, sollte er zumindest einen geheizten Raum haben. Oder eine Hundehütte mit Infrarotlampe? Dann frisst er auch weniger, wenn er es warm hat, bzw. nimmt besser zu.

Bevor der TA kommt, Beißkorb anlegen!

In deiner Gegend gibt es mehrere Tierärzte, auch eine neue Klinik hat vor kurzem eröffnet. Vielleicht können die dort deinem Hund helfen?
 

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Jetzt muß ich mich schon wieder ärgern.
Ich wollte den Rest vom Erdäpfelpüree zusammen mit dem Rest vom Faschierten Braten essen. Da sagt mir mein Freund, daß er das Erdäpfelpüree (das war noch ziemlich viel) meinem Hund gegeben hat. Also bitte! Erdäpfel für einen Hund...

Beim Tierarzt handelt es sich um den Herrn Dr. Tune Lazry. Kennt den jemand hier?


Wurstel
 

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Was wäre von diesen Hundefutter mit hohem Fleischanteil (also vom Dosenfutter) der drei hier genannten Marken zu halten?
Hundefutter mit hohem Fleischanteil | DAS FUTTERHHAUS (dasfutterhaus.at)

Leider schreiben die keine Preise auf ihre Webseite.

Mein Freund kauft das Hundefutter normalerweise beim OBI, weil es dort noch billiger als in den Supermärkten ist. Ich weiß aber augenblicklich nicht, welche Marke das ist, weil davon keines mehr da ist. (Letztens hat er beim BILLA das Hundefutter von Clever gekauft, und zwar in den Sorten Rind-Nudeln und Lamm-Reis. Andere Sorten waren offenbar nicht da.) Ich habe ihn gefragt, warum er nicht wenigstens zum Unimarkt gefahren ist, die haben eine größere Auswahl beim Hundefutter, aber er hat das abgelehnt, weil der Unimarkt viel weiter weg ist (okay, 3,5 km vs. 500 m).

Welches Hundefutter würdet Ihr für meinen Hari (Kurzhaar-Schäfer, geboren 2011, normalerweise ca. 40 kg, jetzt geschätzte 10 kg) empfehlen?


Wurstel
 

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Beißkorb haben wir keinen mehr. Den letzten hat er beim Anlegen zerbissen, als wir ihn mit dem Anrufsammeltaxi zur Hundeschule bringen wollten. Daraufhin hat sich der Taxifahrer geweigert, uns zu transportieren.


Wurstel
 

Cato

Super Knochen
Futterempfehlung ist schwierig, solange man die gesundheitlichen Probleme deines Hundes nicht genau kennt.
Frag doch deinen behandelnden Tierarzt, worauf du bei Hari besonders achten solltest.
( Viel/ wenig Protein, viel/wenig Fett, besonders leichtverdaulich oder besonders energiereich - das kommt alles ganz darauf an, welche Probleme er tatsächlich hat)

Was sagst du zu meinem Ratschlag, den Hund abzugeben?
Er kommt nie hinaus bei dir, ist im kleinen Hof eingesperrt, darf nicht einmal ins Haus?!
Er ist arm, das ist alles nicht in Ordnung so wie es ist!

Beißkorb: sowas kann er nicht so leicht zerbeißen: https://www.amazon.de/dp/B007ZTY8DO/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_6NW9Fb8SCJWJA?_encoding=UTF8&psc=1
 

Wurstel

Junior Knochen
Wurstel


Soeben war der Tierarzt da, aber nur zwei Minuten lang. Ich konnte nur ganz kurz mit ihm sprechen. Der Tierarzt sagt, daß der Hund keine Parasiten hat und daß die Bauchspeicheldrüse in Ordnung ist.

Ich habe meinem Freund gesagt, daß wir zum Futterhaus fahren und mal dort ein Hundefutter kaufen können. Er lehnt das aber ab.Er wird das Hundefutter wieder beim OBI kaufen, weil es dort viel billiger als beim BILLA ist. Ich habe ihm auch den Link zu diesem Thema geschickt, aber er hat mir gerade gesagt, daß er den nicht mal angeschaut hat. Er hat mir gesagt, ich soll nicht auf das hören, was die Leute in irgendwelchen Foren schreiben. (Ich bin mit seiner Ansicht nicht einverstanden.)

Naja. Werde ich halt übers Internet Hundefutter beziehen. Ich weiß nicht, ob das Futterhaus liefert.


Wurstel
 

Cato

Super Knochen
Fressnapf liefert, Zooroyal.at liefert, und ungefähr 100 andere...;-)

Was ist nach Meinung des TA der Grund für das Untergewicht deines Hundes?

Die neue Tierklinik Tulln ist übrigens 5 Autominuten / 5 km von euch entfernt! Tel 02272 65546
 
Zuletzt bearbeitet:

Cato

Super Knochen
Schau mal, das ist erstens sehr günstig, zweitens wird es vom Fressnapf geliefert, und drittens ist es speziell dazu geeignet, untergewichtige Hunde ein wenig aufzupäppeln:

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben