Milben beim Hund - Wie werde ich sie los?

Julius_Se

Neuer Knochen
Hallo ihr Lieben! Mein Name ist Julius und ich bin hier neu im Forum!

Wir haben eine Labrador-Hündinn (Sarah) und die kratzt sich seit Wochen. Das geht jetzt schon so weit, dass sogar schon Fell mit rausgekratzt wird.
Wir haben uns dazu dem mächtigen GOOGLE bedient und heraus gefunden, dass es vermutlich Grasmilben sind. Leider habe ich hier im Forum nichts darüber gefunden, sodass ich dieses Thema mal als neues Topic erstellt habe.

Habe zu dem Thema eine Infoseite https://grasmilben-hund.de gefunden. Da gab es Infos zu den Mistviechern aber meine Frage an die erfahrenen Hundebesitzer lautet:

Reicht das pure Auskämmen und shampoonieren aus oder nutzt ihr noch andere Mittel (zum Beispiel "danach") um die Viecher fernzuhalten? Auf der Seite wird Bio-Kokosöl empfohlen. Habt ihr das schonmal probiert?

Freue mich auf Eure Erfahrungen und viele Grüße,

Julius
 

OldHag

Super Knochen
Die erfahrene Hundebesitzerin hält nichts von Ferndiagnosen via Internet und rät deshalb:

Ab zum Tierarzt und abklären lassen, was zu Juckreiz führt, denn das kann viele Ursachen haben.
Sacorpes Milben, Pilzbefall, Nahrungsmittelallergie, andere Allergien

Wer sich auf Tante Google verlässt, spielt unter Umständen mit dem Leben, zumindest aber mit der Gesundheit seines Hundes.

PS: solltest du hier auf auf Werbe/Linktour sein ( was gerade in jüngster Zeit öfter mal vorkommt) dann tu das da, wo keine Lebewesen betroffen sind.
Wenn nicht entschuldige ich mich schon mal prophylaktisch.
 

basam

Junior Knochen
Kann mich OldHag nur anschließen, geh zum Tierarzt. Du kannst nicht wissen woher der Juckreiz kommt.

Versteh nicht wie man seinen Hund wochenlang leiden lassen kann. Wenn du eine Diagnose hast melde dich wieder, dann kann dir vielleicht jemand Tipps geben, aber nicht vorher.
Schöne Grüße
 
Oben