Neu in diesem Forum

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Tamino

Super Knochen
Habe nachgelesen .....
Die Art der "Vermarktung" finde ich nun auch etwas merkwürdig. Ist schon klar, dass Pflegestellen, die für viele Tiere verantwortlich sind, jede Spende brauchen.
Aber @Peter bist du eh wirklich ganz sicher, Balou an die richtige Stelle vermittelt zu haben? Du sagst, du kennst sie seit Langem. Aber es kann dir doch nicht egal sein, wenn sie mit Unwahrheiten an Geld kommen wollen :confused:
:)

Ich würd sagen stark verkürzt, wobei "technische" Einzelheiten des langen Leidensweges des Kerlchens ja für Menschen, die helfen wollen, nicht wirklich wichtig sind....

und werbewirksam aufbereitet: wochenlanger Kampf in Wohnung ohne Wasser.....mich persönlichen macht so was schnell hellhörig...

aber grundsätzlich wird ja der Status quo ganz gut wiedergegeben, auch die Idee eines quasi Pullovers ohne innenliegende Nähte ist gut.....

problematisch wird es hier ja nur durch Ansagen, die von außen herangetragen werden:

"Ja, alles Blödsinn, deshalb steht es in Facebook anders geschrieben, als von dir behauptet.. fragt sich jetzt, wer die Wahrheit spricht.".
 

Caro1

Super Knochen
Nur: So etwas will man auf "facebook" nicht lesen, ist ja sooo langweilig... Was Karin F. da schrieb, ist doch viel kürzer und griffiger! Derartige Verkürzungen glaubt dann sogar eine "Caro1", und spinnt sich gleich ihre "böse-Nachbarn-Horrorgeschichten" dazu. Fazit: "facebook" funktioniert doch...! (Zumindest bei einer bestimmten Sorte von "facebook"-Leserinnen...)
Ja, so ist das mit Facebook, es funktioniert… und genau aus diesem Grund werden dort Nothunde vermarktet und Spendenaufrufe gestartet, weil so die Sorte „Facebook“ Leser- und Leserinnen erreicht werden, die in ihrer Gutgläubigkeit keinen Zweifel an solchen Geschichten haben, die mit herzzerreißenden Bildchen belegt werden…

Fazit: Tierschutz mittels Mitleidsmasche funktioniert, anstatt der soooooooo langweiligen Wahrheit, muss man nur ordentlich auf die Tränendrüse drücken, um so die Spendenbereitschaft zu erhöhen…
 

Seniorenpeter

Gesperrt
Medium Knochen
Fazit: Tierschutz mittels Mitleidsmasche funktioniert, anstatt der soooooooo langweiligen Wahrheit, muss man nur ordentlich auf die Tränendrüse drücken, um so die Spendenbereitschaft zu erhöhen…
Nö. Mit einem solchen Fazit willst Du nur von all dem Unsinn, den Du hier in diesem Thread gepostet hast, ablenken. Und all das Zeug, das Du hier zum Besten gegeben hast, ist mittlerweile "pulverisiert".

Ich als Nicht-Österreicher musste mich erst mal über die Bedeutung des Begriffs "Bassenatratsch" kundig machen - ich finde, dieser Begriff ist für Dein Vorgehen hier im Thread sehr zuftreffend.

Was sollte man gegen eine so moderate Frage nach Sachspenden einwenden wollen:


Wir freuen uns über Tipps und Spenden. dringend braucht er einen schmuseweichen Anzug ohne innenliegenden Nähten, Pentogen Vital von Dr. Wolz, Kokosöl und Biotin und Zink.
Wenn ich irgendwelche Flaschen mit dem Nahrungsergänzungsmittel "Pentogen Vital von Dr. Wolz" oder irgendwelche Dosen mit kaltgepresstem nativen Kokosöl für die Haut von Balou hier herumstehen hätte und nicht brauchen würde, wäre es für mich kein Ding, die Sachen sofort dort hin zu schicken - na und ??

Verkürzungen wie in "facebook" sind in Mode gekommen, damit die eingeschränkte Aufmerksamkeitsspanne ach so vieler "facebook"-UserInnen bloß nicht überstrapaziert wird. Und trotzdem droht "facebook" paradoxerweise Gefahr, weil sogar "facebook" immer noch zu "ausführlich" sei: Durch Twitter - 140 Zeichen müssen reichen (zumindest für Twitter-Konsumenten mit der Aufmerksamkeitsspanne einer vertrockneten Topfpflanze).

Sogar ein angehender amerikanischer Präsident schmiert seine Kurz-"Weisheiten" via Twitter in die Welt des aufmerksamkeitseingeschränkten Internets.

Ich bin zu alt für so einen Scheiß... (dies war unflätig, nichtsdestotrotz jedoch ein zutreffendes Zitat !)

Viele Grüße
 

EvaJen

Super Knochen
Ich mag so Sätze wie "ich bin zu alt für ....." überhaupt nicht , das hat nämlich definitiv gar nichts mit dem Alter zu tun .... ;)
 

jamie27

Super Knochen


Was sollte man gegen eine so moderate Frage nach Sachspenden einwenden wollen:
Und da ich weiß, daß da "eine Menge Kohle" vorhanden ist, will sich da bestimmt niemand ausgerechnet am Schicksal von Balou "bereichern".
wenn sie soviel geld hat, wie von dir geschrieben, dann sind spendenanfragen aber
schon unangebracht und unseriös! dann besorge ich alles, was der arme knopf braucht ohne großes " tamtam "und gut ist!
da hat caro recht -

ich habe hier ein mädchen, das sehr sehr teures futter braucht,
da sie nur sehr schwer verdaut. solange ich kann und " hab " wird dieses
futter aus eigender tasche betahlt !

spendenaufruf ist nur dann seriös, wenn ich selber NICHTS habe!
dann fragt man sich halt auch, ob dieser pflegeplatz wirklich der richtige war!?
 

Nirvanaratte

Super Knochen
Es ist aber schon ein Unterschied, ob man für den eigenen oder einen Pflegehund große Summen ausgibt.

Im Tierschutz ist man auf Pflegestellen angewiesen. Und die sind ehrenamtlich. Von dem her ist der Spendenaufruf durchwegs legitim. Weil ansonsten kann man es sich halt einfach nicht mehr leisten, kurzfristig Hunde aufzunehmen.
 

jamie27

Super Knochen
Es ist aber schon ein Unterschied, ob man für den eigenen oder einen Pflegehund große Summen ausgibt.

Im Tierschutz ist man auf Pflegestellen angewiesen. Und die sind ehrenamtlich. Von dem her ist der Spendenaufruf durchwegs legitim. Weil ansonsten kann man es sich halt einfach nicht mehr leisten, kurzfristig Hunde aufzunehmen.
tattoo WAR ein pflegehund - sie blieb schlussendlich!
ich hatte zuvor auch pflegehunde - und da bekommst du zB futter vom der zuständigen
tierschutzverband ;) auch mäntelchen usw...

natürlich ist ein tierschutz auf pflegestellen angewiesen und gott sei dank
gibt es solche menschen :)

von privat an privat ist es was anderes , aber wenn jemand "kohle " wie beschrieben hat ...
- dann ist es für mich - unseriös! -

meine hochachtung dennoch, an peter - der sich dem armen kerl angenommen
hat ohne zu zögern... tolle sache, respekt
 
Zuletzt bearbeitet:

EvaJen

Super Knochen
Ist die entscheidende Frage nicht eigentlich wie es dem Hund dort geht und nicht wer den Mantel oder die Nahrungsergänzungsmittel bezahlt ?

Im übrigen ist das hier ein Vorstellungsthread von SEniorenpeter und von Balou, vielleicht wäre es angebracht einen Thread über Tierschutz, Tierschützer von mir aus auf Facebook zu eröffnen. Professionelle Tierschützer handhaben das letztlich so gut wie immer so ... das kann man durchaus kritisch sehen, aber da braucht man jetzt nicht die Seriösität dieser einen Dame anzweifeln, die keiner kennt außer Seniorenpeter. Für alte , kosten- und pflegeintensive Hunde stehen die Interessenten jedenfalls nicht Schlange.
 

angie52

Super Knochen
Ich mag so Sätze wie "ich bin zu alt für ....." überhaupt nicht , das hat nämlich definitiv gar nichts mit dem Alter zu tun .... ;)
;)Ja, das auch ...

Und ich mag es nicht, wenn jemand, der hier aus 1. Hand berichtet von einem armen vernachlässigten Hund, den er vorübergehend aufgenommen hat, um ihn vor Schlimmerem zu bewahren, und um ihn gesundzupflegen, angegriffen wird, nur weil man ihn nicht leiden kann.

Solche Methoden auf FB, an Spendengelder heranzukommen, mag ich allerdings auch nicht. So viel "Kohle" dürfte dort wieder auch nicht vorhanden sein, wenn man auf die Mitleidsdrüse drücken und ein bisserl was verdrehen muss, um Geld für die Versorgung wahrscheinlich ALLER Tiere, die dort leben, zu bekommen. Die Wahrheit würde ja eh schon reichen.

Peter hat jedenfalls um keine Spende gebeten, sondern nur berichtet, wobei ich mich über jeden Fortschritt von Balou gefreut habe.
Verschiedene Mäntelchen habe ich auf den Fotos auch gesehen, vielleicht war ja kein besonders warmes dabei ...

Ich denke, es ist schon schlimm genug, einen Hund abgeben zu müssen, man muss demjenigen nicht noch ans Bein pinkeln.
 

Seniorenpeter

Gesperrt
Medium Knochen
Ich kann nur wiederholen, daß ich der festen Überzeugung bin, Balou in bestmögliche, mir seit vielen Jahren bekannte Hände weiter gegeben zu haben. Wie man allein anhand dieser beiden Sätze:

Wir freuen uns über Tipps und Spenden. dringend braucht er einen schmuseweichen Anzug ohne innenliegenden Nähten, Pentogen Vital von Dr. Wolz, Kokosöl und Biotin und Zink.
einen Pflegeplatz oder eine endgültige Heimat für einen Hund als "seriös" oder "unseriös" kategorisieren kann, ist für mich nicht nachvollziehbar. Aber ich will da niemandem meine Ansichten aufdrängen - jede/r soll sich da sein eigenes Bild formen.

Ich will hier auch keine "Werbung" für Karin F. "schieben", daher nur noch eine Beschreibung von dritter Seite. Bei Vorstellungen ihrer Publikationen heißt es in etwa:


Karin Petra F. ist Diplombiologin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, NLP-Master, TTouch-Instructor, Hunde-Physiotherapeutin und Gesundheitsberaterin der Reformhaus-Fachakademie. Sie arbeitet seit vielen Jahren mit schwierigen Hunden und gibt Seminare für Hundebesitzer und Nichthundehalter im gesamten deutschsprachigen Raum.
Und schlussendlich: Den ganzen "facebook"-Rummel im Allgemeinen und den der Karin F. im Besonderen kapiere ich wirklich nicht - ich bin tatsächlich wohl zu alt dafür...

Viele Grüße
 

jamie27

Super Knochen
... das kann man durchaus kritisch sehen, aber da braucht man jetzt nicht die Seriösität dieser einen Dame anzweifeln, .
das bleibt bitte jedem selber überlassen für mich wirkt es eben so...
- bin aber schon wieder weg...

shana! danke :) gefällt mir
mag ich auch nicht.

peter, geht ja nicht um deine perönlichkeit, sondern um jemand der anscheinend
genung geld hat, aber menschen mit einer - anscheinend nicht wahren geschichte - um spenden fragt.
wenn es " dich " bzw deiner bekannte jetzt nicht betreffen würde - würdest du es vielleicht auch etwas anderst sehen.

dennoch finde ich es großartig das du dem kleinen mann geholfen hast :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Caro1

Super Knochen
Und schlussendlich: Den ganzen "facebook"-Rummel im Allgemeinen und den der Karin F. im Besonderen kapiere ich wirklich nicht - ich bin tatsächlich wohl zu alt dafür...
Es ging nicht um den Facebook Rummel, sondern darum, dass falsche Angaben gemacht wurden, um Balou besser zu vermarkten, wir du es nennst… und warum solltest du auf einmal zu alt für Facebook sein:

Wie Karin F. Balou und sein Schicksal "vermarktet" (indem sie bei ihren "facebook"-Freundinnen um Mäntelchen und Lekkerlis wirbt), ist ihre und nicht meine Sache. Ihren "facebook"-Rummel, vor allem die Quantität, kann ich kaum nachvollziehen, aber "facebook" ist ja auch nicht mein Ding, und sie ist auch nicht die Allein-Pflegende ihrer Tiere, hat deshalb wohl genug Zeit für diesen Rummel...
Du bist da genauso fleißig unterwegs wie hier.. oder du hast einen Doppelgänger, der nicht nur deinen Namen sondern auch deine Themen, was den Gnadenhof betrifft, teilt.. zudem jetzt alle Beiträge und Seiten nicht mehr öffentlich sind, in denen um Spenden für Balou gebeten und die Bankverbindungen mitgeteilt wurden…

Aber letztendlich ging es um die falschen Angaben, wie das Schicksal eines Nothundes vermarktet wird, wie du es nennst.. Alle sind gleich, nur einige sind gleicher...
 

Caro1

Super Knochen
;)
Und ich mag es nicht, wenn jemand, der hier aus 1. Hand berichtet von einem armen vernachlässigten Hund, den er vorübergehend aufgenommen hat, um ihn vor Schlimmerem zu bewahren, und um ihn gesundzupflegen, angegriffen wird, nur weil man ihn nicht leiden kann.
Wieso sollte ich Seniorenpeter nicht leiden können, wenn man Nothunde bzw deren "Vermarktung" wie er es nennt, hinterfragt..
Es ist auch nicht das erste mal, dass solche Themen im Wuff aufgegriffen werden.. Also ich kann dir sagen, dass das nicht stimmt, dass ich es aufgegriffen hätte, weil ich ihn angeblich nicht leiden kann.. auf so einen Gedanken muss man erst mal kommen.. Aber das Schicksal von Balou ging wie ein Lauffeuer durch Facebook, weshalb es mich gewundert hat, dass die Angaben über Balou nicht stimmen, was dann hier ins lächerliche gezogen wurde.. und es ist auch nicht üblich, dass Pflegestellen Nothunde derart vermarkten.. ganz im Gegenteil, der größte Teil der Menschen die Nothunde aufnehmen, kommen selbst für deren Pflege auf...
 
Zuletzt bearbeitet:

EvaJen

Super Knochen
Wie wärs wenn die Facebookler unter euch die Dame direkt dort darauf ansprechen, anstatt hier Bassena-Tratsch zu betreiben ?

Offenbar bewegt das ja hier einige ungemein, wer für diesen ominösen Hundemantel aufkommen wird, mir ist das egal ... ich bin zwar nicht zu alt für Facebook aber zu desinteressiert am Geschehen dort.
 

Seniorenpeter

Gesperrt
Medium Knochen
Es ging nicht um den Facebook Rummel, sondern darum, dass falsche Angaben gemacht wurden, um Balou besser zu vermarkten, wir du es nennst… und warum solltest du auf einmal zu alt für Facebook sein:

Du bist da genauso fleißig unterwegs wie hier..
Ich bin auf "facebook" nicht aktiv, weder unter meinem noch unter einem anderen Namen. Schätzeken, lass Dich am besten mal untersuchen - irgendwas tickt da nicht richtig...

Viele Grüße
 

angie52

Super Knochen
Aber das Schicksal von Balou ging wie ein Lauffeuer durch Facebook, weshalb es mich gewundert hat, dass die Angaben über Balou nicht stimmen, was dann hier ins lächerliche gezogen wurde.. und es ist auch nicht üblich, dass Pflegestellen Nothunde derart vermarkten.. ganz im Gegenteil, der größte Teil der Menschen die Nothunde aufnehmen, kommen selbst für deren Pflege auf...
Da ich bei Facebook bin, bekomme ich alle möglichen und unmöglichen Meldungen. Trotz der Cookies musste ich nach Balou erst suchen.

Genau das hat Seniorenpeter getan, was wirfst du ihm also vor?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben