Monoklonaler Antikörper Nerve growth factor -Erfahrungen

Okie

Neuer Knochen
Hi, ich hab einen Goldie 12,5 Jahre alt. Er hat auch Arthrose und Cauda Equina. Ich hoffe, er wird auch mindestens so alt wie Deine Labradordame☺Was machst Du außer der Spritze? Meiner hat sie heute auch bekommen, ansonsten gehen wir regelmäßig zur Physiotherapie und er bekommt Mittelfrequenzstrom. Hast Du noch mehr Tipps für uns? Ich sag schon mal lieben Dank und liebe Grüße
 

Annalisa18

Neuer Knochen
Hi, ich hab einen Goldie 12,5 Jahre alt. Er hat auch Arthrose und Cauda Equina. Ich hoffe, er wird auch mindestens so alt wie Deine Labradordame☺Was machst Du außer der Spritze? Meiner hat sie heute auch bekommen, ansonsten gehen wir regelmäßig zur Physiotherapie und er bekommt Mittelfrequenzstrom. Hast Du noch mehr Tipps für uns? Ich sag schon mal lieben Dank und liebe Grüße
Hallo Okie,
dein Opi wird bestimmt so alt (y) Seit gut 8 Jahren bekommen meine Beiden (habe noch einen ca.10-jährigen Labrador) täglich 1EL gutes Kürbiskernöl und 1 gut gehäufter TL Traubenkernpulver. Ein Tipp von Tamme Hanken den ich persönlich kennenlernen durfte. Und immer viel Wasser.
Meine TÄ ist über die jährlichen Blutwerte immer erstaunt. Alle Werte im Referenzbereich!! Bei Beiden fast identisch :giggle:. Vielleicht ist es das?
Auf dem Unterwasserlaufband war die Omi auch noch um die Muskulatur zu stärken. Bringt die "Stromtherapie" etwas? hatte ich auch schon überlegt... LG
 

Waldhexchen

Neuer Knochen
Meine Mischlingshündin, 6 Jahre alt, bekommt am Montag die 2. Spritze. Ich bin von der Wirkung und der wieder neuen Lebensfreude total begeistert.
 

Okie

Neuer Knochen
Hallo Okie,
dein Opi wird bestimmt so alt (y) Seit gut 8 Jahren bekommen meine Beiden (habe noch einen ca.10-jährigen Labrador) täglich 1EL gutes Kürbiskernöl und 1 gut gehäufter TL Traubenkernpulver. Ein Tipp von Tamme Hanken den ich persönlich kennenlernen durfte. Und immer viel Wasser.
Meine TÄ ist über die jährlichen Blutwerte immer erstaunt. Alle Werte im Referenzbereich!! Bei Beiden fast identisch :giggle:. Vielleicht ist es das?
Auf dem Unterwasserlaufband war die Omi auch noch um die Muskulatur zu stärken. Bringt die "Stromtherapie" etwas? hatte ich auch schon überlegt... LG
Hallo Annalisa, danke für Deine Antwort und die Tipps, werde ich mit aufnehmen ☺ Charly‘s Blutwerte sind auch top und die Arthrose ist nicht seine schlimmste Baustelle, allerdings sind geringe Schmerzen auch schon lästig, deshalb die Spritze. Und heute nach 5 Tagen geht er wie ein Junger. ☺ Werde dennoch bei seinem gewohnten Tagesablauf bleiben. 3 km schaffte er auch gut vorher noch. Die halbe Treppe zur Wohnung nimmt er nun beschwingt. Bin zufrieden und hoffe, so bleibt es. Mehr Sorgen macht mir das Cauda-Equina- Syndrom. Was speziell tust Du dafür? Ich hab mir ein Stromgerät geliehen, weil ich sooft nicht zur Therapie kann und will. Benutze es alle 2 Tage. Es entspannt ihn, sein Gangbild war auch vor der Spritze damit besser. Aber erst jetzt perfekt. Werde das Gerät wohl kaufen. Darauf gibt es Programme für Cauda Equina. Aber auch bei Inkontinenz etc. Das wird auch ein Thema, oder? Hat deine Omi damit schon Probleme? Ein Unterwasserlaufband wäre für meinen Charly auch toll 😊. Mal gucken. Ansonsten hat er es noch mit der Schilddrüse, ist aber gut eingestellt.
So, dann knuddel mal deine beiden, lg🤗
 

Annalisa18

Neuer Knochen
melde mich mal wieder... es sind jetzt 3 Wochen nach der ersten Spritze Librela. Aber ich kann keine durchweg positive Beurteilung geben, leider. Wir haben nach wie vor gute und schlechte Tag wie auch vor der Spritze. Ich werde keine 2. Spritze mehr setzen lassen. Ein Grund dafür ist, die Einschränkung und Einsetzen von weiteren Schmerzmitteln. Anna ist jetzt 18 Jahre und ich muss bei Bedarf auf z.B. Schmerzmittel zurückgreifen können, die auch entzündungshemmend sind. Mir ist einfach zu wenig bekannt über die Reaktion mit anderen Medikamenten.
Also "back to the roots" ;)
 

Anhänge

Okie

Neuer Knochen
melde mich mal wieder... es sind jetzt 3 Wochen nach der ersten Spritze Librela. Aber ich kann keine durchweg positive Beurteilung geben, leider. Wir haben nach wie vor gute und schlechte Tag wie auch vor der Spritze. Ich werde keine 2. Spritze mehr setzen lassen. Ein Grund dafür ist, die Einschränkung und Einsetzen von weiteren Schmerzmitteln. Anna ist jetzt 18 Jahre und ich muss bei Bedarf auf z.B. Schmerzmittel zurückgreifen können, die auch entzündungshemmend sind. Mir ist einfach zu wenig bekannt über die Reaktion mit anderen Medikamenten.
Also "back to the roots" ;)
 

Okie

Neuer Knochen
Hallo Annalisa, Glückwunsch nachträglich 🥰
Das ist schade, dass Librela nicht wirklich hilft. Wahrscheinlich liegt es auch an den anderen Baustellen, die ihr und auch wir haben ( CES)
Charly ging es richtig gut bis Tag 14. Morgens noch alles bestens, nachmittags kaum hoch gekommen und wollte auch nicht laufen (zum 1.x in seinem Leben) hab ihm 2 Tage lang Novalgin gegeben und Stromtherapie intensiv. Es geht ihm wieder gut. Sicher war es nur Muskelkater. Nicht dass ich ihn überlastet hätte, nein, genau wie vor Librela die gleichen Aktivitäten. Da die Hunde aber schmerzfrei werden, geben sie ihre Schonhaltung auf und beanspruchen Muskeln, die sie sonst geschont haben. Hat mir auch die TÄ im Telefonat bestätigt. Ich würde es wirklich mal mit Strom versuchen, Annalisa. Mittlerweile hab ich das Gerät gekauft und kann meinen Hund soweit selbst behandeln. Ich drücke ganz fest die Daumen. So süß schaut sie aus. LG
 

Anhänge

Annalisa18

Neuer Knochen
Danke Okie! Charly sieht aber auch gut aus... der würde Anna gefallen :giggle:
Warum ich kein Librela mehr spritzen lasse...
Unsere TÄ meine damals ich könnte übergangsweise noch Onsior und Novalgin zusätzlich zur gesetzten Spritze geben.
2 Tage darauf nachts ging es los. Es war so schlimm, dass ich dachte ich müsse Anna noch nachts einschläfern lassen.
Wir wanderten die ganze Nacht zusammen, sie hechelte sich die Seele aus dem Leib und der Kreislauf ging in die Knie.
Beim Laufen musste ich sie unterstützen. Es war einfach nur noch schrecklich. Habe dann mit der TÄ am nächsten Tag telefoniert und sie meinte es könnte eine Nebenwirkung von Novalgin sein. Aber wer weiß es schon so genau? Vielleicht war es auch eine Reaktion im Zusammenhang mit der Spritze? Ich habe auf jeden Fall alle zusätzlichen Medikamente abgesetzt und werde deshalb auch nicht nochmal spritzen lassen.
BITTE an alle die das lesen und auch Librela nehmen... ich möchte niemandem Angst machen, bei uns kann das eine Reaktion auf "irgendetwas" gewesen sein. Also bitte nicht verallgemeinern!! Hört auf euren Bauch ;)
Das mit der Stromtherapie überlege ich mir noch.
Heute ist Anna z.B. wieder fit wie ein Turnschuh und so nehmen wir eben jeden Tag wie er kommt.
Alles Liebe für Euch!!
 
Oben